Lenskugel Test: Die besten Lenskugeln im Vergleich!

LenskugelDer Lenskugel Test zeigt genau, auf du achten solltest, wenn eine Lenskugel bei der Fotografie einsetzt und was wichtig ist beim Kauf einer Lenskugel. Das Schöne an der modernen, digitalen Fotografie ist, dass du viel probieren kannst.

Früher mussten Fotos erst entwickelt werden, ehe man das Ergebnis begutachten konnte, was zeitintensiv und teuer war und auch einiges an Können brauchte.

Heute kannst du dir einen informativen Text, wie den folgenden lesen und einfach mal ausprobieren, ob dies dein Hobby fotografieren bereichern kann. Viel Spaß, erst beim Lesen und später beim Ausprobieren.

Vorschau
Testsieger
Navaris Glaskugel Fotografie Kugel aus K9 Glas - Fotokugel mit Ständer - Kristallkugel Klare...
Preis-Tipp
Neewer 80mm 3 Zoll Klare Kristallkugel Globus mit kostenlosem Kristall Ständer für Feng Shui...
Hochwertig
Originaler Lensball Pocket 60mm Durchmesser, Glas Klare K9 Kristall Kugel Mit Mikrofaser Beutel Zum...
Titel
Navaris Glaskugel Fotografie Kugel aus K9 Glas - Fotokugel mit Ständer - Kristallkugel Klare...
Neewer 80mm 3 Zoll Klare Kristallkugel Globus mit kostenlosem Kristall Ständer für Feng Shui...
Originaler Lensball Pocket 60mm Durchmesser, Glas Klare K9 Kristall Kugel Mit Mikrofaser Beutel Zum...
Kundenbewertung
Preis
18,99 EUR
16,99 EUR
48,01 EUR
Testsieger
Vorschau
Navaris Glaskugel Fotografie Kugel aus K9 Glas - Fotokugel mit Ständer - Kristallkugel Klare...
Titel
Navaris Glaskugel Fotografie Kugel aus K9 Glas - Fotokugel mit Ständer - Kristallkugel Klare...
Kundenbewertung
Preis
18,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Neewer 80mm 3 Zoll Klare Kristallkugel Globus mit kostenlosem Kristall Ständer für Feng Shui...
Titel
Neewer 80mm 3 Zoll Klare Kristallkugel Globus mit kostenlosem Kristall Ständer für Feng Shui...
Kundenbewertung
Preis
16,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Originaler Lensball Pocket 60mm Durchmesser, Glas Klare K9 Kristall Kugel Mit Mikrofaser Beutel Zum...
Titel
Originaler Lensball Pocket 60mm Durchmesser, Glas Klare K9 Kristall Kugel Mit Mikrofaser Beutel Zum...
Kundenbewertung
Preis
48,01 EUR
Weitere Infos

Was ist eine Lenskugel?

Ein Lensball ist eine Kugel, welche komplett aus Glas ist, also eine Vollglaskugel. Sie wird eingesetzt, um tolle Effekte auf Fotos zu zaubern. Die Kugel wird meistens nah am Objektiv positioniert. In der Kugel erscheint die Umgebung, aber als Umkehrbild, also auf dem Kopf stehend.

Der Name stammt vom Hersteller Lensball, welcher die Glaskugel erfolgreich auf den Markt brachte. Oft wird die Lenskugel aus K9-Kristallglas hergestellt. Suchst Du nach einem neuen kreativen Touch für deine Fotos? Die Lenskugel wäre eine interessante Möglichkeit.

Wofür wird eine Lenskugel eingesetzt?

Eine Lenskugel bringt einen besonderen Touch auf Fotos. Das Motiv wird in der Kugel gespiegelt und auf dem Kopf dargestellt.

Der Lensball Test zeigt, dass es optimal wird, wenn der Hintergrund etwas unscharf ist und die Darstellung in der Kugel scharf und detailreich ist. Die Effekte können extrem beeindruckend sein.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Lenskugel?

Die Frage ist ein wenig schwer zu beantworten. Was für den einen Nutzer ein Nachteil ist, stört den anderen Nutzer überhaupt nicht.

Trotzdem versuche ich die Frage objektiv zu beantworten und auf alle Vor- und Nachteile hinreichend einzugehen.

Vorteile

Die Darstellung in der Kugel ist weitflächiger, als die Darstellung auf dem Foto alleine wäre.

Der Kontrast zwischen dem leicht verschwommen Hintergrund und der detailreichen, klaren Darstellung in der Kugel ist interessant.

Nachteile

Die Glaskugel muss perfekt rund sein, darf keine Beschädigungen oder Einschlüsse haben. Vor dem Foto sollte sie mit einem Mikrofasertuch abgewischt werden, damit keine Fingerabdrücke oder Staub darauf zu sehen ist. Nur so sind beste Ergebnisse gewährleistet.

Die Lenskugeln sind aus Vollglas und werden mit zunehmender Größe immer schwerer. Da es perfekte Kugeln sind, besteht bei glatten oder schrägen Untergründen die Gefahr, dass die Kugel wegrollt. Es gibt natürlich Möglichkeiten die Kugeln zu fixieren, die Fixierung könnte allerdings das Foto stören, wenn sie zu sehen wäre.

Wie funktioniert eine Lenskugel?

Der Lenskugel Test zeigt, die Kugeln eignen sich optimal wenn man ein Motiv mit wenig Höhepunkten, wie einen Marktplatz, eine Lichtung im Wald oder Wasser.

Schiffe auf dem Wasser wären auch ein passendes Motiv. Die Lenskugel spiegelt die Umgebung klar, aber auf dem Kopf stehend.

Fotografieren mit Stativ

Wird zum Fotografieren mit der Lenskugel ein Stativ genutzt, benötigt der Fotografierende genug Abstand, damit er sich nicht in der Kugel spiegelt.

Achte darauf dich nicht zu weit von der Kugel zu entfernen, denn nur Fotos aus kurzer Distanz zeigen in der Spiegelung viele Details. Die perfekte Lösung findest du in selbst ausgeführten Lenskugel Tests.

Womit fotografiert man ein Lenskugel-Motiv?

Grundsätzlich ist für das Fotografieren mit der Lenskugel jede Kamera geeignet. Egal um welche es sich handelt.

Auch digitale Kameras oder die Kamera des Smartphones können problemlos genutzt werden.

Wo wird die Lenskugel positioniert?

Du kannst die Kugel mit deiner Hand dicht vor das Objektiv deiner Kamera halten oder du platzierst die Kugel auf einer festen Grundlage.

Wichtig ist hier, wenn du die Lenskugel auf den Boden legst, musst du mit der Kamera auch auf den Boden.

Für wen ist das Fotografieren mit der Lenskugel geeignet?

Das Fotografieren mit Lenskugel ist grundsätzlich für jeden geeignet der gerne fotografiert.

Dank einer Leskugel bringt man tolle Effekte auf die Fotos, welche Profis und Hobbyfotografen begeistern.

Welche Lenskugel-Arten gibt es?

Es gibt nur eine Art Lenskugeln, schöne runde Kugeln aus Vollglas, welche keine Einschlüsse, keine Beschädigungen und keine Verschmutzungen haben sollten. Der Unterschied der einzelnen Lenskugeln liegt im Durchmesser.

Lieferbar sind fast alle Größen, gängig sind Größen zwischen 40 und 110 mm. Bist du viel unterwegs um tolle Fotos zu machen, musst du einen Kompromiss zwischen dem Fotoeffekt und der Größe der Lenskugel machen. Der Lenskugel Vergleich zeigt hier, dass 80 – 90 mm hier ein optimales Verhältnis bieten.

  • Lenskugeln mit weniger als 80 mm Durchmesser: Wenn du viel unterwegs bist, wert auf wenig Gepäck legst und deine Aufnahmen überwiegend mit dem Smartphone machst, sind Lenskugel von 40 bis 60 mm gut. Dabei solltest du bedenken, dass hier die Effekte in der Lenskugel nicht so detailreich sind.
  • Lenskugeln mit 80 – 110 mm Durchmesser: Bei 80 mm beginnt eine gute Größe, die Fotos gelingen und sie ist noch nicht zu schwer. Beliebt, wegen dem guten Verhältnis zwischen schönen Fotos und dem Gewicht der Glaskugel sind Größen von 90 bis 110 mm Durchmesser. Hierbei solltest du wissen, dass eine Lenskugel mit 100 mm Durchmesser im Durchschnitt mindestens 1,5 kg wiegt, wie der Lenskugel Vergleich zeigt. Wenn du mit einem spiegellosen Kamerasystem oder mit einer Spiegelreflexkamera arbeitest, sind Kugeln von 80 bis 90 cm ein guter Kompromiss.
  • Lenskugeln mit mehr als 110 mm Durchmesser: Der Lenskugel Vergleich zeigt deutlich, dass der Fotoeffekt ausgeprägter wird, je größer die Kugel wird, was bedeutet größere Kugeln, leichter gute Fotos. Allerdings steigt das Gewicht der Kugel mit der Größe enorm. Rollei hat eine 110 mm Kugel im Sortiment mit 1.730 g Gewicht.
  • Bunte Lenskugeln: Bunte Kugeln können interessante Effekte in das Foto bringen. Allerdings wirken sie sich extrem auf die Atmosphäre, also die Ausstrahlung des Fotos aus. Dieser Effekt ist schwer im Voraus einzuschätzen. Wenn du gerne Versuche machst, dann probiere es aus. Wenn du nicht so gerne herumprobierst, dann verzichte lieber auf gefärbte Lenskugeln.

Was beim Kauf einer Lenskugel beachten?

Du musst dich vor dem Lenskugel kaufen entscheiden, welche Größe deine neue Lenskugel haben soll und das war es dann schon. Wenn du sie das erste Mal in Händen hältst solltest du sie einmal genau in Augenschein nehmen.

Hat die Kugel Beschädigungen oder Einschlüsse? Wenn nicht, viel spaß beim Ausprobieren der neune Idee für deine Fotos. Wenn ja, nicht kaufen, damit gelingen dir keine guten Fotos.

  • Material: Die Lenskugeln sind aus Vollglas, was bedeutet sie bestehen komplett aus Glas. In vielen Fällen handelt es sich um K9-Kristallglas. K9-Kristallglas wird meist verwendet, damit die Spiegelung in der Kugel perfekt wird.
  • Kugelgröße: Es gibt die Lenskugeln in allen Größen. Gängig sind Größenangaben in Millimetern und in zehner Schritten. Die meisten Kugeln werden gekauft in einer Größe von 80 bis 110 mm. Hier ist das Verhältnis zwischen Gewicht der Kugel und dem Ergebnis, dem Foto am besten, wie viele Kundenrezessionen zeigen. Es gibt die Kugeln auch schon ab 40 mm und wenige Exemplare sind sogar größer als 110 mm.
  • Gewicht: Das Gewicht ist abhängig von der Größe bzw. dem Durchmesser der Kugel. Eine Lenskugel mit 80 mm Durchmesser wiegt etwa 900 Gramm. Eine Lenskugel mit 110 mm Durchmesser bringt schon mehr als 1.750 Gramm auf die Waage.
  • Design: Das Design der Lenskugel ist eine perfekte Kugel. Wenn sie gerade nicht für Fotos benötigt wird, macht sie sich optimal als Dekorationsobjekt in der Wohnung.
  • Konstruktion: Eine Lenskugel muss perfekt rund sein. Wäre sie oval, würde sich die Spiegelung in der Kugel verziehen und sähe nicht mehr gut aus.
  • Tragkraft der Kugel: Aufgrund der runden Form und der Tatsache, dass die Kugeln aus Vollglas sind, haben sie bestimmt eine gute Tragkraft. Da dies aber nicht wichtig ist für ihre Aufgabe, gibt es keinen Testbericht, welcher auf diesen Punkt eingeht.
  • Stabilität: Die Form der Kugel gibt Stabilität. Dazu kommt das Material aus Vollglas, was hart ist und ebenfalls die Stabilität fördert.
  • Standfestigkeit: Die Kugeln sind aufgrund ihres Gewichtes und der Härte des Materials zwar standfest, aber können aufgrund ihrer Form schnell wegrollen. Daher sollten die Kugeln nur sicher abgelegt werden.
  • Komfort: Der einzige Punkt, bei dem es hier um Komfort gehen kann, ist die Transportmöglichkeit der Lenskugel. Es gibt Transporttaschen, welche gut zu tragen ist und die Kugel sicher aufbewahrt. Oft sind Mikrofasertücher mit eingearbeitet oder enthalten, so dass die Kugel sauber aus der Tasche kommt.
  • Lieferumfang: Es gibt natürlich keine festen Regeln, aber viele Hersteller geben ein Mikrofasertuch dazu, damit die Kugeln immer schön sauber gehalten werden können. Oft ist eine Tasche dabei, wo die Kugel außerhalb der Nutzung gut aufgehoben sind und einfach zu transportieren sind. Gerne wird auch ein Gestell mitgegeben, meist aus Kunststoff oder Metall.

Welches sind die besten Lenskugel-Hersteller?

Lenkugeln gibt es von mehreren Herstellern zu kaufen, doch welches sind die besten Lenskugel Hersteller? Ganz einfach: Es gibt einige etablierte Anbieter, wie Bresser, Caruba, kwmobile oder Rollei.

Diese bieten qualitativ hochwertige Lenskugeln an und werden im folgenden noch etwas näher vorgestellt.

  • Bresser: Die Geschichte von der Bresser GmbH beginnt im Jahr 1957. Der Firmensitz ist in Rhede in Westfalen. Vor Ort gibt es ein großes Lager von dem aus die Produkte in die komplette Welt verschickt werden können.
  • Caruba: Bietet eine umfassende Produktpalette. Auf alle Produkte gibt es drei Jahre Garantie. Es wird wert auf einen fairen Preis gelegt.
  • Kwmobile: Das Sortiment von Kwmobile dreht sich mehr um alles, was mit Smartphones zu tun hat. Da man mit Smartphones auch gut fotografieren kann, gibt es dazu passend auch einiges im Sortiment.
  • Rollei: Diese Marek konnte sich gut auf die neue Welt der Fotografie einstellen. Was erst nur ein Hobby für wenige war, weil recht kostenintensiv, verbreitete sich das Hobby mit der Einführung der Digitalkameras rasend schnell. Heute hat fast jeder ein Smartphone und auf diesen Smartphones finden sich oft Fotos in dreistelliger Anzahl oder mehr.

Welche Arten von Lenskugel-Halterungen gibt es?

Bei den meisten Herstellern gehört ein Ständer mit zum Lieferumfang. Meist sind diese Ständer aus Holz, aus Kunststoff oder Metall, also eher störend für ein Foto. Es gibt die Ständer auch aus Glas, was für interessante Effekte auf dem Foto sorgen kann, wenn der Ständer teil des Fotos wird.

Alternativ gibt es einige unauffällige Möglichkeiten die Lenskugel an ihrem Platz zu fixieren, wie ein Dichtungsring, ein Ehering, ein Gummiring, ein Plastikring oder eine Tesafilmrolle, um ein paar Beispiele zu nennen. Es gibt im Internet viele Nutzer, welche gerne ihre Erfahrungen teilen und Empfehlungen aussprechen.

Welches Lenskugel-Zubehör wird benötigt?

Ein zwingend notwendiges Zubehör ist ein Mikrofasertuch, damit die Kugel vor jedem Foto von Staub und Fingerabdrücken befreit werden kann. Eine Tasche ist sinnvoll für den Transport und die Aufbewahrung außerhalb der Nutzung.

Ein Gestell oder eine Alternative, welche dafür sorgt, dass die Kugel bei den Fotos sicher positioniert ist. Und natürlich eine Kamera oder ein Smartphone zum Fotografieren.

Wie solltest du die Lenskugel-Fotografie beginnen?

Am einfachsten beginnst zu mit einer nicht zu kleinen Lenskugel. Mit 80 mm Durchmesser schaffst du recht einfach gute Fotos. Diese Kugeln sind leicht zu transportieren und noch nicht zu schwer. Dann solltest du dir ein Motiv suchen, mit dem du bereits Erfahrung has

Mit einem Lieblingsmotiv kannst du am besten Ausprobieren, weil du es aus vielen verschiedenen Positionen mit unterschiedlichen Techniken kennst. So kannst du die Ergebnisse mit der Lenskugel am besten bewerten.

Welche Motive sind gut für die Lenskugel geeignet?

Große Motive, wie Brücken, Hochhäuser, architektonische Impressionen, Naturlandschaften, Parkansichten, nächtliche Straßenszenen, Sonnenauf- und Untergänge, Stadtlandschaften, Strandszenen, Verkehrsszenen oder Wolkenhimmel.

All die genannten Motive sind gut für Lenskugeln geeignet. Natürlich gibt es auch noch weitere große Motive, die gut für die Lenskugel geeignet sind. Ein ursprüngliches Motiv sieht gespiegelt in der Kugel eindrucksvoll aus.

Was ist bei der Motivwahl zu beachten?

Es darf sich nichts auf das Foto schleichen. Ist das Objekt ein Strand, dann wäre auf dem normalen Foto nur ein Abschnitt des Strandes zu sehen. In der Kugel spiegelt sich aber alles rund um die Kugel, da könnte ein ganz entfernter Strandspaziergänger auf dem Foto auftauchen.

Du als Fotograf solltest nicht auf dem Foto zu sehen sein, was als Spiegelung in der Kugel passieren könnte. Versuche dich an verschiedenen Motiven, wie Berge, Gebäuden, Linien, Mauern oder Symmetrie. Mit einem Reflextor kannst du die Himmelsspiegelungen mindern.

Wie sollte das Motiv positioniert sein?

Der Abstand zum Motiv muss passen. Den richtigen Abstand findest du am besten durch probieren raus.

Das Motiv sollte nah genug sein, damit es sich gut in der Glaskugel spiegeln kann.

Wie sollte die Kugel positioniert sein?

Am Anfang wirst du die Kugel mittig im Bild positionieren. Wenn du dich ein wenig ausprobiert hast, versuch einmal, die Kugel an den Rand des Bildes zu legen. Auch deine Position zur Kugel kannst du verändern und ausprobieren, welche am besten ist.

Die Erfahrung zeigt, dass die Kugel und der Fotoapparat etwa auf gleicher Höhe sein sollten. Fotografier einmal aus einem seitlichen Winkel. Hier geht probieren über studieren.

Versuche die Kugel in der Hand zu halten, sie auf ein Stativ zu stellen oder sie auf einem Baumstumpf oder anders ins Bild zu integrieren.

Wie wird eine Lenskugel richtig verwendet?

Natürlich kann ein Glaskugel nicht eingestellt werden, hier kannst du nur an der Kamera Veränderungen vornehmen oder die Kugel anders positionieren.

Worauf du beim Fotografieren mit einer Lenskugel genau achten musst, erfährst du in den nachfolgenden Abschnitten.

Die Position der Lenskugel

Die Position der Lenskugel ist wichtig, denn nur wenn die Position stimmt, wird die Spiegelung in der Kugel perfekt. Die Kugel kann auf einer Halterung positioniert werden, was nicht so oft gemacht wird, weil die Halterung das Foto stören würde.

Eine Glashalterung wäre interessant für die Spiegelungseffekte. Du wirst meistens zu einer Halterung greifen, die man nicht sieht, also einen Gummiring, eine Tesarolle oder Ähnliches.

Wenn der Untergrund es hergibt, kann die Kugel auch auf Sand oder einem Baumstumpf positioniert werden, also einem unebenen Untergrund, auf dem die Kugel nicht wegrollen kann. Mit etwas Übung kannst du auch tolle Aufnahmen mit der Kugel in der Hand machen.

Die Einstellungen am Smartphone

Wenn du ein Smartphone zum Fotografieren nutzt, dann kannst du oft den Bokeh-Effekt einstellen, es könnte auch die Porträt-Einstellung sein.

Eventuell kannst du diesen Effekt erzielen, indem du die Kugel in den Fokus nehmen, damit der Hintergrund leicht unscharf ist und die Kugel scharf.

Es ist für gute Fotos wichtig, dass dein Smartphone die Glaskugel erkennt. Du solltest einen manuellen Modus wählen.

Die Einstellungen an der Kamera

Machst du freihändige Aufnahmen, sollte die Belichtungszeit bei maximal 1/ 250 – 2/ 125 liegen.

Wenn du dich für die Nutzung eines Statives entscheidest, dann ist eine längere Belichtungszeit möglich. Du solltest einen manuellen Modus wählen.

Die Einstellung der Objektive

Es ist von Vorteil, wenn du dich für ein lichtstarkes Objektiv entscheidest, also ein Objektiv mit einer großen, offenen Blende.

Die Blendeöffnung sollte groß sein, wie f/2,8 oder größer. Die Empfehlung für die Brennweite liegt bei 24 bis 35 mm.

Mit unterschiedlichen Schärfen arbeiten

Damit das scharfe Bild in der Kugel noch besser zu Geltung kommt, sollte der Hintergrund leicht unscharf sein.

Den leicht unscharfen Hintergrund kennst du vielleicht auch von Porträtfotos. Diesen Effekt nennt man Bokeh-Effekt.

Wenn du die Bilder mit offener Blende schießt, wird der Hintergrund scharf.

Der ISO-Wert

Ein möglichst tiefer ISO-Wert verhindert körnige Bilder. Hier solltest du probieren, ab wann die Fotos zu dunkel werden, denn der ISO-Wert benennt die eingestellt Lichtempfindlichkeit.

Liegt der ISO-Wert bei 800 wirst du klar eine Körnigkeit erkennen. Liegt der ISO-Wert lediglich bei 200 wird die Körnung deutlich weniger. Der Fachmann würde sagen, das Bild ist rauschärmer.

Wie kann ich die Lenskugel sicher lagern?

Die Erfahrung zeigt, dass eine Lenskugel nie unbeaufsichtigt sein sollte. Zum einen könnte sie ins Rollen geraten, was bei ihrem Gewicht nicht ohne ist. Wenn dir eine ein Kilo schwere Kugel auf den Fuß fällt, hast du lange etwas davon. Die Kugel könnte Schaden nehmen, wenn sie sich selbstständig bewegt.

Ein weiterer Effekt, der nicht zu unterschätzen ist, ist, dass Glas Sonnenstrahlen bündeln kann, besonders wenn es eine Glaskugel ist. Wenn die Kugel in der Sonne liegt, kann sie sich erwärmen, auch wenn die Außentemperatur niedrig ist.

Es ist sogar möglich, dass die Sonnenstrahlen so stark gebündelt werden, dass ein Feuer entstehen kann. Im ungünstigsten Fall, kannst du dir selber Verbrennungen zuziehen.

Wie wird eine Lenskugel gereinigt?

Die Reinigung ist einfach und unkompliziert. Ein einfaches Mikrofasertuch ist ausreichen. Sollte die Kugel einmal schlimmer verschmutzt sein, hilft etwas Wasser mit einem Spritzer Spüli, Fensterreiniger oder Glasreiniger.

Bei der Reinigung solltest du darauf achten, keine Kratzer in die Glaskugel zu reiben. Denn wenn Kratzer in der Lenskugel entstehen, kann sie für den gewünschten Einsatzzweck ungeeignet werden.

Gibt es Lenskugel-Alternativen?

Es gibt viele Vollglaskugeln, wenn sie keine Einschlüsse haben und keine Beschädigungen. Allerdings könnten andere Glaskugeln aus einfachem Glas sein und nicht aus Kristallglas.

Das Prinzip funktioniert trotzdem, es könnte aber passieren, dass die Spiegelungen nicht so brillant und klar werden. Ein Lenskugel Vergleich zur normalen Dekoglaskugel lohnt sich.

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du noch die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Lenskugel, natürlich mit den passenden Antworten.

Damit sollen alle Aspekte über die Lenskugel erklärt werden, welche bis jetzt noch nicht hinreichend erklärt wurden.

Ist eine Lenskugel anpassungsfähig?

Eine Glaskugel kann sich natürlich aufgrund ihrer Eigenschaften an nichts anpassen. Die Lenskugel selbst ist nicht anpassungsfähig.

Anpassungen können nur über die Einstellungen an Kamera und Objektiv geschehen und an der Veränderung der Position des Fotografierenden.

Welche Lenskugel-Kaufkriterien sind die wichtigsten?

Hier ist wichtig, was dir lieber ist, tolle Spiegelungen oder eine leichte Kugel? Die Lenskugeln fangen bereits bei 40 mm an, dann sind sie recht leicht, aber die Spiegelungen können in der kleinen Kugel nicht sehr detailreich sein.

Empfohlen werden Lenskugeln zwischen 80 mm und 110 mm. Hier liegt das Gewicht zwischen 900 Gramm und 1,75 Kilogramm. Hier findest du den besten Kompromiss zwischen tollen, detailreichen Spiegelungen und einem Gewicht, welches noch gut zu handhaben ist.

Größere Lenskugeln sind aufgrund des Gewichtes schwer zu handhaben und eigentlich nur was für Profis.

Können Lenskugeln Sonderfunktionen haben?

Die ganze Lenskugel ist eine Sonderfunktion im Rahmen des Fotografierens. Sie selbst besitzt aber keine weiteren Sonderfunktionen.

Du solltest einen persönlichen Lenskugel Test durchführen und ein bisschen mit der Lenskugel probieren.

Wie viel kostet eine Lenskugel?

Obwohl es nicht einfach ist, eine perfekte Glaskugel ohne Einschlüsse herzustellen, sind die Lenskugeln recht preiswert.

Lenskugeln fangen meist in einem niedrigen zweistelligen Bereich an. Die Preisspanne für gängige Lenskugeln liegt zwischen 7 – 50 Euro.

Was tun, wenn die Lenskugel milchig ist?

Es kann mit der Zeit passieren, dass die Lenskugel milchig wird oder sogar kleine Risse zeigt.

Daran kannst du nicht viel machen. Hier nützt leider nur das Austauschen gegen eine neue Lenskugel.

Kann die Lenskugel mit der Hand gehalten werden?

Rein theoretisch kannst du die Kugel beim Fotografieren in der Hand halten. Allerdings sind die Lenskugeln nicht leicht, was schnell zu wackeln führen kann. Dazu kommt, dass die Hand einen Teil der Spiegelung abdeckt.

Wenn du alleine unterwegs bist, ist es eine Herausforderung mit einer Hand die Kugel zu halten und mit der anderen Hand ein gutes Foto zu machen.

Wie verhindere ich, dass die Lenskugel wegrollt?

Wenn der Untergrund in eine Richtung abfällt oder glatt ist, kann die Kugel ins Rollen kommen.

Das kannst du mit einer Halterung, wie einem Gummiring sichern. Wenn es zum Motiv passt geht auch Sand oder Erde.

Welche Füllmenge hat eine Lenskugel?

Lenskugeln sind aus Vollglas, deswegen haben sie keine Füllmenge.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...