Aktenordner Test: Die besten Ordner im Vergleich!

AktenordnerHerzlich willkommen beim großen Aktenordner Test! Die Organisation und Aufbewahrung von Dokumenten ist ein unverzichtbarer Aspekt eines effizienten Arbeitsablaufs, sei es im Büro, zu Hause oder in der Schule. Aktenordner spielen dabei eine entscheidende Rolle, indem sie eine strukturierte und übersichtliche Aufbewahrung von Unterlagen ermöglichen.

Doch die Vielfalt an Aktenordnern auf dem Markt kann überwältigend sein, weswegen die richtige Wahl zu treffen, eine Herausforderung darstellen kann. In diesem umfassenden Aktenordner Vergleich werde ich daher alle wichtigen Aspekte beleuchten, die es zu beachten gilt, um den perfekten Aktenordner für deine Bedürfnisse zu finden.

Vorschau
Testsieger
SCHÄFER SHOP Ordner DIN A4 breit – 5 cm Ordnerrücken mit Einsteckrückenschild - Ringbuch...
Preis-Tipp
Original DINOR Ordner-Wolkenmarmor-Recycling - Made in Germany. 10er Pack 8 cm breit DIN A4 schwarz...
Hochwertig
Leitz Qualitäts-Ordner 180° Plastik, 3er Pack, A4, Schwarz, 8,2 cm Rückenbreite, PP-laminierter...
Titel
SCHÄFER SHOP Ordner DIN A4 breit – 5 cm Ordnerrücken mit Einsteckrückenschild - Ringbuch...
Original DINOR Ordner-Wolkenmarmor-Recycling - Made in Germany. 10er Pack 8 cm breit DIN A4 schwarz...
Leitz Qualitäts-Ordner 180° Plastik, 3er Pack, A4, Schwarz, 8,2 cm Rückenbreite, PP-laminierter...
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
33,58 EUR
22,99 EUR
23,57 EUR
Testsieger
Vorschau
SCHÄFER SHOP Ordner DIN A4 breit – 5 cm Ordnerrücken mit Einsteckrückenschild - Ringbuch...
Titel
SCHÄFER SHOP Ordner DIN A4 breit – 5 cm Ordnerrücken mit Einsteckrückenschild - Ringbuch...
Kundenbewertung
-
Preis
33,58 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Original DINOR Ordner-Wolkenmarmor-Recycling - Made in Germany. 10er Pack 8 cm breit DIN A4 schwarz...
Titel
Original DINOR Ordner-Wolkenmarmor-Recycling - Made in Germany. 10er Pack 8 cm breit DIN A4 schwarz...
Kundenbewertung
-
Preis
22,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Leitz Qualitäts-Ordner 180° Plastik, 3er Pack, A4, Schwarz, 8,2 cm Rückenbreite, PP-laminierter...
Titel
Leitz Qualitäts-Ordner 180° Plastik, 3er Pack, A4, Schwarz, 8,2 cm Rückenbreite, PP-laminierter...
Kundenbewertung
-
Preis
23,57 EUR
Weitere Infos

Was sind Aktenordner?

Aktenordner sind robuste Ordner, die verwendet werden, um Dokumente, Papiere oder andere Materialien sicher und organisiert aufzubewahren. Sie bestehen typischerweise aus einer stabilen Kartonage und haben Metallringe oder Hebelmechanismen, um gelochte Papiere sicher zu halten.

Diese Ordner sind oft mit einer Etikettenfläche versehen, die beschriftet werden kann, um eine einfache Identifizierung des Ordnerinhalts zu ermöglichen. Aktenordner sind in verschiedenen Größen erhältlich, um den unterschiedlichen Anforderungen an die Aufbewahrung gerecht zu werden. Sie sind ein häufig verwendetes Hilfsmittel in Büros, Archiven und privaten Haushalten.

Wofür werden Aktenordner genutzt?

Aktenordner werden verwendet, um Dokumente, Papiere und andere Materialien sicher und organisiert aufzubewahren.

Sie dienen wie der Aktenordner Vergleich gezeigt hat, einer Vielzahl von Zwecken, darunter:

  • Büroorganisation: In Büros werden Aktenordner verwendet, um wichtige Unterlagen wie Verträge, Berichte, Rechnungen, Korrespondenz und andere geschäftliche Dokumente zu organisieren und zu archivieren.
  • Archivierung: In Archiven werden Aktenordner genutzt, um historische Dokumente, Aufzeichnungen und andere wichtige Materialien aufzubewahren und zu schützen.
  • Dokumentation: Aktenordner werden verwendet, um persönliche Dokumente wie Geburtsurkunden, Zeugnisse, Versicherungspolicen und medizinische Unterlagen sicher zu verwahren.
  • Projektmanagement: Bei der Durchführung von Projekten werden Aktenordner genutzt, um alle relevanten Dokumente und Informationen zu einem Projekt an einem Ort zu organisieren, was die Verwaltung und den Zugriff erleichtert.
  • Rechtliche und behördliche Anforderungen: Unternehmen und Organisationen verwenden Aktenordner, um gesetzliche und behördliche Anforderungen hinsichtlich der Aufbewahrung von Dokumenten zu erfüllen.
  • Bilanzierung und Buchhaltung: In der Buchhaltung werden Aktenordner genutzt, um Finanzdokumente wie Belege, Kontoauszüge und Steuerunterlagen zu organisieren und zu archivieren.
  • Personalverwaltung: Unternehmen nutzen Aktenordner, um Mitarbeiterakten wie Lebensläufe, Arbeitsverträge, Leistungsbeurteilungen und Schulungsunterlagen zu führen und zu sichern.
  • Projektorganisation: Baufirmen, Ingenieurbüros und andere Unternehmen, die Projekte durchführen, verwenden Aktenordner, um Projektakten wie Baupläne, Genehmigungen, Verträge und Berichte zu organisieren und zu speichern.
  • Aktenverwaltung in Institutionen: Schulen, Universitäten, Regierungsbehörden und andere Institutionen verwenden Aktenordner, um Schülerakten, Mitarbeiterdokumente, Verwaltungsvorschriften und andere institutionelle Unterlagen zu verwalten.
  • Produktdokumentation: Hersteller verwenden Aktenordner, um Produktionsdokumentationen, Qualitätssicherungsunterlagen, Produktspezifikationen und andere relevante Unterlagen zu speichern.
  • Forschungsunterlagen: Wissenschaftler, Forscher und akademische Institutionen nutzen Aktenordner, um Forschungsunterlagen, Notizen, Publikationen und andere Materialien zu organisieren und zu archivieren.
  • Juristische Unterlagen: Anwaltskanzleien und juristische Abteilungen verwenden Aktenordner, um rechtliche Dokumente wie Verträge, Gerichtsakten, Rechtsprechung und Rechtsberatungen zu verwalten.
  • Medizinische Aufzeichnungen: In Arztpraxen, Kliniken und Krankenhäusern werden Aktenordner verwendet, um Patientenakten, medizinische Befunde, Behandlungspläne und andere medizinische Dokumente sicher aufzubewahren.

Diese Liste verdeutlicht die Vielseitigkeit und Bedeutung von Aktenordnern in verschiedenen Bereichen des persönlichen und beruflichen Lebens.

Es gibt aber sicherlich noch weitere Anwendungen von Aktenordnern, je nach den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen verschiedener Organisationen und Individuen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Aktenordners?

Der Aktenordner Test hat gezeigt, dass die Verwendung von Aktenordnern eine Reihe von Vorteilen bietet.

Allerdings weisen Aktenordner auch einige Nachteile auf. Daher möchte ich dir zuerst die Vorteile und dann die Nachteile von Aktenordnern nennen.

Vorteile:

  • Organisation: Aktenordner ermöglichen eine strukturierte Organisation von Dokumenten. Durch die Verwendung von beschrifteten Registerkarten oder Etiketten kann der Inhalt leicht identifiziert und schnell gefunden werden.
  • Sicherheit: Aktenordner bieten einen sicheren Ort zur Aufbewahrung wichtiger Dokumente. Sie schützen die Unterlagen vor Beschädigung, Verschmutzung oder Verlust.
  • Zugänglichkeit: Durch die klare Organisation und Kennzeichnung ist der Zugriff auf benötigte Dokumente schnell und einfach möglich. Dies spart Zeit und reduziert den Aufwand bei der Suche nach bestimmten Unterlagen.
  • Klarheit und Übersichtlichkeit: Aktenordner schaffen eine klare und übersichtliche Struktur für die Aufbewahrung von Dokumenten. Dies erleichtert es, den Überblick über wichtige Unterlagen zu behalten und sie bei Bedarf schnell zu finden.
  • Platzsparend: Aktenordner ermöglichen eine kompakte Aufbewahrung von Dokumenten. Durch die Möglichkeit, Ordner stapeln zu können, wird Platz effizient genutzt.
  • Mobilität: Aktenordner ermöglichen es, Dokumente leicht zu transportieren und an verschiedenen Orten zu nutzen. Dies ist besonders praktisch für Geschäftsleute, Studenten oder Reisende, die ihre Unterlagen mitnehmen müssen.
  • Langfristige Aufbewahrung: Aktenordner sind für die langfristige Aufbewahrung von Dokumenten ausgelegt. Sie bieten Schutz vor äußeren Einflüssen wie Feuer, Feuchtigkeit oder Licht, die die Dokumente beschädigen könnten.
  • Flexibilität: Aktenordner sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, um den individuellen Anforderungen gerecht zu werden. Dadurch können sie an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.
  • Dokumentation und Nachverfolgung: Aktenordner ermöglichen eine genaue Dokumentation von Geschäfts- oder Privatangelegenheiten. Durch die systematische Ablage können Verläufe nachverfolgt und wichtige Informationen gesichert werden.
  • Rechtliche und behördliche Pflichteneinhaltung: Die Verwendung von Aktenordnern trägt dazu bei, gesetzliche Anforderungen an die Aufbewahrung von Dokumenten zu erfüllen. Dies ist insbesondere für Unternehmen und Organisationen wichtig, um rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.
  • Kostenersparnis: Durch die systematische Organisation und sichere Aufbewahrung von Dokumenten können unnötige Kosten vermieden werden, die durch Verlust oder Beschädigung von wichtigen Unterlagen entstehen könnten. Auch die Zeit, die für die Suche nach Dokumenten aufgewendet wird, kann reduziert werden, was wiederum Kosten einspart.
  • Datenschutz und Vertraulichkeit: Aktenordner bieten einen gewissen Grad an Datenschutz und Vertraulichkeit für sensible oder vertrauliche Dokumente. Sie können verschlossen oder an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, um unbefugten Zugriff zu verhindern.

Nachteile:

  • Begrenzte Kapazität: Aktenordner haben eine begrenzte Kapazität und können nur eine bestimmte Anzahl von Dokumenten aufnehmen. Wenn die Anzahl der Dokumente zunimmt, kann es erforderlich sein, zusätzliche Ordner anzuschaffen oder eine alternative Aufbewahrungsmethode zu finden.
  • Platzbedarf: Aktenordner benötigen physischen Raum für die Aufbewahrung. Bei einer großen Anzahl von Ordnern kann dies zu Platzproblemen führen, insbesondere in kleinen Büros oder Wohnungen.
  • Unhandlichkeit: Große oder schwere Aktenordner können unhandlich sein und es schwierig machen, sie zu transportieren oder zu handhaben, insbesondere wenn mehrere Ordner gleichzeitig benötigt werden.
  • Zeitaufwand für die Organisation: Die Einrichtung und Pflege von Aktenordnern erfordert Zeit und Aufwand. Dokumente müssen ordentlich sortiert, gelocht und in die Ordner eingelegt werden, was Zeit in Anspruch nehmen kann.
  • Beschränkte Zugänglichkeit: Aktenordner bieten möglicherweise nicht die gleiche Zugänglichkeit wie digitale Dokumentenverwaltungssysteme. Es kann schwierig sein, bestimmte Dokumente zu finden, insbesondere wenn die Ordner nicht richtig organisiert sind oder wenn die gesuchten Unterlagen in einem anderen Ordner aufbewahrt werden.
  • Risiko von Verlust oder Beschädigung: Obwohl Aktenordner dazu dienen, Dokumente sicher aufzubewahren, besteht dennoch das Risiko von Verlust oder Beschädigung durch äußere Einflüsse wie Feuer, Wasser oder unvorsichtige Handhabung.
  • Mangelnder Datenschutz: Aktenordner bieten nicht den gleichen Datenschutz wie digitale Dokumentenspeicherungssysteme. Sensible oder vertrauliche Informationen könnten durch unbefugten Zugriff gefährdet sein, insbesondere wenn die Ordner nicht ordnungsgemäß verschlossen oder gesichert sind.
  • Veraltete Technologie: In einer zunehmend digitalisierten Welt könnten Aktenordner als veraltete Technologie angesehen werden, insbesondere in Bereichen, in denen digitale Dokumentenverwaltungssysteme weit verbreitet sind.

Diese Vor- und Nachteile sollten bei der Entscheidung für die Verwendung von Aktenordnern berücksichtigt werden, insbesondere wenn alternative Methoden der Dokumentenverwaltung zur Verfügung stehen.

Beispielsweise kann auch ein Büroservice beauftragt werden, der Dokumente digital ablegt und selbstständig für dich organisiert und sogar nebenbei noch viele weitere Verwaltungsarbeiten erledigen kann.

Für wen ist ein Aktenordner geeignet?

Ein Aktenordner ist für verschiedene Personen und Organisationen geeignet, laut Aktenordern Test insbesondere für diejenigen, die:

  • Präferenz für physische Dokumente haben: Personen, die es vorziehen, Dokumente in gedruckter Form aufzubewahren und zu organisieren, finden in Aktenordnern eine passende Lösung.
  • Nicht digital versiert sind: Für Personen, die nicht mit digitalen Dokumentenverwaltungssystemen vertraut sind oder diese nicht nutzen möchten, bieten Aktenordner eine einfache und vertraute Methode zur Aufbewahrung von Unterlagen.
  • Niedrigeres Budget haben: Die Anschaffung von Aktenordnern ist in der Regel kostengünstiger als die Implementierung von digitalen Dokumentenverwaltungssystemen, insbesondere für Einzelpersonen oder kleine Unternehmen mit begrenztem Budget.
  • Flexibilität und Mobilität benötigen: Aktenordner ermöglichen es, Dokumente leicht zu transportieren und an verschiedenen Orten zu verwenden, was für Geschäftsleute, Studenten oder Reisende praktisch ist.
  • Bestimmte rechtliche oder behördliche Anforderungen erfüllen müssen: In einigen Fällen können gesetzliche oder behördliche Vorschriften die Aufbewahrung von physischen Dokumenten in Form von Aktenordnern vorschreiben, insbesondere in bestimmten Branchen oder für bestimmte Arten von Dokumenten.
  • Kreative Projekte umsetzen wollen: Künstler, Bastler oder Designer können Aktenordner nutzen, um Ideen, Skizzen, Muster und andere kreative Materialien sicher und organisiert aufzubewahren.
  • Historischer Dokumente aufbewahren möchten: Museen, Archive oder historische Gesellschaften verwenden Aktenordner, um historische Dokumente, Fotos, Karten und andere Materialien aufzubewahren und zu schützen.
  • Backup für digitale Daten brauchen: Aktenordner können auch als physische Backup-Methode für wichtige digitale Daten dienen, um sicherzustellen, dass sie im Falle eines Systemausfalls oder Datenverlusts zugänglich bleiben.

Generell sind Aktenordner für all diejenigen geeignet, die eine traditionelle und bewährte Methode der Dokumentenverwaltung bevorzugen. Aber eben auch für Personengruppen darüber hinaus.

Worauf beim Kauf eines Aktenordners achten?

Beim Kauf eines Aktenordners gibt es eine Vielzahl von Faktoren zu beachten, damit er deinen individuellen Anforderungen und Bedürfnissen gerecht wird. Von der Größe über das Material bis hin zu den Zusatzfunktionen gibt es zahlreiche Aspekte, die berücksichtigt werden müssen, um den perfekten Aktenordner für eine effiziente Organisation und Aufbewahrung von Dokumenten zu finden.

In diesem Bereich vom Aktenordner Vergleich werde ich daher alle wichtigen Kaufkriterien durchgehen, die du vor dem Kauf eines Aktenordners beachten solltest, damit du die bestmögliche Wahl treffen kannst. Von praktischen Hinweisen bis hin zu detaillierten Informationen zu verschiedenen Formaten und Eigenschaften, nenne ich dir alles, was wichtig ist.

Material

Bei der Auswahl eines Aktenordners spielt das Material aus dem er besteht, eine wichtige Rolle, da es die Haltbarkeit, Funktionalität und Ästhetik des Ordners beeinflussen kann.

Hier daher die gängigsten Materialien, aus denen Aktenordner hergestellt werden, sowie ihre Merkmale und wann sie laut Akenordner Test zu empfehlen sind:

  • Pappe/Kartonage: Kartonage ist leicht, preiswert und umweltfreundlich. Sie bietet eine grundlegende Stabilität für die Aufbewahrung von Dokumenten. Kartonage-Aktenordner sind ideal für den Einsatz zu Hause, in Schulen oder für temporäre Aufbewahrungszwecke. Sie sind jedoch nicht so robust wie andere Materialien und können sich bei intensivem Gebrauch schneller abnutzen.
  • Beschichtete Kartonage: Bietet eine verbesserte Stabilität und Haltbarkeit im Vergleich zu herkömmlichem Karton. Die Beschichtung kann eine glatte Oberfläche bieten, die schmutz- und feuchtigkeitsabweisend ist. Aktenordner aus diesem Material sind hochwertig und bieten eine hohe Stabilität sowie Langlebigkeit. Sie sind ideal für den professionellen Einsatz geeignet, insbesondere wenn die Ordner häufig verwendet werden oder einer anspruchsvollen Umgebung ausgesetzt sind.
  • Kunststoff: Kunststoff-Aktenordner sind strapazierfähig, wasserabweisend und leicht zu reinigen. Sie bieten eine gute Stabilität und können eine breite Palette von Dokumenten aufnehmen. Deshalb eignen sie sich gut für den Einsatz in Büros, Schulen oder anderen Umgebungen, in denen eine langlebige und halbwegs wetterfeste Aufbewahrungslösung benötigt wird. Sie sind jedoch möglicherweise teurer als andere Materialien.
  • Hochdichter Kunststoff (HDPE oder PP): Hochdichte Kunststoffe wie HDPE (High-Density Polyethylene) oder PP (Polypropylen) bieten eine hohe Festigkeit, Haltbarkeit und Beständigkeit gegenüber Chemikalien und Witterungseinflüssen. Aktenordner aus diesem Material eignen sich besonders gut für extremen Bedingungen z. B. in industriellen Umgebungen, im Freien oder in Lagerhallen. Sie bieten eine ausgezeichnete Stabilität und Schutz für Dokumente.
  • Papier: Papier-Aktenordner sind leicht und umweltfreundlich. Sie sind oft aus recyceltem Papier hergestellt und können personalisiert oder dekoriert werden. Papier-Aktenordner sind für den persönlichen Gebrauch, kreative Projekte oder als temporäre Lösung geeignet . Sie sind nicht so robust wie andere Materialien und können leicht beschädigt werden.
  • Leder: Leder-Aktenordner sind luxuriös, langlebig und haben ein professionelles Aussehen. Sie bieten eine hohe Qualität und können personalisiert werden. Sie sind ideal für den geschäftlichen Einsatz, als hochwertiges Geschenk oder für besondere Anlässe geeignet. Leder-Aktenordner sind jedoch teurer als andere Materialien und erfordern möglicherweise spezielle Pflege.
  • Metall: Metall-Aktenordner sind äußerst robust und bieten eine hohe Sicherheit für Dokumente. Sie sind oft mit Schlössern versehen und können schwere Lasten tragen. Sie sind daher für den Einsatz in sicherheitssensiblen Umgebungen, wie Anwaltskanzleien, Finanzinstitutionen oder Regierungsbehörden geeignet. Sie sind jedoch teurer und schwerer als andere Materialien.
  • Textilien: In einigen Fällen werden Aktenordner mit textilen Materialien wie Stoffen oder Geweben überzogen, um eine ästhetische oder dekorative Note zu verleihen. Sie können eine Vielzahl von Mustern, Farben und Texturen aufweisen. Textil-Aktenordner können verwendet werden, um Aktenordnern eine dekorative oder luxuriöse Note zu verleihen. Textil-Aktenordner sind ideal für den Einsatz in stilvollen Büros, Designstudios oder für besondere Anlässe, bei denen das ästhetische Erscheinungsbild eine Rolle spielt. Sie bieten eine individuelle Note und können personalisiert werden.
  • Holz: Holz-Aktenordner können eine rustikale und natürliche Ästhetik bieten und sind für ihre Robustheit und Langlebigkeit bekannt. Allerdings gibt es sie nur selten zu kaufen. Dennoch können sie in verschiedenen Holzarten und Oberflächenbehandlungen erhältlich sein.

Sie eignen sich gut für den Einsatz in traditionellen oder eleganten Umgebungen, wie Anwaltskanzleien, Bibliotheken oder Executive-Büros. Sie verleihen dem Raum eine warme und ansprechende Atmosphäre.

Es gibt auch Aktenordner, die aus Verbundswerkstoffen bestehen. Damit ist eine Kombination verschiedener Materialien gemeint, um spezifische Eigenschaften zu erreichen, wie z.B. Festigkeit, Flexibilität oder Ästhetik.

Für welches Material du dich letztendlich entscheidest, hängt von deinen spezifischen Anforderungen, dem Verwendungszweck des Ordners und deinem Budget ab. Als generelle Empfehlung kann ich nur sagen, dass sowohl beschichtete Karton-Aktenordner als auch Kunststoff-Aktenordner eine ausreichend hohe Qualität und Zuverlässigkeit bieten.

Formate und Größe

Es gibt verschiedene Formate und Größen von Aktenordnern, die jeweils für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind. Hier sind einige gängige Formate und ihre Verwendungszwecke:

  • DIN A4 im Hochformat: Dies ist das Standardformat für Aktenordner. Es eignet sich gut für die Aufbewahrung von Dokumenten, Schriftstücken, Berichten und anderen Papieren im Büroalltag.
  • DIN A3 im Hochformat: A3-Aktenordner sind größer als DIN A4 und eignen sich gut für die Aufbewahrung von größeren Dokumenten, Zeichnungen, Plänen oder Postern.
  • DIN A5 im Hochformat: A5-Aktenordner sind kleiner als DIN A4 und eignen sich gut für die Aufbewahrung von kleineren Dokumenten, Notizen, Adressbüchern oder persönlichen Unterlagen.
  • DIN A4 im Querformat: Querformat-Aktenordner sind ebenfalls für DIN A4-Dokumente geeignet, aber sie bieten eine andere Ausrichtung, die für bestimmte Arten von Inhalten wie breite Tabellen oder Diagramme besser geeignet ist.
  • DIN A6 im Querformat: A6-Aktenordner sind klein und kompakt und eignen sich gut für die Aufbewahrung von Visitenkarten, Notizen oder kleinen Dokumenten.
  • Doppelordner: Doppelordner sind meist im DIN A4-Format. Sie verfügen über zwei getrennt bedienbare Hebelmechaniken und sind besonders geeignet für die Aufbewahrung von größeren Dokumentensammlungen, wie z. B. Kontoauszügen oder umfangreichen Berichtsunterlagen.
  • Präsentationsordner: Präsentationsordner verfügen über transparente Innen- und Außentaschen und eignen sich besonders gut als Handouts für umfangreiche Präsentationen oder für die Präsentation von Projektunterlagen. Sie sind meist in DIN A4 oder in DIN A3 erhältlich.
  • Ringbücher: Diese Art von Aktenordner verfügt über eine Ringmechanik und sind besonders für den mobilen Einsatz oder für die Organisation von Unterlagen geeignet, die häufig aktualisiert werden müssen. Sie sind meist in DIN A4 oder DIN A5 erhältlich.
  • Hängeordner: Hängeordner verfügen über Hängebügel für die hängende Aufbewahrung in Registraturschränken und eignen sich besonders gut für die platzsparende Unterbringung von Unterlagen. Die gängigen Ordnergrößen sind bei Hängeordnern DIN A4 oder DIN A5. Die Länge der Hängebügel kann je nach Hersteller und Modell variieren, um verschiedene Arten von Registraturschränken zu passen. Achte daher besonders auf die Kompatibilität der Hängebügel mit deinem Schrank, falls du Hängeordner kaufst.

Die Auswahl des richtigen Formats hängt von deinen spezifischen Anforderungen, dem Verwendungszweck, deinen Dokumenten und deinen persönlichen Vorlieben ab.

Du sollest das geeignete Format demnach entsprechend deinen individuellen Bedürfnissen wählen, um eine effektive Organisation und Aufbewahrung von Dokumenten zu gewährleisten.

Rückenbreite

Die Rückenbreite eines Aktenordners ist ein wichtiger Faktor, der die Menge der Dokumente beeinflusst, die der Ordner aufnehmen kann.

Hier habe ich daher nahezu alle gängige Breiten von Aktenordnern aufgelistet und dazugeschrieben, wann sie laut Aktenordner Vergleich zu empfehlen sind:

  • 3,5 cm: Diese schmalen Ordner eignen sich gut für die Sammlung weniger Dokumente oder für den Einsatz in Bereichen, in denen Platz begrenzt ist und nur eine begrenzte Anzahl von Unterlagen aufbewahrt werden muss. Je nach Rückenbreite und Dicke des Papiers können Aktenordner mit einer Breite von 3,5 cm in der Regel etwa 150 – 200 Blatt (80 g/m²) aufnehmen.
  • 4,5 cm: Ordner mit einer Breite von 4,5 cm bieten etwas mehr Platz als die schmalsten Optionen, sind aber immer noch relativ kompakt. Sie sind gut für den täglichen Gebrauch im Büro oder für die Aufbewahrung von Dokumenten geeignet, die regelmäßig aktualisiert werden. Aktenordner mit einer Breite von 4,5 cm können in der Regel etwa 200-250 Blatt (80 g/m²) aufnehmen.
  • 5,0 cm: Diese Breite ist ein häufiges Standardmaß für Aktenordner und eignet sich gut für den allgemeinen Gebrauch im Büro. Sie bietet ausreichend Platz für eine moderate Menge von Dokumenten und ist eine vielseitige Option für die Aufbewahrung von Unterlagen. In der Regel können darin 2550 – 300 Blatt (80 g/m²) aufbewahrt werden.
  • 7,0 cm – 8,0 cm: Breitere Ordner mit einer Rückenbreite von 7,0 cm bis 8,0 cm bieten viel Platz für eine große Menge von Dokumenten und sind besonders gut geeignet für die Archivierung oder langfristige Aufbewahrung von Unterlagen. Sie können zirka 450 bis 600 Blatt (80 g/m²) aufnehmen.

Die meisten Aktenordner besitzen eine Rückenbreite zwischen 5 und 8 cm. Dies ist auch eine Rückenbreite, die ich in den meisten Fällen empfehlen kann. Die Auswahl der ganz genau richtigen Rückenbreite hängt jedoch von der Menge der zu archivierenden Dokumente ab.

Du solltest bei deinem Aktenordner Vergleich also immer darauf achten, dass der gewählte Ordner ausreichend Platz bietet, um alle Dokumente sicher aufzubewahren und gleichzeitig einfach an deinem vorgesehenen Ort verstaut werden kann.

Hebelmechanik

Vor dem Kauf eines Aktenordner solltest du erstmal darauf achten, ob der Ordner über eine Hebelmechanik verfügt. Ein Ordner mit Hebelmechanik ist nämlich die bevorzugte Option für die meisten Büroanwendungen. Denn die Hebelmechanik ermöglicht eine einfache Handhabung und Organisation von Dokumenten.

Es gibt auch Aktenordner ohne Hebelmechanik, die stattdessen mit anderen Verschlussmechanismen wie Gummizügen oder Klappen ausgestattet sind. Diese können jedoch nur in ein paar Fällen besser sein als Ordner mit Hebelmechanik, z. B. für den häufigen Transport oder für temporäre Aufbewahrungszwecke. Sie sind jedoch nicht so bequem zu bedienen wie Ordner mit Hebelmechanik.

Wenn du dich für einen Aktenordner mit Hebelmechanik entscheidest, musst du auch berücksichtigen, dass es unterschiedliche Arten von Hebelmechaniken gibt. Laut Aktenordner Test folgende:

  • Qualitäts-Hebelmechanik: Diese ist in den meisten Standardordnern zu finden und ermöglicht eine einfache Entnahme einzelner Blätter.
  • Präzisions-Hebelmechanik: Diese ist besonders belastbar und eignet sich daher gut für den häufigen Gebrauch. Auch hier ist eine einfache Entnahme einzelner Blätter gewährleistet.
  • 180°-Hebelmechanik: Diese wurde von Leitz entwickelt und ermöglicht es, den Hebel vollständig umzuklappen. Dadurch ist das Abheften und Entnehmen von Unterlagen von beiden Seiten möglich.
  • 2-Hebelmechanik (bei DIN A5 Ordnern): Hierin befinden sich gleich zwei Hebelmechaniken, um Unterlagen im DIN A5 Format quer zu archivieren. Dies ist ideal, um beispielsweise Rechnungen in diesem Format zu archivieren.

Je nachdem, wie häufig du den Ordner verwenden möchtest und welche Anforderungen du hast, kannst du die passende Hebelmechanik wählen oder dich für einen Ordner ohne Hebelmechanik entscheiden.

Jedenfalls solltest du in beiden Fällen den Verschlussmechanismus bzw. die Hebelmechanik auf ihre Qualität überprüfen und darauf achten, dass sie nicht bereits verschließen ist. Sie sollte bei denen Tests robust sein und den Eindruck machen lange zu halten.

Drahtniederhalter

Beim Kauf eines Aktenordners ist es ratsam, auf die Anwesenheit eines Drahtniederhalters zu achten. Denn ein Drahtniederhalter ist eine nützliche Ergänzung zur Hebelmechanik, da er die eingehefteten Blätter sicher an Ort und Stelle hält.

Er verhindert, dass die Dokumente hin und her fliegen, was dazu beiträgt, die Unterlagen zu schonen und die Ordnung im Ordner zu bewahren. Das ist auch der Grund, warum Drahtniederhalter zur Standardausstattung vieler Aktenordner gehören also in den meisten Aktenordner-Modellen vorhanden sind. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Arten:

  • Standard-Drahtniederhalter: Dies ist die traditionelle Art von Drahtniederhalter, die in den meisten Aktenordnern zu finden ist. Ein Standard-Drahtniederhalter besteht aus einem Metallbügel, der über die Oberkante der eingehefteten Dokumente gelegt wird, um sie an Ort und Stelle zu halten. Er kann einfach mittels Schnalle nach oben oder unten geklappt werden, um die Dokumente im Ordner zu fixieren oder zu lösen. Sofern er nicht verschlissen ist, bietet er eine sehr zuverlässige Möglichkeit, um alle Dokumente zu fixieren.
  • Schiebbarer Drahtniederhalter: Diese Art von Drahtniederhalter ist flexibel und ermöglicht eine einfache Anpassung an die Menge und Dicke der eingesteckten Dokumente. Er besteht zumeist aus Metall und kann innerhalb der Schiene oder Führung auf der Innenseite des Ordners verschoben werden. Einmal um ihn fest zu fixieren und einmal, um ihn wieder zu lösen. Er bietet eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, insbesondere wenn verschiedene Mengen von Dokumenten im Ordner aufbewahrt werden sollen. Allerdings kann es passieren, dass er mit der Zeit verschleißt oder sich selbstständig lösen kann.

Beide Arten von Drahtniederhaltern erfüllen den Zweck, die Dokumente sicher im Ordner zu halten und ein Hin- und Herbewegen zu verhindern. Die Wahl zwischen den verschiedenen Arten hängt von persönlichen Vorlieben, dem Verwendungszweck des Ordners und der gewünschten Benutzerfreundlichkeit ab.

In einigen Fällen können Aktenordner ohne Drahtniederhalter erhältlich sein, insbesondere bei einfachen oder preisgünstigen Modellen. Das Fehlen eines Drahtniederhalters kann dazu führen, dass die Dokumente im Ordner weniger sicher gehalten werden und sich möglicherweise unordentlich anfühlen. Natürlich kann im Nachhinein noch einer nachgekauft werden, aber schlauer ist es direkt einen Ordner mit Drahtniederhalter zu kaufen, es sei denn man will keinen Drahtniederhalter.

Verarbeitung

Beim Kauf eines Aktenordners ist die Verarbeitungsqualität ein wichtiger Aspekt, der die Langlebigkeit und die Benutzerfreundlichkeit des Ordners beeinflusst.

Hier daher alle relevanten einige Punkte, auf die du bei der Verarbeitung des Aktenordner bei deinem Aktenordern Vergleich achten solltest:

  • Materialqualität: Stelle sicher, dass das Material dick genug ist, um den Inhalt angemessen zu schützen und zu halten.
  • Verarbeitungsqualität: Überprüfe die Nähte, Ecken und Kanten des Ordners auf eventuelle Unregelmäßigkeiten oder Beschädigungen. Stelle zudem sicher, dass alle Teile des Ordners ordnungsgemäß miteinander verbunden und befestigt sind.
  • Mechanismusqualität: Teste den Öffnungs- und Schließmechanismus des Ordners, um sicherzustellen, dass er reibungslos funktioniert und leicht zu bedienen ist. Achte dabei auch auf die Stabilität und Widerstandsfähigkeit der Hebelmechanik.
  • Zusatzfunktionen: Falls der Aktenordner über Zusatzfunktionen verfügt, solltest du auch diese auf ihre Qualität hin überprüfen. Stelle in dem Fall sicher, ob diese Zusatzfunktionen gut integriert und haltbar sind, um einen Mehrwert für die Organisation deiner Dokumente zu bieten.
  • Allgemeine Haltbarkeit: Berücksichtige die voraussichtliche Nutzungsdauer des Ordners und wähle entsprechend eine Verarbeitungsqualität, die deinen Anforderungen entspricht. Wenn möglich solltest du Kundenbewertungen oder Testberichte lesen, um mehr um Informationen über die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit des Produkts zu erhalten.

Wenn du auf diese Aspekte der Verarbeitung achtest, sorgst du dafür, dass der von dir gewählte Aktenordner von hoher Qualität ist und deine Anforderungen an Funktionalität, Haltbarkeit und Benutzerfreundlichkeit erfüllt.

Beschriftungsmöglichkeiten

Beim Kauf eines Aktenordners sind die Beschriftungsmöglichkeiten und die Verfügbarkeit eines Rückenschilds ein wichtiger Aspekt, der die Organisation stark erleichtern kann. Daher solltest du immer überprüfen, ob der Aktenordner bereits über Beschriftungsstreifen auf dem Rücken verfügt und wie dieser gestaltet ist.

Stelle sicher, dass das Rückenschild die Beschriftung ermöglicht, die für deinen Anwendungszweck vorgesehen ist. Dabei sollte es ausreichend groß sein und eine gute Lesbarkeit ermöglichen, um später den Inhalt des Ordners leicht identifizieren zu können.

Besonders praktisch ist es, wenn du einen Ordner wählst, der ein abnehmbares Rückenschild hat oder so beschaffen ist, dass das vorhandene Rückenschild mit weiteren Rückenschildern überklebt werden kann. Denn dann kannst du das Etikett bei Bedarf ändern oder anpassen, ohne den Ordner ersetzen zu müssen.

Auch solltest du darauf achten, dass das Rückenschild aus strapazierfähigem Material besteht und nicht so leicht beschädigt werden oder kaputt gehen kann. Falls der von dir vorgesehene Aktenordner kein Rückenschild hat, solltest du überprüfen, ob nachträglich Beschriftungsstreifen bzw. Rückenschilder angebracht werden können, die dann auch tatsächlich gut halten.

Achte also in dem Fall darauf, dass der Aktenordner eine glatte Oberfläche aufweist, die das Anbringen von Etiketten erleichtert. Informieren dich dazu am besten auch darüber, ob der Hersteller zusätzliches Zubehör wie selbstklebende Beschriftungsstreifen oder austauschbare Rückenschilder anbietet, die mit dem Aktenordner kompatibel sind.

Design

Beim Kauf eines Aktenordners spielt die Farbe und das Design eine größere Rolle, als du vielleicht aktuell denkst.

Hier daher alle wichtigen Hinweise, auf die du laut Aktenordner Test bezüglich des Designs achten kannst:

  • Professionelles Design: In geschäftlichen Umgebungen sind neutrale Farben wie Schwarz, Dunkelblau, Grau oder Weiß am besten geeignet. Diese Farben strahlen Seriosität und Professionalität aus und sind daher ideal für den Einsatz im Büro oder in geschäftlichen Situationen.
  • Farbkodierung: Du kannst auch unterschiedliche Ordnerfarben nutzen, um verschiedene Kategorien oder Themen zu kennzeichnen. Zum Beispiel kannst du verschiedene Farben für verschiedene Projekte, Kunden oder Abteilungen verwenden, um die Organisation zu erleichtern. Helle, kräftige Farben wie Rot, Grün, Blau oder Gelb eignen sich gut für Farbkodierungszwecke.
  • Sichtbarkeit und Auffälligkeit: Bei Ordnern die Eindruck schinden sollen oder sehr einfach wiedergefunden werden sollen, solltest du eine Farbe wählen, die gut sichtbar ist und sich leicht von anderen Ordnern unterscheidet. Eine auffällige Farbe oder ein auffälliges Design findest du meist schnell wieder auch unter einer großen Anzahl von Ordnern.
  • Markenidentität: In einigen Fällen kannst du dich für Ordner entscheiden, die das Logo oder die Markenfarben deines Unternehmens tragen, um deine Markenidentität zu stärken. Diese Ordner können bei Präsentationen oder Meetings verwendet werden, um ein konsistentes Erscheinungsbild zu gewährleisten.
  • Individuelle Vorlieben: Berücksichtige auch deine persönlichen Vorlieben und den Stil deines Arbeitsbereichs. Wenn du Farben magst, die deinem persönlichen Geschmack entsprechen oder dein Büro aufhellen, dann kannst du dich auch für bunte oder gemusterte Ordner entscheiden. Es gibt eine Vielzahl von Mustern und Designs, die von geometrischen Formen über florale Muster bis hin zu abstrakten Kunstwerken reichen, um deinen persönlichen Stil widerzuspiegeln.

Die Wahl der Farbe und des Designs deiner Aktenordner hängt schlussendlich von deinen individuellen Bedürfnissen, deiner Arbeitsumgebung, deinen persönlichen Vorlieben und vor allem dem Eindruck ab, den du vermitteln willst.

Denke auch immer daran, dass die Farbe und das Design eines Aktenordners nicht nur ästhetische, sondern auch funktionale Aspekte beeinflussen können. Wie z. B. die Nutzung bestimmter Ordnerfarben für bestimmte Zwecke oder Abteilungen.

Gewicht

Auch das Leergewicht des Aktenordners ist ein Kaufkriterium, dass du bei deinem Aktenordner Vergleich berücksichtigen solltest. Ein leichter Aktenordner ist einfacher zu transportieren, besonders wenn du ihn häufig zwischen verschiedenen Orten hin- und herbewegen musst, z.B. zwischen Büro und Meetings.

Wenn du einen mobilen Arbeitsstil hast oder viel unterwegs bist, kann ein leichter Ordner deine Mobilität verbessern und den Transport erleichtern. Ein leichterer Ordner ist allerdings möglicherweise nicht so robust wie ein schwererer Ordner.

Wenn du große Mengen von Dokumenten in einem Ordner aufbewahren oder den Ordner nur ab und an verwenden musst, ist es möglicherweise sinnvoll, einen schwereren Ordner zu wählen, der eine bessere Stabilität und Haltbarkeit bietet.

Als Empfehlung gilt hier: Für temporäre Aufbewahrungszwecke oder für den Gebrauch zu Hause oder im Büro kann ein leichterer Ordner ausreichend sein. Für die Archivierung oder Langzeitlagerung von Dokumenten kann ein schwererer und stabilerer Ordner die bessere Wahl sein.

Ganz generell wiegen die Standardaktenordner oft zwischen 400 g und 500 g. Leichte Ordner zwischen 200 g und 400 g und schwerere Ordner 600 bis 800 g. Sollte der Ordner über 800 g wiegen, ist er potenziell zu schwer, außer du hast einen Anwendungszweck, bei dem so ein hohes Leergewicht benötigt wird.

Zusatzfunktionen

Bei der Auswahl eines Aktenordners kannst du auch auf zusätzliche Funktionen achten, da diese dazu beitragen könnten, deine Organisation zu verbessern und die Effizienz beim Verwalten von Dokumenten zu steigern.

Doch welche Zusatzfunktionen können Aktenordner überhaupt aufweisen? Genau diese Frage werde ich dir hier beantworten, indem ich dir alle gängigen Zusatzfunktionen von Aktenordnern nennen werde, die ich beim Aktenordner Vergleich feststellen konnte:

  • Anti-Rutsch-Füße: Anti-Rutsch-Füße an der Unterseite des Ordners sorgen dafür, dass er sicher auf dem Schreibtisch oder Regal steht und nicht verrutscht. Das ist besonders wichtig, um ein Umkippen oder Verrutschen des Ordners zu verhindern und die Dokumente sicher zu halten.
  • Register- oder Trennblattsystem: Ein Register- oder Trennblattsystem ermöglicht es dir, Dokumente in verschiedenen Abschnitten oder Kategorien zu organisieren. Das ist besonders nützlich, wenn du viele Dokumente in einem Ordner aufbewahrst und sie leicht auffindbar machen möchtest, ohne dass du jedes Mal den gesamten Ordner durchsuchen musst.
  • Innentaschen: Innentaschen bieten zusätzlichen Stauraum für lose Blätter, Visitenkarten, CDs oder andere kleine Gegenstände. Sie sind praktisch, um wichtige Unterlagen oder Zubehör sicher aufzubewahren, ohne dass sie verloren gehen oder beschädigt werden.
  • Stiftschlaufen: Stiftschlaufen ermöglichen es dir, einen Stift oder Bleistift sicher am Ordner zu befestigen, damit du ihn jederzeit griffbereit hast. Das ist besonders praktisch, wenn du häufig Notizen machst oder Dokumente unterzeichnen musst und sichergehen möchtest, dass du immer einen Schreibutensil zur Hand hast.
  • Elastische Verschlussbänder: Elastische Bänder oder Gummibänder halten den Ordner sicher geschlossen und verhindern ein ungewolltes Öffnen. Das ist besonders nützlich, wenn du den Ordner häufig transportierst oder wenn du sichergehen möchtest, dass die Dokumente sicher an ihrem Platz bleiben.
  • Visitenkartenfächer: Visitenkartenfächer bieten eine praktische Möglichkeit, deine eigenen Visitenkarten oder die von anderen Personen zu organisieren und aufzubewahren. Das ist besonders hilfreich, wenn du oft Networking betreibst oder Kontakte aufbewahren möchtest, ohne sie in einem separaten Etui mitführen zu müssen.
  • Schloss oder Magnetklappe: Ein Schloss oder eine Magnetklappe bieten zusätzliche Sicherheit für vertrauliche Dokumente oder persönliche Unterlagen. Das ist besonders wichtig, wenn du sensible Informationen aufbewahrst und sicherstellen möchtest, dass sie vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.
  • Integrierter Tragegriff: Ein eingebauter Tragegriff erleichtert den Transport des Ordners, insbesondere wenn er schwer beladen ist. Das ist praktisch, wenn du den Ordner häufig von einem Ort zum anderen bewegst oder wenn du ihn unterwegs mitnehmen musst.
  • Durchsichtige Vordertasche: Eine durchsichtige Vordertasche bietet Platz für ein Deckblatt oder eine Titelseite, die den Inhalt des Ordners schnell identifizierbar macht. Dies ist nützlich, um den Ordner und einen bestimmten Teil seines Inhalts leicht zu erkennen, ohne ihn öffnen zu müssen, und um ein professionelles Erscheinungsbild zu gewährleisten.
  • Einrastende Verschlüsse: Einrastende Verschlüsse sorgen dafür, dass der Ordner fest verschlossen bleibt und ein versehentliches Öffnen verhindert wird. Das ist besonders wichtig, wenn der Ordner während des Transports oder in einer aufrechten Position aufbewahrt wird, um ein Herausfallen der Dokumente zu vermeiden.
  • Klemmvorrichtung: Eine Klemmvorrichtung oder Klemmschiene hält Dokumente sicher an Ort und Stelle, ohne dass sie gelocht werden müssen. Das ist praktisch, wenn du empfindliche Dokumente aufbewahren möchtest, ohne sie zu beschädigen, oder wenn du Dokumente schnell einsortieren möchtest.

Bei der Entscheidung für Zusatzfunktionen solltest du deine individuellen Bedürfnisse und Arbeitsweisen berücksichtigen. Wähle diejenigen Funktionen, die am besten zu deinem Arbeitsstil passen und dir dabei helfen, deine Dokumente effizient zu organisieren und zu verwalten.

Was kostet ein Aktenordner?

Die Preise für Aktenordner können je nach Marke, Qualität, Materialien und zusätzlichen Funktionen variieren.

Hier sind jedoch einige allgemeine Preisbereiche aus dem Aktenordner Vergleich:

  • Günstig: Zwischen 1,50 Euro und 2,50 Euro pro Stück. Diese Ordner sind in der Regel aus einfachen Materialien hergestellt und bieten grundlegende Funktionen. Sie sind gut geeignet für den gelegentlichen Gebrauch oder für den Einsatz zu Hause.
  • Mittelklasse: Zwischen 2,50 Euro und 4,50 Euro pro Stück. Diese Ordner bieten eine bessere Qualität und möglicherweise zusätzliche Funktionen wie eine robustere Konstruktion, eine verbesserte Mechanik oder zusätzliche Taschen. Sie eignen sich gut für den regelmäßigen Gebrauch im Büro oder für eine etwas höhere Ansprüche an Haltbarkeit und Funktionen.
  • Hochwertig: Zwischen 4,50 Euro und 8,00 Euro pro Stück. Diese Ordner sind in der Regel von höherer Qualität und bieten robuste Materialien und eventuell fortgeschrittene Funktionen. Sie können z. B. aus strapazierfähigerem Kunststoff oder Metall gefertigt sein, über eine verbesserte Mechanik verfügen oder zusätzliche Funktionen wie integrierte Taschen oder Registerblätter bieten. Sie sind gut geeignet für den professionellen Einsatz, wenn eine hohe Qualität und Langlebigkeit erforderlich sind.
  • Luxusklasse: Es gibt auch Luxus-Aktenordner aus Metall oder anderen hochwertigen Materialien, die zwischen 10 und 100 Euro pro Stück kosten können. Diese hochpreisigen Ordner bieten oft ein anspruchsvolles Design, eine erstklassige Verarbeitung und zusätzliche Funktionen, die sie von herkömmlichen Ordnern abheben. Sie sind besonders für den professionellen Einsatz in hochwertigen Büroumgebungen oder für Personen geeignet, die höchste Ansprüche an Qualität und Ästhetik haben oder die Eindruck bei einem Kunden oder anderen Menschen machen wollen.

Beachte aber, dass diese Preise Durchschnittswerte sind und je nach Hersteller, Einzelhändler und spezifischen Produktdetails variieren können.

Es kann auch Sonderangebote, Rabatte oder Preisunterschiede aufgrund von regionalen Unterschieden geben. Ebenso können Ordner insgesamt günstiger sein, wenn sie in größerer Stückzahl als Set gekauft werden.

Welche Hersteller für Aktenordner sind die besten?

Bei der Auswahl von Aktenordnern ist die Wahl des Herstellers ein entscheidender Faktor, der die Qualität, Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit des Produkts beeinflussen kann.

Allerdings gibt es eine Vielzahl von Herstellern, die Aktenordner produzieren. Doch von diesen haben sich einige einen besonders guten Ruf erworben. Hier sind daher fünf führende Hersteller von Aktenordnern, die laut Aktenordner Vergleich sehr gut sind:

  • Leitz: Mit einer langen Tradition und einem hervorragenden Ruf für Qualität und Innovation ist Leitz einer der renommiertesten Hersteller von Bürobedarf weltweit. Ihre Aktenordner zeichnen sich durch hochwertige Materialien, durchdachte Designs und langlebige Konstruktionen aus.
  • Esselte: Als einer der führenden Hersteller von Büroprodukten bietet Esselte eine breite Palette von Aktenordnern für verschiedene Anforderungen und Budgets an. Ihre Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität, Funktionalität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.
  • Elba: Ist bekannt für seine robusten und strapazierfähigen Aktenordner, die speziell für den professionellen Einsatz entwickelt wurden. Ihre Produkte sind für ihre Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Benutzerfreundlichkeit geschätzt.
  • Exacompta: Ist ein führender Hersteller von Büro- und Schreibwaren mit einer breiten Palette von Aktenordnern in verschiedenen Stilen und Ausführungen. Ihre Produkte zeichnen sich durch ansprechendes Design, hohe Qualität und Funktionalität aus.
  • Herlitz: Als einer der größten deutschen Hersteller von Bürobedarf bietet Herlitz eine breite Auswahl an Aktenordnern für den täglichen Gebrauch im Büro oder zu Hause an. Ihre Produkte sind bekannt für ihre gute Qualität, Benutzerfreundlichkeit und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Natürlich kannst du durchaus auch bei anderen Aktenordner-Herstellern gute Aktenordner finden. Es lohnt sich also zu vergleichen. Kaufst du hingegen bei den oben genannten Herstellern, wirst du in der Regel wenig falsch machen können.

Welches Zubehör für Aktenordner gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Zubehörteilen, die die Verwendung und Organisation von Aktenordnern erleichtern können. Hier sind einige häufig verwendete Zubehörteile:

  • Rückenschilder: Rückenschilder sind Etiketten oder Beschriftungen, die auf den Rücken des Ordners aufgebracht werden, um den Inhalt des Ordners schnell zu identifizieren. Sie können gedruckte Etiketten oder beschriftbare Schilder sein, die in die dafür vorgesehene Tasche eingefügt werden.
  • Trennblätter: Sind Zwischenseiten aus Papier oder Kunststoff, die in einen Aktenordner eingefügt werden, um die Dokumente in verschiedene Abschnitte zu unterteilen und zu organisieren. Sie helfen dabei, den Inhalt des Ordners übersichtlich zu strukturieren und erleichtern das Auffinden von bestimmten Dokumenten.
  • Register: Das sind vorgedruckte oder blanko Seiten, die als Trennblätter zwischen verschiedenen Abschnitten oder Kategorien in einem Aktenordner dienen. Sie können numerisch, alphabetisch oder nach anderen Kriterien geordnet sein und erleichtern die Organisation und Navigation durch den Ordner.
  • Klarsichtfolien: Klarsichtfolien sind transparente Hüllen, die verwendet werden, um Dokumente oder Unterlagen zu schützen und sie vor Verschmutzung oder Beschädigung zu bewahren. Sie können einzeln oder in Kombination mit einem Aktenordner verwendet werden, um wichtige Dokumente sicher aufzubewahren.
  • Heftstreifen: Dies sind selbstklebende Streifen, die verwendet werden, um lose Blätter oder Dokumente sicher in einem Aktenordner zu befestigen, ohne sie zu lochen. Sie bieten eine flexible Möglichkeit, zusätzliche Dokumente hinzuzufügen oder zu entfernen, ohne den Ordner zu beschädigen.
  • Locher: Ein Locher ist ein Gerät, das verwendet wird, um Löcher in Papier zu stanzen, damit es in einen Aktenordner oder einen Ringbuchordner abgeheftet werden kann. Locher gibt es in verschiedenen Ausführungen, darunter ein- oder mehrfach lochende Modelle, die unterschiedliche Lochabstände bieten.
  • Stifte, Marker und Schreibutensilien: Stifte, Marker, Bleistifte und andere Schreibutensilien sind grundlegende Werkzeuge, die oft in Verbindung mit Aktenordnern verwendet werden, um Notizen zu machen, Dokumente zu unterzeichnen oder zu kennzeichnen und wichtige Informationen festzuhalten.
  • Transport- und Aufbewahrungslösungen: Wie Aktentaschen, Regal, Schränke oder Koffer können verwendet werden, um Aktenordner und Zubehör sicher zu transportieren oder aufzubewahren, wenn sie nicht in Gebrauch sind. Sie helfen dabei, den Arbeitsplatz organisiert und ordentlich zu halten und den Zugang zu wichtigen Dokumenten zu erleichtern.

All diese Zubehörteile können dazu beitragen, die Effizienz und Organisation deiner Aktenordner zu verbessern und die Verwaltung von Dokumenten zu erleichtern. Sie sind in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich, um den individuellen Anforderungen und Vorlieben gerecht zu werden.

Welche Aktenordner-Alternativen gibt es?

Es gibt mehrere Alternativen zu herkömmlichen Aktenordnern, die je nach deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben geeignet sein könnten.

Hier habe ich daher einige häufig verwendete Alternativen für Aktenordner aufgelistet, die mir während dem Aktenordner Vergleich aufgefallen sind:

  • Ordnermappen: Dies sind flache Ordner, die aus strapazierfähigem Karton oder Kunststoff gefertigt sind und über eine Klappe oder einen Gummizugverschluss verfügen. Sie sind ideal für den Transport oder die Aufbewahrung einer begrenzten Anzahl von Dokumenten oder Unterlagen.
  • Dokumententaschen: Sind flexible Hüllen oder Umschläge, die verwendet werden, um einzelne Dokumente oder Unterlagen sicher aufzubewahren und zu schützen. Sie sind ideal für den Transport oder die Aufbewahrung von Dokumenten unterwegs oder für temporäre Aufbewahrungsanforderungen.
  • Dokumentenmappen und Organizer: Sind tragbare Aufbewahrungslösungen, die speziell für den Transport oder die Aufbewahrung von Dokumenten und Unterlagen unterwegs entwickelt wurden. Sie bieten separate Fächer oder Taschen für verschiedene Arten von Dokumenten und können in einer Aktentasche oder einem Rucksack getragen werden.
  • Ordner-Boxen oder Archivkartons: Dabei handelt es sich um robuste Behälter, die speziell für die Aufbewahrung von Aktenordnern und anderen Unterlagen entwickelt wurden. Sie bieten eine platzsparende Möglichkeit, Dokumente zu archivieren und zu lagern, und sind besonders geeignet für die Langzeitarchivierung in Archiven oder Lagerräumen.
  • Dokumentenscanner und elektronische Archive: Dokumentenscanner ermöglichen es, physische Dokumente und Unterlagen in digitale Formate zu konvertieren. Diese können dann in elektronischen Archiven gespeichert und organisiert werden, wodurch physische Ordner überflüssig werden. Dies ist besonders nützlich für die Digitalisierung und Langzeitarchivierung von Dokumenten.
  • Digitale Dokumentenverwaltungssysteme: Digitale Dokumentenverwaltungssysteme oder elektronische Archivierungslösungen ermöglichen es, Dokumente und Unterlagen in digitaler Form zu speichern, zu organisieren und zu verwalten. Sie bieten eine effiziente Möglichkeit, Dokumente zu archivieren und den Zugriff darauf zu erleichtern, ohne physische Ordner verwenden zu müssen.
  • Ordner-Apps und Cloud-Speicherlösungen: Ordner-Apps und Cloud-Speicherlösungen bieten eine digitale Alternative zu herkömmlichen Papierordnern, indem sie es ermöglichen, Dokumente und Unterlagen in der Cloud zu speichern, zu organisieren und zu teilen. Sie bieten eine flexible und zugängliche Möglichkeit, Dokumente zu verwalten und auf sie zuzugreifen, unabhängig vom Standort oder Gerät.

Diese Alternativen bieten verschiedene Möglichkeiten, Dokumente und Unterlagen zu organisieren, zu archivieren und zu verwalten, je nach den individuellen Anforderungen und Vorlieben der Benutzer. Sie können je nach Situation oder Anwendungszweck eine effektive Lösung bieten und helfen, die Effizienz und Produktivität zu verbessern.

Häufig gestellte Fragen

Angesichts ihrer Vielseitigkeit und ihrer Rolle bei der Bewältigung des täglichen Arbeitsablaufs tauchen oft Fragen zu den Aktenordnern über ihre Nutzung auf.

In diesem Bereich vom Aktenordner Vergleich habe ich daher die am häufigsten gestellten Fragen zu Aktenordnern zusammengestellt und ausführliche Antworten darauf bereitgestellt.

Wie kann ich Aktenordner richtig organisieren?

Die Organisation von Aktenordnern ist entscheidend, um Dokumente effizient zu finden und den Arbeitsablauf zu optimieren.

Hier daher einige bewährte Methoden aus dem Aktenordner Test, um Aktenordner richtig zu organisieren:

  • Themenspezifische Sortierung: Gruppiere deine Dokumente nach bestimmten Themen oder Projekten. Zum Beispiel könntest du separate Ordner für Finanzen, Kundenakten oder Projekte einrichten.
  • Alphabetische Sortierung: Sortiere die Dokumente innerhalb jedes Ordners alphabetisch, um sie leichter zu finden. Verwende Register oder Etiketten mit alphabetischen Buchstaben, um die Unterteilungen zu kennzeichnen.
  • Chronologische Sortierung: Wenn Dokumente ein zeitliches Element haben, wie z. B. Rechnungen oder Verträge, könntest du sie chronologisch ordnen, um einen klaren Überblick zu behalten.
  • Verwendung von Registerkarten: Nutze Registerkarten oder Trennblätter, um verschiedene Abschnitte innerhalb des Ordners zu erstellen. Kennzeichne sie deutlich mit den entsprechenden Kategorien oder Themen.
  • Beschriftung der Ordner: Beschrifte die Rückseiten der Aktenordner klar und deutlich mit dem Namen des Themas oder der Kategorie, damit du sofort erkennen kannst, was sich darin befindet.
  • Vermeidung von Überfüllung: Achte darauf, dass die Aktenordner nicht zu voll werden, um das Auffinden von Dokumenten zu erleichtern. Füge bei Bedarf weitere Ordner hinzu und verteile die Dokumente gleichmäßig.
  • Regelmäßige Aktualisierung: Überprüfe regelmäßig den Inhalt der Ordner und entferne veraltete oder nicht mehr benötigte Dokumente. Halte die Ordner so aktuell wie möglich, um eine effiziente Organisation sicherzustellen.
  • Digitale Archivierung: Betrachte auch die Möglichkeit der digitalen Archivierung, um Platz zu sparen und den Zugriff auf Dokumente zu erleichtern. Scanne wichtige Dokumente ein und speichere sie in einem elektronischen Archivsystem.

Durch die Anwendung dieser Organisationsmethoden kannst du die Effizienz steigern und eine klar strukturierte Dokumentenverwaltung in deinen Aktenordnern sicherstellen.

Welche Tiefe braucht man für Ordner?

Die Tiefe von Standard-Aktenordnern beträgt 32 cm. Um sie sicher aufzubewahren, benötigst du Büroregale, Akten-Schränke oder andere Aufbewahrungsmöglichkeiten, die genau diesen Maßen entsprechen bzw. etwas mehr Platz als 32 cm bieten.

Wenn die Tiefe der Regale oder Schränke zu gering ist, könnten die Ordner beschädigt werden oder herausfallen. Daher ist es ratsam, vor dem Kauf die Abmessungen der Aufbewahrungsmöglichkeiten zu überprüfen, um sicherzugehen, dass sie den Anforderungen der Ordner entsprechen.

Wie viele Blätter passen in einen Aktenordner?

In der Regel können Aktenordner für das Papierformat DIN A4 mit einer Rückenbreite von 8 cm etwa 550 Blätter mit einer Grammatur von 80 g/m² aufnehmen.

Es gibt aber natürlich auch schmalere Akten-Ordner z. B. mit einer Rückenbreite von 5,5 cm, die etwa 350 Blätter fassen können.

Wo Ordner lagern?

Aktenordner sollten idealerweise an einem trockenen und temperaturstabilen Ort gelagert werden. Ein feuchter Keller oder ein Dachboden mit starken Temperaturschwankungen sind für die Lagerung von Papier nicht geeignet, da sie die Dokumente beschädigen können.

Stattdessen ist es empfehlenswert, die Ordner, Akten und Dokumente in einem Raum aufzubewahren, der vor Feuchtigkeit geschützt ist und keine direkte Sonneneinstrahlung erhält.

Ein Büroregal oder ein Schrank in einem klimatisierten Innenraum wäre eine geeignete Wahl. Auf diese Weise bleiben die Dokumente länger in gutem Zustand und sind vor äußeren Einflüssen geschützt.

Wie kann man einen Ordner am Umfallen hindern?

Um zu verhindern, dass ein Ordner umfällt, gibt es wie der Aktenordner Test gezeigt hat, mehrere Möglichkeiten:

  • Benachbarte Ordner verwenden: Wenig gefüllte Ordner können mit einem prall gefüllten Ordner gestützt werden. Durch die Unterstützung des leeren Ordners mit einem schwereren Nachbarordner wird die Stabilität erhöht.
  • Buchstützen verwenden: Buchstützen können ebenfalls verwendet werden, um die Ordner aufrecht zu halten. Indem man sie an den Seiten der Ordner platziert, bieten sie zusätzliche Stabilität und verhindern ein Umfallen.
  • Ordner mit Schlitzen verwenden: Ordner mit Schlitzen am vorderen Teil sind dazu gedacht, sie in speziellen Regalsystemen mit entsprechenden Bügeln oder ähnlichen Vorrichtungen zu fixieren, um ein Umfallen zu verhindern. Die Schlitze ermöglichen es, den Ordner sicher am Regal zu befestigen, was insgesamt die Standfestigkeit erhöht.

Wenn du eine dieser Möglichkeiten nutzt, werden deine Ordner sicher und aufrecht stehen bleiben, ohne umzufallen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Aktenordner und einem Schnellhefter?

Ein Aktenordner und ein Schnellhefter sind beide Werkzeuge zur Organisation von Dokumenten, aber sie haben einige Unterschiede. Ein Aktenordner ist ein größerer Ordner mit einem Rücken und einer Mechanik zum Einheften von gelochten Dokumenten. Er bietet Platz für eine große Menge an Dokumenten und ist für langfristige Aufbewahrung oder Archivierung gedacht.

Ein Schnellhefter ist ein kleinerer Ordner ohne Rücken und Mechanik. Er besteht aus einer Kunststoffhülle mit zwei Klammern oder Laschen, um die Dokumente zu halten. Schnellhefter sind für eine begrenzte Anzahl von Dokumenten gedacht und eignen sich gut für temporäre Aufbewahrung oder Präsentationen, da sie schnell zugänglich sind und einfach transportiert werden können.

Im Wesentlichen ist der Hauptunterschied die Größe, die Kapazität und die Funktion: Aktenordner bieten mehr Platz und sind für langfristige Aufbewahrung gedacht, während Schnellhefter kompakter sind und sich besser für kurzfristige oder transportable Zwecke eignen.

Warum haben Aktenordner ein Loch?

Das Loch im Rücken eines Aktenordners dient dazu, ihn leichter aus einem Regal oder Schrank herausziehen zu können. Besonders wenn die Ordner dicht an dicht stehen und prall gefüllt sind, kann es schwierig sein, sie zu greifen und herauszuziehen. Das Griffloch schafft hier Abhilfe, indem es einen bequemen Zugang ermöglicht.

Indem man einfach einen Finger durch das Loch steckt, kann man den Ordner leichter herausziehen, ohne die anderen Ordner zu stören oder zu beschädigen. Dies macht die Organisation und den Zugriff auf Dokumente effizienter und erleichtert den Arbeitsablauf.

Warum haben Ordner vorne zwei Schlitze?

Die beiden Schlitze auf der Vorderseite eines Aktenordners, auch bekannt als Raumsparschlitze, sind besonders nützlich, wenn die Ordner in einem Drehsäulensystem aufbewahrt werden.

Diese Schlitze ermöglichen es den Ordnern, je nach Füllmenge weniger Platz einzunehmen, da sie keilförmig zusammengeklappt werden können. Dies trägt dazu bei, den verfügbaren Raum effizient zu nutzen und die Kapazität der Lagerung zu maximieren.

Zusätzlich zur Platzersparnis bieten die Raumsparschlitze auch zusätzliche Stabilität. Sie verhindern, dass sich der Deckel des Ordners verschiebt oder ungewollt öffnet, was die Sicherheit der Dokumente gewährleistet und ein versehentliches Herausfallen der Unterlagen verhindert.

Ganz allgemein erleichtern die Raumsparschlitze die Organisation und Lagerung von Aktenordnern, insbesondere in platzbeschränkten Umgebungen wie Büros oder Archiven.

Wie wird ein Aktenordner richtig gereinigt?

Um einen Aktenordner richtig zu reinigen, kannst du wie der Aktenordner Test gezeigt hat, folgenden Schritten folgen:

  1. Vorbereitung: Entferne alle Dokumente aus dem Ordner und öffne ihn vollständig.
  2. Entferne Staub und Schmutz: Verwende einen weichen Bürsten- oder Staubwedel, um Staub und Schmutz von der Oberfläche des Ordners zu entfernen. Achte darauf, alle Ecken und Kanten gründlich zu reinigen.
  3. Reinigung der Mechanik: Überprüfe die Hebelmechanik und andere bewegliche Teile auf Schmutz oder Rückstände. Verwende bei Bedarf Druckluft oder einen feuchten Lappen, um sie vorsichtig zu reinigen. Achte darauf, dass keine Feuchtigkeit in die Mechanik gelangt, um Beschädigungen zu vermeiden.
  4. Fleckenentfernung: Falls der Ordner Flecken aufweist, kannst du einen milden Reiniger oder Seifenlösung auf einen weichen Lappen geben und damit vorsichtig die betroffenen Stellen reinigen. Teste den Reiniger zuerst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass er den Ordner nicht beschädigt.
  5. Trocknung: Nachdem du den Ordner gereinigt hast, lasse ihn vollständig trocknen, bevor du ihn wieder mit Dokumenten füllst oder schließt. Vermeide es, den Ordner in direktem Sonnenlicht oder in der Nähe von Wärmequellen zu trocknen, da dies das Material beschädigen kann.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du deinen Aktenordner effektiv reinigen und ihn in einem guten Zustand halten.

Wie entsorgt man alte Aktenordner?

Um alte Aktenordner richtig zu entsorgen, kannst du folgende Schritte befolgen:

  • Entferne sensible Informationen: Stelle sicher, dass du alle wichtigen oder sensiblen Dokumente aus den Aktenordnern entfernt hast (auch um Datenschutzrichtlinien einzuhalten). Überprüfe gründlich, ob sich noch vertrauliche Informationen darin befinden, und vernichte sie gegebenenfalls mit einem Aktenvernichter.
  • Trennung von Materialien: Wenn die Aktenordner aus Pappe ohne Kunststoffüberzug bestehen, kannst du sie im Papiermüll entsorgen. Entferne jedoch zuvor jeglichen Kantenschutz und die Hebelmechanik, da diese nicht recycelbar sind. Alle anderen Aktenordner, insbesondere solche mit Kunststoffteilen oder Metall, gehören in den Restmüll.
  • Umweltfreundliche Entsorgung: Wenn möglich, versuche, die Aktenordner umweltfreundlich zu entsorgen. Überprüfe lokale Recyclingprogramme oder Sammelstellen, die möglicherweise spezielle Recyclingmöglichkeiten für Büroartikel anbieten.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du alte Aktenordner sicher und umweltgerecht entsorgen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...