Klangschale Test: Die besten Klangschalen im Vergleich!

KlangschaleWillkommen hier beim ausführlichen Klangschale Test. Hier findest du Informationen rund um das Thema Klangschalen. Du hast vielleicht vor einiger Zeit eine Klangschalen-Meditation oder eine Klangmassage mitgemacht. Nun bist du begeistert von der Wirkung auf dich und möchtest das selbst zu Hause ausüben.

Für den Kauf einer Klangschale sind einige Aspekte zu beachten. Für welchen Zweck, welche Größe, aus welchem Material und last but not least, wie viel Budget hast du dafür.

In diesem Ratgeber erfährst du alles Wichtige. Ich habe diverse Klangschalen getestet. Du erhältst Informationen, Empfehlungen, die häufigsten Fragen (FAQ) werden beantwortet und Vor- und Nachteile liste ich dir auf.

Vorschau
Testsieger
Klangschale aus Nepal – 5 Metalle – Rosenholz Klöppel mit Leder – für Meditation –...
Preis-Tipp
Rovtop klangschale mit Klöppel und Kissen, 9.5cm klangschalenRovtop klangschale mit Klöppel und...
Hochwertig
Therapie KLANGSCHALE 900-1000g + BUCH Peter Hess 5-tlg Klangmassage SET. GELENKSCHALE...
Titel
Klangschale aus Nepal – 5 Metalle – Rosenholz Klöppel mit Leder – für Meditation –...
Rovtop klangschale mit Klöppel und Kissen, 9.5cm klangschalenRovtop klangschale mit Klöppel und...
Therapie KLANGSCHALE 900-1000g + BUCH Peter Hess 5-tlg Klangmassage SET. GELENKSCHALE...
Kundenbewertung
-
-
Preis
39,90 EUR
19,77 EUR
148,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Klangschale aus Nepal – 5 Metalle – Rosenholz Klöppel mit Leder – für Meditation –...
Titel
Klangschale aus Nepal – 5 Metalle – Rosenholz Klöppel mit Leder – für Meditation –...
Kundenbewertung
-
Preis
39,90 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Rovtop klangschale mit Klöppel und Kissen, 9.5cm klangschalenRovtop klangschale mit Klöppel und...
Titel
Rovtop klangschale mit Klöppel und Kissen, 9.5cm klangschalenRovtop klangschale mit Klöppel und...
Kundenbewertung
Preis
19,77 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Therapie KLANGSCHALE 900-1000g + BUCH Peter Hess 5-tlg Klangmassage SET. GELENKSCHALE...
Titel
Therapie KLANGSCHALE 900-1000g + BUCH Peter Hess 5-tlg Klangmassage SET. GELENKSCHALE...
Kundenbewertung
-
Preis
148,00 EUR
Weitere Infos

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt drei Arten von Klangschalen: Meditationsschale, Therapieschale und Kristallschale.
  • Große Klangschalen klingen tiefer, während kleinere höhere Töne erzeugen.
  • Klangschalen bestehen aus fünf bis 12 unterschiedlichen Metallen und werden gehämmert oder gegossen.

Was ist eine Klangschale?

Eine Klangschale ist ein Mittel zur Meditation oder Massage. Klangschalen bestehen aus Metall oder Glas. Beim darauf schlagen mit dem Klöppel ertönen Gong-artige Klänge mit einer Bandbreite von circa fünf Oktaven. Die Schale schwingt und übertragt das auf den Körper. Das führt zu Entspannung, innerer Ruhe und ist beruhigend.

Klangschalen werden für Zeremonien zur Entspannung, Achtsamkeitsübungen und Meditation verwendet. Die Klangschalen werden auf Kissen, auf dem Körper oder in der Hand haltend benutzt. Sie sind für jeden geeignet Alt und Jung, krank und gesund. Klangschalen gibt es in vielen Ausführungen, Größen und sie kommen aus den unterschiedlichsten Ländern.

Welche Vorteile bietet eine Klangschale?

Eine Klangschale klingt nicht nur angenehm, sie hat noch weitere Vorteile. Erfahrungen von Nutzern ergaben:

  • Sie kann den Blutdruck senken durch ihre entspannende Wirkung.
  • Sie regt die Durchblutung an.
  • Sie baut Stress ab durch die beruhigenden Töne.
  • Sie fördert Kreativität und Wohlbefinden.

Wofür verwendet man eine Klangschale?

Ein Klangschale Vergleich ergibt sie wirken stimulierend, entspannend und beruhigend auf den Körper. Durch die Schwingungen ist auch eine Massage für einzelne Körperpartien angenehm. Die Klangschalen-Massage ist sehr positiv. Sie wird bei Schmerzen, Migräne und zur Stressreduktion angewendet.

Die Gong-artigen Töne können Menschen in Trance versetzen. Dadurch lösen sich Blockaden und das seelische Wohlbefinden verbessert sich. Die beiden Gehirnhälften werden harmonisiert und der Geist gestärkt.

  • Zur Meditation: Mit Meditationsklangschalen erreicht man eine tiefe Entspannung. Durch die sonoren Töne wird der Geist beruhigt, manch einer erreicht eine Trance damit.
  • Zur Schmerzbehandlung: Wegen ihrer heilenden Wirkungsweise wendet man Klangschalen an, weil damit Migräne, Rückenschmerzen, Nackenverspannungen gemildert werden können.
  • Zur Klangtherapie: Es ist schon lange bewiesen, dass mit Klang und Musik physische und psychische Beschwerden behandelt werden können. Da das Klangspektrum sehr weitläufig ist, ist die Bandbreite an musischen Möglichkeiten groß.
  • Zur Klangmassage: Für die Klangmassage werden mehrere Klangschalen eingesetzt. Der Therapeut stellt die schwingenden Schalen entweder auf die zu behandelnden Körperpartien oder daneben. Ein guter Therapeut kann an den Misstönen oder veränderten Klängen erkennen, ob jemand Blockaden oder Schmerzen hat.
  • Zum Musizieren: Mit Klangschalen lassen sich ganze Klangkonzerte aufführen. Das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten ist auch möglich.

Welche Klangschalenarten- und Typen gibt es?

Klangschalen gibt es in vielen Variationen. Nicht nur Größe und Material unterscheiden sich, sondern auch die Verwendungszwecke. Der Klangschale Test zeigt Vor- und Nachteile der jeweiligen Klangschale auf.

Dadurch kannst du ganz einfach für dich herausfinden, welche Klangschale für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist. Dementsprechend kannst du auch die ideale Klangschale kaufen.

Meditationsschalen

Klangschalen zur Meditation bestehen überwiegend aus Metall und haben eine bauchige oder zylindrische Form. Sie erzeugen lang anhaltende Töne.

Für die Meditation werden gerne ein paar kleinere Klangschalen benutzt. Es gibt jedoch Exponate die über 20 Kilogramm wiegen.

Vorteile:

  • Klare, langanhaltende Töne
  • Für Kinder geeignet
  • Meist in Handarbeit gefertigt

Nachteil:

  • Schwere, große Meditationsschalen sind unhandlich

Therapieschalen

Klangschalen zur Therapie werden wegen ihrer Schwingungen auf oder neben den Körper platziert. Der Klang ist hier Nebensache.

Für eine Klangtherapie verwendet man unterschiedlich große Schalen, um sie auf den entsprechenden Chakren zu platzieren.

Folgende Einteilung für die Körperbereiche gibt es:

  • Kopfschale bis 400 Gramm
  • Herzschale bis 800 Gramm
  • Universelle Verwendung bis 1200 Gramm
  • Bauch- und Beckenschale bis 2000 Gramm
  • Fußschale oder XXL Klangschale bis 10 000 Gramm

Vorteile:

  • Tiefe, sonore Töne
  • Überwiegend in Handarbeit gefertigt
  • Zur Klangtherapie und -massage geeignet
  • Für Kinder geeignet

Nachteile:

  • Große, dickwandige Schalen haben hohes Gewicht
  • Große Therapieschalen sind unhandlich

Kristallschalen

Sie werden industriell aus Quarzsand gefertigt. Sie erzeugen hohe Töne, man kann sie sogar stimmen. Die Kristallschale eignet sich perfekt zum Musizieren.

Kristallschalen werden in unterschiedlichen Farben eingefärbt, meist in den Farben zum Chakra entsprechend. Zum Abstellen wird hier kein Kissen benutzt, sondern ein Gummiring, da die Schale besseren Halt findet.

Vorteile:

  • Stimmbar
  • Helle Töne
  • Zum Musizieren hervorragend

Nachteile:

  • Zerbrechlich
  • Nicht für Kinder geeignet
  • Industriell hergestellt

Planetenschalen

Das sind Klangschalen mit dem sogenannten Planetenton. Ein Schweizer Mathematiker errechnete Ende der 1970er-Jahre die kosmische Oktave. Für jeden Planeten gibt es einen exakten Ton.

Die Tonfrequenz errechnete er aus Planetenumlaufzeit und astronomischen Zyklen. Die Planetenschalen werden den entsprechenden Chakren zugeordnet und bei der Klangmassage verwendet.

Antike und seltene Klangschalen

Alte, antike Klangschalen sind zum einen Sammlerstücke. Sind sie noch vollständig intakt, weisen sie auch einen besonderen Klang auf.

Die Optik und das Material antiker Klangschalen variieren je nach Herkunft. Grob werden folgende antike Klangschalen unterschieden.

Jambati

Sie werden auch alte indische Bengalen bezeichnet. Das sind mit die imposantesten Klangschalen. Sie sind werden als Sammlerstücke gehandelt, da sie kaum noch zu finden sind. Sie sind schwer, dickwandig und haben hohe Wände.

Jambati erzeugen relativ hohe Töne, wenn sie noch intakt sind. Aufgrund ihres Alters sind die meisten Jambatis beschädigt und erzeugen keine guten Klänge mehr.

Thadobati

Diese Klangschalen werden in Indien hergestellt. Sie haben gerade Wände und der Durchmesser ist fast identische mit der Öffnung. Thadobatischalen sind schwerer als Jambatischalen.

Thadobati weisen einen höheren Kupferanteil als andere Klangschalen auf und haben einen hervorragenden Klang. Sie haben einen Frequenzbereich von durchschnittlich 4 Oktaven. Kleinere Thadobatischalen erreichen bis zu 6 Oktaven.

Remuna

Sie gleichen den Thadobatischalen, sie sind aber mit nach innen geneigten, dünneren Wänden versehen.

Remunaschalen haben tiefe Radierungen innen und außen und manchmal auch auf dem Boden.

Manipuri

Diese antiken Klangschalen sind die ursprünglichen Formen. Sie war im Westen die am weitesten verbreitete Klangschale. Die Bandbreite an Tönen ist enorm, bedingt durch die Größe und das Gewicht.

Mani

Die seltene Klangschale wird auch als Mutraschale bezeichnet und wurde früher gerne als Hochzeitsgeschenk überreicht. Da sie aufgrund ihres hohen Gewichtes als Anlage gesehen wurde.

Die Manischale weist entgegen der üblichen Klangschalen bei hohem Gewicht einen hohen Ton auf. Ihre bauchige Form ist mit dekorativen Verzierungen versehen. Sie werden in vielen Größen angeboten von circa 7 bis 30 Zentimetern.

Sockel

Sockel- oder Standschalen weisen Inschriften auf und werden auch Nagaschalen genannt. Die Klangqualität ist nicht so überragend.

Der Sockel kann locker sein und zu Tonverzerrungen führen. Die Größen reichen von zehn bis 25 Zentimetern.

Trapez

Eine relativ seltene Form ist die Trapezform bei Klangschalen. Sie sind in zwei Größen auf dem Markt.

Die kleinere Form, ist etwa 12 Zentimeter groß, erzeugt hellere Töne und die große mit circa 20 Zentimetern Größe hallt in tieferen Tönen.

Ultibati

Das sind alte traditionelle Klangschalen aus Nepal. Die Form ist hexenkesselähnlich mit bauchigem Körper. Sie weisen sehr stark die typischen Hammerspuren auf.

Ultibatischalen sind den Jambatischalen ähnlich und weisen tiefe Töne auf. Sie werden ab einer Größe von circa 10 Zentimeter Durchmesser gefertigt. Beheimatet sind die Schalen in Indien.

Biharschalen

Das sind sehr leichte Klangschalen. Sie sind ideal für empfindliche Menschen, die Probleme damit haben, eine schwerere Klangschale auf dem Körper zu haben.

Deswegen werden sie auch Gelenkschalen genannt. Die Biharschale hat innen eine Erhebung am Boden und der Rand ist dünn.

Orissa-Klangschale

Orissa ist ein Ort in Indien bei Kalkutta. Man vermutet, dass hier die ersten Klangschalen entstanden sind. Kleine Familienbetriebe erstellen in Handarbeit noch heute diese traditionellen Klangschalen. Orissa-Klangschalen haben hochgezogene Wände und einen fast flachen Boden.

Orissa-Klangschalen sind oft mit buddhistischen Glückssymbolen verziert. Die Orissa-Klangschale erzeugt klare, hohe Töne und eignet sich daher gut zum Musizieren.

Assam-Schale

In der indischen Region Assam werden besondere Klangschalen mit hohem Zinnanteil gefertigt. Dadurch sind die Schalen sehr empfindlich. Die Schalen bestehen aus sieben Metallen und werden gegossen. Da die Schalen industriell hergestellt werden, sind sie relativ preisgünstig.

Die Form ist relativ flach und der Klang offen und klar. Durch die weite Öffnung der Schale nach oben ist der klare Ton lange anhaltend. Sie werden darum gerne für das Kopfchakra eingesetzt. Bedingt durch ihre flache Form sind sie eher zum Anschlagen als zum Reiben geeignet.

Bengalen-Schale

Sie stammt aus der Region Bengalen in Indien. Bengalen-Schalen sind aus Bronze und Messing und von Hand gefertigt. Es handelt sich um Unikate mit einem besonderen Klang, wobei jede Schale anders klingt bei gleicher Größe.

Bengalen-Schalen haben gerade nach oben verengte Wände und einen verstärkten Rand. Das verhindert, dass die Töne zu flattern beginnen. Oft weisen sie eine antike Optik auf. Daneben gibt es welche mit schwarzer Lackierung außen. Ein typisches Merkmal ist der geschliffene Rand an der Schale.

Worauf beim Kauf einer Klangschale achten?

Eine Klangschale kaufen ist bei der Vielzahl an Angeboten gar nicht einfach. Es kommt darauf an, für welchen Zweck du die Klangschale nutzen möchtest. Vor einem Kauf solltest du folgende Punkte beachten:

  • Klang
  • Qualität
  • Maße
  • Material
  • Gewicht
  • Verwendung
  • Farbe
  • Zubehör

Ein Klangschale Test ermöglicht diese Punkte zu bewerten und die ideale Kaufentscheidung zu treffen, damit auch du die ideale Klangschale für deine Bedürfnisse erwirbst.

Klang

Der Klang ist abhängig von Größe, Material, Klöppel, Form und Spielart. Der Klang dürfte das Wichtigste für die Kaufentscheidung sein. Der Ton der Klangschale muss dir gefallen und wohltun. In Onlineshops werden Audio-Dateien als Hörprobe angeboten. So kannst du bei einem Klangschale Vergleich erst mal vorfühlen, ob das die richtigen Töne für dich sind.

Im stationären Fachhandel kannst du das natürlich gleich vor Ort ausprobieren. Der Klang einer hochwertigen Klangschale verweilt sehr lange im Raum. Das ist wichtig für Meditationen oder Klangmassage. Hält der Ton nicht lange an, ist es eine schlechtere Qualität.

Qualität

Eine hochwertige Klangschale bietet einen lang anhalten Klang an. Das ist abhängig von der Dicke des Bodens, der Form und dem Material der Klangschale. Besonders alte Schalen haben angenehme Töne. Es gibt aber gute Nachahmungen, die ebenfalls gut klingen.

Die Herstellungsart ist ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf einer Klangschale. Es gibt handgefertigte, gehämmerte Schalen, aber auch industriell hergestellte. Handgefertigte Schalen sind höherpreisig als industriell gefertigte.

Maße

Der Durchmesser einer Klangschale ist verantwortlich für die Tonlage. Kleinere Schalen erzeugen höhere Töne, große Klangschalen sorgen für tiefe Töne. Aber auch die Höhe der Schale und die Wanddicke sind entscheidend. Die Durchmesser variieren von acht bis fünfzig Zentimeter Durchmesser.

Die Wanddicken einer Klangschale liegen bei 0,5 bis fünf Millimeter. Die Größe muss auch zu deinen Verstauungsmöglichkeiten passen, damit du sie gut transportieren kannst. Klangschalen gibt es in Rund und Oval. Die Form ist auch ausschlaggebend für den Klang und die Schwingungen.

Material

Das Material hat großen Einfluss auf den Klang und die Schwingungen. Je nach Herkunft werden die Klangschalen aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Es werden Messing, Aluminium, Zink, Eisen, Kupfer, Zink, aber auch Gold und Silber eingesetzt. Je hochwertiger das Material, desto teurer im Preis ist die Klangschale.

Es werden fünf bis zwölf Metalle zur Herstellung einer Klangschale verwendet. Häufig werden Bronze- und Messinglegierungen eingesetzt. Die anderen Metalle werden in sehr kleinen Mengen beigefügt. Klangschalen aus Bronze weisen einen vollen Ton auf, während Messingschalen einen hellen Ton erzeugen. Kristallschalen, die aus Quarzsand gefertigt werden, haben klare helle Töne.

Für die einzelnen Metalle gibt es Zuordnung zu den Himmelskörpern:

  • Gold = Sonne
  • Silber = Mond
  • Quecksilber = Merkur
  • Kupfer = Venus
  • Eisen = Mars
  • Zinn = Jupiter
  • Blei = Saturn

In verunreinigtem Zinn ist Blei enthalten und Quecksilber in der Weihfarbe. Einige Klangschalen werden bei einem Ritual mit Weihfarbe besprengelt. Diese enthält geringe Spuren Quecksilber. Das Material des Klöppel ist auch zu beachten, da dadurch die Töne variieren.

Gewicht

Je nachdem aus welchem Metall die Schale gefertigt wurde, beeinflusst das das Gewicht. Eine leichte Schale ist einfacher zu handhaben und gerade für Anfänger gut geeignet.

Das Gewicht hat zudem Einfluss auf die Töne. Leichte Schalen sorgen eher für einen kurz anhaltenden Ton, während schwere Schalen einen lang anhaltenden Ton erzeugen.

Verwendung

Für welche Klangschale du dich entscheidest ist auch vom Verwendungszweck abhängig. Zur Meditation benutze ich eine andere Klangschale als zur Klangmassage. Ebenso verhält es sich beim Musizieren mit anderen Musikinstrumenten und beim Yoga.

Farbe

Die Farbe der Klangschale hängt zum einen vom eingesetzten Material ab. Die meisten Schalen sind goldfarbig aufgrund des eingesetzten Metalls. Es gibt aber auch farbig lackierte Klangschalen. Häufig gibt es Schalen mit schwarzem Rand. Das wirkt dann besonders edel, wenn der Rest golden glänzend ist.

Die Farbe beeinflusst auch die Wirkung der Klangschale auf dich. Auf vielen Schalen sind durch Radierungen, Ätzungen und Schliffe antike Ornament oder buddhistische Symbole und Schriften aufgebracht.

Zubehör

Es gibt Einsteiger- oder Anfänger-Sets, die eine Unterlage und einen Klöppel beinhalten. Als Unterlage sind Filzmatten oder kleine Kissen verfügbar.

Klöppel werden aus unterschiedlichem Material gefertigt. Es gibt Klöppel aus Holz mit einem Filz- oder Leder-ummantelten Kopf.
Für den Transport der Klangschale gibt es passende Taschen oder Aufbewahrungsbeutel.

Entscheidungshilfe: Welche Klangschale ist die Richtige für mich?

Es gibt Klangschalen aus unterschiedlichen Ländern. Sie werden sowohl aus unterschiedlichem Material als auch auf unterschiedliche Weise gefertigt. Klangschalen aus….

  • Tibet: Tibetische Klangschalen bestehen aus sieben Metallen. Sie sind oft mit Gold überzogen und reich verziert. Die tibetischen Klangschalen gelten als der Ursprung der Klangschalen. Sie werden in Säure gebadet und über Feuer geschmiedet. Eine Unterkategorie ist die Assam-Schale, die aus Silber und Messing hergestellt wird.
  • China: Chinesische Klangschalen fertigt man aus flüssigem Messing. Das wird in eine Form gegossen und die Schale anschließend schwarz lackiert. Diese Schalen sind auf beiden Seiten verziert. Ihr Klang ist nur kurz anhaltend. Dadurch sind sie nicht gut zur Massage geeignet. Die Fertigung der Klangschalen ist leider keine reine Handarbeit mehr.
  • Indien: Indische Klangschalen bestehen aus Aluminium und sind heller als tibetische oder nepalesische Klangschalen. Die Töne sind kraftvoll, höher, lang anhaltend und können einen ganzen Raum ausfüllen. Sie sind sehr robust und leicht und lassen sich gut transportieren. Nachteilig ist, dass sie nicht komplett in Handarbeit entstehen.
  • Japan: Japanische Klangschalen sind sehr empfindlich. Die Töne sind hell, klar und eher kurz anhaltend. Dadurch eignen sie sich nicht zur Klangmassage.
  • Nepal: Nepalesische Klangschalen sind dunkler und filigran verziert. Sie werden in Handarbeit gefertigt. Damit sind ganze Handwerker-Teams mehrere Tage beschäftigt. Sie bestehen aus mindestens zehn verschiedenen Metallen. Dadurch sind die Töne tiefer und die Schalen sind schwerer.

Was kostet eine Klangschale?

Der Preis für eine Klangschale richtet sich nach der Größe, dem Material, der Herkunft und ob in Handarbeit oder industrielle Fertigung. Ein Klangschale Vergleich ergab, die Preise beginnen bei einigen wenigen Euro bis hin zu 1200 Euro für besonders hochwertige Schalen.

  • Tibetische Klangschale: bis 1000 Euro
  • Nepalesische Klangschale: bis 1200 Euro
  • Indische Klangschale: bis 900 Euro
  • Chinesische Klangschale: bis 250 Euro
  • Japanische Klangschale: bis 300 Euro

Wo kauft man eine Klangschale am besten?

Der Kauf einer Klangschale oder eines Klangschalen-Sets im Internet ist sehr bequem. Du suchst dir mithilfe von Kaufberatungen Informationen zusammen. Durch einen Klangschalen Test erfährst du, wer Testsieger ist. Mit ausführlichen Testberichten findest du einen passenden Online-Händler.

Onlineshops bieten zu dem den Vorteil, dass Kunden Bewertungen abgeben und du daraus Rückschlüsse ziehen kannst. Die Kundenrezensionen sind aufschlussreich in puncto Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis und Handhabung. Der Onlinekauf hat zudem den Vorteil, dass die Ware nach Hause geliefert wird. Das spart dir Zeit, Benzin und Kosten.

Klangschalen kannst du auch im stationären Einzelhandel oder im gut sortierten Kaufhaus kaufen. Das sind Läden mit Zubehör für Meditation, Yoga oder Buddhismus. Hier ist es hilfreich, sich vorab bei einem Klangschale Vergleich zu informieren.

Auch Testberichte und Kaufempfehlungen geben Auskünfte zur Qualität, Lieferzuverlässigkeit und Handhabung. Der Vorteil beim Vor-Ort-Kauf ist, dass du die Schalen gleich anfassen und ausprobieren kannst. Und bei Fragen direkt einen Ansprechpartner hast.

Welches sind die besten Klangschalen-Hersteller?

Beste Klangschalen werden von den nachfolgenden Herstellern angeboten. Diese Hersteller zu kennen ist wichtig, damit du eine gute Klangschale erwerben kannst.

Kaufst du eine Klangschale von den aufgelisteten Marken, machst du auf jeden Fall schon mal die Hälfte richtig.

  • Thomann: Die Firma Thomann ist für ihre hochwertigen Musikinstrumente bekannt. Der Firmensitz ist in Oberfranken. Der Händler für Musikinstrumente bietet außerdem Workshops an und führt einen guten Onlinehandel.
  • Aumondo: Das ist ein Onlinehändler, der Produkte aus der Himalajaregion vertreibt. Die Artikel sind handgefertigt von Menschen aus diesem Gebiet. Es ist ein Fair Trade Handel, damit fließt ein Teil der Einnahmen in grüne Projekte. Der CO2-Ausstoß für den Transport des Versandhandels wird durch Pflanzung von Bäumen ausgeglichen.
  • Peter Hess: Peter Hess gilt als der Erfinder der Klangschalen-Massage, wie sie in Europa ausgeführt wird. Es gibt Bücher, Zeitschriften und DVDs von Peter Hess zu dem Thema, die er in seinem eigenen Verlag anbietet. Darüber hinaus gibt er Seminare und Workshops zur Klangschalentherapie. Er beschäftigt sich mit dem Verfassen von Fachbüchern seit 2005.
  • Ohm Store: Im Jahr 2015 wurde der Ohm Shop von 4 Mitgliedern einer Familie in den USA gegründet. Mit circa 89 Kunsthandwerkern vertreiben sie Produkte rund um das Thema Achtsamkeit. Die Kunsthandwerker sind in Japan und im Nepal ansässig. Die Produkte werden in Handarbeit gefertigt. Das sind Klangschalen, Tage- und Notizbücher, Holzschläger und Klangschalenkissen.

Welches Klangschalen Zubehör gibt es?

Um eine Klangschale klingen zu lassen, sie zu transportieren , sie abzustellen und sie zu nutzen, ist entsprechendes Zubehör nötig. Folgendes Zubehör für Klangschalen kann dabei erworben werden:

  • Klöppel: Das wichtigste Zubehör ist der Klöppel zum Anschlagen der Töne. Der Klöppel, auch Stängel oder Schlägel genannt erzeugt auch Töne durch Reiben an oder in der Schale. Oft ist ein Holzklöppel bei der Schale dabei, aber eben nicht immer. Daneben sind Lederklöppel und Filzschlegel für die Lauterzeugung nutzbar.
  • Klangschalenkissen: Eine Klangschale muss auf einer weichen Unterlage liegen, damit die Töne hallen können und lange anhalten. Ein Klangschalenkissen ist dafür ideal. Meist in Handarbeit hergestellt und kunstvoll bestickt, sieht auch noch sehr hübsch aus.
  • Filzunterlage: Eine Alternative zum Klangschalenkissen ist die Filzunterlage. Sie sorgt ebenfalls für einen lang anhaltenden Klang und schützt die Schale vor dem Zerkratzen.
  • Buch: Es gibt zahlreiche Fachbücher zum Thema Klangschale, Klangmassage und Klangtherapie. Gerade für Anfänger optimal, um den richtigen Einstieg in das Thema zu finden.
  • Yogamatte: Eine weiche, rutschsichere Unterlage ist beim Meditieren mit der Klangschale wichtig. Ebenso bei der Klangschalentherapie.
  • Klangschalentasche: Für den Transport deiner Klangschale gibt es passende Taschen und Beutel. Damit kannst du deine Klangschale sicher verstaut und geschützt vor Schäden, transportieren.
  • Saugheber: Mit einem Saugheber können Klangschalen klingend über den Körper geführt werden. Und die Klangschalen können so punktgenau platziert werden.

Gibt es Klangschalen Alternativen?

Wer keine Klangschale zur Verfügung hat, kann dem Klang auch ohne Schale folgen. Es gibt Audio-Aufnahmen dazu, die digital angehört werden können.

Musikinstrumente wie eine Triangel, ein Klangspiel, ein Klangstab oder eine Windorgel sind gute Alternativen zur Klangschale. Die sanften Töne tragen zur Entspannung bei.

Was ist eine Klangmassage?

Die Wirkung der Klänge auf den Körper basiert auf einem 5000 Jahre alten Wissen in der indischen Heiltherapie. Die Schwingungen der Töne übertragen sich auf den Körper und lösen dort angenehme Gefühle aus. Sie lockern Blockaden und steigern die Energie.

Bei der Klangmassage werden unterschiedlich große Klangschalen auf oder neben dem liegenden Körper verteilt. Beim Anschlagen oder Reiben mit dem Klöppel schwingen die Klangschalen. Diese Vibrationen bringen den Körper innerlich und äußerlich zur Ruhe.

Der Begründer der Klangmassage heißt Peter Hess. Er erklärt die Wirkung der Klangmassage anhand eines Wassertropfens. Wenn dieser auf eine ruhende Wasseroberfläche fällt, erzeugt er Wellen und so kann man sich die Wirkung der Töne und ihren Schwingungen vorstellen.

Die Klangmassage führt zu einer Tiefenentspannung. Sie vermittelt einem das Gefühl von Schutz und Geborgenheit und fördert die Kreativität und das Selbstbewusstsein. Die Klangmassage ist auch ideal, um Stress abzubauen.

Ein esoterischer Ansatz der Klangmassage ist die Verteilung der Schüsseln nach den einzelnen Chakren. Unser Körper ist in sieben Hauptchakren, also Energiezentren, eingeteilt. Es gibt das…

  • Stirn-Chakra: Es sitzt, wie der Name schon verrät, auf der Stirne. Es ist zuständig für unser Seelenleben. Fühlt man sich unausgeglichen, muss man etwas für sein Stirn-Chakra tun.
  • Hals-Chakra: Es sitzt im Bereich des Kehlkopfes. Ihm sind die Schilddrüse, Mund, Nase und Ohren zugeordnet.
  • Herz-Chakra: Das Herz und die Lunge sind dem Herz-Chakra zugeordnet. Es ist für die Liebe zuständig. Damit ist die Liebe zu einem Partner, aber auch zu sich selbst gemeint.
  • Wurzel-Chakra: Es ist für die unteren Extremitäten zuständig und bildet unsere Verbindung zur Erde.
  • Solarplexus-Chakra: Der Solarplexus ist rund um den Bauchnabel und bildet unser Zentrum für Gefühle. Es ist auch das Energiezentrum für die Verdauung.
  • Sakral-Chakra: Das Sakral-Chakra ist für alles zuständig, was Freude bereitet. Dazu gehören genussvolles Essen, ein erfülltes Liebesleben und Lebensfreude. Ihm sind die Niere, die Geschlechtsorgane, die Zunge, Mund und Blase zugeordnet.
  • Kronen-Chakra: Es sitzt über deinem Scheitel, der imaginären Krone. Das Kronen-Chakra stellt die Verbindung zum Höheren dar. Damit ist deine spirituelle Entfaltung gemeint.

Für jedes Chakra sind Töne und die entsprechende Klangschale zugeordnet. So ist für das Wurzelchakra der Grundton C zugeordnet. Mit dem entsprechenden Klang wird das Energiezentrum angesprochen und aktiviert. Die Chakren harmonisieren sich.

Die Schalen erzeugen aber auch Obertöne und so entsteht ein ganzes Frequenzspektrum. Tiefe Töne entstehen bei größeren Schalen. Diese sprechen somit die unteren Chakren an. Die kleineren Schalen erzeugen meist höhere Töne und sind für die oberen Chakren gut geeignet.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend werden alle weiteren häufig auftretenden Fragen beantwortet, die im Zusammenhang mit der Klangschale gestellt werden.

Anhand dieser Antworten soll das Thema Klangschale für dich endgültig und bis zur Gänze abgehandelt werden, so dass du tasächlich alles relevante über Klangschalen weißt

Woher kommen Klangschalen?

Die Klangschalen sind im Himalajagebiet, in Tibet, im Nepal, in China, Japan und in der Mongolei zu Hause.

Im Buddhismus dienen die Klangschalen auch als Geschirr und im Himalaja als Bettelgeschirr.

Wie werden Klangschalen hergestellt?

Ein Klangschale Vergleich hat ergeben, sie werden in Handarbeit und industriell gefertigt. Bei der Handarbeit gibt es zwei Varianten.

  • Gehämmerte Schalen: Aus runden Metallplatten werden Schalen in Form gehämmert. Diese werden immer wieder erhitzt um sie in Form zu bringen. Per Hand werden sie auf die gewünschten Maße gebracht. Im Abschluss werden sie auf Hochglanz poliert.
  • Aus Guss gefertigte Schalen: Die Metallgemische werden verflüssigt und in eine Form gegossen. Nach dem Abkühlen wird die Schale bearbeitet. Sie werden lackiert, poliert und mit Mustern versehen.

Aus welchem Material werden Klangschalen hergestellt?

Ein Klangschale Test zeigt, sie werden überwiegend aus Metallen hergestellt. Dazu werden mindestens fünf verschiedene Metalle miteinander verschmolzen. Dies geschieht meist in Handarbeit.

Je höherwertiger das Metall ist, desto intensiver die Schwingungen und besser der Klang. Klangschalen aus Gold oder Silber haben somit den besten Klang.

Ein Exot unter den Klangschalen ist die Kristallschale. Sie wird maschinell hergestellt aus feinem Quarzsand. Es gibt auch Klangschalen aus Bergkristall.

Was ist besser, dicker oder dünner Rand an der Klangschale?

Der Klang einer Klangschale ist abhängig von Material, Bauart und der dicke des Randes. Ein dünner Rand erzeugt unruhige, tiefe Töne. Die Töne werden stabil und hoch mit einem dicken Rand.

Wie spielt man eine Klangschale?

Um die Klangschale in Schwingungen zu versetzen, benötigst du einen Klöppel oder Schlägel. Dieser kann komplett aus Holz sein. Daneben gibt es welche mit einem Filzbezogenen oder lederbezogenen Kopf.

Das dämpft den Anschlag und sorgt für sonore, tiefe, lang gezogene Töne. Mit einem nassen Finger um den Rand der Klangschale streichen, erzeugt ebenfalls wohltuende Schwingungen.

Wie schlage ich meine Klangschale richtig an?

  1. Schale auf der flachen Hand halten, die Finger dürfen den Rand nicht umfassen, da sonst die Töne beeinflusst werden.
  2. Den Schlägel locker in der Hand halten und leicht an die Schale anschlagen.
  3. In die Schale etwas Wasser einfüllen und mit dem Schlägel anschlagen. Beobachten wie sich die Wellen in der Schale ausbreiten. Ausprobieren wie die Schläge sein müssen, um lang anhaltende Töne zu erzeugen.

Wie säubere ich meine Klangschale?

Die Klangschale sollte hin und wieder mit etwas Spülmittel und einem feuchten Tuch gesäubert werden. Um Staub zu entfernen genügt ein Staubtuch oder Wedel.

Für Metallschalen gibt es auch Polier- und Pflegemittel. Damit bleiben sie glänzend und erhalten eine Schutzschicht damit sie nicht rosten.

Wie können im Schulunterricht Klangschalen benutzt werden?

Als Lehrer kann eine Klangschale gute Dienst im Unterricht für dich tun:

  • Als Ruhesignal: Beim Anschlag sollen die Kinder zur Ruhe kommen. Du schlägst die Klangschale kurz an und die Kinder erhalten das Signal leise zu werden. Das schont deine Stimme.
  • Als Tonsignal: bei einer Gruppenarbeit durch einen kurzen Anschlag die nächste Phase einleiten. Aber auch um einen Anfang oder das Ende einer Einheit einzuläuten.
  • Als Pausensignal: Für kurze Unterbrechungen einer Unterrichtsstunde ist eine kurze Einheit Meditation mit der Klangschale sinnvoll. Wenn die Kinder unruhig oder unkonzentriert werden ist ein kurzer Break eine Wohltat. Danach sind sie erfrischt und erholt und wieder aufnahmefähig.

Kann eine Klangschale kaputt gehen?

Beim Herunterfallen erhält die Klangschale Beulen und Blessuren. Das wirkt sich auf die Schwingungen und Töne aus. Kristallschalen gehen beim Herunterfallen kaputt, da sie wie Glasschalen sind.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, Stress zu bewältigen, Entspannung zu suchen oder Schmerzen zu dämpfen. Eine Klangschale eignet sich dafür sehr gut. In diesem gebildeten Klangschale Test kannst du alle Vor- und Nachteile vergleichen.

Der Klangschalen Ratgeber beantwortet die meisten Fragen und vermittelt dir ein gutes Wissen zu dem Thema. Damit ist es ein leichtes, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...