Sonnenschirm Test: Die besten Sonnenschirme im Vergleich!

SonnenschirmEin Sonnenschirm Test sollte auf UPF-Faktor, Sonnenschirmtypen, Kauffaktoren und auf viele weitere Aspekte rund um Sonnenschirme eingehen. Die nützlichen Schattenspender sind in diversen Varianten erhältlich und können sowohl für private Terrassen- und Gartenbereiche als auch für Gewerbebetriebe interessant sein.

Ein Betrieb mit Außengastronomie profitiert von qualitativen Sonnenschirmen und schützt die Kundschaft vor intensiver Sonneneinstrahlung. Nachfolgend findest du in diesem Sonnenschirm Vergleich wichtige Informationen, die dir den Kauf des passenden Sonnenschirms erleichtern sollen.

Vorschau
Testsieger
Sekey® 270 × 460 cm Aluminium Doppelsonnenschirm |Groß Sonnenschirm |Oval Marktschirm |...
Preis-Tipp
【200 x 125 cm】BelleMax Sonnenschirm Balkon Rechteckig Anthrazit Rechteckiger Sonnenschirm mit...
Hochwertig
PURPLE LEAF Sonnenschirm Balkon Ampelschirm 330 cm Durchmesser, Marktschirm Groß 360° Rotation,...
Titel
Sekey® 270 × 460 cm Aluminium Doppelsonnenschirm |Groß Sonnenschirm |Oval Marktschirm |...
【200 x 125 cm】BelleMax Sonnenschirm Balkon Rechteckig Anthrazit Rechteckiger Sonnenschirm mit...
PURPLE LEAF Sonnenschirm Balkon Ampelschirm 330 cm Durchmesser, Marktschirm Groß 360° Rotation,...
Kundenbewertung
-
-
Preis
Preis nicht verfügbar
29,99 EUR
589,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Sekey® 270 × 460 cm Aluminium Doppelsonnenschirm |Groß Sonnenschirm |Oval Marktschirm |...
Titel
Sekey® 270 × 460 cm Aluminium Doppelsonnenschirm |Groß Sonnenschirm |Oval Marktschirm |...
Kundenbewertung
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
【200 x 125 cm】BelleMax Sonnenschirm Balkon Rechteckig Anthrazit Rechteckiger Sonnenschirm mit...
Titel
【200 x 125 cm】BelleMax Sonnenschirm Balkon Rechteckig Anthrazit Rechteckiger Sonnenschirm mit...
Kundenbewertung
Preis
29,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
PURPLE LEAF Sonnenschirm Balkon Ampelschirm 330 cm Durchmesser, Marktschirm Groß 360° Rotation,...
Titel
PURPLE LEAF Sonnenschirm Balkon Ampelschirm 330 cm Durchmesser, Marktschirm Groß 360° Rotation,...
Kundenbewertung
-
Preis
589,00 EUR
Weitere Infos

Inhaltsverzeichnis

Was zeichnet Sonnenschirme aus?

Vielen Menschen in Deutschland sind Sonnenschirme in Außengastronomiebereichen bereits begegnet. Die Schattenspender sind dort oft in großen Ausführungen zu sehen. Der aufgespannte Schirm schützt größenabhängig einen oder mehrere Sitzbereiche vor der Sonne.

Sonnenschirme sind aber nicht nur für Gastronomien erhältlich, sondern können auch für den privaten Bereich erworben werden. Sonnenschirme sind für Garten, Terrasse, Balkone, Kleingärten und für viele andere Bereiche erhältlich.

Sonnenschirme für den privaten Einsatz sind oft in kleineren Schirmgrößen erwerbbar. Welcher Schirmdurchmesser benötigt wird, das hängt von den Gegebenheiten vor Ort ab.

Spenden Schatten und schützen vor UV-Strahlung

Dieser Sonnenschirm Test zeigt, dass die Schirme Schatten spenden. Die schattenspendende Eigenschaft reicht aber als Schutz gegen Sonneneinstrahlung nicht aus.

Sonnenschirme bestehen aus Stoff und dieser Stoff muss nicht nur für eine Verdunkelung sorgen, sondern auch vor UV-Strahlung schützen.

UV-Strahlung kann beispielsweise die menschliche Haut schädigen. Gute Sonnenschirme verfügen über einen UPF-Faktor, der vor gefährlicher UV-Strahlung schützt.

UPF-Faktor

Ein guter Sonnenschirm besitzt einen ausreichenden UPF-Faktor. UPF ist die Abkürzung für Ultraviolet Protection Factor und dieser UV-Schutz sollte bei einem Sonnenschirm vorhanden sein, wenn die Nutzerinnen und Nutzer des Schirms Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Dieser Faktor sollte auch bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen.

Die Größe UPF gibt den Grad des UV-Schutzes an. Ein Sonnenschirm mit UPF 15 bis 24 bietet einen mittleren Schutz, während Varianten mit UPF 25 bis 50 einen hohen UV-Schutz bieten. Ein ausgezeichneter UV-Schutz ist bei UPF 50+ vorhanden.

Welche Sonnenschirm-Varianten gibt es?

Dieser Sonnenschirm Vergleich stellt die unterschiedlichen Sonnenschirm-Typen vor, die im Handel erhältlich sind. Beim Kauf eines Sonnenschirms ist es wichtig, alle Sonnenschirm-Arten zu kennen, um die passende Kaufentscheidung zu treffen.

Denn wenn du dich für die falsche Sonnenschirm-Variante entscheidest, wird dieser Sonnenschirm mit hoher Wahrscheinlichkeit deinen Bedürfnissen nicht gerecht werden können. Deswegen findest du im Folgenden die im Sonnenschirm Test ermittelten Sonnenschirm-Varianten.

Mittelmast- und Standardschirm

Dieser Sonnenschirm Vergleich zeigt, dass Sonnenschirme nach Aufbau und Form unterschieden werden können. Die Bezeichnung Mittelmastschirme beschreibt Artikel, die ein Standrohr besitzen, das sich in der Schirmmitte befindet.

Standardschirm ist eine Bezeichnung für die Form des Schirms und der Standard ist in der Regel rund. Es gibt selbstverständlich auch andere Schirmformen, auf die später näher eingegangen wird.

Vorteile von Mittelmastschirmen

Mittelmastschirme besitzen einen mittig angelegten Mast, der als Standrohr dient und dem Sonnenschirm die notwendige Stabilität verleiht. Mittelmastschirme sind vergleichsweise stabiler und besser gegen Wind geschützt als andere Sonnenschirmvarianten.

Mittelmastschirme sind in funktionellen Modellversionen erhältlich, die den Sonnenschirm abknicken können. Durch diese Funktion wird Schutz vor tiefstehender Sonneneinstrahlung gewährleistet. Mittelmastschirme sind in preisgünstigen Varianten erhältlich. Der Preis hängt beispielsweise von der Größe des Schirms ab.

Es gibt kleine Varianten für Balkon und Terrasse sowie größere Schirmdurchmesser für den Garten. Mittelmastschirme lassen sich in der Regel einfach auf- und zuklappen. Die Artikel können leicht von A nach B transportiert werden und gelten als flexibel.

Nachteile von Mittelmastschirmen

Durch das mittig liegende Standrohr kann nicht die ganze schattenspendende Schirmfläche genutzt werden. Die Menschen müssen sich um den Mast versammeln, um Schatten und UV-Schutz zu erhalten. Wer mehrere Menschen unter den Schirm bekommen möchte, der muss auf den Sonnenschirmdurchmesser achten.

Mittelmastschirme sind in sehr preisgünstigen Modellversionen erhältlich. Beim Kauf sollte auf stabile Varianten geachtet werden, die nicht zu billig wirken und qualitativ hochwertig sind. Weniger qualitative Modelle können eine kürzere Haltbarkeit aufweisen als höherwertige Varianten. Des Weiteren können die Schirme wetteranfälliger und weniger stabil sein.

Standardschirmformen und Imprägnierung

Mittelmastschirme besitzen oft runde Schirmdächer. Die runde Form ist auch als Standardschirmform bekannt und diese Form wird in Deutschland oft eingesetzt. Neben dem runden Schirmdach gibt es Modellversionen mit rechteckiger oder quadratischer Schirmform.

Des Weiteren sind auch Halbschirme im Handel erhältlich, die für den Schutz vor Sonne in kleinen Bereichen wie beispielsweise kleinen Balkonecken geeignet sind. Bei der Wahl des Schirmdaches sollte auch die Wetterfestigkeit beachtet werden. Im Handel sind Schirmdächer ohne Imprägnierung erhältlich, die nur bedingt wetterfest sind.

Die Schirme ohne Imprägnierung können bei Regen durchnässen. Wenn Sonnenschirme mit Imprägnierung erworben werden, dann sollte auf eine möglichst haltbare Imprägnierung geachtet werden. Kundenrezensionen können helfen, die passende Kaufentscheidung zu treffen.

Ampelschirm

Ampelschirme haben einen Standmast an der Seite und nicht in der Mitte, wie das bei Mittelmastschirmen der Fall ist.

Der seitliche Standfuß des Ampelschirms hat Vor- und Nachteile, die nachfolgend näher beschrieben werden.

Vorteile von Ampelschirmen

Durch die Position des Standmastes bietet die komplette Schirmdachfläche Schutz vor Sonne. Des Weiteren gibt es einige Möglichkeiten, den Schirm aufzustellen. Die Modelle benötigen Platz und sind optimal für große Terrassen sowie andere große Aufstellflächen geeignet. Beim Kauf eines Ampelschirms sollte auf einfach zu bedienende Varianten geachtet werden.

Im Handel sind Ampelschirme mit Kurbel erhältlich, die ein simples Auf- und Zukurbeln des Schirmdachs gewährleisten. Die Kurbel sollte möglichst leichtgängig sein und es sollte kein großer Kraftaufwand notwendig sein, um diese zu betätigen.

Ampelschirme sind in schwenkbaren Varianten erhältlich. Das Schirmdach sollte in der gewünschten Position arretiert werden können. Des Weiteren sollte ein windfestes Fixieren des Ampelschirms möglich sein.

Nachteile von Ampelschirmen

Ampelschirme benötigen durch den seitlichen Standmast mehr Platz als Mittelmastschirme. Der vorhandene Platz sollte vor dem Kauf bekannt sein, damit der Ampelschirm problemlos aufgestellt werden kann. Schwenkbare oder im Winkel verstellbare Varianten können Probleme in der Standfestigkeit verursachen, wenn diese nicht einwandfrei fixierbar sind.

Die Standfestigkeit kann bei großen Schirmdachdurchmessern und vergleichsweise kleinen Standfüßen ein Problem sein. Je nach Hersteller kann es notwendig werden, den Standfuß zusätzlich zu beschweren. Die Hersteller sollten in der Bedienungsanleitung genau Auskunft über den Aufstellvorgang geben.

Es ist ratsam, die Kundenrezensionen zu lesen, um herauszufinden, ob der Standfuß optimalen Halt bietet. Ampelschirme sind vergleichsweise schwer und können teuer sein. Beim Kauf sollte auf windfeste Varianten geachtet werden, die beim ersten Windstoß nicht direkt umkippen. Es sind Varianten mit Windsicherung erhältlich.

Trichterschirm

Mittelmastschirme mit Trichterdach werden als Trichterschirme bezeichnet. Das Dach des Schirms weist wie ein Trichter nach oben.

Die Trichterform des Sonnenschirms führt zu einer interessanten Eigenschaft. Der Sonnenschirm fängt den Regen auf. Das aufgefangene Wasser kann im Mast ablaufen. Die ungewöhnliche Form bietet einige Vorteile und hat wenige Nachteile.

Vorteile eines Trichterschirms

Ein Trichterschirm besitzt einen Wasserablauf und ist gut für regnerische Sommertage geeignet. Der Sonnenschirm hat seinen Standfuß in der Mitte und ist in stabilen Varianten erhältlich.

Durch die Trichterform wird der Sonnenschirm zum Hingucker. Ein solches Modell ist in wetterbeständigen Varianten erhältlich.

Trichterschirme werden selten in privaten Haushalten genutzt, sondern werden beispielsweise auf Messen eingesetzt. Die nützlichen Schattenspender sind auch in Restaurants und auf großen Outdoorfesten im Einsatz.

Nachteile eines Trichterschirms

Trichterschirme sind in teuren Varianten erhältlich und sind weniger für den privaten Einsatz auf Terrasse oder Balkon geeignet.

Trichterschirme verfügen über einen mittigen Standmast, weshalb nicht die komplette Schirmdachfläche als Schattenspender zur Verfügung steht. Die Modelle sind in der Regel nicht mit einem abknickbaren Schirm ausgestattet.

Großschirm

Der Trichterschirm hat eine besondere Form und findet ebenfalls in der Gastronomie Anwendung. Ein solcher Schirm kann allerdings von den Großschirmen bzw. Gastronomieschirmen ohne Trichterform unterschieden werden.

Gastronomiesonnenschirme werden aufgrund ihres Schirmdurchmessers auch als Großschirme bezeichnet. Die Gastronomieschirme sind in wetterfesten (regengeschützten) Varianten erhältlich und schützen nicht nur vor Sonne.

Vorteile von Großschirmen

Gastronomieschirme sind für die Abdeckung großer Flächen geeignet. Die Modelle werden in Außengastronomien eingesetzt und sind beispielsweise im Außenbereich von Eiscafés zu finden. Die Schirme sind sehr robust, standfest und können in vielen Farbvarianten erworben werden.

Gastronomieschirme sind in der Regel leicht bedienbar und sind sogar mit LED-Beleuchtung erhältlich. Du kannst einen Großschirm mit Extras erwerben und diesen beispielsweise auf einer großen Gartenfläche aufstellen.

Die Großschirm-Modelle werden allerdings weniger für den privaten Bereich genutzt. Die Durchmesser dieser Schirme können beispielsweise 5 Meter betragen. Die Artikel sind in vielen Größen und Formen erhältlich.

Nachteile von Großschirmen

Die Großschirme sind in der Regel teuer und können nur auf großen Flächen eingesetzt werden. Der Einsatzbereich ist begrenzt und oft auf Gastro-Umgebungen limitiert.

Privathaushalte nutzen zumeist keine Großschirme, sondern setzen für Terrasse, Balkon oder Garten auf kleinere Sonnenschirmvarianten.

Gastronomieschirme besitzen oft keine Knickfunktion und sind mit einem Mittelmast als Standfuß ausgestattet. Das engt die schattenspendende Fläche ein. Bei einem Schirm mit 5 Metern Durchmesser spielt das aber kaum eine Rolle.

Worauf beim Kauf eines Sonnenschirms achten?

Ein Sonnenschirm Test sollte die wichtigsten Kaufkriterien nennen, damit Leserinnen und Leser die für sie optimale Kaufentscheidung treffen können.

Deswegen wird dir nachfolgend erläutert, worauf es beim Kauf eines Sonnenschirms ankommt und welche Faktoren in die Kaufentscheidung einfließen können.

Sonnenschirm-Typus

Wenn du einen Sonnenschirm kaufen möchtest, dann solltest du als erstes die für dich passende Sonnenschirm-Art erwerben. Du hast die Wahl zwischen Ampelschirmen, Mittelmastschirmen, Trichterschirmen und Großschirmen. Großschirme und Trichterschirme sind aufgrund ihres Schirmdurchmessers weniger für die private Verwendung geeignet.

Den passenden Schirm kannst du beispielsweise nach Platzangebot auswählen. Wenn du einen kleinen Balkon hast, dann ist eher ein Mittelmastschirm für sonnenspendende Zwecke geeignet als ein Ampelschirm. Für Terrassen und Gärten könnte ein größerer Ampelschirm interessant sein.

Mittelmastschirm für Balkon, Garten und Co.

Kleine Balkone und Terrassen sind der ideale Einsatzort für Mittelmastschirme. Die Modelle sind hervorragend im privaten Bereich nutzbar und können in vergleichsweise preisgünstigen Varianten erworben werden. Einfache Varianten in weniger guten Qualitäten sind nicht so haltbar wie qualitativ hochwertige Mittelmastschirme.

Welche Qualität gewünscht wird, das hängt natürlich davon ab, wie lange der Schirm halten soll und welcher Einsatzort angedacht ist. Für einen Sommerurlaub kann ein preiswerter Mittelmastschirm mit UV-Schutz durchaus ausreichen.

Mittelmastschirme sind in diversen Farben und Formen erhältlich. Die Artikel können nicht nur als Sonnenschutz eingesetzt werden, sondern können auch einen Sichtschutz vor unerwünschten Blicken bieten. Beim Kauf eines solchen Schirms sollte auf einen stabilen Standfuß und windfeste Eigenschaften geachtet werden.

Die Schirme sollten schnell geschlossen und gesichert werden können, wenn Böen oder stärkerer Wind aufkommt. Ein qualitativer Sonnenschirm sollte auch bei Windstärken von bis zu 50 km/h stehen bleiben.

Wenn du dich für einen Mittelmastschirm entscheidest, dann achte beim Kauf auf den Standfuß. Dieser sollte sicher stehen und auch bei Wind nicht instabil werden. Je nach Hersteller und Standfuß kann eine zusätzliche Befestigung notwendig werden.

Der Standfuß für einen Mittelmastschirm kann aus Kunststoff sein und noch befüllt werden müssen. Ein solcher Standfuß wird in der Regel mit Kies, Sand oder Wasser befüllt, um ausreichend schwer zu sein und die notwendige Stabilität zu geben.

Ein guter Mittelmastschirm wird mit einer Schutzhülle geliefert. Diese ermöglicht eine schonende Lagerung des Schirms und schützt vor Flecken, Nässe und anderen widrigen Bedingungen.

Ampelschirme für Gärten oder Terrassen

Wenn du eine große Terrasse mit einem Sonnenschirm ausstatten möchtest oder einen großflächigen Garten besitzt, dann ist ein Ampelschirm als Sonnenschutz für dich interessant. Mit passenden Ampelschirmen kannst du Terrassen vor Sonne schützen. Als Mastmaterial wird häufig leichtes Aluminium oder hochwertiger Stahl eingesetzt.

Ein Ampelschirm ist ideal für Garten- und Hausbesitzer, die genügend Stellfläche haben und häufig draußen sitzen möchten. Du erhältst Ampelschirmmodelle mit qualitativen Stoffen, die nicht schnell ausbleichen. Beim Kauf ist es wichtig, auf Farben und Stoffe zu achten, die beständig sind.

Ein Ampelschirm ist mit leichtgängiger Kurbel zur einfachen Bedienung erhältlich. Der Ampelschirm wird beispielsweise neben einem Tisch aufgestellt und das Schirmdach deckt den Tisch- und Sitzbereich ideal ab. Beim Kauf sollte auf standsichere Masten und wetterfeste Schirmdächer geachtet werden.

Trichterschirm für verregnete Sommerabende oder Messen

Trichterschirme bieten ein einzigartiges Design und gewähren auf Messen und in gewerblich betriebenen Gärten sowie Parks ausreichenden Sonnenschutz. Gleichzeitig schützen die Schirme vor Regen.

Trichterschirme fangen den Regen durch die Trichterform auf und leiten das Regenwasser über den Mast ab. Die Trichtersonnenschirme sind vor allem für den gewerblichen Einsatz gedacht.

Großschirme für Außengastronomie

Großschirme mit Durchmessern von beispielsweise 5 Metern sind ideal für großflächige Außengastronomiebereiche. Die Artikel sind in vielen Größen, Farben und Formen erhältlich. Die Angebote für Großschirme richten sich in der Regel an Gastronomiebetreiber. Die Großschirme können mit einem individuellen Design angefertigt werden, das beispielsweise Werbung beinhalten kann.

Die Außengastronomie zieht mit individuellen Sonnenschirmen die Blicke auf sich und sorgt zusätzlich für Werbung. Es können nicht nur Werbetexte auf den Schirmen aufgedruckt sein. Auch Symbole oder Grafiken sind möglich. Für eine Eisdiele bietet sich beispielsweise ein aufgedrucktes Eis mit Werbetext an. Für eine Kneipe kann es eine Werbung für alkoholfreies Bier oder ähnliches sein.

Die Großschirme sind mit Extras erhältlich. Die Artikel können beispielsweise mit LED-Beleuchtung ausgestattet sein und in der Dämmerung für eine romantische Atmosphäre sorgen. Großschirme können mit einer Kurbel zum schnellen Auf- und Zukurbeln ausgestattet sein.

Schirmdachdurchmesser und Sonnenschirmform

Der Kauf eines Sonnenschirms ist vom Platzangebot vor Ort abhängig. Wenn der Einsatzort eher klein ist und nur eine oder zwei Personen unter dem Schirm Platz finden sollen, dann ist ein vergleichsweise geringer Durchmesser ausreichend.

Mittelmastschirme sind beispielsweise mit Durchmessern von 1 Metern und bis zu 3 Metern erhältlich. Der Durchmesser ist wichtig und gibt die Spannweite an.

Spannweite

Wenn du auf einem kleinen Balkon nicht viel Platz hast, dann kann ein Mittelmastschirm mit einem Meter oder mit zwei Metern ausreichen. Für den Strand sind schnell zusammen- und aufklappbare Mittelmastschirme mit Durchmessern von ca. 2 bis 2,5 Metern ausreichend. Wenn nur eine Person unter dem Sonnenschirm Platz finden soll, dann kann auch ein Durchmesser von 1 Meter ausreichend sein.

Ampelschirme weisen beispielsweise Durchmesser von 2,5 Metern bis zu 3 Metern auf. Die Schirme sind ideal für den Garten oder die große Terrasse geeignet. Wer einen Schirm ab 4 Metern aufwärts wünscht, der liegt mit einem Großschirm bzw. einem Gastronomieschirm richtig.

Die benötigte Sonnenschirmgröße sollte vor dem Kauf ausgemessen werden. Es ist ratsam, die zu beschattende Fläche auszumessen und die Größe des Schirms von dieser Fläche abhängig zu machen.

Sonnenschirmform

Rechteckige Formen, quadratische Gebilde und runde Standardformen sind für Sonnenschirmdächer nicht ungewöhnlich. Dennoch sind zumeist runde Standardformen in privaten Bereichen zu finden.

Schirme mit rechteckigen oder quadratischen Schirmdächern bieten die Möglichkeit der Aneinanderreihung. Das bedeutet, dass mehrere Schirme mit der gleichen Dachform erworben und aneinandergestellt werden können. Durch die Aneinanderreihung wird eine größere Sonnenschutzfläche erzielt als bei einem einzelnen Sonnenschirm.

Welche Sonnenschirmform passt, das hängt vom Einsatzort ab. Wenn der Schirm genutzt wird, um Menschen an einem Tisch vor Sonne zu schützen, dann kann die Tischform zur Kaufentscheidung beitragen. Zu einem runden Tisch kann beispielsweise ein runder Standardsonnenschirm gut passen.

Sonnenschirmmaterial

Sonnenschirme bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Das Schirmdach ist in der Regel aus einem beständigen Stoffmaterial aufgebaut, das mit einem UPF-Faktor versehen ist.

Als Stoffmaterial wird beispielsweise Polyester genutzt. Standmast und Gestell können aus Kunststoff, Metall oder Holz bestehen. Die Sonnenschirme können auch Streben aufweisen. Diese sollten ebenfalls aus einem stabilen, langlebigen Material hergestellt sein.

Polyester für das Schirmdach

Ein Sonnenschirm Vergleich sollte auch auf die diversen Materialeigenschaften eingehen. Polyester ist eine synthetische Faser, die zu einem robusten Gewebe verarbeitet werden kann. Polyester kann schmutz- sowie wasserabweisende Eigenschaften haben und eignet sich hervorragend für die Nutzung als Schirmdach.

Polyester ist strapazierfähig und kann beispielsweise Strahlung absorbieren. Ein Sonnenschirmdach hält Sonne sowie Wärme ab und kann für eine kühle Atmosphäre unter der Sonnenschirm sorgen. Beim Kauf eines Sonnenschirms sollte darauf geachtet werden, dass der Stoff nicht zu dünn ist. Des Weiteren sollte der Stoff einwandfrei verarbeitet sein.

Material von Gestell, Standmast und Streben

Standmast und Gestell können aus Edelstahl, Stahl oder Aluminium gefertigt sein. Des Weiteren kommen neben den Metallen auch Holz- oder Kunststoffmaterialien infrage. Beim Kauf sollte auf robust sowie wetterfeste Materialien geachtet werden, die lange halten.

Dünne Kunststoffgestelle und -standmasten sind in der Regel nicht so haltbar wie Varianten aus Metall. Das Metall sollte allerdings nicht anfällig für Rost sein, sondern eine Beschichtung aufweisen, die vor Wind, Wetter sowie Rost schützt.

Holz wird ebenfalls für Mast und Gestell eingesetzt. Allerdings sollte behandeltes bzw. lackiertes Holz verwendet werden, damit die Haltbarkeit gegeben ist. Die Lackierung sollte keine Beschädigung aufweisen, damit keine Feuchtigkeit in das Holz eindringt. Holz kann durch eindringende Feuchtigkeit morsch werden. Aluminium ist ein interessantes Material, denn es gilt als robust und leicht.

Beim Kauf eines Sonnenschirms sollte auf stabile Gestelle und Streben geachtet werden. Die Konstruktion muss möglichst robust sein und sollte auch Wind standhalten.

Es ist ratsam, beim Kauf eines Sonnenschirms auf den Mechanismus von öffnen und schließen zu achten. Der Schirm sollte sich einwandfrei aufspannen lassen und sollte auch optimal geschlossen werden können. Die Streben des Sonnenschirms sollten sich nicht verhaken.

Standfuß

Sonnenschirme besitzen unterschiedliche Standfüße. Die Standfüße können aus Kunststoff gefertigt sein oder ein robustes Metallgestell besitzen, das zur Stabilisierung beispielsweise mit Betonplatten beschwert werden kann. Standfüße aus Kunststoff sind in der Regel innen hohl und erfordern das Auffüllen mit Sand, Kies oder Wasser.

Egal, welcher Standfuß auch eingesetzt wird, beim Kauf sollte auf einen sicheren Schirmstand geachtet werden. Mittelmastschirme müssen nicht fest mit dem Standfuß verbunden sein. Das ermöglicht die Nutzung des Sonnenschirms auch ohne Standfuß.

Die Stabilität wird beispielsweise durch das Einstecken des Mastes in den Sand erreicht. Wer eine windgeschütztere Variante sucht, der kann einen robusten Standfuß einsetzen.

Schutzeigenschaften

Sonnenschirme sollen Schatten spenden und vor schädlicher UV-Strahlung schützen. Die Schirme sind zu diesem Zwecke mit einem UPF-Faktor ausgestattet und besitzen einen UV-Schutz. Der UPF-Faktor gibt den Grad des Schutzes an.

Es wird zwischen den Abstufungen UPF 15, UPF 25 bis 50 und UPF 50+ gesprochen. Ein Wert von 15 bedeutet, dass kaum UV-Schutz geboten wird. UPF-Werte zwischen 25 und 50 gelten für Sonnenschirme, die einen hohen Schutz bieten. Bei UPF-Werten ab 50+ wird von einem ausgezeichneten Schutz gesprochen.

Welcher UPF-Faktor notwendig ist, das hängt beispielsweise von dem Hauttyp ab. Beim Kauf eines Sonnenschirms sollte auf den UPF-Faktor geachtet werden. Wer sich längere Zeit unter dem Sonnenschirm aufhalten möchte, der sollte auf einen optimalen Schutzwert achten.

Ein Sonnenschirm kann nicht nur Schutz vor der Sonne bieten, sondern ist auch in wasserabweisenden Varianten erhältlich. Wer auch bei leichtem Regen nicht unter dem Schirm weg möchte, der sollte auf Stoffe achten, die wasserabweisend sind und beispielsweise eine Imprägnierung aufweisen.

Bedienung

Die Bedienung eines Sonnenschirms sollte möglichst simpel sein. Der Schirm muss einfach und schnell auf- sowie zugemacht werden können.

Mittelmastschirme sind oft mit einem Schieber versehen. Der Schieber kann bequem nach oben oder unter geschoben werden, um den Schirm zu öffnen bzw. zu schließen. Der Schirm muss bei einem solchen Mechanismus von Hand bedient werden.

Seilzug oder Kurbel

Ampelschirme werden in der Regel per Kurbel oder Seilzug geöffnet oder geschlossen. Die Mechanismen sind bei größeren Schirmen komfortabler zu bedienen als ein Schieber.

Große Schirmdurchmesser erfordern mehr Kraft, um einen Schirm zu öffnen. Das Aufspannen kann bei großen Schirmen ohne einen Seilzug (Flaschenzug) oder eine Kurbel sehr problematisch sein.

Abkipp- oder Knick-Funktion

Die Bedienung beinhaltet natürlich auch andere Mechanismen, wie beispielsweise das Kippen oder Schwenken des Sonnenschirms. Durch eine Knick- oder Abkipp-Funktion kann der Schirm so eingestellt werden, dass dieser auch vor tiefstehender Sonne schützt.

Das Schirmdach sollte möglichst präzise einzustellen sein und in der gewünschten Position arretiert werden können. Im Handel können auch Modelle vorhanden sein, die einen Motor besitzen. Ob ein elektrisches Modell notwendig ist, das hängt auch von der Größe des Sonnenschirms ab.

Höhenverstellbar

Sonnenschirme können auch in der Höhe verstellbar sein. Die Eigenschaft eignet sich beispielsweise beim Einsatz an Orten mit wenig Platz nach oben. Nutzerinnen und Nutzer von niedrigen Balkonen können von einer höhenverstellbaren Variante profitieren.

Doch auch bei einem Sonnenschirm für den Garten kann die höhenverstellbare Funktion äußerst nützlich sein, um den Schirm der Sonne entsprechend anzupassen.

Design und Farben

Dieser Sonnenschirm Vergleich zeigt, dass es die Artikel in diversen Farben, Formen und Designs gibt. Großschirme für den gewerblichen Bereich sind beispielsweise in individuellen Designs erhältlich. Solche Sonnenschirme können zur Werbung eingesetzt werden und mit Schriftzügen, Symbolen oder Grafiken versehen werden.

Mittelmast- und Ampelsonnenschirme für Terrasse, Balkon, Garten oder Strand sind in vielen Farben erhältlich und können beispielsweise passend oder farblich ergänzend zu einem Tisch gewählt werden.

Zusätzliche Eigenschaften

Sonnenschirme sind mit spannenden Eigenschaften erhältlich. Du hast beispielsweise die Möglichkeit, ein Modell mit LED-Beleuchtung zu erwerben. So sorgst du für ein angenehmes Ambiente am Abend. Du erhältst auch Sonnenschirme, die mindestens ein Solarmodul besitzen.

Sonnenschirme sind so gestaltet, dass sich das Modul auf der Schirmoberseite befindet und am Tag einen Akku auflädt. Wenn es dämmert und dunkel wird, dann sorgt der Akku dafür, dass die LEDs ausreichend Strom erhalten.

Im Handel sind Sonnenschirmvarianten erhältlich, die einen Heizstrahler besitzen. Des Weiteren gibt es Varianten, die einen Motor haben und sich elektrisch schließen sowie öffnen lassen.

Was kostet ein Sonnenschirm?

Ein Sonnenschirm Test sollte auch auf die möglichen Preiskategorien eingehen. Ein Sonnenschirm ist qualitäts- und typabhängig in diversen Preiskategorien erhältlich.

Des Weiteren spielen auch Bedienungsmöglichkeiten (Kurbel, Seilzug, Schieber) bei der Preisgestaltung eine Rolle. Auch das Design und eventuell vorhandene Extras wirken sich auf den Preis aus.

Sonnenschirme zwischen 10 und 100 Euro

Ein sehr günstiger Sonnenschirm für den Strand mit knapp unter 2 Metern Spannweite ist bereits ab 10 Euro erhältlich. Ein solcher Artikel wird ohne Standfuß geliefert und ist ideal für das Einstecken in den Sand geeignet. Im Handel sind stufenlos verstellbare Varianten erwerbbar. 7

Die kleinen Schirme sind in der Regel in der runden Standardform gehalten, können aber auch andere Formen aufweisen. Du findest größere Schirme für die Terrasse zu Preisen ab ungefähr 50 Euro aufwärts vor. Im Angebot können die Artikel durchaus preisgünstiger sein.

Qualitative Ampelschirme und Mittelmastvarianten können auch bis zu 100 Euro kosten. Die höherpreisigen Modelle weisen beispielsweise einen größeren Durchmesser (3 Meter) auf.

Ampelschirme und Mittelmastvarianten ab 100 Euro

Qualitative Ampelschirme können auch 100 Euro und mehr kosten. Hochwertige Varianten schlagen sogar mit bis zu 300 Euro zubuche. Große Mittelmastvarianten sind ebenfalls ab 100 Euro aufwärts erwerbbar. Beim Kauf von höherpreisigen Sonnenschirmen solltest du darauf achten, dass auch genügend Zubehör im Lieferumfang vorhanden ist.

Das bedeutet, dass bei einem sehr teuren Mittelmastschirm auch ein geeigneter Standfuß vorhanden sein kann oder eine passende Schutzhülle mitgeliefert wird. Die teuren Sonnenschirme besitzen in der Regel einen funktionellen Aufbau und können mit Kurbel und Sicherungsvorrichtungen versehen sein.

 Qualitative Gastronomieschirme von 450 Euro bis zu mehreren Tausend Euro

Gastronomieschirme besitzen eine große Spannweite und sind teurer als Ampel- sowie Mittelmastschirme für den privaten Gebrauch. Professionelle Qualität kosten Geld, dafür sind die Artikel in langlebigen Modellversionen erhältlich.

Die XXL-Schirme sind in vielen Designs und Farben erwerbbar. Wer einen bestimmten Schriftzug bzw. eine Werbung auf dem Schirm sehen möchte, der muss eventuell noch mehr bezahlen.

Zusätzliche Ausstattungen wie beispielsweise Motorisierung oder LED-Beleuchtung machen den Artikel ebenfalls teurer. Dafür können Großschirme ausgezeichneten Schutz vor der Sonne bieten.

Wie wird ein Sonnenschirm stabilisiert und vor Wind geschützt?

Der Sonnenschirm sollte bereits stabil genug sein, um nicht bei leichtem Wind umzufallen. Am Strand, auf dem Balkon, im Garten oder auf der Terrasse kann immer etwas Wind aufkommen und ein sicherer Stand sollte gewährleistet werden.

Es gibt beispielsweise Schirmständer, die für die richtige Stabilisierung sorgen. Im Handel sind befüllbare Varianten aus Kunststoff erhältlich, die mit Sand, Kies oder Wasser befüllt werden kann. Neben den Kunststoffschirmständern sind noch weitere Stabilisierungsmethoden bekannt.

Kreuzschirmständer

Die Schirmständer besitzen Kreuzform und benötigen noch Stein- oder Betonplatten zur Beschwerung.

Durch das Beschweren des Kreuzes wird ein stabiler Halt des Sonnenschirms gewährleistet.

Schraubenbefestigung und Bodenhülse

Für die Befestigung bestimmter Sonnenschirmmodelle können auch Bodenschrauben eingesetzt werden.

Die Bodenschrauben werden in der Regel auf weichen Untergründen wie Rasenflächen genutzt, um eine stabile Befestigung des Sonnenschirms zu erreichen.

Bodenhülsen dienen als Alternative zu Bodenschrauben. Die Hülsenbefestigung ist mitunter stabiler sein als eine Schraubenfestigung.

Befestigungsklammern

Klammern zur Befestigung werden beispielsweise genutzt, um einen Schirm an einem Geländer zu fixieren. Die Klammern sind Schraubzwingen ähnlich.

Befestigung an der Wand

Wandbefestigungen werden genutzt, um eine Halterung für den Sonnenschirmmast an einer Wand (bspw. Hauswand) anzuschrauben.

Die Wandbefestigung wird auch als Wandhalterung bezeichnet. Der Nachteil einer Wandhalterung ist, dass der Sonnenschirm wenig flexibel verwendet werden kann.

Wie wird ein Sonnenschirm gepflegt?

Ein Sonnenschirm sollte nach Anleitung des Herstellers gepflegt werden. Die Herstellerhinweise zu Aufbau, Stabilisierung, Bedienung, Gefahren und Pflege sollten unbedingt beachtet werden.

Ein Sonnenschirm kann nass werden und sollte ausreichend getrocknet werden, damit der Stoff beispielsweise nicht schimmelt.

Des Weiteren sollte ein sorgfältiger Umgang mit einem solchen Schirm erfolgen. Das bedeutet, dass Öffnung und Schließung des Schirms nicht mit Gewalt durchgeführt werden.

Trocken lagern

Ein Sonnenschirm sollte nur trocken gelagert werden. Es ist ratsam, den Sonnenschirm während der kalten Jahreszeit in einer wasserdichten Schutzhülle zu lagern.

Der Sonnenschirm kann bei Nässe Stockflecken erhalten und sollte unbedingt optimal getrocknet werden.

Reinigung

Sonnenschirme sollten im Frühling gereinigt werden und über Winter trocken einlagern. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Langlebigkeit des Sonnenschirms aus.

Wenn keine Herstellerhinweise zur Reinigung des Sonnenschirms vorhanden sind, dann können Waschmittel sowie lauwarmes Wasser zur Pflege des Schirms eingesetzt werden.

Das Waschmittel sollte mild sein, um das Schirmmaterial nicht zu schädigen. Im Handel sind auch Schirmmodelle erhältlich, deren Stoffdach mit der Waschmaschine gewaschen werden kann.

Entfernung von Gebrauchsspuren

Sonnenschirme können Gebrauchsspuren aufweisen und beispielsweise von Insektenresten besetzt sein.

Diese Gebrauchsspuren sollten regelmäßig entfernt werden. Angetrocknete Verunreinigungen sind schwer vom Schirmstoff zu entfernen.

Häufig gestellte Fragen

Dieser Sonnenschirm Test geht nicht nur auf die Pflege und den Einsatz der Sonnenschirme ein, sondern beschäftigt sich auch mit dem UV-Schutz von Sonnenschirmen. Beim Kauf eines Sonnenschirmes sollte auf den UPF-Faktor geachtet werden, damit die Haut gut geschützt ist.

Doch worauf sollte noch beim Kauf oder bei der Nutzung eines Sonnenschirms geachtet werden? Genau auf diese Frage, wirst du nun einige hilfreiche und bis jetzt noch nicht im Text behandelte Antworten bekommen.

Was bedeutet Eigenschutzzeit?

Wer sich regelmäßig der Sonne aussetzt, der sollte den Begriff Eigenschutzzeit kennen. Die Eigenschutzzeit beschreibt die Zeitspanne, innerhalb der sich die Haut gegen die Sonneneinstrahlung wehren kann. Wer einen hellen Hauttyp, rote Haare und blaue Augen hat, der sollte sich nur 5 bis 10 Minuten in der Sonne aufhalten.

Menschen mit dunklerem Hautton und dunklen Augen können sich länger in der Sonne aufhalten. Ein Schatten schützt die Haut nicht vor UV-Strahlen und es kann zu einem Sonnenbrand kommen. Es ist ratsam, unter einem Sonnenschirm Sonnencreme aufzutragen. Des Weiteren sollte ein Modell mit ausgezeichnetem UPF-Faktor genutzt werden.

Womit sollte ein Standfuß beschwert werden?

Kunststoffstandfüße mit Hohlraum sollten mit Sand, Wasser oder Kies befüllt werden, damit der Sonnenschirm sicher steht. Standfüße in Kreuzform werden beispielsweise mit Betonsteinen beschwert.

Zu welchem Zeitpunkt kann ich Sonnenschirme günstig kaufen?

Sonnenschirme sollte nicht im Winter gekauft werden, sondern eher zwischen Mai und Juni erworben werden. Dann kann der Kaufpreis für einen Sonnenschirm günstiger sein.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...