Fahrrad Pannenspray Test: Die besten Fahrrad Pannensprays im Vergleich!

Fahrrad PannensprayWer kennt es nicht, das entwaffnende Gefühl mit einem platten Reifen mitten in der Wildnis zu stehen? Gerade war die Radtour noch ein kleiner Traum, erholsam und der perfekte Ausgleich zum Alltag und nun steht man vor der Frage, wie man das Problem am besten beheben kann.

Natürlich kann man es sich schwer machen, und das entsprechende Rad ausbauen und den defekten Schlauch austauschen. Doch das braucht Zeit, Werkzeug, eine Fahrradpumpe und einen entsprechenden Ersatzschlauch.

Aber es geht auch einfacher. Mit einem Fahrrad Pannenspray ist das Problem in kurzer Zeit behoben, ganz ohne Werkzeug, und vor allem ohne großen Aufwand. Doch was taugen diese Pannensprays, wofür sind sie gemacht und was muss man beachten?

Alles dazu erfährst du in diesem umfassenden Fahrrad Pannenspray Test. Denn wir haben alles für dich zusammengetragen, über Empfehlungen bis hin zu Testsieger, um dich zu unterstützen das beste Fahrrad Pannenspray zu kaufen.

Pannenspray kann bei allen gängigen Schlauchen verwendet werden. Es darf jedoch nicht einem klassischen Dichtmittel vertauscht werden. Dieses ist lediglich dazu da um schlauchlose Reifen nachzudichten, und nicht geeignet für eine Panne unterwegs.

Die meisten Pannensprays unterscheiden sich für den Endverbraucher vor allem in der Größe und Handhabung, weniger im Dichtmittel selbst. Wer welches Handling bevorzugt, ist hier auch ein wenig Geschmacksache.

Vorschau
Testsieger
LIQUI MOLY 6056 Bike Tyre Fix 75 ml
Preis-Tipp
Rema Tip Top FAHRRADPANNENSPRAY 75
Hochwertig
Pannenspray Zefal Fahrrad Flickzeug Repariert platte Reifen sofort, ohne den Reifen ausbauen zu...
Titel
LIQUI MOLY 6056 Bike Tyre Fix 75 ml
Rema Tip Top FAHRRADPANNENSPRAY 75
Pannenspray Zefal Fahrrad Flickzeug Repariert platte Reifen sofort, ohne den Reifen ausbauen zu...
Kundenbewertung
Preis
12,03 EUR
7,85 EUR
8,99 EUR
Testsieger
Vorschau
LIQUI MOLY 6056 Bike Tyre Fix 75 ml
Titel
LIQUI MOLY 6056 Bike Tyre Fix 75 ml
Kundenbewertung
Preis
12,03 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Rema Tip Top FAHRRADPANNENSPRAY 75
Titel
Rema Tip Top FAHRRADPANNENSPRAY 75
Kundenbewertung
Preis
7,85 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Pannenspray Zefal Fahrrad Flickzeug Repariert platte Reifen sofort, ohne den Reifen ausbauen zu...
Titel
Pannenspray Zefal Fahrrad Flickzeug Repariert platte Reifen sofort, ohne den Reifen ausbauen zu...
Kundenbewertung
Preis
8,99 EUR
Weitere Infos

Was ist ein Pannenspray?

Den Nutzen eines Pannensprays kann man leicht erklären. Ein Pannenspray ist eine kleine Kartusche mit einer flüssigen Dichtmischung, welche mittels Luftdruck in einen defekten Fahrradschlauch eingeführt wird.

Diese Dichtmischung verschließt das Loch im Schlauch und der verbleibende Luftdruck in der Kartusche pumpt Gleichzeit den Schlauch mit Luft auf. So kann man trotz eines Defektes im Schlauch nach kürzester Zeit wieder auf das Fahrrad steigen, und die geplante Tour fortzusetzen. Ganz ohne Ausbau und Werkzeug.

Jede Dose Pannenspray kann nur ein einziges Mal verwendet werden, und ist zum kurzfristigen Einsatz gedacht. Die enthaltene Menge Pannenflüssigkeit reicht also gerade für einen Schlauch aus. Zwar geben manche Hersteller auch eine Füllmenge von bis zu zwei Schläuchen an, aber zu empfehlen ist das in den meisten Fällen nicht.

Zum einen, weil in den seltensten Fällen die komplette Flüssigkeit im Schlauch landet und ein Verstauen des angebrochenen Sprays so etwas unschön enden kann, zum anderen, weil der übrige Druck meistens nicht ausreicht, um einen zweiten Reifen auf den richtigen Druck zu bringen.

Unserer Erfahrung nach ist das Pannenspray dennoch ein Tool, was seinen Anschaffungspreis von ca. 10 Euro wert ist. Da ist nicht viel Platz wegnimmt und für jeden leicht zu handhaben ist, können wir es jedem Freizeitfahrer nur empfehlen, diesen Helfer in der Tasche zu haben.

Wie immer lohnt es sich, die Bewertungen und Kundenrezensionen zu lesen, um die Schwachstellen der jeweiligen Modelle leicht identifizieren zu können. Denn hier kann man gut feststellen, welches Produkt sich am besten für welchen Anwender eignet, und wann es sich lohnt, etwas mehr Geld auszugeben.

Wann wird ein Fahrrad Pannenspray eingesetzt?

Fahrrad Pannenspray wird dann eingesetzt, wenn während einer Fahrt ein Defekt am Schlauch auftritt. Es dient dazu, die Fahrt möglichst schnell weiterzuführen, ohne dem Fahrer großen Aufwand zu bescheren.

Das Pannenspray ist ein Helfer, wenn man sich ohne Werkzeug und Ersatzschlauch auf den Weg gemacht oder technisch nicht in der Lage ist, unterwegs einen Schlauch zu wechseln (bspw. bei einem E-Bike).

Im Fahrrad Pannenspray Test hat sich jedoch gezeigt, und dies wird auch so kommuniziert, dass dieser Helfer lediglich eine Notlösung ist. Zwar ist es durchaus möglich, mit einem auf diese Weise reparierten Schlauch noch lange Strecken zurückzulegen, empfohlen wird jedoch ein schnellstmöglicher Austausch.

Jedes Pannenspray ist ausschließlich ein mal anzuwenden. Einmal angebrochen, kann es kein zweites Mal verwendet werden. Zum einen, weil der restliche Druck nicht ausreichen würde, um den Reifen wieder zu füllen, zum anderen, weil die enthaltene Pannenflüssigkeit genau für einen Reifen gemacht ist.

Welche Vor- und Nachteile hat das Fahrrad Pannenspray?

So verlockend es auch klingt, einen defekten Schlauch mit nur einem Handgriff zu reparieren und sich so den Gang zur Werkstatt oder in den eigenen Keller zu sparen, so hat das Produkt sowohl Vor- als auch Nachteile.

Welche das sind haben wir ausführlich getestet. Im direkte Fahrrad Pannenspray Vergleich schnitten hier einige Produkte besser ab als andere.

Vorteile:

  • Klein und leicht
  • Einfache Handhabung
  • Schnelle Notlösung
  • Keine Reparaturkenntnisse notwendig
  • Füllen teilweise den Schlauch direkt wieder mit Luft
  • Kein Werkzeug notwendig

Nachteile:

  • Nicht für dauerhaften Einsatz gedacht
  • Funktioniert nur bei kleinen Löchern
  • Reifen muss dennoch auf Dornen etc. kontrolliert werden
  • Verteilt sich bei größeren Löchern im Reifen

Hier wird nochmals deutlich, dass ein Fahrrad Pannenspray keinesfalls als Alternative zum Schlauchwechsel gedacht ist. Dafür sind die Einsatzmöglichkeiten schlussendlich doch zu begrenzt. Auch ist das Dichten des Lochs oft nicht von langfristiger Dauer.

Auf dem Weg zur Arbeit oder während einer Fahrradtour, also dann, wenn einfach nicht die Möglichkeit eines Wechsels besteht, ist das Pannenspray jedoch ein willkommener Retter in der Not. Durch seine Kompaktheit kann man es außerdem problemlos immer dabei haben.

Auch funktioniert ein Pannenspray nicht in jedem Fall. So ist das Produkt nur dann zuverlässig einsetzbar, wenn es sich um eine Punktierung des Schlauches auf der Lauffläche handelt, da sich die Pannenflüssigkeit an den Seiten des Schlauches nicht gründlich genug verteilen kann, um ein Loch zu verstopfen.

Auch musst du, wie bereits erwähnt, sichergehen, dass sich der Verursacher des Lochs nicht noch im Reifen befindet. Sollte die Dorne oder Scherbe nämlich noch im Mantel stecken, wird sie dir den Reifen bei entsprechendem Reifendruck einfach wieder punktieren.

Worauf beim Kauf eines Fahrrad Pannensprays achten?

Wenn du bei dem Kauf auf ein paar Eckpunkte achtest, steht dem guten Gefühl der Sicherheit während der nächsten Radfahrt nichts im Wege.

Auch wenn es offensichtlich erscheint, achte beim Kauf eines Fahrrad Pannensprays unbedingt darauf, dass es sich um eine Variante für Fahrräder handelt.

Varianten

Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch verschiedene Variante für Moped, Motorrad und Auto, welche du nicht für dein Fahrrad verwenden solltest.

Jedoch ist es unerheblich, welche Art Fahrrad du fährst. Das klassische Fahrradpannenspray funktioniert für Rennräder, MTB’s und Tourenräder gleichermaßen.

Denn egal ob ein schmaler Rennradreifen oder ein großvolumiger 29 Zoll Mountainbike Reifen, alle innenliegenden Schläuche können mit der Flüssigkeit gefüllt werden.

Adapter und Schlauch

Bei den meisten Fahrrad Pannensprays wird der entsprechende Adapter für dein Ventil bereits mitgeliefert. Da dies nicht in jedem Fall so ist, solltest du es beim Kauf überprüfen.

Bevor du dich dann für ein Mittel entscheidest, solltest du zuerst prüfen, welche Schläuche in deinem Fahrrad verbaut sind. Besonders wichtig ist in Erfahrung zu bringen, dass das beim Pannenspray mitgelieferte Adapter für dein Fahrrad passend ist.

Achte außerdem auf die angegebene Verarbeitungstemperatur. Diese wird je nach Hersteller mit etwa 5 – 30 Grad Celsius angegeben. Ist die Flüssigkeit kälter oder wärmer, kann das Dichtmittel nicht entsprechend anhaften und dichtet möglicherweise nicht wie vorgesehen ab.

Wir empfehlen außerdem eine Variante, welche mit einem Schlauch geliefert wird. Diese lassen sich wesentlich leichter handhaben und an das Ventil anbringen. Das verhindert eine Sauerei und macht die Anwendung der intuitiv.

Je besser der Anschluss ist, das bedeutet desto hochwertiger am Ende das Material, desto sauberer wird das Ganze. Dichtet das Ventil gut mit dem Adapter ab, geht nichts daneben und die Reparatur wird zu einer sauberen Angelegenheit. Hier unterscheiden sich die Produkte, wie schon erwähnt, mitunter deutlich.

Füllmenge und Anwendung

Im Fahrrad Pannenspray Vergleich sind die meisten Pannensprays durchaus zuverlässig. Unterschiede gibt es jedoch in der Füllmenge und Handhabung. So reichen manche Varianten theoretisch für 2 Schläuche, was die Anwendung entsprechend erfolgversprechender macht, andere hingegen nur für einen Reifen. Besonders bekannte Hersteller punkteten hier auch in der Handhabung.

Unabhängig vom Produkt sind Pannensprays sowohl für Draht- und Faltreifen geeignet, als auch für Schlauchreifen einsetzbar. Da Schlauchreifen jedoch oft mit einem französischen Ventil versehen sind, solltest du dich vorher informieren, ob du zur Verwendung eventuell noch einen Adapter benötigst. Dieser ist sehr günstig und kostet etwa einen Euro.

Lochgröße

Auch wenn Fahrrad Pannensprays nicht dafür gedacht ist größere Löcher zu schließen, geben die meisten Hersteller eine maximale Lochgröße an.

Diese liegt in den meisten Fällen bei etwa ein bis zwei Millimetern. Wenn der Hersteller keine genauen Angaben macht, gelten die ein bis zwei Millimeter ebenfalls.

Verstaubarkeit

Wenn du eine kleine Tasche an deinem Rad hast, solltest du außerdem die Abmaße des Sprays überprüfen. Nichts ist ärgerlicher, als ein Pannenspray, welches nicht in die Radtasche passt.

Die Maße unterscheiden sich hier oft deutlich voneinander, auch wenn das Volumen in den meisten Fällen gleich bleibt.

Was kostet ein Fahrrad Pannenspray?

Im Durchschnitt kostet ein Fahrrad Pannenspray je nach Hersteller zwischen 7,00 Euro und 12,00 Euro. Auch wenn alle den gleichen Zweck erfüllen, gibt es hier mitunter Qualitätsunterschiede zwischen namhaften Herstellern und einfachen Varianten aus dem Discounter. Schau also auf Kundenbewertungen und Rezensionen.

Oft lohnt hier ein Vergleich. Solltest du öfter unterwegs sein, kann es außerdem sinnvoll sein, wenn du direkt mehrere Pannensprays kaufst, da diese in höherer Stückzahl oft günstiger angeboten werden.

Solltest du aber auf Vorrat kaufen, stell sicher, dass du dein Pannenspray entsprechend der Hinweise auf dem Produkt lagerst. Nur so wird es lange und zuverlässig einsatzbereit sein.

Wie wird ein Pannenspray verwendet?

Die Anwendung des Pannensprays ist eigentlich ganz einfach. Wenn sich das Pannenspray auf Anwendungstemperatur befindet, das sind im Schnitt zwischen 5 und 30 Grad, kann das Befüllen losgehen.

Jedoch sollte man im Vorfeld den Reifen auf etwaige Stacheln oder Scherben kontrollieren. Der Reifen muss unbedingt im Vorfeld frei vom Verursacher des Schadens gemacht werden.

Auch lohnt sich die Verwendung nur dann, wenn sich das Loch in der Lauffläche befindet. Sollte also sichtbar sein, dass dein Mantel an der Seitenwand gerissen oder beschädigt ist und dies die Ursache für den defekten Schlauch ist, kannst du dir die Anwendung sparen.

Ist dies geprüft, kann das Einfüllen beginnen. Hierzu wird zuerst die komplette Luft vom Reifen abgelassen. Das ist nötig, damit sich das Dichtmittel gut und gleichmäßig verteilen kann.

Nun wird der Adapter auf das Ventil des Schlauchs geschraubt und das Mittel über den Sprühknopf eingeführt. Durch Drehen des Reifens wird das Dichtmittel nun gleichmäßig verteilt. Anschließend wird die restliche Luft im Behälter dafür genutzt, um den Reifen entsprechend aufzupumpen.

Natürlich kann man im Vorfeld nicht immer genau ausmachen, jedenfalls nicht ohne den Schlauch auszubauen, wie groß das Loch ist und an welcher Stelle es sich genau befindet. Dadurch ergibt sich das Risiko, dass es bei einem Loch welches sich am Rand befindet, oder doch größer ist als gedacht, eine kleinere Sauerei gibt.

Das bedeutet, dass sich das Dichtmittel in diesem Fall im kompletten Mantel verteilt, und diesen im schlimmsten Fall sogar unbrauchbar macht. Der Ausbau eines solchen Schlauches, verklebt im Reifen, ist auf jeden Fall nicht besonders spaßig, und sollte in der Werkstatt im Vorfeld angekündigt werden.

Wichtig ist, dass man Pannenspray nicht mit einem klassischen Dichtmittel vertauscht. Dieses wird lediglich für das Reparieren von sogenannten Tubeless Reifen verwendet. Die wenigsten Freizeitfahrer verwenden diese Reifen jedoch.

Daher sollte man darauf achten, auch wirklich Pannenspray für das Fahrrad zu kaufen, und nicht versehentlich auf ein Dichtmittel von Schwalbe und Co. zurückzugreifen, welche ebenfalls Tubeless Reifen herstellen.

So ist ein herkömmliches Pannenspray eher ein Reparaturset als ein reines Dichtmittel. Denn es bietet alles in einem.

Wird für ein Fahrrad Pannenspray Zubehör benötigt?

Um ein Pannenspray für dein Fahrrad zu verwenden, brauchst du normalerweise keinerlei Zubehör. Wenn du sportlich ambitionierter fährst, und mit einem MTB oder einem Rennrad unterwegs bist, kann es jedoch hilfreich sein, eine kleinere Luftpumpe dabei zu haben.

Mit dieser kannst du garantieren, dass dein Reifen nach Benutzung des Sprays wieder auf einen optimalen Druck kommt. Die meisten Pannensprays haben jedoch ausreichend Luftdruck bereit, um den Reifen wieder fahrbar zu machen.

Sollte dein Pannenspray nicht für dein Ventil ausgelegt sein, macht außerdem ein entsprechender Adapter Sinn.

Für die Verwendung des Pannensprays ist kein Werkzeug nötig. Weder das Rad noch der Reifen muss ausgebaut werden, um es zu verwenden. Auch eine Luftpumpe ist nicht zwingend notwendig.

Handelt es sich bei dem Pannenspray deiner Wahl um ein besonders voluminöses Modell, solltest du schauen, ob der Hersteller vielleicht eine Halterung anbietet. Manche Firmen haben so eine Halterung entwickelt, um das Spray direkt am Rad anbringen zu können.

Dies ist besonders für sportliche Fahrer praktisch, die das Rad im Grunde nicht außer Sicht lassen. An einem Stadtrad macht dies weniger Sinn, da das Risiko eines Diebstahls doch recht hoch ist.

Für wen lohnt sich ein Pannenspray?

Die Vorteile eines Pannensprays liegen nunmehr auf der Hand. Auch wenn es kein Wundermittel für jeden Defekt ist, kann es dennoch nützlich sein, um bei einem normalen Platten schnell Hilfe zu leisten, und dich in kurzer Zeit wieder auf dein Rad zu bringen.

Mit diesem kleinen und nützlichen Tool ersparst du es dir, jede Menge Werkzeug mitzunehmen, welches andernfalls für den Ausbau des Rades und der Abnahme des Reifens notwendig gewesen wäre.

Abhängig davon, ob dein Rad einen Schnellspanner besitzt oder nicht, wären das ein 15ner Maulschlüssel, eine Luftpumpe, einen Ersatzschlauch und 3 Reifenheber. Alles zusammen nimmt oftmals mehr Platz weg, als ein kleines Pannenspray.

Mittlerweile gibt es gerade im Sportbereich sehr kleine Kartuschen, welche mit CO2 gefüllt sind, um einen Reifen in kurzer Zeit auf einen Druck von bis zu 8 Bar zu bringen. Sollte dein Fahrrad über Schnellspanner verfügen, kann auch das Rad unkompliziert entfernt werden.

Im Grunde benötigst du nun also lediglich einen Satz Reifenheber, ein Kartuschenset und einen neuen Schlauch. Wenn du etwas geübt im Umgang mit dem Material bist, ist ein Schlauch in Handumdrehen getauscht. So dauert ein Wechsel in bei einem Profi nur knapp 5 Minuten.

Die gleiche Zeit benötigt man, um das Reparaturspray einzusetzen. Anstatt behelfsweise mit einem Reparaturspray zu arbeiten, kann es Sinn stiften den Schlauch direkt zu wechseln. Gerade, wenn du etwas schneller unterwegs bist.

Denn kommt es spontan dazu, dass sich die Dichtmasse wieder löst, kann es andernfalls zu unschönen Situationen auf der Straße kommen. Dies ist besonders dann relevant, wenn du mit höherer Geschwindigkeit unterwegs bist.

Wodurch zeichnet sich ein gutes Pannenspray aus?

Ein gutes Pannenspray hat ein paar interessante Aspekte. Zum einen ist die Füllmenge des Sprays nicht allzu knapp bemessen. Im Schnitt sollten mindestens 100 ml vorhanden sein. So wird jeder Reifen gut gefüllt und mit entsprechender Luft versorgt.

Hilfreich ist außerdem ein Pannenspray mit Schlauch. Dies wird auch in den unterschiedlichen Bewertungen immer wieder lobend hervorgehoben. Der Schläuche ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Handhabung.

Außerdem sorgt er dafür, dass das Spray nicht so exakt positioniert und gehalten werden muss. So gibt es keine Sauerei und es geht auch nichts daneben. Dies funktioniert natürlich nur, wenn am Ende des Schlauches auch ein guter Aufsatz angebracht ist, welcher den Schlauch auf dem Ventil des Fahrradschlauches hält.

Die Frage ist nun, halten Pannensprays was sie versprechen? Im Grunde kann man dies mit Ja beantworten. Da die meisten Hersteller lediglich versprechen, Löcher auf der Lauffläche von ca. einem bis zwei Millimeter zu verschließen, und alle Sprays dies im Test auch erfüllten, kann man als Käufer alles in allem zufrieden sein.

Besonders gute Sprays schaffen es teilweise auch Löcher und Risse von mehreren Millimetern, das heißt größer als 2 Millimeter, mit unter sogar bis zu fünf Millimeter lange Risse zu füllen. Hierfür gibt es jedoch keine Garantie, denn gedacht ist das Pannenspray für diesen Einsatz nicht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Pannensprays aller Art für den beschriebenen Einsatz geeignet sind. Im Fahrrad Pannenspray Test schnitten alle Produkte gut ab. Nur im Bereich Sport Bikes wurde die Auswahl etwas eingeschränkter.

Hier musst du auf die Füllmenge und den möglichen Luftdruck achten. Denn nicht alle Sprays Schafen 8 Bar auf deinen Rennradreifen zu bringen, und nicht alle Sprays schaffen es genug Dichtmittel in den Reifen zu pumpen, um 29 Zoll bei einem Mountain Bike aufzufüllen.

Im direkten Fahrrad Pannenspray Vergleich schnitten alle Dichtmittel gut ab. Unterschiede gab es nur im Design, also bezüglich der Größe des Produktes, und in der jeweiligen Handhabung.

Diese ist stark von der Qualität der Verpackung abhängig. Je hochwertiger diese konzipiert ist, desto einfach ist die Anwendung. Und je einfacher diese ist, desto sauberer ist die ganze Sache schlussendlich auch.

Führende Marken und Hersteller

Hersteller für Pannensprays gibt es mittlerweile sehr zahlreich. Die bekanntesten sind unter anderem Nigrin, Presto, com-four, TW24 und
Liqui Moly.

Neben bekannten Marken und Namen haben sich auch neue Firmen in das Feld gemischt. So bieten beispielsweise auch allgemeine Firmen rund um das Rad, wie zum Beispiel TipTop Pannensprays an.

Doch auch Hersteller für Autozubehör, wie zum Beispiel Zefal, hat derlei Produkte im Angebot.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

8 Bewertung(en), durchschnittlich: 2,75 von 5

Loading...