Heimkino Test: Die besten Heimkinos im Vergleich!

HeimkinoHerzlich willkommen bei meinem Heimkino Test. In diesem erfährst du, worauf du beim Heimkino kaufen achten solltest und wie du das für dich passende Heimkinosystem findest.

Doch nicht nur das Heimkino selbst, nein, gleich ganze Modulsysteme ziehen zunehmend in die eignen Räumlichkeiten ein und machen so Filmabende zu einem wahren Genuss. Aber können sie den Kinobesuch ersetzen?

Vorschau
Testsieger
Pioneer HTP-206(B) 5.1 Heimkinosystem mit AV Receiver und Lautsprecher Set (130 W/Kanal, Multiroom,...
Preis-Tipp
Sony BDV-E2100 5.1 Blu-ray Heimkinosystem (1000 Watt, 3D, W-LAN, Smart TV, Bluetooth, NFC) schwarz
Hochwertig
Teufel Ultima 40 Surround 5.1-Set Weiß/Schwarz Heimkino Lautsprecher 5.1 Soundanlage Kino Raumklang...
Titel
Pioneer HTP-206(B) 5.1 Heimkinosystem mit AV Receiver und Lautsprecher Set (130 W/Kanal, Multiroom,...
Sony BDV-E2100 5.1 Blu-ray Heimkinosystem (1000 Watt, 3D, W-LAN, Smart TV, Bluetooth, NFC) schwarz
Teufel Ultima 40 Surround 5.1-Set Weiß/Schwarz Heimkino Lautsprecher 5.1 Soundanlage Kino Raumklang...
Kundenbewertung
-
-
Preis
622,50 EUR
214,44 EUR
947,16 EUR
Testsieger
Vorschau
Pioneer HTP-206(B) 5.1 Heimkinosystem mit AV Receiver und Lautsprecher Set (130 W/Kanal, Multiroom,...
Titel
Pioneer HTP-206(B) 5.1 Heimkinosystem mit AV Receiver und Lautsprecher Set (130 W/Kanal, Multiroom,...
Kundenbewertung
-
Preis
622,50 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Sony BDV-E2100 5.1 Blu-ray Heimkinosystem (1000 Watt, 3D, W-LAN, Smart TV, Bluetooth, NFC) schwarz
Titel
Sony BDV-E2100 5.1 Blu-ray Heimkinosystem (1000 Watt, 3D, W-LAN, Smart TV, Bluetooth, NFC) schwarz
Kundenbewertung
-
Preis
214,44 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Teufel Ultima 40 Surround 5.1-Set Weiß/Schwarz Heimkino Lautsprecher 5.1 Soundanlage Kino Raumklang...
Titel
Teufel Ultima 40 Surround 5.1-Set Weiß/Schwarz Heimkino Lautsprecher 5.1 Soundanlage Kino Raumklang...
Kundenbewertung
Preis
947,16 EUR
Weitere Infos

Warum wird das Heimkino immer beliebter?

Heimkinosysteme sind jung. Noch vor wenigen Jahren gab es in den meisten Wohnzimmern Stereo Audio aus klassischen Hi-Fi-Anlagen. Wer etwas auf sich gehalten hat und Freunde beeindrucken wollte hat direkt zu einem Turmsystem gegriffen, welches nach Belieben erweiterbar war und tolle Funktionen wie Equalizer mitgebracht hat. Der Sound in den eigenen vier Wänden konnte individuell angepasst werden und auch mancher Nachbar kam in ungeahnten Musikgenuss.

Heute geht alles einfacher und viele Geräte im Test machen sogar den Einsatz des Smartphone möglich, können auf abgespeicherte Daten aus Musik und Video zugreifen und diese dann wiedergeben. Auch das gute alte Video wurde durch DVDs und Blu Rays abgelöst. Dass dies die richtige Entscheidung war zeigt auch der Test von Heimkino und Co.

Wer für neue Filme nicht jedes mal ins Kino gehen möchte, kann diese via Blu Ray auch zu Hause ansehen und mit einem Heimkino auch besten Klang mit dem eigenen Fernseher genießen. Sony und Samsung sind eine feine Wahl. Auch Philips ist im Preis ansprechend. Einen notwendigen Blu Ray Player kann man schon für recht wenige Euro finden.

Warum ein Heimkinosystem kaufen?

Kam man nach der Arbeit geschafft nach Hause hat man sich auf den Sessel und den Fernseher vor sich gefreut, um den Abend ganz gemütlich ausklingen zu lassen. Heute findet Leben online statt, mit Facebook über das Smartphone, ja, selbst Filme kann man online im Internet unterwegs darauf sehen. Viele Geräte arbeiten mit speicherplatzarmen MP3 Dateien und bieten allerbesten Audio- und Video-Genuss in fast jeder Lebenslage.

Auch stellt man sich heutzutage nicht mehr auf das Fernsehprogramm ein. Viel eher greift man zu DVDs und Blu Ray und schaut Kinofilme dann, wenn es am günstigsten ist. Seit einigen Jahren halten komplexe Heimkinosysteme Einzug in die eigenen vier Wände und verdrängen einfache Abspielgeräte vom Markt indem sie ganz besonderen Hörgenuss für Musik und Video bieten.

Bestehen einfache Audio Anlagen im Wesentlichen aus wenigen Komponenten wie einem CD-Player mit Verstärker und 2 Boxen für den Stereo-Sound, so bringen Heimkinos zusätzlich noch einen Subwoofer für die Bassfrequenzen und bis zu neun weitere Klanggeber mit.

Jede Box hat dabei ihre spezielle Aufgabe wie die Wiedergabe von Effekten, Sprache oder Raumklang und wurde eigens hierfür konzipiert. Mit der optimalen Verteilung der Boxen im Raum erreicht man auch im heimischen Wohnzimmer erstklassigen Surround-Sound mit toller Wirkung.

Speziell Kinofreunde, die nicht aus irgendeinem Grund zu Blu Ray statt DVD greifen schwören auf den Einsatz eines Heimkinosystems von beispielsweise Samsung, Sony, Philips oder Teufel die neben technischen Besonderheiten auch mit Design punkten. Klar definierte Farben, besserer Klang und ein erstklassiges Erlebnis, das sind die definitiven Pluspunkte die für Blu Ray Player und Heimkino sprechen.

Heimkino Sound: Den besten Klang finden!

Jede einzelne Lautsprecherbox hat im Heimkino seine eigene Aufgabe, die mit Hilfe eines Receivers oder auch A/V Verstärkers gesteuert werden. Für erstklassige Wiedergabe des Tons ist daher die Einstellung und Abstimmung der Klanggeber untereinander unerlässlich.

Trennfrequenzen und Flankensteilheit sind wichtige Grundlagen für ein harmonisches Klangbild, weshalb es häufig zu Differenzen kommen kann, wenn schlicht der Receiver eines Heimkinosystems ausgetauscht wird. Fehler in der Basswiedergabe sind häufige Folgen, die vielleicht bei einer Abweichung von 80 zu 90 Hz des Subwooferausgangs noch vertretbar sind aber spätestens bei Unterschieden von 200 zu 80 Hz doch drastisch werden.

Da es keine Vorgaben gibt kann jeder Hersteller diese Werte nach seinem Belieben und seinen Erfahrungswerten gestalten. Als möglicher Käufer eines Heimkinosystems sollte daher ein besonderes Augenmerk auf hierfür notwendige Angaben gelegt und auf das Vorhandensein eines THX Siegels geschaut werden. Dieses Prüfsiegel verspricht genormte Anschlusswerte, die dem Käufer garantieren, dass Subwoofer, Verstärker und Satelliten perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Tests zeigen: Auch die Abmischung des Filmsounds unterscheidet eine HiFi-Anlage ganz deutlich von einem Heimkino. Gerade bei CDs wird der Ton von Haus aus so abgemischt, das er in Wohnräumen – also dort wo sie in den allermeisten Fällen wiedergegeben wird – besonders gut und harmonisch klingt.

Filmtonträger wie DVDs, Blu Ray und Laserdiscs hingegen enthalten die originalen Filmsoundtracks, die ursprünglich ja für große Kinosäle und eine entsprechende Entfernung zum Zuschauer abgemischt wurden. Aber seien wir mal ehrlich und realistisch: Wer verfügt denn beim Filmeschauen zu Hause über einen auch nur annähernd so großen Raum?

Es ist daher notwendig, dass die Sounds des Wiedergabemediums im Receiver neu aufeinander abgestimmt und entsprechend der geringeren Raumgröße abgespielt werden, um auch in der heimischen Stube optimalen Hörgenuss erleben zu können. Trotz noch so perfekt abgestimmter Wiedergabeoptionen wird einem wahren Filmekenner auffallen, dass die Filmsounds via Heimkino nie perfekt und exakt wie im Kino klingen.

Dies liegt nicht nur an der geringeren Raumgröße, sondern auch an weniger Polstern und Zuschauern, die für entsprechend weniger Dämpfung sorgen. Auch ist der Frontlautsprecher nicht wie im Kino durch eine Leinwand verdeckt.

So sorgt das Heimkino für echte Kinoerlebnisse

Trotz der räumlichen Differenzen zwischen Wohnzimmer und Kinosaal sind auch zu Hause erstklassige Kinoerlebnisse mit optimalen Klangverhältnissen erreichbar. Hersteller haben sich den Gegebenheiten zunehmend angepasst und bringen mit Dolby-Surround und DTS die Spezialeffekte des Kinofilms auch in die eigenen vier Wände.

Es gibt analoge und digitale Surround Decoder, die den Ton so aufbereiten wie dies in den Kinosälen geschieht, und somit das Herzstück der Heimkinoanlage darstellen. Analoge Systeme basieren in jedem Fall auf der Dolby-Surround-Codierung des Tonträgers und nutzen die hierfür vorgesehenen Daten. Im Zuge der technischen Weiterentwicklung hört man in diesem Zusammenhang häufig von ProLogic und dem Nachfolger ProLogic II -Technologie.

Digitale Systeme hingegen nutzen unterschiedliche Codierungen und sind auf die entsprechende Software angewiesen. Der zumeist diskrete Ton eines Systems welches digital arbeitet beruht auf der strengen Trennung der Kanäle und wird unter den Namen Dolby Digital und DTS angeboten.

Verwendet man nun noch statt der herkömmlichen DVD eine Blu Ray in dem Player, dann wird es nahezu perfekt. Im Test schneidet das Heimkino allein nicht schlecht ab, in Verbindung mit einer Blu Ray allerdings noch besser. Im Handumdrehen kann jeder Fernseher zum Heimkino umfunktioniert werden und pures Vergnügen bereiten.

Welches Heimkino für mich – Größen im Test!

Heimkinoanlagen gibt es mit unterschiedlicher Anzahl an Lautsprechern auf dem Markt. Schon ein 5.1 System kann durch den abgestimmten Ton das spezielle Kinogefühl nach Hause bringen, ein 7.1 System perfekten Hörgenuss durch noch bessere Schallereignisse und eine optimierte Verteilung aller Klanggeber hinsichtlich der Hörposition.

Als Einstieg in die heimische Kinowelt eignen sich besonders 5.1 Heimkinosysteme, wobei Front- und Center-Lautsprecher stets als Direktstrahler angeboten werden. Die Boxen des Rearbereichs können als Direktstrahler wie beim Concert-Set erworben werden.

Bei Entfernungen des Lautsprechers von der Sitzposition des Zuschauers von weniger als einem Meter wird eher zum Einsatz eines Cinema-Set mit Dipolen im Rearbereich geraten. Hierbei geben die Lautsprecher den Schall phasenweise nach vorn und nach hinten ab und bewirken so, dass man hauptsächlich Raum-Reflektionen hört. Damit wird das Schallfeld des Kinosaals nachempfunden und das pure Hören auch in kürzeren Lautsprecherentfernungen angenehmer.

Auch die Art der Nutzung des Heimkinos ist ausschlaggebend für die Wahl der Lautsprechervarianten. So reicht für eine tonreiche Wiedergabe von hauptsächlich Musik auch durchaus die Concert-Variante aus, um uneingeschränkten Musikgenuss erleben zu können.

Mit einer 7.1 Heimkinoanlage kommt man dem idealen Raumklang durch eine 360° Beschallung am nähsten, da zwei weitere Rearkanäle zum Einsatz kommen. Dies funktioniert natürlich nur mit entsprechenden Leistungsvoraussetzungen des Heimkinosystems.
Auch bei großen 7.1 Heimkinoanlagen kann bei den Rearlautsprechern zwischen direkt und indirekt, sowie einer Kombination dieser gewählt werden.

Für die Freaks denn Heimkinos bietet der Markt optional Front-High-Lautsprecher an. Diese 2 zusätzlichen Boxen sorgen für noch mehr Brillanz und Räumlichkeit und können quasi aus einer 5.1 Anlage ein 7.1 System zaubern oder diese wiederum auf 9.1 erweitern. Für den Einsatz der Zusatzboxen muss der Receiver lediglich über einen Front-High-Anschluss verfügen.

Heimkino richtig ausrichten mit System

Hat man sich einmal für die Anzahl der Lautsprecher entschieden geht es an die Verteilung im für das Heimkino bestimmten Raum. Bei der Positionierung sollte nicht der gesamte Raum als Maß dienen, sondern vielmehr der wirklich genutzte Bereich um den Fernseher.

Im Test hat sich gezeigt, dass nicht nur die Wahl des geeigneten Heimkino von Firmen wie Samsung, Sony und Teufel ausschlaggebend für die erstklassige Wiedergabe ist, sondern auch die Platzierung im Raum. Die Frontlautsprecher werden idealerweise direkt links und rechts, in gleichem Abstand zum Fernsehgerät aufgestellt, ebenso wie man es mit den Lautsprechern einer HiFi-Anlage machen würde.

Der Centerlautsprecher wird idealerweise direkt mittig unter dem Fernseher platziert, da er die eigentliche Sprache und die Dialoge wiedergibt und ein anderer Ort möglicherweise zu Differenzen zwischen Hören und Sehen führt.

Was den Subwoofer betrifft kann man den Platz frei entscheiden, da er quasi unabhängig der anderen Lautsprecher funktioniert. Zumeist wird er zwischen die beiden Frontlautsprecher gestellt, wodurch die Bässe noch besser spürbar werden.

Die Lautsprecher des hinteren Rearbereichs werden in ähnlicher Weise positioniert wie die Frontboxen. Ihr Abstand kann weiter sein, sollte aber so gewählt werden, dass der Zuschauer in der Regel mittig sitzt.

Eine Vielzahl der Heinkinohersteller wie Samsung oder Sony bietet Standfüße für die Boxen an und gewährleistet so automatisch die ideale Höhe für die beste Wiedergabe. Sofern die Entscheidung zur Befestigung der Boxen an der Wand getroffen wird sollte auf eine entsprechende Höhe geachtet werden. Diese basiert auf Erfahrungswerten und entspricht etwa 150 cm vom Boden an.

Heimkino für jedermann

Gute Heimkino Produkte findet man neben zahlreichen Tests und Berichten auch online im Internet. Gerade neue Produkte von Samsung, Sony, Teufel und Philips sind im Preis zwar etwas höher, lohnen aber auch den einen oder anderen Euro mehr, weil die Einsatzmöglichkeiten so vielfältig sind und die Ergebnisse überzeugen.

Auch Blu Ray Player von beispielsweise Samsung schneiden im Test gut ab und sind sehr empfehlenswert. Legst du dir ein gutes Heimkinosystem und einen Blu Ray Player zu, kann es auch Kinogenuss at home für dich heißen!

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...