Gesichtsserum Test: Die besten Gesichtssera im Vergleich!

GesichtsserumDie Pflege von Haut und Gesicht hat einen wichtigen Stellenwert. Schließlich ist es den meisten Menschen wichtig, gut auszusehen. Insbesondere dann, wenn man sich häufig der Öffentlichkeit zeigt, etwa weil man beruflich viel unterwegs ist, oder mit anderen Menschen zu tun hat.

Aber auch im Alter wird die Haut schnell empfindlich oder gar faltig. Die richtige Pflege kann hier vorbeugen und hält die Haut nicht nur jung, sondern schützt sie zusätzlich auch noch.

Für die Gesichtspflege gibt es heute eine Vielzahl an Möglichkeiten. Über Cremes und Masken bis hin zum Gesichtsserum. Und selbst da muss man wieder unterscheiden. Denn: Es gibt eine schier unendliche Anzahl an Pflegeprodukten in allen Kategorien.

Für den ungewandten Leser ohne besondere Erfahrung und ohne professionelle Ausbildung, ist es da oft schwer sich zurechtzufinden und das passende Produkt zu finden. In diesem Gesichtsserum Vergleich erfährst du daher alles, was du über den Kauf von Gesichtsserum wissen musst und worauf du zum Beispiel bei der Auswahl und beim Vergleichen der Produkte achten solltest.

Am Ende dieses Berichts solltest du ganz ohne jede Erfahrung und ohne besonderes Fachwissen in der Lage sein, ein für dich passendes Gesichtsserum zu kaufen.

Vorschau
Testsieger
DER SIEGER 2020* - Hyaluronsäure Serum mit BIO-Aloe Vera und grünem Tee - VEGAN und HOCHDOSIERT -...
Preis-Tipp
Größe 60 ml. BIO Hyaluron Serum mit Vitamin C/E Hochkonzentriert. Dermaroller geeignet....
Hochwertig
BIO Vitamin C Serum hochdosiert & vegan | Natürliche Inhaltsstoffe | 50 ml Feuchtigkeitspflege für...
Titel
DER SIEGER 2020* - Hyaluronsäure Serum mit BIO-Aloe Vera und grünem Tee - VEGAN und HOCHDOSIERT -...
Größe 60 ml. BIO Hyaluron Serum mit Vitamin C/E Hochkonzentriert. Dermaroller geeignet....
BIO Vitamin C Serum hochdosiert & vegan | Natürliche Inhaltsstoffe | 50 ml Feuchtigkeitspflege für...
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
21,95 EUR
10,99 EUR
36,00 EUR
Testsieger
Vorschau
DER SIEGER 2020* - Hyaluronsäure Serum mit BIO-Aloe Vera und grünem Tee - VEGAN und HOCHDOSIERT -...
Titel
DER SIEGER 2020* - Hyaluronsäure Serum mit BIO-Aloe Vera und grünem Tee - VEGAN und HOCHDOSIERT -...
Kundenbewertung
-
Preis
21,95 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Größe 60 ml. BIO Hyaluron Serum mit Vitamin C/E Hochkonzentriert. Dermaroller geeignet....
Titel
Größe 60 ml. BIO Hyaluron Serum mit Vitamin C/E Hochkonzentriert. Dermaroller geeignet....
Kundenbewertung
-
Preis
10,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
BIO Vitamin C Serum hochdosiert & vegan | Natürliche Inhaltsstoffe | 50 ml Feuchtigkeitspflege für...
Titel
BIO Vitamin C Serum hochdosiert & vegan | Natürliche Inhaltsstoffe | 50 ml Feuchtigkeitspflege für...
Kundenbewertung
-
Preis
36,00 EUR
Weitere Infos

Was ist ein Gesichtsserum?

Gesichtscreme, Gesichtsmaske, Gesichtsserum, alles Pflegeprodukte für das Gesicht. Aber was genau ist denn eigentlich ein Gesichtsserum? Handelt es sich hier nur um ein anderes Wort für Gesichtscreme? Die Antwort muss ganz klar lauten: nein!

Die Gesichtscreme ist ein tägliches Pflegeprodukt, welches du benutzt, um dein Gesicht und deine Haut täglich zu schützen. Eine Gesichtsmaske trägst du regelmäßig oder in unregelmäßigen Abständen als zusätzlichen Schutz für dein Gesicht auf. Beides hat jedoch nichts mit dem Gesichtsserum zu tun.

Wie bei der Gesichtsmaske handelt es sich nämlich auch bei dem Gesichtsserum um eine zusätzliche Pflege für dein Gesicht. Genau genommen handelt es sich um eine Intensivpflege für die Haut im Gesicht.

Das Gesichtsserum kommt dabei zusätzlich zur täglichen Hautpflege zum Einsatz, wird also neben der Hautcreme und den Gesichtsmasken sowie ggf. weiteren Pflegeprodukten aufgetragen. Das Gesichtsserum bietet dabei einen besonders intensiven, tiefgehenden, zusätzlichen Schutz mit Wirkstoffen wie Vitamin C oder Hyaluronsäure.

Das Gesichtsserum kann dabei nicht nur dabei helfen, die empfindliche oder sensible Haut zu schützen, sondern es hilft dank seiner hoch konzentrierten Pflege auch bei Hautproblemen oder Schäden, die du in der Regel mit einer Behandlung mit Gesichtsserum schnell wieder in den Griff bekommen kannst.

Wie unterscheidet sich das Gesichtsserum von einer Creme?

Der Hauptunterschied zwischen einer Creme und einem Serum ergibt sich schon aus dem Namen: Eine Creme zeichnet sich durch eine dickflüssige, cremige Konsistenz aus. Ein Serum hingegen ist flüssig, vergleichbar mit Wasser.

Der Grund dafür ist die Zusammensetzung des Serums. Es ist angereichert von Lipiden, also von wasserlöslichen Fetten. Lipide hinterlassen auf der Haut jedoch keinen Fettfilm. Außerdem ziehen sie schnell ein und können die Haut auch über längere Zeit mit Feuchtigkeit versorgen. Auch aus diesem Grund ist Gesichtsserum sehr effektiv und seine Wirkung hält lange an.

Eine Creme auf der anderen Seite besteht aus einer deutlichen höheren und dichteren Konzentration von Wirkstoffen. Cremes erhalten darüber hinaus Zusätze, wie rückfettende Stoffe, die verhindern, dass die Inhaltsstoffe tief in die Haut gelangen, was bei einer Creme nicht gewünscht ist, die schließlich nur oberflächlich ihre Wirkung entfalten soll.

Das Gesichtsserum auf der anderen Seite soll auch durch die Epidermis hindurch, tief in die Haut und in die unteren Hautschichten gelangen. Es muss daher flüssig sein und bekommt so seinen besonderen Effekt, den eine Creme nicht bieten kann.

Welche Vorteile bietet ein Gesichtsserum?

Bei dem Gesichtsserum handelt es sich um eine Form der erweiterten oder zusätzlichen Hautpflege. Das bedeutet, dass es der Haut im Gesicht einen zusätzlichen Schutz bietet, die Tagespflege jedoch nicht ersetzen kann. Insbesondere versorgt das Gesichtsserum die Haut etwa mit wichtigen Nährstoffen, die erforderlich sind, um ein lebendiges und gutes Aussehen zu erhalten.

Das Gesichtsserum ist ferner eine beliebte Alternative zu teuren Cremes und Lotionen, die oftmals die gleiche Wirkung erhalten, jedoch nicht gerade günstig in der Anschaffung sind und sich auch nicht so einfach anwenden lassen, wie ein Gesichtsserum.

Das Gesichtsserum kann der Haut weiterhin besonderen Schutz bieten. Je nach Inhaltsstoffen erfüllt das Serum etwa die Anti-Aging-Funktion, die dafür sorgt, dass deine Haut im Gesicht länger jung und straff bleibt. Sie kann trockener Haut zusätzlich zur Tagespflege wichtige Feuchtigkeit spenden und sogar, korrekt aufgetragen und angewendet, das Make-up verstärken.

Mit dem Serum können Falten bekämpft werden und du kannst die Haut vor den täglichen Umwelteinflüssen zusätzlich schützen. Dazu gehören etwa UV-Strahlung, Abgase und Verschmutzung.

Wie du siehst, bringt die Anwendung von einem Gesichtsserum viele Vorteile. Und nicht nur dann, wenn du über Hautprobleme verfügst. Auch für die gesunde Haut kannst du mit einem Gesichtsserum etwas Gutes tun, sie schützen und ihr dabei helfen, länger jung und straff zu bleiben und allgemein vitaler auszusehen.

Wann ist ein Gesichtsserum sinnvoll und wann wird es benötigt?

Grundsätzlich kannst du ein Gesichtsserum immer verwenden und es ist immer gut für die Haut. Besonders empfohlen ist es immer dann, wenn du unter einer besonders sensiblen oder empfindlichen Haut leidest, oder wenn deine Haut geschädigt ist. In diesen Fällen kann das Hautserum dabei helfen, die Probleme anzugehen und deine Haut schnell wieder schön aussehen lassen.

Aber, das ist nur der Extremfall. Wer seiner Haut wirklich etwas Gutes tun möchte, der wartet nicht erst auf Schäden oder darauf, dass die Haut sensibel und empfindlich wird. Stattdessen wirst du besser direkt aktiv und beginnst damit, dein Gesicht mit einem Gesichtsserum zu schützen.

In Verbindung mit der üblichen Gesichtspflege kannst du so deiner Haut wirklich dabei helfen, gesund zu bleiben und Falten sowie Probleme im Gesicht vermeiden. Mit einem Gesichtsserum kannst du selbst Dinge wie Mitesser und Akne in den Griff bekommen.

Es gibt also wirklich keinen Grund, mit der Anwendung von einem Gesichtsserum so lange zu warten, bis etwas mit deiner Haut im Gesicht nicht mehr stimmt.

Welches Gesichtsserum ist für mich das Richtige?

Spielst du mit dem Gedanken, dein Gesicht mit einem Gesichtsserum zu pflegen, dann kommt es natürlich darauf an, welches Produkt für dich überhaupt infrage kommt. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass es unterschiedliche Arten von Gesichtsserum gibt. Vom Allrounder, bis hin zu speziellen Serumarten, die dir bei bestimmten Problemen mit der Haut im Gesicht helfen können.

Ferner gibt es auch noch Komplettpakete, wie das Pflegeprogramm mit QMS Medicosmetics Produkten, welches deinem Gesicht den perfekten Schutz und ein Höchstmaß an Pflege bietet.

Im nachfolgenden Abschnitt von unserem Gesichtsserum Test zeigen wir dir nun, welche verschiedenen Arten von Gesichtsserum es gibt, wann sie zum Einsatz kommen und welches Gesichtsserum in welcher Situation für dich am besten geeignet ist. Am Ende dieses Absatzes weißt du also dann, welches Gesichtsserum in deinem Fall erforderlich ist und kannst dich bereits auf die Suche machen.

Das Gesichtsserum für jeden Tag

Bei diesem Vitamin C Serum handelt es sich um einen Allrounder. Es ist ideal, wenn du keine Probleme mit der Haut im Gesicht hast und deinem Gesicht einfach nur etwas Gutes tun möchtest. In Verbindung mit der regulären Pflege hilft dir dieses Gesichtsserum bei einer regelmäßigen Anwendung dabei, deine Haut vor UV-Strahlen, Wind und anderen Einflüssen, wie Abgasen zu schützen.

Es hilft ferner gegen die Alterung der Haut, sodass dein Gesicht für längere Zeit jünger und straffer aussieht. Dieses Serum eignet sich für jede Haut und für jedes Gesicht. Mit dem Kauf kannst du also nicht viel falsch machen, wenn du auf der Suche nach einem regelmäßigen Schutz für dein Gesicht bist.

Anti-Aging Gesichtsserum

Mit dem Alter wird die Haut faltig, trocken und verliert an Elastizität. Ein ganz normaler Prozess, den du mit einem Anti-Aging-Gesichtsserum zwar nicht aufhalten, aber verlangsamen kannst.

In diesem Gesichtsserum ist der Wirkstoff Retinol enthalten. Es handelt sich um den effizientesten Wirkstoff gegen die Hautalterung und um den einzigen Wirkstoff, dessen Wirkung auch wirklich nachgewiesen worden ist.

Möchtest du also, dass deine Haut auch im Alter länger elastisch und straff bleibt, dann machst du mit einer Zusatzpflege, mit einem Anti-Aging-Gesichtsserum nichts falsch und kannst deiner Haut wertvollen Schutz bieten, der sich auf lange Sicht auszahlt.

Gesichtsserum für trockene Haut

Trockene Haut ist auch im Gesicht ein häufiges Problem, mit dem viele Menschen in jedem Alter zu kämpfen haben. Ein Gesichtsserum für trockene Haut, mit dem Inhaltsstoff Hyaluronsäure, ist hier die richtige Wahl, um der Haut im Gesicht wertvolle Feuchtigkeit zurückzugeben und so die Haut insgesamt gesünder werden zu lassen.

Und: Trockene Haut solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn sie ist einer der Hauptgründe, die zu einer vorzeitigen Alterung des Gesichts führen können. Hier kannst du mit einer zusätzlichen Pflege, mit einem Gesichtsserum auf einfache Weise Abhilfe schaffen und tust deiner Haut dabei sogar noch etwas Gutes.

Gesichtsserum gegen unreine Haut und Pickel

Vor allem, aber nicht nur ein Problem von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, ist eine unreine Haut im Gesicht, die zu Pickeln oder sogar schwerer Akne führen kann. Die gute Nachricht ist, dass auch hier ein Gesichtsserum helfen kann.

Das richtige Gesichtsserum kann zwar Akne und Pickel nicht vollständig beseitigen, aber es kann die Beschwerden lindern, verhindern, dass sie schlimmer werden und bei regelmäßiger Behandlung sogar dafür sorgen, dass die Akne insgesamt besser wird.

Dafür ist es jedoch wichtig, dass du dich für das richtige Gesichtsserum entscheidest. Wirkstoffe wie Salicylsäure, Sulfur, Phytinsäure oder Farnesol sind in der Lage, tief in die Haut einzudringen und helfen dabei, die entzündete Haut zu heilen und zu regenerieren.

Gesichtsserum als Mittel gegen Hautalterung

Gesichtsserum wird oft im Internet als Mittel gegen Hautalterung angepriesen. Tatsächlich ist es auch so, dass du mit einem Gesichtsserum die Hautalterung verringern kannst. Du kannst natürlich nicht verhindern, dass deine Haut im Gesicht mit der Zeit älter wird, aber du kannst den Prozess verlangsamen und dich so länger über eine gesunde, vitale Gesichtshaut freuen.

Wichtig hierfür ist jedoch, dass du dich auch für ein Gesichtsserum mit den korrekten Inhaltsstoffen entscheidest. Das Serum gibt es in verschiedenen Varianten und mit verschiedenen Stoffen. Ist es dein Ziel, mit dem Gesichtsserum die Hautalterung zu verlangsamen, dann benötigst du ein Serum, welches über den Inhaltsstoff Hyaluronsäure verfügt.

Diese ist für die Anti-Aging-Funktion des Gesichtsserums verantwortlich. Die Wirkung von Hyaluron ist ferner auch wissenschaftlich nachgewiesen. Es gibt immer wieder auch andere Wirkstoffe, denen nachgesagt wirkt, dass sie die Haut jünger machen bzw. die Alterung verlangsamen. Erwiesen ist das jedoch nicht.

Aus diesem Grund solltest du dich wirklich an die wissenschaftlichen Ergebnisse halten. Entscheidest du dich für ein Gesichtsserum mit Hyaluronsäure, dann hast du die Gewissheit, dass es einen Anti-Aging-Effekt gibt und dass du ein Gesichtsserum nutzt, welches deine Erwartungen auch erfüllen kann.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, dass das Gesichtsserum wie auch die Tagespflege der Haut die Hautalterung lediglich verlangsamen können. Aufhalten kannst du das Älterwerden der Haut leider nicht.

Wie wird ein Gesichtsserum richtig angewendet?

Eigentlich ist die Anwendung eines Gesichtsserums einfach und unkompliziert. Du kannst es also selbst zu Hause benutzen, und benötigst dafür keinen professionellen Fachmann und musst auch keinen Beauty-Salon besuchen.

Dennoch gibt es einige wichtige Dinge, die du bei der Anwendung wissen und auch beachten solltest. Darüber erfährst du in diesem Abschnitt von unserem Gesichtsserum Vergleich nun mehr.

Wann sollte das Gesichtsserum verwendet werden?

Damit das Gesichtsserum optimal wirken und schützen kann, sollte es nur auf saubere und gereinigte Haut aufgetragen werden. Das heißt, dass du vor der Anwendung dein Gesicht gründlich reinigen solltest. Ideal ist hierfür der Abend, nach dem Abschminken bzw. nach der abendlichen Dusche, bevor du ins Bett gehst.

Das Gesichtsserum zieht schnell ein und daher kannst du bereits kurze Zeit später deine Nachtcreme auftragen oder mit der weiteren Pflege fortfahren. Über die Nacht kann dann das Serum seine Wirkung entfalten, sodass du dich am Morgen, nach dem Aufstehen auf ein erholtes und gut gepflegtes Gesicht freuen kannst.

Wie oft wird das Gesichtsserum aufgetragen?

Normalerweise, wenn du eine gesunde Haut hast, ist es ausreichend, dass Gesichtsserum einmal am Tag abends aufzutragen. So hast du länger etwas von dem Produkt und für die gesunde Haut ist so eine optimale, zusätzliche Pflege gewährleistet.

Hast du hingegen unreine oder trockene Haut, dann empfiehlt es sich, das Gesichtsserum zweimal täglich aufzutragen. Am besten einmal morgens und einmal wie gewohnt am Abend.

Wichtig ist, dass nach dem Serum immer auch eine Creme verwendet wird. Daran musst du denken, denn wie du bereits erfahren hast, handelt es sich bei dem Gesichtsserum lediglich um einen zusätzlichen Schutz. Es kann die alltägliche Pflege mit Creme nicht ersetzen!

Anleitung zum Auftragen des Gesichtsserums

Hier findest du eine kurze Anleitung dazu, die die dabei helfen soll, dass Gesichtsserum sicher und korrekt auf deine Haut aufzutragen. Es ist wirklich ganz einfach und schnell erledigt, wenn du erst einmal weißt, wie es geht und worauf du achten musst.

  1. Entferne jegliches Make-up und reinige dein Gesicht gründlich.
  2. Verwende am besten einen Toner, um dein Gesicht ganz leicht anzufeuchten. So kann das Serum schneller einwirken.
  3. Nun trägst du drei bis vier Tropen auf deinen Hals, das Dekolleté sowie auf dein Gesicht auf.
  4. Jetzt massierst du das Serum sanft, am besten mit einem Roller, in deine Haut ein.
  5. Die Anwendung des Gesichtsserums ist abgeschlossen. Nun machst du mit der normalen Creme und der Hautpflege weiter.

Diese fünf Schritte sind schnell erledigt und sind der Schlüssel für eine sichere und erfolgreiche Anwendung des Gesichtsserums. Du musst dich auch nicht dazu verleiten lassen, mehr von dem Serum zu verwenden.

Zwei bis drei Tropfen sind völlig ausreichend. Das Serum ist flüssig und leicht zu verteilen. Es zieht zudem schnell ein und wirkt auch in den tieferen Hautschichten, sodass eine geringere Menge ausreichend ist.

Woran erkannt man ein gutes Gesichtsserum?

Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl rund um das Gesichtsserum. Da ist es für den unerfahrenen Käufer oft gar nicht so einfach, den Durchblick zu erhalten.

In diesem Abschnitt erfährst du, was ein gutes Gesichtsserum ausmacht und worauf du bei dem Kauf in Bezug auf Herstellung und Inhaltsstoffe des Serums achten solltest.

Öl oder Wasser?

Das Gesichtsserum gibt es auf der Basis von Öl oder Wasser. Es handelt sich hier um völlig unterschiedliche Stoffe, die auch unterschiedliche Effekte bewirken, auf die du bei der Anwendung achten solltest.

Die erste wichtige Frage, die du dir also vor dem Kauf stellen musst, ist die nach der Basis. Öl oder Wasser. Welches Serum ist für dich am besten geeignet?

Gesichtsserum auf der Basis von Wasser

Ein Gesichtsserum, welches auf Wasser basiert, ist flüssig und von leichter Konsistenz. Es zieht einfach und schnell in die Haut ein und hinterlässt dabei keine Rückstände. Die besonders kleinen Moleküle haben es leicht, tief in die Haut einzudringen und dort zu pflegen. Die Wirkstoffe sind hoch konzentriert.

Daher eignet sich ein solches Gesichtsserum hauptsächlich für Menschen mit unreiner oder besonders empfindlichen Gesichtshaut. Aber auch wenn du eine normale Haut hast, die keine Probleme aufweist, ist ein wasserbasiertes Serum meist eine gute Wahl, da die Haut hier nicht belastet wird.

Gesichtsseren, die auf der Basis von Wasser hergestellt wurden, erkennst du übrigens daran, dass bei den Inhaltsstoffen normalerweise immer ganz oben Aqua steht.

Gesichtsserum auf der Basis von Öl

Eine Alternative zum Gesichtsserum auf der Basis von Wasser ist das Serum aus Öl. In seinen Inhaltsstoffen findet sich kein Wasser, dafür gibt es diverse Öle und Öl-Komponenten, die enthalten sind.

Das Öl kann die Wirkstoffe gut an die Haut binden und dort einschließen. Das führt dazu, dass die Wirkstoffe länger auf der Haut verweilen. Die Folge ist eine gründliche und intensive Pflege, wie sie mit dem wasserbasierten Gesichtsserum nicht möglich ist.

Der Nachteil ist, dass dieses Serum länger auf der Haut verweilt und meist einen leichten Film auf dem Gesicht hinterlässt, der sichtbar ist. Dadurch können die Wirkstoffe besonders gut pflegen und das Öl hilft vor allem trockener Haut sehr dabei, sich wieder zu erfrischen und die notwendige Feuchtigkeit aufzunehmen.

Die Behandlung dauert jedoch etwas länger. Verfügst du bereits von Natur aus über eine eher fettige Haut, dann solltest du auf das Geschichtsserum auf Ölbasis verzichten und dich stattdessen lieber für eins auf Wasserbasis entscheiden.

Diese Wirkstoffe sind für ein gutes Gesichtsserum wichtig

Wie bei vielen Produkten gilt auch beim Gesichtsserum, dass es nur so gut ist, wie die Inhaltsstoffe, die in dem Serum verwendet werden. Obwohl du in diesem Gesichtsserum Vergleich bereits erfahren hast, dass es viele verschiedene Arten von Seren für verschiedene Hauttypen und unterschiedliche Probleme gibt, haben sie dennoch alle eine Sache gemeinsam: alle nutzen ausschließlich hochwertige und geprüfte Inhaltsstoffe.

Grundsätzlich solltest du bei der Kaufentscheidung darauf achten, dass dein gewünschtes Gesichtsserum über eine pflegende Komponente verfügt und deiner Gesichtshaut Feuchtigkeit spendet. Einige Inhaltsstoffe, die sich hierfür besonders gut eignen, sind Thermalwasser, Glycerin oder Shea Butter, aber auch verschiedene pflanzliche Öle.

Dann musst du natürlich auch darauf achten, dass das Gesichtsserum über die notwendigen Inhaltsstoffe verfügt, für die du es verwenden möchtest. Weiter oben hast du bereits erfahren, dass es verschiedene Typen von Seren gibt, die sich alle durch verschiedene Inhaltsstoffe auszeichnen.

Entscheide dich immer nur für gute Gesichtsseren, die von anerkannten Herstellern und aus dem anerkannten Fachhandel kommen! Achte dabei auf hochwertige Inhaltsstoffe, die zu deinem Anwendungszweck passen und die deiner Gesundheit nicht schädigen.

Verzichte darauf, besonders günstig ein Gesichtsserum im Internet zu kaufen. Es geht um deine Haut und die Pflege von deinem Gesicht. Da solltest du dich nur für das Beste entscheiden und immer auf der sicheren Seite sein!

Normale Kosmetik oder ein Naturprodukt?

Das Gesichtsserum ist ein frei verkäufliches Kosmetikprodukt, dass du in vielen Supermärkten und Drogeriemärkten in teils großen Mengen von diversen Anbietern findest. Dabei gibt es schon längst nicht mehr nur herkömmliche Seren im Handel, sondern auch eine Vielzahl an Gesichtsseren, die mit natürlichen Zutaten hergestellt wurden und unter die Kategorie Naturkosmetik fallen. Aber ist das wirklich sinnvoll oder besser für deine Haut?

Generell kann man sagen, dass es sich bei der Naturkosmetik um eine gute Alternative handelt, die nicht nur die Umwelt schützt und nachhaltig ist, sondern die auch für deine Haut in der Regel besser ist. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Einer der wichtigsten ist jedoch, dass herkömmliche Kosmetikprodukte oftmals Mikroplastik enthalten.

Dieses wird aus Erdöl hergestellt und ist daher von der Umwelt nicht abbaubar. Aber das ist noch nicht alles, denn auch für den menschlichen Körper ist Mikroplastik nicht besonders gut. Hinzu kommen ferne diverse weitere Stoffe, wie Silikon oder Mineralöle, die im Verdacht stehen, Krebs zu verursachen und darüber hinaus zu hormonellen Problemen führen können.

Schließlich gibt es aber noch einen dritten Grund, der für Naturkosmetik spricht und der vor allem dann interessant für dich ist, wenn deine Haut besonders empfindlich ist. Viele herkömmliche Kosmetikprodukte und dazu gehört auch das Gesichtsserum, beinhalten nicht selten Alkohol oder Parfüm.

Das kann dann bei empfindlicher Haut zu Rötungen oder zu einem unangenehmen Brennen führen. Ein Problem, dass du aber mitunter auch bei Naturkosmetik fürchten musst. Auch hier gibt es Stoffe wie Vitamin C oder Pflanzenextrakte, die auf deiner empfindlichen Haut dazu führen können, dass sie brennt oder rot wird.

Wichtig ist es also, dass du genau schaust, welche Inhaltsstoffe in deinem gewünschten Gesichtsserum vorhanden sind, ob diese Inhaltsstoffe ihren Zweck für die Anwendung erfüllen und ob du gegen keinen der Stoffe allergisch oder überempfindlich reagierst.

Kann das Gesichtsserum meine Tagescreme ersetzen?

Nein! Ein Gesichtsserum, egal ob auf der Basis von Wasser oder Öl, kann deine Tagespflege nicht ersetzen. Es dient lediglich als zusätzlicher Schutz für Haut und Gesicht. Du solltest also ganz normal deine Gesichtspflege am Morgen und Abend durchführen und zusätzlich dazu das Serum auftragen.

Wichtig dabei: Das Gesichtsserum wird in der Regel zuerst aufgetragen. Nachdem es eingezogen ist, kannst du dann mit der herkömmlichen Haut- und Gesichtspflege weitermachen. Auf keinen Fall solltest du dich jedoch vollends auf dein Gesichtsserum verlassen und dafür auf die restliche Hautpflege verzichten.

Wie unterscheiden sich Gesichtsserum und Tagespflege?

Die Tagespflege ist die tägliche Pflege deiner Haut mit Creme und anderen Produkten, die dir dabei helfen, deine Haut und dein Gesicht zu pflegen, zu schützen und auch im Alter gesund und straff zu halten.

Die Hautpflege ist dabei ein wichtiger Faktor. Sie wird täglich durchgeführt, zusammen mit der restlichen Körperpflege. So erhältst du einen grundlegenden Schutz deiner Haut, wie er für jeden Menschen erstrebenswert ist.

Das Gesichtsserum auf der anderen Seite ist ein zusätzlicher Schutz. Es enthält hoch konzentrierte Inhaltsstoffe, die der Haut einen weiteren Schutz, zusätzlich zur Tagespflege bieten. Ferner kann das Gesichtsserum bei Hautproblemen wie trockener oder unreiner Haut helfen, Pickeln lindern und Feuchtigkeit spenden.

All das geschieht jedoch zusätzlich zur normalen Hautpflege, auf die du natürlich nicht verzichten solltest, wenn du dich für die Anwendung von Gesichtsserum entscheidest. In diesem Gesichtsserum Test hast du dazu erfahren, dass es Serum auf der Basis von Wasser sowie Öl gibt.

Kann man ein Gesichtsserum auf Basis von Wasser unter einer Creme anwenden?

Auf einigen Seiten im Internet wird erwähnt, dass es möglich und sinnvoll ist, ein Gesichtsserum auf Wasserbasis (keine auf Öl basierenden Stoffe) unter einer Creme anzuwenden. In diesem Fall wird dir dazu geraten, erst das Gesichtsserum und dann deine Tagescreme aufzutragen.

Dazu kann ich nur wiederholen, was bereits mehrfach in diesem Gesichtsserum Test gesagt wurde. Für die korrekte Anwendung des Gesichtsserums solltest du zuerst das Serum auftragen, warten, bis es eingezogen ist und dann die Tagescreme auftragen bzw. mit der normalen Gesichts- und Körperpflege fortfahren.

Das Gesichtsserum auf der Basis von Wasser zieht aufgrund seiner Konsistenz schnell und binnen weniger Minuten in die Haut ein. Du verlierst also keine Zeit, wenn du eben kurz wartest, bis das Serum eingezogen ist und dann mit der Hautpflege weitermachst.

Diese Anwendungsweise wird auch von den Herstellern empfohlen und daher empfiehlt dir dieser Gesichtsserum Vergleich, diesem Schema zu folgen und Abstand von anderen Informationen auf nicht verifizierten Seiten zu nehmen

Fazit

Damit bin ich mit meinem Gesichtsserum Test am Ende angekommen. Du weißt nun, was ein Gesichtsserum ist, was ein gutes Gesichtsserum ausmacht und wann du es verwenden solltest. Ferner hast du mehr über die verschiedenen Arten des Gesichtsserums und seine Inhaltsstoffe erfahren und weißt, worauf es beim Kauf ankommt und worauf du achten solltest.

Wichtig zu wissen ist, dass du dir immer vor Augen hältst, dass es sich bei einem Gesichtsserum um ein Zusatzprodukt handelt, dass du zusätzlich zur normalen Hautpflege einsetzen kannst. Das Gesichtsserum kann natürlich zu keiner Zeit die normale Körper- und Hautpflege ersetzen.

Außerdem musst du stets daran denken, dass es das Gesichtsserum, mit verschiedenen Inhaltsstoffen, für verschiedene Anwendungsgebiete gibt. Welche das sind, hast du in diesem Gesichtsserum Vergleich kennengelernt.

Vor dem Kauf eines Serums musst du dir also Gedanken darüber machen, was du mit dem Gesichtsserum erreichen möchtest und du musst dich dann für ein Serum entscheiden, dass die notwendigen Inhaltsstoffe enthält.

Grundsätzlich eignet sich das Gesichtsserum für alle Menschen, auch dann, wenn keine Hautprobleme vorliegen. Möchtest du also deine Haut etwas Gutes tun und die Pflege verbessern, dann machst du mit einem Gesichtsserum nicht viel falsch und kannst deiner Haut sogar wirklich etwas Gutes tun. Vorausgesetzt, das Serum enthält die richtigen Inhaltsstoffe und wird korrekt angewendet.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...