Motorradhebebühne Test: Die besten Motorradbühnen im Vergleich!

MotorradhebebuehneHerzlich willkommen beim großen Motorradhebebühnen Test! Hier erfährst du, warum eine Motorradhebebühne sinnvoll sein kann, wie man eine gute Motorradbühne kaufen kann und wie man sie richtig nutzt.

Denn wenn es darum geht, an deinem Motorrad zu arbeiten, dann kann eine Motorradhebebühne ein extrem nützliches und hilfreiches Werkzeug sein. Sie ermöglicht es dir nämlich, das Motorrad sicher und stabil anzuheben, um Reparaturen, Wartungsarbeiten oder Umbauten durchzuführen.

Doch bei der Suche nach der richtigen Motorradhebebühne gibt es viele Faktoren zu beachten, wie die Art der Bühne, die maximale Traglast, die Sicherheitsmerkmale und das Zubehör. In diesem Motorradhebebühnen Vergleich werde ich dir helfen, die beste Motorradhebebühne für deine Bedürfnisse und dein Budget zu finden.

Vorschau
Testsieger
cartrend Motorradhebebühne, Motorradheber hydraulisch, bis 680 Kg belastbar, gummierte...
Preis-Tipp
Motorradheber 500 kg Motorrad Hebebühne 90mm - 500 mm Montageständer Montagebock
Hochwertig
Motorrad Montagerampe Rampe Heber Motorradhebebühne Hebebühne 454 kg hydraulisch
Titel
cartrend Motorradhebebühne, Motorradheber hydraulisch, bis 680 Kg belastbar, gummierte...
Motorradheber 500 kg Motorrad Hebebühne 90mm - 500 mm Montageständer Montagebock
Motorrad Montagerampe Rampe Heber Motorradhebebühne Hebebühne 454 kg hydraulisch
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
132,79 EUR
Preis nicht verfügbar
569,00 EUR
Testsieger
Vorschau
cartrend Motorradhebebühne, Motorradheber hydraulisch, bis 680 Kg belastbar, gummierte...
Titel
cartrend Motorradhebebühne, Motorradheber hydraulisch, bis 680 Kg belastbar, gummierte...
Kundenbewertung
-
Preis
132,79 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Motorradheber 500 kg Motorrad Hebebühne 90mm - 500 mm Montageständer Montagebock
Titel
Motorradheber 500 kg Motorrad Hebebühne 90mm - 500 mm Montageständer Montagebock
Kundenbewertung
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Motorrad Montagerampe Rampe Heber Motorradhebebühne Hebebühne 454 kg hydraulisch
Titel
Motorrad Montagerampe Rampe Heber Motorradhebebühne Hebebühne 454 kg hydraulisch
Kundenbewertung
-
Preis
569,00 EUR
Weitere Infos

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Motorradhebebühne?

Eine Motorradhebebühne ist eine Art von Hebebühne, die speziell für Motorräder konzipiert wurde. Sie wird verwendet, um Motorräder anzuheben, so dass Wartungs- und Reparaturarbeiten leichter durchgeführt werden können.

Eine typische Motorradhebebühne besteht aus einer Plattform, die mit einer Hydraulikpumpe oder einem Elektromotor betrieben wird, um das Motorrad anzuheben.

Einige Modelle verfügen über zusätzliche Funktionen wie verstellbare Rampen, Radhalterungen und eine höhenverstellbare Plattform, um die Anpassung an verschiedene Arten von Motorrädern zu erleichtern.

Eine Motorradhebebühne ist ein nützliches Werkzeug für jeden Motorradbesitzer oder -mechaniker, da sie das Arbeiten unter dem Motorrad erleichtert und somit den Zugang zu verschiedenen Teilen des Motorrads erleichtert.

Wo kommt eine Motorrad Hebebühne zum Einsatz?

Eine Motorradhebebühne kommt in verschiedenen Situationen zum Einsatz. Im Allgemeinen wird sie hauptsächlich in Motorradwerkstätten und Garagen verwendet, wo Motorräder regelmäßig gewartet und repariert werden müssen.

Eine Motorradhebebühne erleichtert die Arbeit an einem Motorrad, da sie das Motorrad auf eine ergonomischere Höhe anhebt und so den Zugang zu verschiedenen Teilen des Motorrads erleichtert. Auf diese Weise können Wartungs- und Reparaturarbeiten schneller und effizienter durchgeführt werden.

Eine Motorradhebebühne kann jedoch auch von Motorradbesitzern verwendet werden, die ihre Motorräder zu Hause warten oder reparieren möchten. Sie kann auch bei der Reinigung des Motorrads nützlich sein, da sie das Motorrad auf eine bequemere Höhe anhebt, um es zu waschen und zu polieren.

Des Weiteren kann eine Motorradhebebühne auch bei Motorradveranstaltungen, wie z. B. Messen und Ausstellungen, eingesetzt werden, um Motorräder auszustellen und vorzuführen. Dazu sind einige der vorgestellten Motorradbühnen auf motorrad-online-vergleich.de besonders gut geeignet.

Benötige ich eine Motorradhebebühne?

Ob du eine Motorradhebebühne benötigst, hängt von deinen Bedürfnissen und deinem Budget ab. Wenn du dein Motorrad häufig wartest oder reparierst, kann eine Motorradhebebühne sehr nützlich sein, um den Zugang zu verschiedenen Teilen des Motorrads zu erleichtern. Auf diese Weise kannst du die Wartungs- und Reparaturarbeiten schneller und effizienter durchführen und musst dich nicht in unbequeme Positionen begeben, um an das Motorrad zu gelangen.

Wenn du jedoch nur gelegentlich Wartungs- und Reparaturarbeiten an deinem Motorrad durchführst oder dein Budget begrenzt ist, kann es sinnvoller sein, eine einfache Auffahrrampe oder eine Motorradheber zu verwenden, um dein Motorrad anzuheben. Diese sind in der Regel kostengünstiger als eine Motorradhebebühne und können für gelegentliche Wartungs- und Reparaturarbeiten ausreichen.

Letztendlich hängt die Entscheidung, ob du eine Motorradhebebühne benötigst, von deinen individuellen Anforderungen ab. Wenn du regelmäßig an deinem Motorrad arbeitest und ein bequemes und effizientes Werkzeug benötigst, um den Zugang zum Motorrad zu erleichtern, dann kann eine Motorradhebebühne eine sinnvolle Investition sein.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Motorradhebebühne?

Eine Motorradhebebühne hat, wie der Motrradhebebühne Test zeigt, einige Vor- und Nachteile, die bei der Entscheidung, ob man eine Motorradhebebühne kaufen sollte, berücksichtigt werden sollten. Hier sind einige der wichtigsten Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Erleichtert die Wartung und Reparatur des Motorrads: Eine Motorradhebebühne hebt das Motorrad auf eine bequeme Arbeitshöhe an, was den Zugang zu verschiedenen Teilen des Motorrads erleichtert. Dies kann Wartungs- und Reparaturarbeiten schneller und effizienter machen.
  • Sicherheit: Eine Motorradhebebühne bietet eine stabile und sichere Arbeitsplattform, die verhindert, dass das Motorrad umkippt oder sich bewegt, während es angehoben wird.
  • Vielseitigkeit: Eine Motorradhebebühne kann für verschiedene Arten von Motorrädern und unterschiedliche Anforderungen angepasst werden, indem man Zubehörteile wie Rampen, Radhalterungen und Adapter verwendet.
  • Gleichmäßige Anhebung: Eine Motorradhebebühne ermöglicht eine gleichmäßige Anhebung des Motorrads, wodurch es einfacher wird, Wartungsarbeiten durchzuführen, die eine präzise Ausrichtung des Motorrads erfordern.
  • Ergonomie: Eine Motorradhebebühne erleichtert das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen des Motorrads, ohne dass man sich dabei unbequem verrenken oder auf den Boden legen muss. Dies kann Rückenprobleme und andere körperliche Beschwerden vermeiden.

Nachteile:

  • Kosten: Eine Motorradhebebühne kann teuer sein, insbesondere wenn man sich für ein hochwertiges Modell entscheidet.
  • Platzbedarf: Eine Motorradhebebühne benötigt Platz in der Garage oder Werkstatt. Außerdem kann sie schwer und sperrig sein, was den Transport und die Lagerung erschweren kann.
  • Bedienung: Eine Motorradhebebühne erfordert eine gewisse Geschicklichkeit und Erfahrung, um sicher und effizient bedient zu werden. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Verletzungen oder Schäden zu vermeiden.

Welche Arten von Motorradhebebühnen gibt es?

Der Motorradhebebühnen Vergleich hat ergeben, dass es unterschiedliche Motorradhebebühnen gibt, zwischen denen man unterscheiden kann.

Folgende Motorradhebebühnen oder Motorradhebebühnen ähnliche Heber gibt es grundsätzlich:

  • Motorradheber: Motorradheber (auch bekannt als Montageständer) heben das Motorrad an einem Punkt an, wie zum Beispiel den Lenkkopf oder den hinteren Schwingearm. Diese Art von Motorradhebebühne ist ideal für kleinere Wartungsarbeiten, wie zum Beispiel das Auswechseln von Reifen oder Bremsbelägen. Sie sind jedoch nicht geeignet für größere Motorräder oder schwere Wartungsarbeiten.
  • Befahrbare Motorradhebebühnen: Befahrbare Motorradhebebühnen haben eine flache Auffahrrampe, auf der das Motorrad platziert und dann angehoben wird. Sie sind sehr stabil und können größere Motorräder heben. Diese Art von Motorradhebebühne ist ideal für den Einsatz in Werkstätten und Garagen.
  • Statische Motorradhebebühnen: Statische Motorradhebebühnen haben eine feste Plattform, auf der das Motorrad platziert und dann angehoben wird. Sie sind sehr stabil und können größere Motorräder heben. Diese Art von Motorradhebebühne ist ideal für den Einsatz in Werkstätten und Garagen.
  • Hubständer: Hubständer heben das Motorrad am Hinterrad an und sind ideal für kleinere Wartungsarbeiten wie das Schmieren der Kette oder das Wechseln des Hinterradreifens. Sie sind kompakt und benötigen weniger Platz als andere Arten von Motorradhebebühnen. Allerdings sind sie weniger für größere Motorräder oder Arbeiten geeignet, die den Zugang zum Vorderrad erfordern.
  • Scherenhebebühnen: Heben das Motorrad mit Hilfe von Scheren. Sie sind sehr stabil und können auch größere Motorräder heben. Diese Art von Motorradhebebühne ist geeignet für den Einsatz in Werkstätten und Garagen, ist aber auch teurer als andere Arten von Motorradhebebühnen.
  • Plattformhebebühnen: Haben eine flache Plattform, auf der das Motorrad platziert wird. Sie sind sehr stabil und können größere Motorräder heben. Diese Art von Motorradhebebühne ist ideal für den Einsatz in Werkstätten und Garagen.
  • Rahmenhebebühne: Heben das Motorrad an den Rahmen und sind sehr stabil. Sie können auch größere Motorräder heben. Diese Art von Motorradhebebühne ist ideal für den Einsatz in Werkstätten und Garagen geeignet.

Worauf beim Kauf einer Motorradhebebühne achten?

Wenn es um den Kauf einer Motorradhebebühne geht, gibt es eine Reihe von Kriterien, die man beachten sollte, um sicherzustellen, dass man das richtige Produkt auswählt.

In dieser Übersicht des Motorradhebebühnen Tests, werde ich daher die wichtigsten Kaufkriterien für Motorradhebebühnen erläutert.

Denn nur wenn du diese Kaufkriterien kennst, kannst du sicherzustellen, dass du eine Motorradbühne auswählt, die den Bedürfnissen entspricht.

Hubkraft

Die Hubkraft ist wie der Motorradhebebühne Test zeigt, ein wichtiger Faktor, auf den man bei der Auswahl einer Motorradhebebühne achten sollte. Es bezieht sich auf die maximale Gewichtskapazität der Motorradbühne und gibt an, wie viel Gewicht sie tragen kann. Beim Kauf einer Motorradhebebühne sollte man sicherstellen, dass die Hubkraft ausreichend ist, um das Gewicht des eigenen Motorrads zu tragen.

Auch sollte man beachten, dass die Hubkraft einer Motorradhebebühne nicht nur das Gewicht des Motorrads, sondern auch das Gewicht des Werkzeugs und gegebenenfalls des Benutzers umfasst. Es ist daher ratsam, eine Bühne mit einer höheren Hubkraft zu wählen, um sicherzustellen, dass sie ausreichend stark ist, um das Motorrad anzuheben und zu halten.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass einige Motorradhebebühnen eine maximale Hubkraft für das Hinterrad und eine separate maximale Hubkraft für das Vorderrad haben. Hier sind nun einige typische Gewichte und empfohlene Mindesthubkräfte für verschiedene Arten von Motorrädern:

  • Chopper/Cruiser: 250 kg – 500 kg, empfohlene Mindesthubkraft: 500 kg
  • Tourer: 300 kg – 600 kg, empfohlene Mindesthubkraft: 600 kg
  • Sportmaschinen: 150 kg – 300 kg, empfohlene Mindesthubkraft: 400 kg
  • Enduros/Off-Roader: 150 kg – 200 kg, empfohlene Mindesthubkraft: 400 kg
  • Roller: 100 kg – 200 kg, empfohlene Mindesthubkraft: 300 kg

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dies nur Richtwerte sind und dass man sich bei Unsicherheit immer an den Hersteller der Motorradhebebühne wenden sollte, um sicherzustellen, dass man die richtige Hubkraft wählt.

Hubhöhe

Die Hubhöhe ist ein weiterer wichtiger Faktor, auf den man bei der Auswahl einer Motorradhebebühne achten sollte. Die maximale Hubhöhe gibt an, wie hoch die Bühne das Motorrad anheben kann. Es ist wichtig, eine Bühne mit einer ausreichenden Hubhöhe zu wählen, um sicherzustellen, dass man genug Platz hat, um unter dem Motorrad zu arbeiten.

Bei der Auswahl der maximalen Hubhöhe sollte man auch die Höhe des eigenen Arbeitsbereichs berücksichtigen. Man sollte sicherstellen, dass man genügend Platz unter der Bühne hat, um bequem und sicher zu arbeiten.

Wenn man beispielsweise in einer Garage oder einem Keller arbeitet, sollte man die Deckenhöhe messen und sicherstellen, dass die maximale Hubhöhe der Bühne inklusive Motorrad nicht höher ist als die Deckenhöhe.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass einige Motorradhebebühnen eine höhere maximale Hubhöhe für das Hinterrad und eine separate maximale Hubhöhe für das Vorderrad haben. Man sollte daher sicherstellen, dass man die richtige Bühne wählt, die den Bedürfnissen entspricht.

Die geeignete Hubhöhe hängt von der Art des Motorrads und der beabsichtigten Verwendung ab. Hier sind einige Empfehlungen für maximale Hubhöhen für verschiedene Motorradtypen:

  • Chopper/Cruiser: Eine maximale Hubhöhe von 70 cm ist für diese Art von Motorrädern ausreichend.
  • Tourer: Für Touring-Motorräder mit höherer Bodenfreiheit und längeren Federn ist eine maximale Hubhöhe von mindestens 80 cm empfehlenswert.
  • Sportmaschinen: Eine maximale Hubhöhe von 70 bis 75 cm ist für Sportmotorräder ausreichend.
  • Enduros/Off-Roader: Für Motorräder mit höherer Bodenfreiheit und längeren Federn ist eine maximale Hubhöhe von mindestens 80 cm empfehlenswert.
  • Roller: Eine maximale Hubhöhe von 60 bis 65 cm ist für die meisten Roller ausreichend.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die maximale Hubhöhe nicht die einzige Höhe ist, die man berücksichtigen sollte. Man sollte auch die minimale Hubhöhe der Bühne berücksichtigen, um sicherzustellen, dass man das Motorrad sicher auf die Bühne fahren kann.

Die geeignete minimale Hubhöhe hängt ebenfalls von der Art des Motorrads und der beabsichtigten Verwendung ab. Hier sind einige Empfehlungen für minimale Hubhöhen für verschiedene Motorradtypen:

  • Chopper/Cruiser: Eine minimale Hubhöhe von 12 bis 15 cm ist für diese Art von Motorrädern ausreichend.
  • Tourer: Eine minimale Hubhöhe von 15 bis 20 cm ist für Touring-Motorräder mit höherer Bodenfreiheit und längeren Federn empfehlenswert.
  • Sportmaschinen: Eine minimale Hubhöhe von 10 bis 12 cm ist für Sportmotorräder ausreichend.
  • Enduros/Off-Roader: Eine minimale Hubhöhe von 18 bis 20 cm ist für Motorräder mit höherer Bodenfreiheit und längeren Federn empfehlenswert.
  • Roller: Eine minimale Hubhöhe von 8 bis 10 cm ist für die meisten Roller ausreichend.

Länge

Bei der Länge einer Motorradhebebühne sollte man darauf achten, dass sie lang genug ist, um das Motorrad sicher und stabil zu halten. Eine zu kurze Bühne kann dazu führen, dass das Motorrad instabil steht und umkippt, was gefährlich sein kann. Hier sind einige Empfehlungen für die Länge einer Motorradhebebühne:

  • Chopper/Cruiser: Eine Länge von 210 bis 240 cm ist für diese Art von Motorrädern meist ausreichend.
  • Tourer: Eine Länge von 230 bis 260 cm ist für Touring-Motorräder empfehlenswert.
  • Sportmaschinen: Eine Länge von 180 bis 200 cm ist für Sportmotorräder ausreichend.
  • Enduros/Off-Roader: Eine Länge von 220 bis 250 cm ist für Motorräder mit höherer Bodenfreiheit und längeren Federn empfehlenswert.
  • Roller: Eine Länge von 150 bis 180 cm ist für die meisten Roller ausreichend.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Länge der Bühne nicht nur von der Länge des Motorrads abhängt, sondern auch von der Art der Arbeiten, die man durchführen möchte. Wenn man beispielsweise größere Wartungsarbeiten durchführen möchte, benötigt man möglicherweise eine längere Bühne, um das Motorrad sicher und bequem zu positionieren.

Gewicht

In der Regel wiegt eine einfache Motorradhebebühne zwischen 20 und 50 kg. Wenn man eine tragbare Hebebühne benötigt, sollte man laut Motorradhebebühne Test nach einem Modell suchen, das leichter als 30 kg ist. Wenn man jedoch größere Motorräder hebt, sollte man eine stabilere Hebebühne wählen, die möglicherweise etwas schwerer ist.

Wie sicherlich jedem klar ist, ist eine schwerere Motorradhebebühne schwieriger zu transportieren und zu lagern. Wenn man die Motorradhebebühne also oft bewegen oder in einer beengten Werkstatt lagern muss, ist eine leichtere Hebebühne möglicherweise die bessere Wahl.

Antrieb

Eine Motorradhebebühne kann verschiedene Arten von Antrieben haben, darunter mechanische Handkurbeln, Spindelantrieb, Luftdruck oder Hydraulik. Jeder Antrieb hat laut Motorradhebebühne Test seine Vor- und Nachteile:

  • Mechanische Motorradhebebühne: Eine mechanische Handkurbel ist in der Regel die kostengünstigste Option, erfordert jedoch mehr Kraftaufwand und ist somit zeitaufwändiger in der Bedienung. Sie eignet sich gut für gelegentliche Arbeiten und kleinere Motorräder.
  • Spindelmotorradhebebühne: Sie besteht aus einem stabilen Rahmen, der an den Seiten von Scheren gestützt wird. Über eine Spindel, die über eine Kurbel oder einen elektrischen Motor angetrieben wird, wird die Plattform der Hebebühne angehoben und gesenkt. Ein Scherenmechanismus sorgt dafür, dass das Motorrad während des Anhebens sicher auf der Plattform bleibt. Spindelantrieb Motorradhebebühnen sind in der Regel sehr robust und stabil, was sie ideal für den Einsatz in professionellen Werkstätten oder Garagen macht.
  • Hydraulische Motorradhebebühne: Arbeiten mit einem Hydraulikzylinder, der durch das Betätigen eines Fußpedals oder einer Handpumpe angetrieben wird. Diese Art von Motorradhebebühne ist geeignet für kleinere Motorräder und bietet eine stabile Plattform für Wartungs- und Reparaturarbeiten. Es ist jedoch nicht geeignet für schwerere Motorräder oder solche mit einem längeren Radstand.
  • Pneumatische Motorradhebebühne: Werden mit Druckluft betrieben und bieten eine schnelle und einfache Möglichkeit, ein Motorrad anzuheben. Diese Art von Motorradhebebühne ist geeignet für kleinere Motorräder, ist aber nicht so stabil wie andere Motorradhebebühnen.
  • Elektrische Motorradhebebühne: Elektrische Motorradhebebühnen verwenden einen Elektromotor, um das Motorrad anzuheben. Diese Art von Motorradhebebühne ist sehr stabil und kann größere Motorräder heben. Elektrische Motorradhebebühnen sind jedoch auch die teuerste Option auf dem Markt.

Material

Wie der Motorradhebebühnen Vergleich zeigt, ist auch das Material der Motorradhebebühne nicht zu unterschätzen. Bei dem Material einer Motorradhebebühne gibt es verschiedene Optionen wie z. B. Stahl, Aluminium und Kunststoff.

Stahl ist ein häufig verwendetes Material bei Motorradhebebühnen, da es robust und langlebig ist. Es kann jedoch auch schwer sein, was den Transport und die Lagerung schwieriger macht.

Aluminium ist leichter als Stahl und kann daher einfacher transportiert werden. Es ist jedoch nicht so widerstandsfähig wie Stahl und kann unter Umständen leichter beschädigt werden.

Kunststoff wird manchmal bei preiswerten Hebebühnen verwendet. Es ist leicht und einfach zu transportieren, aber nicht so widerstandsfähig wie Stahl oder Aluminium.

Bei der Wahl des Materials sollte man also darauf achten, welche Ansprüche man an die Hebebühne hat, wie oft man sie benutzen wird und ob man sie häufig transportieren muss.

Stabilität

Die Stabilität einer Motorradhebebühne ist von entscheidender Bedeutung, da sie das Motorrad sicher halten und Verletzungen oder Schäden verhindern soll.

Hier sind einige Faktoren die beim Motorradbühnen Test festgestellt wurden, auf die beim Kauf einer stabilen Motorradhebebühne geachtet werden sollte:

  • Material: Eine Motorradhebebühne sollte aus hochwertigem und robustem Material wie Stahl oder Aluminium hergestellt sein.
  • Konstruktion: Die Konstruktion der Hebebühne sollte stabil und langlebig sein, um ein Wackeln oder Kippen während der Nutzung zu vermeiden.
  • Belastbarkeit: Die Motorradhebebühne sollte für das Gewicht des Motorrads geeignet sein und eine ausreichende Belastbarkeit aufweisen.
  • Bremsen: Eine Motorradhebebühne mit Bremsen an den Rädern oder Rollen kann für mehr Stabilität sorgen.
  • Verstellbarkeit: Eine verstellbare Motorradhebebühne kann für mehr Stabilität sorgen, indem sie auf die Größe des Motorrads und den Standort der Befestigungspunkte angepasst werden kann.
  • Befestigung: Die Motorradhebebühne sollte mit Befestigungsmöglichkeiten für das Motorrad ausgestattet sein, um ein Verrutschen oder Kippen während der Nutzung zu vermeiden.

Man sollte auf jeden Fall eine Motorradhebebühne wählen, die stabil und sicher ist, um Verletzungen und Schäden zu vermeiden. Daher ist es ratsam, sich vor dem Kauf gründlich über die Stabilität der Motorradbühne zu informieren und verschiedene Modelle zu vergleichen.

Ablage für Werkzeug

Bei der Ablage für Werkzeug auf einer Motorradhebebühne sollte man auf ausreichende Länge und Breite der Auflagefläche achten, um genügend Platz für Werkzeug und Ersatzteile zu haben.

Es ist wichtig, dass das Werkzeug sicher auf der Ablage platziert werden kann, um Verletzungen oder Schäden am Motorrad zu vermeiden. Ideal ist eine Ablage mit einer rutschfesten Oberfläche und erhöhten Kanten, um Werkzeug oder Kleinteile vor dem Herunterfallen zu schützen.

Die Länge und Breite der Ablage hängt von der Größe des Motorrads ab und davon, wie viel Werkzeug man in der Regel benötigt. Eine gute Faustregel ist, dass die Ablagefläche mindestens so breit wie das Motorrad sein sollte, damit man genügend Platz hat, um sicher zu arbeiten.

In der Regel bieten die meisten Motorradhebebühnen eine Ablagefläche von etwa 30 – 40 cm Breite und 50 – 60 cm Länge an, was für die meisten Arbeiten ausreichend ist. Wenn man jedoch an größeren Maschinen arbeitet oder zusätzliches Werkzeug benötigt, kann eine größere Ablagefläche von Vorteil sein.

Ausstattungsmerkmale

Bei den Ausstattungsmerkmalen einer Motorradhebebühne kommt es hauptsächlich darauf an, welche Arbeiten man an seinem Motorrad durchführen möchte. Für einfache Arbeiten wie Ölwechsel oder Kettenspannung sind beispielsweise Rollen und Halteösen nicht unbedingt notwendig.

Wenn man jedoch größere Arbeiten wie Motor- oder Getriebeausbau plant, sind diese Features von Vorteil, um das Motorrad sicher zu fixieren und zu bewegen.

Sicherungsbolzen und abnehmbare Fahrstangen bieten zusätzliche Stabilität und Sicherheit, wenn das Motorrad auf der Hebebühne steht. Eine Zusammenklappbare Motorradhebebühne ist platzsparend und kann leicht transportiert werden. Eine Wippe oder Rampe erleichtert das Aufbocken des Motorrads. Ein Spindelantrieb sorgt für eine gleichmäßige Hubkraft und erleichtert das Anheben des Motorrads.

Es ist jedoch wichtig, bei all diesen Ausstattungsmerkmalen auf die Stabilität zu achten. Besonders bei schwereren Motorrädern und größeren Arbeiten sollten diese Features ausreichend stabil und sicher sein, um ein Herunterfallen oder Verrutschen des Motorrads zu verhindern.

Was kostet eine Motorradhebebühne?

Der Preis für eine Motorradhebebühne kann je nach Größe, Hubkraft, Hubhöhe, Materialqualität und weiteren Ausstattungsmerkmalen stark variieren. Im Allgemeinen gibt es jedoch Modelle, die zwischen 50 und 800 Euro kosten. Dies hat der Motorradhebebühnen Vergleich ergeben.

Für professionelle Werkstätten können die Preise jedoch wesentlich höher sein. Es ist wichtig, dass man bei der Auswahl einer Motorradhebebühne nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Qualität und Sicherheit achtet. Generell ist mit folgenden Preisen für folgende Motorradbühnen zu rechnen:

  • Motorradheber: ca. 50 – 300 Euro
  • Hubständer: ca. 100 – 500 Euro
  • Scherenheber: ca. 100 – 700 Euro
  • Statische Motorradhebebühne: ca. 100 – 1000 Euro
  • Befahrbare Motorradhebebühne: ca. 500 – 3000 Euro

Welche Hersteller für Motorradhebebühnen sind die besten?

Wie der Motorradhebebühnen Test ergeben hat, gibt es viele Hersteller von Motorradhebebühnen auf dem Markt. Daher kann es schwierig sein, sich für einen zu entscheiden.

Hier sind jedoch fünf der besten Hersteller von Motorradhebebühnen, die für ihre hohe Qualität und Zuverlässigkeit bekannt sind.

  • Kern-Stabi: Ein deutscher Hersteller mit breitem Angebot an Motorradhebebühnen und Zubehör. Bekannt für hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte. Bietet sowohl hydraulische als auch mechanische Hebebühnen an.
  • Bursig: Ist ein deutscher Hersteller, der sich auf Hubständer spezialisiert hat. Besonders bekannt für den Bursig-Ständer, der es ermöglicht, das Motorrad platzsparend aufzubewahren und gleichzeitig einfach zu warten.
  • ConStands: Deutscher Hersteller, der sich auf Motorradhebebühnen und Zubehör spezialisiert hat. Bekannt für seine hochwertigen und stabilen Produkte zu einem vernünftigen Preis.
  • Black Widow: Amerikanischer Hersteller, der sich auf Motorradhebebühnen und Rampen spezialisiert hat. Bekannt für seine robusten und langlebigen Produkte zu einem erschwinglichen Preis.
  • Dino Paoli Srl: Italienischer Hersteller, der sich auf den Motorsport spezialisiert hat. Bekannt für seine professionellen Scherenhebebühnen und andere Hebevorrichtungen, die oft in der MotoGP und anderen Rennserien eingesetzt werden.

Welches Zubehör für Motorradhebebühnen gibt es?

Beim Motorradhebebühnen Vergleich konnte ich feststellen, dass es eine Vielzahl von Zubehörteilen gibt, die für Motorradhebebühnen erhältlich sind. Einige der häufigsten sind:

  • Adapter: Um die Hebebühne an die spezifischen Bedürfnisse von bestimmten Motorradmodellen anzupassen.
  • Gummiauflagen: Zum Vermeiden von Kratzern und Beschädigungen am Motorradrahmen.
  • Radauflagen: Um das Motorrad in aufrechter Position zu fixieren.
  • Hydrauliköle: Um die Funktion einer hydraulischen Hebebühne aufrechtzuerhalten.
  • Ablassventile: Für das Entfernen der Luft aus dem Hydrauliksystem.
  • Werkzeugablagen: Für das Aufbewahren von Werkzeugen und Teile während der Wartungsarbeiten.
  • Rangierwagen: Damit die Hebebühne mit dem Motorrad darauf leichter bewegt werden kann.
  • Adapterplatten: Um die Hebebühne an die unterschiedlichen Rahmenformen von Motorrädern anzupassen.
  • Hydraulikpumpen: Zum Nachrüsten von manuellen Hebebühnen auf hydraulischen Betrieb.
  • Transportsicherungen: Damit das Motorrad während des Transports auf der Hebebühne gesichert werden kann.
  • Auffahrrampen: Um das Motorrad einfacher auf die Hebebühne fahren zu können.
  • Beleuchtung: Damit auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut gearbeitet werden kann.
  • Rangierschienen: Um die Hebebühne samt Motorrad leichter im Raum bewegen zu können.

Welche Werkzeuge sind in Kombination mit einer Motoradhebebühne nützlich?

Hier sind einige Werkzeuge, die in Kombination mit einer Motorradhebebühne laut Motorradhebebühne Test nützlich sein können:

  • Drehmomentschlüssel: Zum Festziehen der Schrauben und Muttern an der Motorradhebebühne.
  • Steckschlüsselsatz: Zum Lösen und Festziehen der Schrauben am Motorrad.
  • Schraubenschlüsselsatz: Für Arbeiten an der Verkleidung, Bremsen und anderen Teilen am Motorrad.
  • Inbusschlüsselsatz: Für das Lösen und Anziehen von Schrauben mit Innensechskant.
  • Ringschlüsselsatz: Für schwer zugängliche Schrauben.
  • Hammer oder Gummihammer: Für leichte Schläge auf Teile, um sie zu lösen oder zu justieren.
  • Bremsenentlüftungsgerät: Für das Entlüften der Bremsanlage.
  • Reifenwechselsatz: Für den Austausch von Reifen und Felgen.
  • Digitaler Reifendruckanzeiger: Für die Überwachung des Reifendrucks.
  • Ölauffangbehälter: Für den Ölwechsel und Wartungsarbeiten am Motorrad.
  • Zangen-Set: Zum Entfernen von Schläuchen, zum Biegen von Draht oder zum Halten von Teilen während der Montage.
  • Kettenschmiergerät: Ist nützlich, um die Kette des Motorrads regelmäßig zu schmieren und ihre Lebensdauer zu verlängern.
  • Bremskolbenrücksteller: Ist ein Werkzeug, das verwendet wird, um Bremskolben bei Scheibenbremsen zurückzusetzen, um Platz für neue Bremsbeläge zu schaffen.

Wie wird eine Motorradhebebühne richtig verwendet?

Eine Motorradhebebühne sollte immer gemäß den Anweisungen des Herstellers verwendet werden. Hier sind jedoch einige allgemeine Schritte, die bei der Verwendung einer Motorradhebebühne zu beachten sind:

  1. Stelle sicher, dass der Untergrund eben und stabil ist, damit die Hebebühne nicht umkippt.
  2. Positioniere die Hebebühne so, dass das Motorrad sicher auf der Bühne steht und sichergestellt ist, dass es nicht verrutschen kann.
  3. Verwende die Bremsen des Motorrads, um sicherzustellen, dass es nicht wegrollt.
  4. Hebe das Motorrad mit der Motorradhebebühne langsam an und stelle sicher, dass es dabei stabil bleibt.
  5. Stelle sicher, dass das Motorrad während der Arbeit auf der Hebebühne stabil bleibt und dass keine Teile oder Werkzeuge im Weg sind.
  6. Erledige die Arbeit, Wartung oder Reinigung, die du am Motorrad vornehmen möchtest.
  7. Senke das Motorrad langsam wieder ab, wenn die Arbeit abgeschlossen ist.
  8. Entferne das Motorrad vorsichtig von der Hebebühne und stelle sicher, dass alle Teile und Werkzeuge entfernt sind, bevor die Hebebühne weggeräumt wird.

Natürlich solltest du alle Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Insbesondere ist es wichtig, dass du sicherstellt, dass das Motorrad während der Arbeit auf der Hebebühne stabil bleibt.

Wie wird eine Motorradhebebühne richtig gepflegt?

Die regelmäßige Wartung und Reinigung einer Motorradhebebühne ist wichtig, damit eine lange Lebensdauer und eine zuverlässige Funktion sichergestellt werden.

Hier sind einige Tipps zur richtigen Pflege, die beim Motorradhebebühnen Vergleich festgestellt werden konnten:

  • Reinige die Hebebühne regelmäßig mit einem feuchten Tuch oder Schwamm, um Staub, Schmutz und Ablagerungen zu entfernen.
  • Verwende keine aggressiven Reinigungsmittel oder Lösungsmittel, die das Material der Hebebühne beschädigen könnten.
  • Überprüfe regelmäßig die Bolzen, Schrauben und Verbindungen der Hebebühne, um sicherzustellen, dass sie fest angezogen sind und keine Lockerungen aufweisen.
  • Überprüfe die Funktion der hydraulischen, pleumatischen, elektrischen oder mechanischen Komponenten der Hebebühne, um sicherzustellen, dass sie reibungslos und ohne Probleme arbeiten.
  • Schmiere die beweglichen Teile der Hebebühne regelmäßig mit einem Schmiermittel, um eine reibungslose Bewegung sicherzustellen.
  • Wenn deine Hebebühne mit einer Hydraulikanlage ausgestattet ist, solltest du das Hydrauliköl regelmäßig auf Leckagen oder Verschmutzungen überprüfen und bei Bedarf austauschen.
  • Beachte auch die Herstellerangaben zur Wartung und Reinigung, um sicherzustellen, dass du deine Motorradhebebühne korrekt pflegst

Je nach Häufigkeit der Nutzung und den Betriebsbedingungen sollte die Motorradhebebühne regelmäßig gewartet und gereinigt werden, in der Regel alle 6 bis 12 Monate oder nach Bedarf.

Welche Motorradhebebühnen Alternativen gibt es?

Es gibt verschiedene Alternativen zu Motorradhebebühnen, die je nach den Bedürfnissen und Anforderungen des Benutzers geeignet sein können. Hier sind einige Beispiele:

  • Motorradständer: Diese können in Form von Vorderradständern oder Hinterradständern erhältlich sein und sind eine gute Option, wenn man das Motorrad stabil und aufrecht halten muss, ohne es anzuheben.
  • Montagelift: Ein Montagelift kann auch eine Alternative zu einer Motorradhebebühne sein. Es ist ein elektrischer Lift, der das Motorrad sicher und stabil anheben kann.
  • Auffahrrampe: Eine Auffahrrampe ist eine gute Option, um das Motorrad auf eine erhöhte Plattform zu fahren, wie zum Beispiel in einen Anhänger oder in eine Werkstatt. Sie erfordert jedoch eine gewisse Vorsicht beim Auffahren und Abfahren.
  • Liftstick: Der Liftstick ist ein kleines Hilfsmittel, mit dem man das Hinterrad des Motorrads anheben kann, um Wartungsarbeiten durchzuführen. Das Motorrad wird dabei nicht komplett aufgebockt.

Die Wahl der Alternativen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem verfügbaren Platz, der Art des Motorrads und den spezifischen Anforderungen des Benutzers.

Häufig gestellte Fragen

Motorradhebebühnen sind nützliche Werkzeuge für Motorradbesitzer, um Wartungsarbeiten und Reparaturen an ihren Motorrädern durchzuführen. Es gibt jedoch viele Fragen rund um das Thema Motorradhebebühnen.

Insbesondere diejenigen sind häufig unsicher, die zum ersten Mal eine Motorradhebebühne kaufen möchten. Deswegen werde ich im Folgenden die am häufigsten gestellten Fragen zu Motorradhebebühnen beantworten.

Was ist der Unterschied zwischen hydraulischen und pneumatischen Motorradhebebühnen?

Hydraulische und pneumatische Motorradhebebühnen sind beides Arten von Hebebühnen, die zum Anheben von Motorrädern verwendet werden. Der Hauptunterschied zwischen ihnen liegt in der Art des Drucks, der zur Bewegung der Bühne verwendet wird.

Hydraulische Motorradhebebühnen verwenden eine Flüssigkeit, normalerweise Hydrauliköl, um den Hub zu erzeugen. Ein Hydraulikzylinder drückt das Öl in den Kolben, wodurch die Hebebühne angehoben wird. Die Bühne kann dann mit einem Sicherheitsmechanismus in Position gehalten werden, während das Motorrad auf der Bühne platziert wird.

Pneumatische Motorradhebebühnen verwenden stattdessen Druckluft, um den Hub zu erzeugen. Der Druck wird durch eine Druckluftquelle erzeugt, die Luft in den Zylinder drückt und dadurch die Hebebühne anhebt. Wie bei hydraulischen Hebebühnen gibt es auch bei pneumatischen Hebebühnen einen Sicherheitsmechanismus, um die Bühne in Position zu halten, während das Motorrad auf der Bühne platziert wird.

Beide Arten von Hebebühnen haben ihre Vor- und Nachteile. Hydraulische Motorradhebebühnen sind in der Regel leistungsstärker und können höhere Gewichte tragen als pneumatische Hebebühnen. Pneumatische Hebebühnen sind jedoch oft einfacher zu bedienen und können schneller auf- und abgebaut werden als hydraulische Hebebühnen.

Letztendlich hängt die Wahl zwischen einer hydraulischen oder pneumatischen Motorradhebebühne von den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen des Benutzers ab.

Kann ich eine Motorradhebebühne zur Achsvermessung nutzen?

Es ist theoretisch möglich, eine Motorradhebebühne zur Achsvermessung zu nutzen. Allerdings müssen dazu spezielle Vorrichtungen an der Bühne angebracht werden, um das Motorrad in der richtigen Position zu halten und die Vermessung durchzuführen.

Es ist empfehlenswert, hierfür eine spezielle Achsvermessungsbühne zu verwenden, die für diesen Zweck entwickelt wurde und über die entsprechenden Vorrichtungen verfügt.

Kann ich mein Motorrad mit einer normalen Hebebühne anheben?

Es ist grundsätzlich möglich, ein Motorrad mit einer normalen Hebebühne anzuheben. Allerdings ist es wichtig, das Motorrad sicher auf der Hebebühne zu fixieren, damit es nicht umkippt oder herunterfällt.

Generell empfiehlt es sich jedoch, eine spezielle Motorradhebebühne zu verwenden, die für diesen Zweck konzipiert und sicherer ist.

Kann ich eine Motorradhebebühne auch für andere Fahrzeuge verwenden?

Motorradhebebühnen sind speziell für die Anwendung bei Motorrädern entwickelt worden und daher nicht für andere Fahrzeuge geeignet. Andere Fahrzeugtypen wie Autos, LKWs oder Fahrräder haben andere Abmessungen und Gewichte, was eine andere Art von Hebebühne erfordert.

Es ist nicht empfehlenswert, eine Motorradhebebühne für andere Fahrzeuge zu verwenden, da dies eventuell zu Schäden führen und teilweise auch gefährlich sein kann.

Kann ich mit einer Motorradhebebühne Quad anheben?

Manche Motorradhebebühnen sind auch für die Verwendung mit Quads geeignet, solange das Gewicht des Quads innerhalb der Tragfähigkeit der Hebebühne liegt und die Größe des Quads auf die Abmessungen der Hebebühne passt.

Es ist jedoch wichtig, die Bedienungsanleitung der Hebebühne sorgfältig zu lesen, um sicherzustellen, dass sie für die Verwendung mit Quads zugelassen ist und welche Sicherheitsmaßnahmen beim Anheben eines Quads zu beachten sind.

Braucht eine Motorradhebebühne Strom?

Eine mechanische Motorradhebebühne benötigt keinen Strom, da sie rein manuell bedient wird. Eine Spindelmotorradhebebühne wird ebenfalls manuell per Handkurbel bedient und benötigt daher auch keinen Strom.

Eine hydraulische Motorradhebebühne benötigt Strom, um die Hydraulikpumpe anzutreiben, die den hydraulischen Druck erzeugt, um das Motorrad anzuheben.

Eine pneumatische Motorradhebebühne benötigt auch Strom, um die Druckluft zu erzeugen, die benötigt wird, um das Motorrad anzuheben.

Eine elektrische Motorradhebebühne benötigt Strom, um den Elektromotor anzutreiben, der das Hydrauliksystem oder den pneumatischen Antrieb antreibt.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollte ich beim Gebrauch einer Motorradhebebühne beachten?

Beim Gebrauch einer Motorradhebebühne gibt es einige Sicherheitsvorkehrungen, die beachtet werden sollten, um Unfälle zu vermeiden. Hier sind einige wichtige Punkte die beim Motorradhebebühne Test festgestellt wurden:

Beim Gebrauch einer Motorradhebebühne gibt es einige Sicherheitsvorkehrungen, die beachtet werden sollten, um Unfälle zu vermeiden. Hier sind einige wichtige Punkte:

  • Stelle sicher, dass die Hebebühne auf einer ebenen und stabilen Oberfläche steht und nicht wackelt oder kippen kann.
  • Überprüfe vor jeder Benutzung die Befestigungspunkte und Verschlüsse auf ihre Sicherheit und Funktionstüchtigkeit.
  • Stelle sicher, dass das Motorrad richtig positioniert und ausbalanciert ist, bevor du die Bühne anhebst.
  • Verwende Sicherungsmechanismen wie Halteösen und Sicherungsbolzen, um das Motorrad während der Arbeiten auf der Hebebühne zu sichern.
  • Achte darauf, dass keine losen Kleidungsstücke, Haare oder Schmuckstücke in den Hebebühnenmechanismus gelangen können.
  • Verwende geeignete Hebewerkzeuge und -methoden, um das Motorrad sicher von der Hebebühne zu entfernen, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind.
  • Halte dich an die Sicherheitsanweisungen des Herstellers und die Anweisungen in der Bedienungsanleitung der Hebebühne.
  • Trage geeignete Schutzausrüstung wie Handschuhe, Schutzbrille und Gehörschutz, um dich während der Arbeiten zu schützen.

Durch Einhaltung dieser Sicherheitsvorkehrungen kannst du sicherstellen, dass du die Hebebühne sicher und effektiv verwendest und dabei gleichzeitig das Risiko von Verletzungen oder Unfällen minimierst.

Wie oft sollte ich meine Motorradhebebühne warten oder warten lassen?

Die regelmäßige Wartung einer Motorradhebebühne ist entscheidend für ihre sichere und zuverlässige Verwendung. Die Häufigkeit der Wartung hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Häufigkeit der Nutzung, der Umgebung, in der die Bühne aufgestellt ist, und der Art der Bühne selbst. Generell empfehlen die meisten Hersteller, dass die Bühne mindestens einmal im Jahr oder nach 1000 Betriebsstunden gewartet werden sollte.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass bestimmte Teile, wie z. B. Hydrauliköl, Filter und Dichtungen, je nach Hersteller und Modell der Bühne möglicherweise häufiger gewartet werden müssen. Es ist daher ratsam, die Empfehlungen des Herstellers zu befolgen und sich bei Bedarf von einem Fachmann beraten zu lassen.

Zusätzlich zur regelmäßigen Wartung ist es auch wichtig, die Bühne nach jeder Verwendung zu reinigen und auf Beschädigungen oder Abnutzungserscheinungen zu überprüfen. Wenn eine Beschädigung oder ein Defekt festgestellt wird, sollte die Bühne vor der weiteren Verwendung repariert werden.

Wie lagere ich meine Motorradhebebühne, wenn sie nicht in Gebrauch ist?

Wenn du deine Motorradhebebühne nicht benutzt, solltest du sie an einem trockenen und sicheren Ort aufbewahren, um Beschädigungen zu vermeiden. Hier sind einige Tipps zur Lagerung:

  1. Reinigung: Vor der Lagerung solltest du die Motorradhebebühne gründlich reinigen und sicherstellen, dass sie vollständig trocken ist.
  2. Abdeckung: Verwende eine Abdeckung, um die Motorradhebebühne vor Staub und Feuchtigkeit zu schützen.
  3. Platzbedarf: Stelle sicher, dass die Motorradhebebühne genügend Platz hat, um sicher und stabil zu stehen. Vermeide es, schwere Gegenstände auf der Bühne abzulegen.
  4. Entlastung: Wenn die Motorradhebebühne mit einer hydraulischen oder pneumatischen Hebeeinheit ausgestattet ist, solltest du diese entlasten, indem du den Hebel oder das Ventil betätigst, um den Druck zu reduzieren.
  5. Wartung: Überprüfe die Motorradhebebühne regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie in einwandfreiem Zustand ist, bevor du sie wieder benutzt.

Indem du diese Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Motorradhebebühne in gutem Zustand bleibt und jederzeit einsatzbereit ist, wenn du sie brauchst.

Lohnt es sich, eine gebrauchte Motorradhebebühne zu kaufen?

Es kann sich lohnen, eine gebrauchte Motorradhebebühne zu kaufen, wenn sie in gutem Zustand ist und regelmäßig gewartet wurde. Allerdings ist es wichtig, den Zustand der gebrauchten Hebebühne sorgfältig zu prüfen, um sicherzustellen, dass sie sicher und zuverlässig funktioniert.

Es kann auch hilfreich sein, den Verkäufer nach der Wartungsgeschichte der Hebebühne zu fragen und sie vor dem Kauf persönlich zu besichtigen. Eine gebrauchte Motorradhebebühne kann eine kostengünstige Alternative zu einem neuen Modell sein, aber es ist wichtig, gründlich zu recherchieren und sich Zeit zu nehmen, um sicherzustellen, dass man eine gute Wahl trifft.

Kann ich eine Motorradhebebühne aus Holz selbst bauen?

Grundsätzlich ist es möglich eine Motorradhebebühne aus Holz zu bauen. Allerdings kann der Bau einer eigenen Motorradhebebühne aus Holz aufgrund der potenziellen Sicherheitsrisiken nicht empfohlen werden.

Eine unsachgemäß gebaute oder fehlerhaft verwendete Bühne kann zu schweren Verletzungen oder Schäden am Motorrad führen. Es wird daher dringend empfohlen, eine professionell hergestellte und zertifizierte Motorradhebebühne zu erwerben.

Sichert eine Radklemme das Vorderrad?

Ja, eine Radklemme kann das Vorderrad eines Motorrads sicher fixieren, wenn sie korrekt verwendet wird. Radklemmen sind in der Regel mit einem Spannmechanismus ausgestattet, der das Vorderrad festhält. Sie können an der Motorradhebebühne befestigt werden, um zusätzliche Stabilität zu bieten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Radklemme allein nicht ausreicht, um das Motorrad während der Wartung oder Reparatur vollständig zu sichern. Es sollten immer zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie z. B. ein Spanngurt oder Unterstellbock verwendet werden, um das Motorrad gegen Umkippen oder Herunterfallen zu sichern.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...