Cinch Kabel Test: Die besten Chinchkabel im Vergleich!

Chinch-KabelDie analoge Übertragung von Audiodaten kann mit Cinchkabeln sicher und störungsfrei erfolgen, weshalb du nachfolgend alles Wissenswerte über die nützlichen Kabel in diesem Cinch Kabel Test erfährst.

Cinchkabel sind auch als Koaxialkabel bekannt, die einen Cinch-Adapter besitzen. Koaxialkabel mit Cinch-Adapter können für diverse Datenübertragungen genutzt werden. Die Tonqualität ist bei qualitativen Kabeln sehr hoch, weshalb sich Cinchkabel auch zur qualitativen Audioübertragung bei Fernsehern eignen.

Audioübertragungskabel für TVs werden auch häufig als Koaxialkabel bezeichnet. Die Bezeichnung Cinch ist eher aus der Hi-Fi-Audio-Kategorie bekannt. Es verwundert also nicht, dass die Kabel auch unter dem Begriff Hi-Fi-Kabel laufen.

Vorschau
Testsieger
Oehlbach NF 214 Master 100 - Erstklassiges Stereo Audio-Cinchkabel Set - Mehrfach Schirmung,...
Preis-Tipp
CSL - Stereo Cinch Audio Kabel - 2m Meter - 2X Cinch zu 2X Cinch Audiokatall-Stecker vergoldet Kabel...
Hochwertig
Goldkabel Executive Cinch Stereo Rhodium Set, 0.50m
Titel
Oehlbach NF 214 Master 100 - Erstklassiges Stereo Audio-Cinchkabel Set - Mehrfach Schirmung,...
CSL - Stereo Cinch Audio Kabel - 2m Meter - 2X Cinch zu 2X Cinch Audiokatall-Stecker vergoldet Kabel...
Goldkabel Executive Cinch Stereo Rhodium Set, 0.50m
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
81,99 EUR
9,85 EUR
279,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Oehlbach NF 214 Master 100 - Erstklassiges Stereo Audio-Cinchkabel Set - Mehrfach Schirmung,...
Titel
Oehlbach NF 214 Master 100 - Erstklassiges Stereo Audio-Cinchkabel Set - Mehrfach Schirmung,...
Kundenbewertung
-
Preis
81,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
CSL - Stereo Cinch Audio Kabel - 2m Meter - 2X Cinch zu 2X Cinch Audiokatall-Stecker vergoldet Kabel...
Titel
CSL - Stereo Cinch Audio Kabel - 2m Meter - 2X Cinch zu 2X Cinch Audiokatall-Stecker vergoldet Kabel...
Kundenbewertung
-
Preis
9,85 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Goldkabel Executive Cinch Stereo Rhodium Set, 0.50m
Titel
Goldkabel Executive Cinch Stereo Rhodium Set, 0.50m
Kundenbewertung
-
Preis
279,00 EUR
Weitere Infos

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Cinchkabel?

Cinchkabel sind Audiokabel, die eine überzeugende Klang- und Übertragungsqualität gewährleisten. Die Kabel besitzen simple Steckverbindungen und können schnell mit Ein- und Ausgabegeräten verbunden werden.

Die Steckverbindungen von Chinch Kabeln benötigen keine komplizierte Steckrichtung, sondern können auch andersherum genutzt werden.

Koaxialkabel und RCA-Kabel

Cinchkabel werden im Vergleich zu anderen Kabeln mit vielen Synonymen vertrieben. Cinchkabel für den TV-Bereich sind als Koaxialkabel (mit Cinch-Adapter) bekannt. Auch der amerikanische Begriff RCA-Kabel kommt zur Bezeichnung von Cinchkabeln häufig vor.

Mit Cinchkabeln ist in der Regel eine analoge Datenübertragung möglich. Im Handel sind auch digitale Kabel zur Audioübertragung erhältlich, die Cinchkontakte aufweisen und als Cinchkabel bezeichnet werden.

Wozu sind Cinchkabel notwendig?

Cinchkabel werden für die Übertragung von Audiosignalen und Audiodaten genutzt. Cinchstecker sind aus dem Hi-Fi-Bereich bekannt, können aber auch als Koaxialkabel zur Video- und Audioübertragung eingesetzt werden.

Aufbau

Die Kabel zur analogen Signalübertragung bestehen entweder aus einem Y-Cinchkabel, das zwei Steckverbindungen besitzt oder aus zwei Cinchkabeln. Die Steckverbindungen haben unterschiedliche Farben für unterschiedliche Kanäle.

Der linke Kanal kann die Farben Schwarz oder Weiß aufweisen. Der Stecker für den rechen Kanal besitzt eine rote Färbung. Neben der analogen Signalübertragung sind auch Cinchkabel für digitale Datenübertragung erhältlich.

Welche Farben werden bei Cinchkabeln unterschieden?

Cinchkabel besitzen unterschiedliche Anschlussfarben. Selbst ein schwarzes Kabel kann unterschiedliche farbige Ringe an den Anschlüssen aufweisen. Es werden die Anschlüsse für den rechten und linken Kanal unterschieden. Der linke Kanal ist in der Regel durch eine weiße oder schwarze Anschlussfarbe gekennzeichnet.

Der rechte Kanal kann mit einem gelben oder einem roten Anschluss gekennzeichnet sein. Wenn du ein Kabel mit einem schwarzen und einem weißen Anschluss siehst, dann handelt es sich um einen linken Kanal mit Aufnahme-/Wiedergabe-Funktion. Der schwarze Anschluss ist für die Aufnahme gedacht, während der weiße Anschluss die Wiedergabe signalisiert.

Findest du Kabel mit rotem und gelbem Anschluss, dann hat der rechte Kanal eine Wiedergabe- und Aufnahmeanschlussmöglichkeit. Der rote Anschluss ist für die Wiedergabe gedacht, während der gelbe Anschluss für Aufnahme steht.

Wie unterscheiden sich Audiokabel, NF-Kabel, Stereokabel und Phonokabel?

Die Begriffe bei Koaxial- bzw. Cinchkabeln können verwirrend sein. Nachfolgend werden dir die Bezeichnungen näher vorgestellt und es wird erklärt, welchen Sinn diese Begriffe haben.

So kannst du viel besser herausfinden, welches Kabel für deine Zwecke geeignet ist und worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest.

Audio- und NF-Kabel

Audiokabel sind immer dann notwendig, wenn Audiodaten übertragen werden sollen. Cinchkabel bieten eine qualitative Datenübertragung, die nicht nur als einfache Audiodatenübertragung stattfinden kann, sondern auch im Nieder-Frequenz-Bereich erfolgten kann.

Kabel, die im Nieder-Frequenz-Bereich übertragen, werden als NF-Kabel bezeichnet und können von herkömmlichen Audiokabeln unterschieden werden. NF-Kabel sind für eine optimale Klangqualität und Klangsteigerung bekannt. Die Kabel werden beispielsweise im Heimkino- und HiFi-Bereich genutzt.

NF-Kabel können als Cinchkabel analoge Signale übertragen. Die analogen Nieder-Frequenz-Signale werden beispielsweise vom Decoder zum Audio-Video-Prozessor, zum Audio-Video-Receiver oder zum Audio-Video-Verstärker übertragen. Die Übertragung kann auch von einem Ausgabegerät wie einem CD-Player oder einem Tuner erfolgen und über Cinchkabel zum Verstärker geleitet werden.

Stereokabel

Werden Audiosignale auf einen rechten und einen linken Kanal getrennt übertragen, dann ist von einer Stereoübertragung die Rede. Um Daten in Stereo übertragen zu können, werden Stereokabel benötigt, die auf den rechten und linken Kanal getrennt übertragen.

Die Stereokabel sind als analoge Signalweiterleiter erhältlich und sind wesentlich anfälliger für Störungen als digitale Datenübertragungen. Das bedeutet, dass du beim Kauf von Stereo-Cinchkabeln unbedingt auf eine optimal abgeschirmte Variante achten solltest.

Eine optimale Abschirmung von Kontakten und Kabeln führt zur Steigerung der Klangqualität. Wenn die Stecker vergoldet sind, dann deutet das ebenfalls auf Qualität, optimale Datenweiterleitung und korrosionsfreie Verbindungen hin.

Phonokabel und Subwooferkabel

Phonokabel sind eine Sonderkategorie im Bereich NF- und Cinchkabel. Phonokabel werden zur Übertragung von Audiosignalen bei Plattenspielern genutzt.

Des Weiteren sind Subwooferkabel im Handel erhältlich, die für tiefe Bässe und Frequenzen genutzt werden. Als Leitermaterial für Cinchkabel werden beispielsweise Silber oder Kupfer verwendet. Je höherwertiger das Leitermaterial ist, desto teurer ist das Kabel.

Stereo-Cinch- und Audio-NF-Kabel

Cinch Kabel sind im Vergleich zu anderen Audioübertragungskabeln als Stereokabel erhältlich. Die Stereo-Cinch-Kabel können auch gleichzeitig Niederfrequenz-Kabel sein. NF-Kabel übertragen die Audiosignale häufig analog und sind an weißen und roten Cinchsteckern erhältlich.

Anstelle des weißen Cinchsteckers kann auch ein roter Stecker vorhanden sein. Neben der Bezeichnung Cinchstecker ist auch der Begriff RCA-Stecker geläufig. Dieser stammt aus dem Amerikanischen und beschreibt ebenfalls NF- bzw. Cinchstecker. Stereo-Cinch-Kabel wurden vor allem bei DVD-Audio- und SACD-Übertragungen genutzt.

Die analogen Kabel wurden anstelle von digitalen Kabeln eingesetzt, um Raubkopien zu vermeiden. In der heutigen Zeit finden die analogen Audioleitungen auch noch Anwendung. So werden digital erzeugte Klänge über Analogleitungen zum Verstärker geleitet. Zum Einsatz kommen beispielsweis 6.1-NF- oder 5.1-NF-Audiokabel.

Welche Cinchkabel Arten gibt es?

Cinch Kabel sind im Vergleich zu anderen Datenübertragungskabeln in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Dieser Cinch Kabel Test stellt die wichtigsten Arten sowie ihre jeweiligen Vor- und Nachteile vor. Wenn du ein Heimkinosystem zuhause hast, dann hast du bestimmt schon einmal überlegt, dir einen zusätzlichen Verstärker zu holen?

Ein 5.1-Surroundsoundsystem, dass über einen Verstärker arbeitet und auch gleichzeitig einen Anschluss von Standlautsprechern ermöglicht, ist auch mit Cinchanschlüssen ausgestattet. Wenn du noch einen DVD-Player in deinem Heimkinosystem nutzen möchtest, dann kann dieser ebenfalls über Cinchkabel angeschlossen werden.

Der Cinch Kabel Test zeigt, dass es wichtig ist, beim Kauf von Cinchkabeln auf Länge und Isolation zu achten. Im Handel sind die verschiedenen Kabelarten Cinch-Y, Stereo-Cinch, Composite-Video und Component-Video erhältlich. Alle diese Kabelvarianten sollten eine optimale Abschirmung besitzen, eine ideale Impedanz aufweisen und für den jeweiligen Einsatzzweck geeignet sein.

Stereo-Cinchkabel

Cinchkabel sind als Stereokabel erhältlich und können in diversen Ausführungen erworben werden. Neben Stereo-Cinchkabeln kannst du auch Cinch-Y, Composite Video und Component Video Kabel kaufen. Welches Kabel du benötigst, das hängt vom Einsatzzweck ab.

Während ein handelsübliches Klinkenkabel nur einen Anschluss für Eingabe oder Ausgabegerät besitzt, weist das Stereo-Cinchkabel jeweils zwei Kabel für die analoge Audioübertragung auf. Das Stereo-Cinchkabel gilt als am weitesten verbreitet und kommt daher häufig zum Einsatz.

Bei der Stereo-Variante hast du jeweils eine Steckverbindung für den rechten Tonkanal und eine für den linken Tonkanal. Stereo-Cinchkabel werden eingesetzt, um Lautsprecher von Stereoanlagen zu verbinden. Die Kabel sind häufig mit einer weißen und einer roten Steckverbindung gekennzeichnet.

Bei der Verbindung der Stecker sollte auf die passenden Anschlüssen bei Boxen und Ausgabegerät geachtet werden. Wenn die Steckverbindungen falsch angebracht werden, dann ist eine Kanalumkehr die Folge und die Audioausgabe würde eine schlechte Qualität aufweisen.

Vorteile

Die Vorteile von Stereo-Cinchkabeln liegen auf der Hand. Die Artikel sind hervorragend für die Datenübertragung von Audiosignalen zwischen Stereoanlage und Lautsprecher geeignet.

Stereo-Cinchkabel sind vergleichsweise einfach in der Handhabung und können zu einem günstigen Preis erworben werden. Durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis sind sie für viele Stereosound-Genießer eine optimale Wahl.

Nachteile

Lange Stereo-Cinchkabel können Verluste bei der Signalübertragung aufweisen. Des Weiteren können Cinchkabel störanfällig sein, wenn sie nicht ausreichend abgeschirmt sind (unsymmetrische Übertragung möglich).

Wer die Stereo Chinch Kabel für eine Surroundsound-Verbindung kaufen möchte, der sollte zunächst herausfinden, ob ein Verstärker erforderlich ist.

Cinch-Y

Klinke zu Cinch, Cinch zu Klinke, Klinkensteckerverbindung als Cinchkabel, die Begriffe für das Cinch-Y-Kabel sind sehr vielfältig. Aufgrund der Y-Form ist der Begriff Cinch-Y-Kabel angebracht. Klinke auf Cinch hat sich ebenfalls durchgesetzt und ist eine Möglichkeit, das geeignete Kabel für die Audioübertragung in der Suchmaschine zu finden.

Die Signalübertragung erfolgt zwischen den Cinch-Steckern und einer Klinkenverbindung. Die Klinke ist häufig in Form einer 3,5-Millimeter-Klinke vorhanden. Das Kabel besitzt drei Anschlüsse, durch die es eine Y-Form erhält. Cinch-Y-Kabel sind häufig sehr kurz und dienen der Signalportierung.

Über das Y-Kabel wird ein akustische Signal auf die zwei Cinchstecker übertragen. Die Signalübertragung kann beispielsweise zwischen einer Musikanlage und einem MP3-Player erfolgen.

In modernen Systemen und bei modernen elektrischen Geräten hat Bluetooth diesen Übertragungsweg vielfach abgelöst, dennoch kann eine stabile Verbindung zwischen zwei Geräten mit einem Cinch-Y-Kabel hergestellt werden.

Vorteile

Die Cinch-Y-Kabel werden zur Signalübertragung zwischen Musikanlagen, MP3-Playern und anderen mobilen Geräten genutzt.

Die Cinch-Y-Kabel sind vergleichsweise preisgünstig und können schnell sowie unkompliziert in die dafür vorgesehenen Anschlüsse gesteckt werden.

Nachteile

Die Cinch-Y-Kabel weisen nur wenige Nachteile auf. Ein großer Nachteil ist allerdings, dass eine sogenannte unsymmetrische Signalübertragung erfolgt.

Diese Art der Signalübertragung kann zu Störungen führen. Es ist daher ratsam, qualitative Kabel mit hochwertigen Leitern zu erwerben.

Component Video

Component Video ist ein Begriff, der sich an das amerikanische RGB-Verbindungskabel anlehnt. Die RGB-Verbindung ist mit einem Component Video Kabel aber nicht kompatibel. Component Video Kabel übertragen Videosignale (Bildsignale).

Die Kabel sind nicht zur Übertragung von Audiosignalen gedacht. Component Video wird hauptsächlich mit älteren Geräten verwendet, die noch keinen HDMI-Anschluss besitzen. Geräte, die den Kopierschutz AACS verwenden, können nicht mit den Kabeln eingesetzt werden.

Video-Cinch

Video-Cinch wird die Verbindung zwischen Cinch-Kabel und Bildeingabe- sowie Bildausgabegeräten bezeichnet. Die Videoübertragung erfolgt per speziellen, als Component Video bezeichneten Kabeln, die keine Audiosignale, sondern Videosignale übertragen. Video-Cinch wird heutzutage nur noch selten genutzt und wurde weitestgehend von HDMI-Kabeln abgelöst.

HDMI-Kabel haben den Vorteil, dass sie sowohl Audio- als auch Videosignale digital und in hoher Qualität übertragen. Die Kabel für die Videosignalübertragung sind anhand ihrer Farbcodierungen erkennbar. Component Video Kabel besitzen die Farbcodierungen Rot, Grün und Blau.

Wenn du ein solche Kabel verwenden möchtest, dann achte auf die korrekten Anschlussmöglichkeiten, damit die Bildübertragung stimmt. Wenn du noch kein Kabel für die Audioverbindung hast, dann sollte dieses noch erworben werden.

Du benötigst also für die Übertragung von Audio- und Videosignalen fünf Cinch-Steckverbindung. Wenn du bereits ein AUX-Kabel besitzt, dann kann auch dieses zur Audio-Signalübertragung genutzt werden.

Vorteile

Die Videosignal-Übertragung per Component Videokabel ist vor allem für HDTV- und DVD-Geräte der älteren Generation gedacht.

Wenn kein HDMI-Kabel zur Hand ist, dann kann diese Verbindung bei vorhandenen Anschlüssen auch bei modernen Geräten eingesetzt werden.

Component Video Kabel können auch HD-Signale übertragen und gewährleisten eine hohe Bildqualität.

Nachteile

Component Video Kabel übertragen nur Videosignale und keine Audiosignale, sodass eine zusätzliche Audioverbindung benötigt wird (Cinch oder AUX).

Die Kabel können nicht mit RGB-Anschlüssen kombiniert werden, es besteht keine Kompatibilität. Component Video Kabel werden hauptsächlich bei älteren DVD- oder Fernseh- sowie Videogeräten genutzt.

Composite Video

Composite Video besitzen im Vergleich zu Component Video Kabeln bereits einen Cinchstecker. Die Videokabel übertragen das Videosignal und werden hauptsächlich bei älteren DVD-Playern eingesetzt. Composite Video Kabel gehörten früher zu den Standardverbindungen und wurden vom HDMI-Kabel abgelöst. Die auch als CV-Kabel bezeichneten Verbindungsmöglichkeiten werden an Computern eingesetzt.

Das Besondere an Composite Video Kabeln ist, dass alle Signale (Farb- und Helligkeit) auf einer Leitung moduliert sind. Das bedeutet, dass mit nur einem Cinchstecker eine Videosignalübertragung ermöglicht wird. Das heißt, es werden keine drei Steckverbindungen, wie bei Component Video benötigt. Composite Video Kabel haben allerdings den Nachteil, dass sie kein HD-Signal übertragen können.

Component Video Verbindungen können HD-Signale übertragen. Composite Video Kabel benötigen eine optimale Abschirmung, damit die Videosignale störungsfrei übertragen werden. Beim Kauf solltest du auf einen Widerstand von 75 Ohm achten (Wellenwiderstand), damit die Signale ohne einen Verlust der Qualität übermittelt werden.

Vorteile

Composite Video Verbindungen sind vor allem für ältere Geräte wie DVD-Player und Videorecorder gedacht.

Die Kabel können vergleichsweise preisgünstig erworben werden und besitzen nur eine Steckverbindung, die schnell zwischen Ein- und Ausgabegerät eingesteckt ist.

Dank der unkomplizierten Steckmöglichkeiten sind die Component Video Verbindungen auch für Computer interessant.

 Nachteile

Composite Videoverbindungen sind nicht gut gegen Störungen geschützt. Die Kabel ermöglichen eine einfache Videoverbindung.

Allerdings wurden sie von HDMI-Kabeln abgelöst. Composite Videoverbindungen übertragen keine HD-Signale.

Konfektionierte Cinchkabel

Cinchkabel können konfektioniert werden. Dazu sind allerdings Lötarbeiten notwendig und diese sollten nur von Fachkräften erfolgen. Cinchkabel besitzen einen Pluspol und einen Minuspol.

Der Pluspol wird von dem Cinchstecker-Stift gebildet und stellt Spannung her und sorgt für die Leitung des Übertragungssignals. Der Minuspol ist der Metallring, der den Cinchstecker umschließt und als Masse fungiert.

Worauf beim Kauf von Cinchkabeln achten?

Audiokabel mit Cinch- bzw. RCA-Anschluss sind auch unter den Bezeichnungen Koaxial- und Klinkenkabel erhältlich. Die Begriffe beschreiben lediglich den Kabelaufbau und die Art der Steckverbindungen. Die Bezeichnungen sagen noch nichts über die Qualität der Kabel aus. Für den Kauf des passenden Cinchkabels spielen verschiedene Faktoren eine Rolle.

Es kommt beispielsweise auf Abschirmung, Isolation, Impedanz, Länge und Einsatzzweck an. Cinchkabel werden im Vergleich vor allem nach Einsatzzweck gekauft. Die Artikel sind für Fernseher, Stereoanlagen, Lautsprecher, Subwoofer und viele andere Geräteverbindungen nutzbar.

Beim Kauf kann gezielt nach Einsatzzweck vorgegangen werden. Unterschieden werden im Wesentlichen Audiokabel von Audio- und Videokabeln (AV-Kabel) sowie Cinch-auf-Klinke-Kabel. Es sind auch Optische-auf-Cinch-Kabel erhältlich.

Einsatzzweck

Der Einsatzbereich von Cinchkabeln ist die Übertragung von Niederfrequenzsignalen. Als Niederfrequenzsignale werden beispielsweise Audiosignale übertragen.

Im Handel sind auch Cinchkabel erhältlich, die Hochfrequenzsignale übertragen und daher zur Videoübertragung geeignet sind.

RCA-Kabel können beispielsweise Hochfrequenzsignale, Niederfrequenzsignale sowie Wechsel- oder Gleichströme weiterleiten. Antennensignale für das TV lassen sich ebenfalls über RCA-Kabel übertragen.

Passive Lautsprecher-Kabel

Cinchanschlüsse sind auch bei passiven Lautsprechern vorhanden. Die Anschlüsse werden dort häufig als RCA-Anschlüsse bezeichnet und sind entsprechend mit amerikanischen Begriffen gekennzeichnet.

Wenn deine Lautsprecher keine Cinchanschlüsse aufweisen, dann kann es sein, dass bei deinen Geräten noch klassische Schraub- oder Kippklemmen vorhanden sind.

Beim Kauf von Lautsprecher-Cinchkabeln solltest du auf eine identische Kabellänge für die linken und rechten Lautsprecherboxen achten. Bei unterschiedlichen Kabellängen kann es zu Störungen und schlechter Wiedergabequalität kommen.

Subwoofer-Kabel

Für Subwoofer werden häufig Mono-Cinch-Kabel genutzt, die über die Line-In-Buchse mit dem Subwoofer verbunden werden.

Wenn dein Subwoofer zwei Anschlüsse (Stereo) aufweist, dann kannst du ein Cinch-Y-Kabel nutzen.

Cinch auf AUX oder Line-Out-Kabel

Wenn du Smartphones, PCs, MP3-Geräte oder andere Elektronik mit AUX-Anschlüssen hast, dann kann ein Line-Out-Kabel bzw. ein Cinch auf AUX Kabel die passende Verbindungsmöglichkeit sein. Ein AUX-Anschluss ist auch heute noch an vielen modernen Geräten zu finden.

Das iPhone bietet modellabhängig keinen AUX-Anschluss mehr und auch andere High-End-Smartphones können ohne AUX-Anschluss geliefert werden. Wenn du aber ein Gerät mit AUX-Anschluss besitzt und dieses mit Lautsprechern oder anderen Ausgabegeräten verbinden möchtest, dann ist eine Cinch auf AUX Verbindung möglich.

Diese Verbindung kann beispielsweise zwischen Smartphone und Aktivlautsprecher oder zwischen Laptop und Aktivlautsprecher erfolgen. Solche Verbindungen lohnen sich, wenn keine Bluetooth-Verbindungsaufbau möglich ist. Wenn dein Gerät keine AUX, sondern eine Line-Out-Schnittstelle besitzt, dann ist eine Verbindung per Line-Out-Kabel denkbar.

Die Line-Out-Anschlüsse werden als Schnittstellen von Soundkarten und Audiogeräten charakterisiert und sorgen für eine qualitative Audiosignalwiedergabe, wenn die passenden Kabel gekauft werden.

Optische Verbindung auf Cinch

Optische Kabel werden an sogenannten TOSLINK-Anschlüssen angeschlossen. TOSLINK-Anschlüsse sind auch als optische Anschlüsse bekannt und sind beispielsweise an PC-Monitoren und Flat-TVs zu finden. Die optischen Kabel wurden von Toshiba entwickelt, weshalb sich der Begriff TOSLINK etabliert hat.

Bei der Signalübertragung per optischem Kabel werden Lichtsignale übertragen. Diese optische Signalweiterleitung erfolgt per Lichtwellenleitersystem. Lautsprecher mit Cinchanschlüssen können über einen Adapter der „Optisches Kabel auf Cinch“ bietet, mit dem optischen Anschluss verbunden werden.

Der Vorteil der Signalweiterleitung per Lichtwellenleitersystem liegt in der geringen Störanfälligkeit. Die Adapter für diese Übertragungsmöglichkeit sind auch als RCA-Adapter für optisches Kabel auf Cinch bekannt.

Vielseitige Cinch-Adapter

Cinch-Adapter sind mit vielseitigen Anschlusssystemen erhältlich. Du kannst HiFi-Anlagen, Fernseher, Laptops, Destop-PCs und sogar Tablet-PCs mit Lautsprechern über passende Cinch-Adapter verbinden. Du hast beispielsweise die Wahl zwischen Cinch-Kupplung, Cinch auf Klinke und vielen weiteren Adaptern.

Auch Y-Adapter, Mono-Adapter mit Cinch auf Cinch und Cinch-Winkelstecker sind im Handel erhältlich. Wenn du also wenig Platz hast, ein kurzes Verbindungskabel ausreicht und du eine qualitative Audioverbindung benötigst, dann kann ein Cinch-Winkelstecker interessant sein. Die Artikel werden beispielsweise bei Autoradios eingesetzt.

Die Cinch-Adapter können auch mit dem amerikanischen Begriff RCA-Adapter bezeichnet werden. Flexible Cinch-Verbindungen sind mit Stereo-Cinchkabeln möglich. Diese eignen sich beispielsweise, um Lautsprecher mit Heimkinoanlagen und 5.1-Soundsystemen zu verbinden. Du hast die Wahl zwischen 0,5 Metern, 5 Metern, 10 Metern, 15 Metern und noch längeren Cinch-Kabeln.

Abschirmung

Kabel sind allgemein in ungeschirmten und geschirmten Varianten erhältlich. Die Abschirmung kann von einfach bis mehrfach reichen. Abschirmung bedeutet, dass das die Weiterleitung der Signal vor elektrischen und magnetischen Störeinflüssen geschützt werden.

Eine Kabelabschirmung ist notwendig, damit das Signal ungestört von A nach B transportiert werden kann. Beim Kauf von Cinchkabeln solltest du auf doppelt oder mehrfach abgeschirmte Varianten achten. Es sind sogenannte High-End-Kabel erwerbbar, die mit mehrfacher (vierfacher) Abschirmung ausgestattet sind.

Schlechte Isolation

Die Abschirmung ist ein wichtiges Kaufkriterium und dieser Cinch Kabel Test zeigt, dass eine schlechte Abschirmung zu Verlusten bei der Klangqualität führt. Es ist daher ratsam, auf qualitativ abgeschirmte Produkte zu setzen.

Beim Kauf solltest du daher auf hochwertige Abschirmmaterialien, wie Polyethylen oder Teflon achten. Wenn du weniger qualitative Materialien in der Produktbeschreibung findest, dann solltest du dir die Kundenrezensionen genau durchlesen, damit du keinen Fehlkauf tätigst.

Qualität der Abschirmung

Die Abschirmung eines Kabels ist für die Qualität der Signalübertragung entscheidend. Eine optimale Isolierung kann eine optimale Signalübertragung gewährleisten, wenn die Verarbeitung stimmt und die verwendeten Materialien hochwertig sind. Qualitative Cinchkabel besitzen häufig einen Kern aus Kupfer und sind mit zusätzlichen Schutzschichten, beispielsweise aus Alufolie, ausgestattet.

Eine Schutzschicht aus Alufolie ist notwendig, um Störungen in der Übertragung zu reduzieren oder zu vermeiden. Durch die Alufolie wird die Störung durch elektromagnetische Felder vermieden. Funksignale von Routern können nicht ausreichend abgeschirmte Kabel in der Signalübertragung stören. Alufolie kann solche Störungen reduzieren oder vermeiden.

Wenn du günstige Cinchkabel wünschst, dann solltest du dennoch auf mindestens eine einfache Abschirmung achten. Qualitative Kabel verfügen mindestens über eine zweifache Abschirmung.

Es sind noch hochwertigere Kabel im Handel erhältlich, die eine dreifache oder sogar vierfache Abschirmung besitzen. Je mehr Schichten zur Abschirmung in einem Kabel vorhanden sind, desto besser ist die Signalübertragung.

Zweifache und dreifache Abschirmung

Einfache Abschirmungen sind nicht so effektiv wie zwei- und dreifache Abschirmungen bei Cinch-Kabeln. Abgeschirmte Kabel bieten den Vorteil, dass sie häufig optimal die Störsignale von Funk- und Magnetfeldern reduzieren oder eliminieren können.

Ein Nachteil ist allerdings, dass mehrfach abgeschirmte Kabel häufig über eine geringere Flexibilität verfügen und es Probleme bei der Verlegung der Kabel geben kann.

Impedanz (Widerstand)

Cinchkabel besitzen einen Außenleiter und einen Innenleiter. Die beiden Leiter sind jeweils getrennt und isoliert. Der Innenleiter überträgt das Signal und ermöglicht eine digitale sowie analoge Signalweiterleitung. Die Impedanz gibt den Widerstand an, die dem elektrischen Strom vom Kabel entgegengesetzt wird.

Egal, ob es sich um ein Video- oder Audiokabel handelt, die Impedanz wird als Widerstand in Ohm angegeben. Wenn du ein Cinchkabel kaufst, dann achte auf den Wert der Impedanz. Dieser sollte bei analogen Signalen bei 50 Ohm liegen. Digitale Kabel sowie Videokabel sollten eine Impedanz von 75 Ohm aufweisen.

Kabellänge

Im Handel erhältst du Cinchkabel mit unterschiedlicher Länge. Wenn du nur ein kurzes Kabel benötigst, dann kannst du eine Variante mit 0,5 Metern Länge erwerben. Wenn du ein längeres Kabel haben möchtest, dann hast du die Qual der Wahl, denn Cinchkabel sind in Längen von bis zu 10, 15 oder 20 Metern erhältlich.

Es ist wichtig, keine zu langen Kabel einzusetzen, bei denen das Signal aufgrund der Länge und schlechter Abschirmung gestört wird. Damit es nicht zu Interferenzen zwischen den Leitern (Außen- und Innenleitern) kommt, solltest du Mantelstromfilter nutzen. Wenn du analoge Cinchkabel kaufen möchtest, dann achte auf ein möglichst kurzes Kabel.

Je länger das Cinchkabel ist, desto störanfälliger kann es sein und desto schlechter kann die Übertragungsqualität sein. Das kürzeste Kabel liegt bei ca. 0,5 Metern Gesamtlänge und wird beispielsweise genutzt, um eine Verbindung zwischen Vor- und Endstufe zu gewährleisten.

Kompromiss zwischen Länge und Übertragungsqualität

Cinchkabel übermitteln Signale in hoher Übertragungsqualität auf kurzer Distanz. Kabel, die nur 0,5 Meter lang sind, gewährleisten in der Regel eine optimale Übertragung. Wenn du ein längeres Kabel benötigst, dann achte darauf, dass die Länge nicht über 10 Meter hinaus geht und eine vierfache Abschirmung sowie ein qualitatives Leitermaterial vorhanden ist.

Wenn du einen Kompromiss aus Länge und Übertragungsqualität schließen kannst und kein Kabel über 10 Metern Länge benötigst, dann ist ein 5-Meter-Kabel die optimale Wahl. Als geeignetes Leitermaterial kommt beispielsweise OFC-Kupfer infrage. OFC-Kupfer (dicke Kupferleitungen) sind beispielsweise in qualitativen Markenkabeln verarbeitet.

Die Kabel sollten keine Lufteinschlüsse besitzen und eben verarbeitet sein. Die Leiter der Cinchkabel sind im Test auch verzinnt erhältlich. Verzinnte Kupferkabel besitzen einen Rostschutz und sollten den unveredelten Varianten vorgezogen werden.

Anschlüsse

Anschlüsse sind nicht nur bei elektrischen Geräten zu beachten. Du solltest beim Kauf auch auf die Belegung der Cinchkabelanschlüsse achten. Die Belegung kann unterschiedlich sein. Du erkennst die Anschlussbelegung an den Steckerfarben. Im Handel sind beispielsweise rote, gelbe, weiße, schwarze oder grüne Cinchstecker erhältlich.

Die Farben der Cinchstecker geben nicht nur an, an welche Geräteverbindung die Artikel gehören, sondern sagen auch etwas für die Funktion der Cinchkabel aus. Der weiße Stecker gehört zur Steckverbindung des linken Kanals. Der rechte Kanal wird durch die rote Steckverbindung angezeigt. Die rote Steckverbindung kann auch gelb sein und die Weiße kann Schwarz sein.

Sind für jeden Kanal zwei Cinchstecker vorhanden und ist die Steckverbindung für den linken Kanal weiß und schwarz, dann ist der weiße Cinchstecker für die Wiedergabe gedacht und der Schwarze für die Aufnahme. Wenn der rechte Kanal in Form und einem gelben und einem roten Cinchstecker repräsentiert wird, dann ist Rot für die Wiedergabe gedacht und Gelb für die Aufnahme.

Ist hingegen ein Cinchkabel für Composite Video erworben worden, dann findest du einen gelben Stecker. Component-Video-Kabel besitzen RCA-Stecke mit jeweils drei Farben. Die Belegung beschreibt Farbdifferenz und Helligkeit. Du findest beispielsweise einen roten und einen blauen Stecker für die Farbdifferenz. Als dritte Farbe liegt ein grüner Stecker vor, der für die Helligkeit steht.

Qualität

Die Qualität der Cinchkabel ist im Vergleich zu anderen Verbindungskabeln ein sehr wichtiger Kauffaktor. Ist das Kabel nicht störungsfrei und beispielsweise schlecht abgeschirmt, dann kann keine einwandfreie Audioübertragung gewährleistet werden. So ist es ratsam, bei der Verbindung von Subwoofern spezielle, störungsfreie Varianten zu erwerben.

Analoge Cinchkabel können Signalverluste aufweisen und diese sind vor allem bei langen Kabeln ein Ärgernis. Um Signalverluste im Kabel und durch das Kabel zu vermeiden, solltest du einen hochwertigen Kabelwerkstoff erwerben. Es gibt qualitative Kabelmaterialien und Kabelleiter, die für eine störungsfreie Übertragungsmöglichkeit sorgen.

Neben qualitativen Leitermaterialien sollte auch eine hohe Abschirmung vorhanden sein. Vor allem Subwooferkabel, die für einen hochwertigen Surroundsound sorgen sollen, sollten qualitativ hochwertig erworben werden.

Schlechte Qualität erkennen

Die Kabelqualität ist wichtig für die Klangqualität. Schlechte Verarbeitung und minderwertige Materialien führen auch zu einem negativen Klangerlebnis. Um das negative Klangerlebnis zu vermeiden, sollten qualitative Cinchkabel erworben werden. Es gibt von Hersteller zu Hersteller und von Marke zu Marke Unterschiede in Qualität und Verarbeitung.

Die schlechte Qualität ist auch bei mangelnder Abschirmung und minderwertigen Anschlüssen gegeben. Die Qualität der Signalübertragung wird also von verschiedenen Einflüssen gesteuert. Schlechte Klangqualität erkennst du beispielsweise an Rauschen und knackenden Geräuschen bei der Wiedergabe.

Damit sich die Musik wirklich genießen lässt, solltest du auf qualitative Kabel und optimale Abschirmung setzen. Es muss nicht gleich das Kabel mit den Silberleitungen sein. Es reichen auch dicke Kupferkabel und eine massive Abschirmung (vierfach), um für optimalen Musikgenuss zu sorgen.

Preis

Die Anschaffungskosten sind natürlich auch wichtig und sollten vor dem Kauf genau im Blick behalten werden. Dieser Cinch Kabel Vergleich zeigt, dass die Artikel in nahezu jeder Preiskategorie erhältlich sind. Es gibt günstige Produkte, Artikel im mittleren Preissegment sowie hochqualitative teure Varianten.

Der Preis von Cinchkabeln hängt natürlich auch mit der Variante zusammen. Cinch-Y-Kabel sind vergleichsweise preisgünstig, wobei du auch bei High-End-Varianten tiefer in die Tasche greifen musst.

Günstiges Preissegment

Im günstigen Preissegment erhältst du bereits kurze Cinch-Adapter für unter einen Euro. In dieses Segment werden Preise von unter einem Euro und bis zu 50 Euro einbezogen. Die preisgünstigen Cinch-Adapter sind häufig von No-Name-Herstellern und es muss mit Störanfälligkeit gerechnet werden.

Die niedrigen Preise deuten eher auf keine oder unzureichende Abschirmung hin. Das günstige Preissegment ist empfehlenswert, wenn eine einfache Abschirmung ausreicht oder nur ein kurzes Kabel benötigt wird.

Mittleres Preissegment

Wenn du mehr als 50 Euro ausgeben möchtest oder ein gut abgeschirmtes Cinchkabel benötigst, dann ist das mittlere Preissegment für dich interessant. In diesem Segment musst du mit Preisen von 50 Euro aufwärts rechnen.

Ein qualitatives Kabel kann auch schon 250 Euro kosten. Dafür erhältst du ein Kabel mit guter Klangqualität und guter Verarbeitung. Du kannst in dem mittleren Preissegment, Component Video Kabel, Composite Video Kabel und Cinch-Y-Kabel von Marken und bekannten Herstellern finden.

Gehobenes Preissegment

Im gehobenen Preissegment findest du High-End-Kabel, die für höchste Klang- und Videoansprüche gedacht sind. Die Artikel sind mit qualitativen Abschirmungen erhältlich und sind in der Regel hochwertig verarbeitet. Es werden Materialien wie Silber genutzt, um eine optimale Klang- und Signalqualität zu gewährleisten.

In der Regel musst du bei Kabeln aus dem gehobenen Preissegment nicht mit Klangverlusten oder Signalverlusten rechnen. Es sind Kabel ab 250 Euro aufwärts erhältlich und du kannst sogar Premiumkabel erhalten, die fünfstellige Preisbereiche aufweisen.

Material

Qualitative Cinch Kabel sind im Vergleich zu anderen Kabeln häufig mit einem Kupferkern oder einem Silberleiter versehen. Die Artikel sind mit mehrfacher Abschirmung erhältlich und besitzen häufig einen Textil-Außenmantel. High-End-Cinch-Kabel mit Textilmantel können robuster sein als Varianten, die einen kompletten PVC-Mantel besitzen. Günstigere Artikel sind mit einer Außenhülle aus PVC versehen.

Beim Kauf solltest du auf qualitative Materialien achten, die mechanischen Kabelschäden (durch Kabelbruch) vorbeugen. Ein hochwertiges Außenmaterial verhindert nicht nur Kabelschäden, sondern kann auch Störquellen reduzieren und dient quasi als zusätzliche Abschirmung.

Im Handel sind zudem Cinchkabel mit vergoldeten Anschlüssen erhältlich. Vergoldete Anschlüsse gewährleisten eine hohe Übertragungsqualität und sind vor Korrosion geschützt. Des Weiteren sehen vergoldete Anschlüsse optisch hochwertig aus.

Anzahl der Leiter

Wer Kabel kauft, der wird häufig mit den Angaben zur Anzahl der Adern in einem Kabel konfrontiert.

Cinchkabel besitzen Leiter und diese Leiter werden als Außen- und Innenleiter bezeichnet.

Digitale S/PDIF-Kabel, analoge Cinchkabel und der Widerstand

Digitale Audiokabel, wie S/PDIF-Kabel, sollten einen Widerstand von 75 Ohm besitzen. Bei digitalen Audiokabeln ist dieser Widerstand häufig vorhanden, während analoge Cinchkabel keinen festgelegten Widerstand besitzen. Es ist ratsam, ein analoges Kabel zu erwerben, das einen Widerstand von 50 Ohm aufweist.

Des Weiteren sollte beim Kauf von Cinchkabeln mit Kupferkern auf die Bezeichnung „OFC“ geachtet werden. Diese Bezeichnung gibt an, dass im Kabel sauerstofffreies Kupfer verarbeitet wurde und nicht mit Luftbläschen sowie Leitungsstörungen aufgrund von Luftbläschen zu rechnen ist. OFC ist die Kurzform für „Oxygen free Copper“.

Flexible Ummantelungen

Textilkabel-Ummantelungen und PVC-Ummantelungen sorgen für Flexibilität. Gleichzeitig sind die Ummantelungen robust und sollen einem mechanischen Schaden vorbeugen. Ein solcher mechanischer Schaden kann beispielsweise durch tägliche Belastung des Kabels entstehen.

Wenn das Kabel auf dem Boden des Schreibtischs verlegt wurde und ein Nutzer mit dem Bürostuhl über das Kabel fährt, dann kann das schnell zu Kabelbrüchen führen. Hochwertige Ummantelungen können Abhilfe schaffen.

Worauf beim Chinch Kabel Anschluss achten?

Beim Anschluss von Cinchkabeln ist die Anschlussrichtung in der Regel egal. Die Kanäle müssen aber richtig ausgewählt werden. Cinchkabel sind im Test störanfällig und sollten nur neben abgeschirmten Kabeln liegen. Es ist ratsam, dass du die Kabel nicht in der Nähe von Stromkabeln installierst.

Cinchkabel sollten nur mit einem elektrischen Gerät verbunden werden, wenn dieses ausgeschaltet ist. Die Kabel müssen an die richtigen Kanäle angeschlossen werden, weshalb du die Kanalfarben beachten solltest.

Moderne elektrische Geräte sind entsprechend farblich gekennzeichnet. Vor dem Anschluss solltest du die Warnhinweise und Anschlussanleitungen von Geräten und Kabeln beachten.

Häufig gestellte Fragen

Dieser Cinch Kabel Test beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema Cinchverkabelung. Die Cinch Kabel sind im Vergleich zu anderen Kabeln in unterschiedlichen Längen erhältlich.

Die Kabellänge kann sich auf die Qualität der Cinchkabel auswirken. Es ist daher ratsam, beim Kauf die optimale Länge und das optimale Material zu finden.

Wie lang sollte ein Cinchkabel sein?

Du hast die Wahl zwischen sehr kurzen Cinchkabeln mit 0,5 Metern oder 1 Meter Länge. Du kannst auch sehr lange Kabel von 10 Metern, 15 Metern oder noch mehr Metern Länge nehmen. Optimal ist allerdings ein Kompromiss aus Länge und Klangqualität.

Kabel, die qualitativ hochwertig und gut abgeschirmt sind, sollten nicht länger als 5 Meter oder 10 Meter sein. Die Länge ist nicht das einzige Entscheidende Kaufkriterium. Es ist ratsam, auch auf Materialien und Abschirmung zu achten.

Wie sind Cinchkabel optisch aufgebaut?

Cinch Kabel sind im Vergleich zu anderen Kabeln für die analoge Übertragung erhältlich. Analog übertragene Stereokabel sind in der Regel mit zwei unterschiedlichen Cinchsteckern ausgestattet. Die Cinchstecker sind je nach Kanal unterschiedlich gefärbt.

Der rechte Kanal besitzt eine rote Färbung und der linke Kanal eine Weiße. Anstelle der roten Färbung kann auch eine Gelbe vorhanden sein und anstelle der Weißen Färbung kann auch eine Schwarze auftreten. Kabel mit gelben Färbungen sind häufig keine analogen Audiokabel, sondern dienen der Videoübertragung.

Wie funktioniert ein Cinchkabel?

Der Cinch Kabel Test zeigt, dass die Kabel in der Regel zur analogen Audiosignalweiterleitung dienen. Die Cinchkabel können aber auch zur Videosignalübertragung genutzt werden, wenn es sich um dafür vorgesehene Kabel handelt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Steckerkompatibilität.

Wer eine analoge Audiosignalweiterleitung wünscht und dafür Stereo-Cinch-Kabel nutzen möchte, der sollte sich vergewissern, dass die Geräte, die miteinander verbunden werden sollen, passende Cinchanschlüsse besitzen.

Cinchkabel können auch als Adapter für optische Kabel (TOSLINK-Kabel) eingesetzt werden. Bei dieser Form der Signalübertragung werden optische Signale weitergeleitet. Du erhältst auch Cinchkabel, die nicht analog, sondern auch digital Signale weiterleiten können.

Welche Farbe haben Cinchkabel?

Cinchkabel können weiße oder schwarze Anschlussfarben für den linken Kanal aufweisen. Der rechte Kanal wird häufig durch gelbe oder rote Anschlüsse gekennzeichnet.

Wenn du jeweils zwei Anschlüsse für den linken und den rechten Kanal hast, dann sind diese mit gelb und rot sowie mit schwarz und weiß gekennzeichnet.

Weiß ist der Stecker für die Wiedergabe und Schwarz ist der Stecker für die Aufnahme beim linken Kanal. Gelb ist der Stecker für die Aufnahme und Rot ist der Stecker für die Wiedergabe beim rechten Kanal.

Sollte ich ein Cinchkabel oder optisches Kabel bevorzugen?

Ob du ein optisches oder besser ein Cinchkabel verwendest, das hängt von Gerät und benötigter Qualität ab. Optische Signale müssen erst einmal transportiert werden. Um den Transport eines optischen Signals zu gewährleisten, müssen die Signale gewandelt werden.

Koaxialkabel benötigen diese Signalumwandlung nicht. Optische Signale haben allerdings den Vorteil, dass diese störungsfrei von A nach B geleitet werden. Denn die Kabel unterliegen einer galvanischen Trennung. Koaxialkabel sind preiswerter als optische Kabel.

Gibt es einen Pluspol und einen Minuspol bei Cinchkabeln?

Cinchstecker weisen einen Plus- und einen Minuspol auf. Der Stift, der am Stecker zu sehen ist, wird auch als voreilender Kontakt bezeichnet und stellt den Pluspol dar.

Der Stecker ist noch mit einem Metallring umgeben, der als Minuspol fungiert. Über den Stift wird das Signal weitergeleitet und es wird die Spannung hergestellt. Der Minuspol ist der Massekontakt.

Besitzt ein Cinchkabel Adern?

Bei vielen Kabelvarianten ist von Adern zur Weiterleitung die Rede. Cinchkabel und Koaxialkabel besitzen keine Adern, sondern sind mit einem Innen- und einem Außenleiter versehen.

Welchen Widerstand sollte ein Cinchkabel aufweisen?

Das Cinchkabel sollte als analoges Kabel einen Widerstand von 50 Ohm aufweisen. 75 Ohm ist der Widerstand bei digitalen Audiokabeln, die auch als S/PDIF-Kabel bezeichnet werden.

Diese digitalen Kabel sollten nicht mit TOSLINK-Kabeln für die optische Datenübertragung verwechselt werden. Grundsätzlich wird kein Ohm-Wert bei analogen Cinchkabeln vorgeschrieben.

Welche Cinchkabel sollten bei Audiostufen eingesetzt werden?

Cinchkabel können zwischen Vor- und Endstufen eingesetzt werden. Eine Cinchkabelverlängerung kann für die passende qualitative Übertragung zwischen den Stufen sorgen.

Es sollten qualitativ hochwertige Kabel eingesetzt werden, damit eine optimale Soundqualität gegeben ist. Nur so kannst du das beste herausholen.

Kann ein kurzes Cinchkabel verlängert werden?

Cinchkabel sind in vielen verschiedenen Längen erhältlich. Du kannst ein kurzes Cinchkabel durch ein qualitatives längeres Kabel ersetzen. Es ist allerdings Vorsicht geboten, wenn du das Kabel durch Löten verlängern möchtest.

Lötarbeiten sollten nur durch Fachkräfte erfolgen und es ist nicht gesagt, dass dich das Endresultat von der Klangqualität her zufriedenstellt. Daher ist es ratsam, keine Lötarbeiten durchzuführen, sondern direkt ein passendes Kabel zu erwerben.

Wer selbst lötet, der wird feststellen, dass schnell ein Sauerstoffeinschluss erfolgt und die Luftbläschen die Übertragung stören können.

Welche Metallkerne werden beim Chinch Kabel genutzt?

Qualitative Cinch Kabel nutzen im Vergleich zu weniger qualitativen Varianten, Silber- oder Kupferkerne für die Weiterleitung von Signalen. Wer keinen Silberkern wünscht, weil Silber ein teures Material ist, der kann auf OFC-Kupferkabel setzen. Die OFC-Kupferkabel sind in qualitativen Varianten erhältlich und sorgen für eine luftbläschenfreie und störungsreduzierte Signalübertragung.

Wenn du qualitative Metallkerne als Leiter nutzt, dann achte darauf, dass auch eine optimale Abschirmung vorhanden ist. Wenn die Abschirmung nur einfach und nicht mehrfach vorhanden ist, dann kann es dennoch zur Störung bei der Signalübertragung kommen.

Mehrfach abgeschirmte Cinchkabel sind gegen Funksignale und Magnetwellen optimal geschützt. Häufig wird zum Schutz und zur Abschirmung Aluminiumfolie verwendet.

Ein PVC- oder textiler Mantel als Ummantelung kann für eine zusätzliche Abschirmung sorgen und gewährleistet ausreichend Flexibilität. Beim Kauf eines Cinchkabels sollte darauf geachtet werden, dass das Produkt einwandfrei verlegt werden kann.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...