Meersalz Test: Die besten Meersalze im Vergleich!

MeersalzEin guter Meersalz Test ist die Grundlage für die perfekte Auswahl des richtigen Meersalzes. Doch Meersalz ist nicht gleich Meersalz. Das weiß jeder, der sich schon einmal mit diesem Gewürz auseinandergesetzt hat.

Die Wahl des richtigen Meersalzes ist daher nicht immer einfach und hängt von vielen Faktoren ab. In diesem Artikel findest du alle Informationen, die du brauchst, um das beste Meersalz für dich zu finden.

So kannst du ganz einfach unterschieden, welches Meersalz gut ist und welches du besser nicht kaufen solltest. Außerdem erfährst du welche Meersalz-Art für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Vorschau
Testsieger
MeerBach & Rose Himalaya Salz, rosa Kristallsalz, 1kg grobes Salz für die Salzmühle, Pink Salt,...
Preis-Tipp
Bremer Gewürzhandel Meersalz, grob, Salz für die Salzmühle, Meersalz zum Kochen, 250g
Hochwertig
Maldon Sea Salt, Flakes Meersalzkristalle, 1400 gramm
Titel
MeerBach & Rose Himalaya Salz, rosa Kristallsalz, 1kg grobes Salz für die Salzmühle, Pink Salt,...
Bremer Gewürzhandel Meersalz, grob, Salz für die Salzmühle, Meersalz zum Kochen, 250g
Maldon Sea Salt, Flakes Meersalzkristalle, 1400 gramm
Kundenbewertung
-
Preis
7,90 EUR
Preis nicht verfügbar
26,25 EUR
Testsieger
Vorschau
MeerBach & Rose Himalaya Salz, rosa Kristallsalz, 1kg grobes Salz für die Salzmühle, Pink Salt,...
Titel
MeerBach & Rose Himalaya Salz, rosa Kristallsalz, 1kg grobes Salz für die Salzmühle, Pink Salt,...
Kundenbewertung
Preis
7,90 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Bremer Gewürzhandel Meersalz, grob, Salz für die Salzmühle, Meersalz zum Kochen, 250g
Titel
Bremer Gewürzhandel Meersalz, grob, Salz für die Salzmühle, Meersalz zum Kochen, 250g
Kundenbewertung
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Maldon Sea Salt, Flakes Meersalzkristalle, 1400 gramm
Titel
Maldon Sea Salt, Flakes Meersalzkristalle, 1400 gramm
Kundenbewertung
-
Preis
26,25 EUR
Weitere Infos

Was ist Meersalz?

Meersalz ist ein natürliches Salz, das aus dem Meerwasser gewonnen wird. Es ist unraffiniert und enthält viele Mineralien und Spurenelemente, die für den menschlichen Körper notwendig sind.

Meersalz kann als eine natürliche Quelle für Jod, Kalium und andere Nährstoffe betrachtet werden. Es ist reich an Magnesium, Kalzium, Eisen und Zink und hat einen höheren Mineralgehalt als herkömmliches Tafelsalz.

Neben den Meeren als Herstellungsort kann Meersalz auch aus Salzseen gewonnen werden, beziehungsweise Binnengewässern, die einen hohen natürlichen Salzgehalt vorweisen wie zum Beispiel das Tote Meer.

Welche Einsatzbereiche für Meersalz gibt es?

Meersalz wird aufgrund seines Geschmacks sehr oft als Speisesalz verwendet. Ihm wird nachgesagt, dass es etwas mehr Natriumchlorid enthält als Speisesalz, welches nicht aus dem Meer gewonnen wurde. Im Gegensatz zu anderen Salzen enthält Meersalz 5 % Wasser als Restfeuchte.

Zudem ist Meersalz oft naturbelassener. Nur Schadstoffe wie Mikroplastik werden herausgefiltert. Speisesalzen hingegen wurden oft durch Vorschriften der Regierungen bestimmte Zusatzstoffe hinzugefügt. Dazu gehört unter anderem Jod und Fluorid. Insbesondere Fluorid sollte jedoch in keinem Lebensmittel enthalten sein, das man verzehrt.

Hinzu kommt, dass die Herstellung von Meersalz weitaus umweltschonender ist als die Herstellung herkömmlicher Speisesalze. Meersalz wird an der Sonne getrocknet. Es werden also ausschließlich natürliche Energiequellen genutzt. Daneben enthält es typische Elemente der Flora und Fauna der direkten Umgebung.

Neben seinem Einsatz in der Küche, überzeugt Meersalz auch durch medizinische Vorteile und wird unter anderem als Peeling oder als Badezusatz angeboten. Meersalz kommt aber auch als Nasenspray zum Einsatz.

Die Wirkung von Meersalz auf die Nasenschleimhäute ist schonender als die herkömmlicher Nasensprays. So wie auch die Meeresluft sehr gut für die Nase ist, sind auch eine Nasenspülung oder Nasensprays mit Meersalz sehr gut für das Riechorgan.

Worauf beim Kauf von Meersalz achten?

In letzter Zeit ist Meersalz immer beliebter geworden. Viele Menschen schwören auf seine gesundheitlichen Vorteile und den unverwechselbaren Geschmack.

Wenn du Meersalz kaufen möchtest, solltest du aber einige wichtige Kriterien beachten, um das beste Produkt für deine Bedürfnisse zu finden.

Zu den wichtigsten Kaufkriterien gehört neben den verschiedenen Arten von Meersalz, auch die Reinheit, die Herkunft, die Konsistenz, der Geschmack und die Verpackung der unterschiedlichen Produkte.

Die verschiedenen Arten von Meersalz

Meersalz ist natürlich nicht gleich Meersalz, sondern es gibt Unterschiede in der Konsistenz und somit im Geschmack. Dass dieser stärker ist als bei Steinsalzen, ist weithin bekannt und beruht auf der Herkunft sowie der Zusammensetzung. Doch unabhängig davon gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Meersalzprodukten auf dem Markt.

Zu den bekanntesten Meersalz-Arten gehören unter anderem körniges Meersalz, fein gemahlenes Meersalz, Fleur de Sel, Himalaya-Meersalz, rotes Hawaii-Meersalz, Tote Meer-Salz und Kalahari Salz. Jede Sorte hat ihre eigenen besonderen Eigenschaften, die sie für bestimmte Rezepte geeignet machen.

  • Körniges Meersalz: Das körnige Meersalz gehört zu den am häufigsten verwendeten Salzarten. Es besteht aus kleinen Kristallen, die meist direkt aus dem Meer entnommen werden. Es hat einen sehr salzigen Geschmack und ist daher ideal für Gerichte, die viel Salz brauchen, wie zum Beispiel Suppen, Fleischgerichte, Salate oder Marinaden.
  • Fein gemahlenes Meersalz: Das fein gemahlene Meersalz ist feiner gemörsert als das körnige Meersalz und hat daher einen milderen Geschmack. Es kann auch zum Würzen von Speisen verwendet werden, aber es wird häufig als Garnitur für Fischgerichte verwendet, um den Fisch schmackhafter zu machen. Gleichzeitig ist es für zarte Desserts, Saucen und Fonds geeignet.
  • Fleur de Sel: Dieses Salz wird hauptsächlich in Frankreich gewonnen und hat einen sehr intensiven, salzig süßen Geschmack mit einer weichen Textur. Es ist in der Regel teuer als die anderen Arten in meinem Meersalz Vergleich, aber es ist sehr beliebt bei Köchen, da es viel Aroma hinzufügt. Aufgrund seines starken salzigen Geschmacks ist es perfekt für speziell gewürzte Speisen oder als Dekoration für Salate.
  • Sel Gris: Eine weitere Variante ist das Sel Gris, welches durch den Grauschimmer seinen Namen bekommt. Dieses Salz wurde also nicht gereinigt sondern kommt mit den kleinen Partikeln von Sedimenten und Algen daher. Es eignet sich ebenso gut zum Kochen und Würzen, wie die anderen Meersalz-Arten.
  • Himalaya-Meersalz: Das Himalaya-Meersalz gehört zu den seltensten Meersalzarten und stammt aus dem Himalaya-Gebirge. Es hat einen einzigartigen rosa Farbton und ist bekannt für seine reichen Mineralien und Spurenelemente sowie für seinen starken salzig-süßen Geschmack, der sich gut zum Würzen von Speisen eignet.
  • Rotes Hawaii-Meersalz: Dieses leicht rötlich gefärbte Salz stammt vom Meeresboden des Pazifischen Ozeans und hat einzigartige mineralische Eigenschaften sowie einen leicht süßlichen Geschmack mit etwas Schärfe im Abgang. Es eignet sich hervorragend zum Würzen von Fleischgerichten, Suppen und Marinaden, aber auch als natürliche Knabberalternative oder als Topping für Salate oder Süßspeisen.
  • Totes Meer-Salz: Dieses leicht gelbliche Salz vom Toten Meer in Israel ist eines der bekanntesten Salze auf dem Markt. Es besteht aus einer Kombination von verschiedenen Mineralien, die in einem natürlichen Verhältnis zusammenkommen. Dieses Salz enthält unter anderem Magnesium, Kalium, Calcium und Natrium. Es wird wegen seiner Fähigkeiten geschätzt, den Elektrolythaushalt im Körper auszugleichen und die Haut zu befeuchten. Außerdem wirkt es antioxidativ, beruhigend und hautpflegend. Gleichzeitig kann das Tote Meer-Salz auch in der Küche verwendet werden, wie zum Beispiel für die Herstellung von Gebäck und Brot, oder zum Würzen von Suppen und Saucen.
  • Kalahari Salz: Das Kalahari Salz ist ein eher ungewöhnliches Meersalz. Es stammt aus dem Kalahari Wüstensumpf und wird seit Generationen von den Buschleuten gesammelt. Durch das Trocknen im heißen Sonnenlicht der Wüste erhält es eine helle, cremige Farbe und ein besonderes Aroma. Der Geschmack ist sehr aromatisch, aber nicht überwältigend salzig. Es hat eine leichte Säure, die sich im Mundraum bemerkbar macht, und bietet viele Nuancen an Geschmacksrichtungen. Das Kalahari Salz wird oft als Gewürz verwendet und passt gut zu Fischgerichten, Fleischgerichten und Gemüsegerichten. Es ist auch sehr beliebt in asiatischen Gerichten wie Curries oder Saucen.
  • Grobes Meersalz: Wie der Name in der Überschrift schon sagt, gibt es neben dem feinen Meersalz auch grobes Meersalz, bei dem die Korngröße stark variieren kann im Gegensatz zu feinem Salz. Es wird genauso zum Kochen eingesetzt, wie feines Salz. Durch seine Grobkörnigkeit wird es auch oft zur Dekoration von Speisen benutzt.

Die Reinheit

Ein wichtiges Kriterium beim Meersalz Test ist die Reinheit des Produkts. Nur dann kann man sicher sein, dass es frei von Schadstoffen und Verunreinigungen ist. Deshalb solltest du Meersalz nur kaufen, wenn dieses aus einer biologischen Quelle stammt und keinerlei Zusätze enthält.

Aus gutem Meersalz wurden insbesondere Schadstoffe wie Mikroplastik herausgefiltert. Noch bessert ist es, wenn die Meersalze so gewonnen wurden, dass sie erst gar kein Mikroplastik enthalten konnten. Natürliches Meersalz gibt es außerdem oft in Form von Kristallen, was es leichter löslich macht und damit einfacher verwendbar.

Die Herkunft

Worauf du beim Meersalz Vergleich noch achten solltest, ist die Herkunft. Es gibt einige Unterschiede bei der Qualität und den Inhaltsstoffen, die von Meersalz abhängig sind.

Ein hochwertiges Meersalz enthält viele natürliche Mineralien und Spurenelemente, die für den Körper wichtig sind. Dafür ist es wichtig, dass das Meersalz aus einer Region kommt, in der das Wasser sauber und reich an Mineralien ist.

Die Konsistenz

Die Konsistenz von Meersalz ist sehr unterschiedlich. Manche Produkte sind recht fein und haben eine glatte Oberfläche, während andere deutlich gröber sind.

Die Konsistenz der verschiedenen Arten im Meersalz Vergleich hängen vor allem davon ab, in welchem Teil des Meeres das Salz gewonnen wird. Salz aus dem Ärmelkanal ist zum Beispiel sehr fein und glatt, während Salz aus dem Nordmeer etwas gröber ist.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der die Konsistenz beeinflusst, ist die Temperatur des Wassers. Meersalz kristallisiert bei kühleren Temperaturen schneller als bei warmen Wassertemperaturen. Dadurch wird das Salz oft fester und gröber, je kälter das Wasser ist.

Je feiner das Salz ist, desto besser schmeckt es oftmals. Aber Achtung, zu feines Salz kann auch problematisch sein. Denn es kann leichter ins Auge geraten und die Schleimhäute verletzten. Deshalb solltest du nur dann sehr feines Meersalz verwenden, wenn du damit keine Probleme hast, wie zum Beispiel beim Backen oder Grillen.

Der Geschmack

Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von Meersalz sind einer der Hauptgründe, warum es so beliebt ist.

Jede Sorte hat ihren eigenen, unverwechselbaren Geschmack, der sich perfekt für verschiedene Gerichte und Rezepte eignet. Einige der beliebtesten Geschmacksrichtungen von Meersalz sind:

  • Salzig: Dies ist der klassische Geschmack von Meersalz und eignet sich perfekt für die Würzung von Gerichten.
  • Süß: Diese Sorte von Meersalz hat einen süßlichen Geschmack, der perfekt für die Herstellung von Süßigkeiten und Desserts geeignet ist.
  • Umami: Dieser Geschmack ist ideal für die Herstellung von asiatischen Gerichten und Rezepten. Es verleiht den Gerichten ein rundes, volles Aroma und macht sie besonders schmackhaft.
  • Kräuter: Dieser Geschmack ist perfekt für die Würzung von Kräutergerichten oder für die Herstellung von Kräuterkochrezepten.

Die Verpackung

Die Verpackung ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Wahl des besten Meersalzes. In meinem Meersalz Vergleich hatte ich es mit verschiedenen Verpackungsmethoden zu tun. Dazu gehörten neben Glasbehältern auch Kunststoffbehälter, Papiertüten und Dosen.

  • Glasbehälter: Sind eine der besten Verpackungsmöglichkeiten für Meersalz. Sie sind luft- und wasserdicht, sodass das Salz vor Feuchtigkeit geschützt ist. Darüber hinaus sind Gläser relativ leicht und können daher problemlos transportiert werden. Allerdings gibt es auch einige Nachteile. So sind Glasbehälter oft teurer als andere Verpackungsmaterialien und können leichter zerbrechen.
  • Kunststoffbehälter: Sind eine beliebte Verpackungsmethode für Meersalz. Diese Behälter sind in vielen Größen, Farben und Formen erhältlich und bieten eine sichere Aufbewahrung des Salzes. Sie sind recht preiswert und sehr langlebig, sodass das Meersalz über viele Jahre hinweg aufbewahrt werden kann. Sie halten den Salzgeschmack frisch und verhindern, dass Feuchtigkeit oder andere Substanzen in den Salzbehälter gelangen. Ein Nachteil der Verwendung von Kunststoffbehältern ist jedoch die Tatsache, dass sie nicht immer recyclebar sind. Daher solltest du prüfen, ob dein Kunststoffbehälter recycelt werden kann, bevor du es kaufst.
  • Papiertüten: Die Vorteile für die Verwendung von Papiertüten zur Verpackung von Meersalz liegen auf der Hand. Sie sind sehr preisgünstig und lassen sich leicht recyceln. Was bedeutet, dass sie auch für den Umweltschutz nützlich sind. Auf der anderen Seite haben Papiertüten aber keine lange Haltbarkeitsdauer und es ist schwer, das Meersalz vor Feuchtigkeit zu schützen.
  • Dosen: Sind eine beliebte Art der Verpackung für Meersalz, da sie relativ billig herzustellen sind und eine gute Möglichkeit bieten, das Produkt vor Schäden zu schützen. Sie können jedoch auch leicht beschädigt werden und müssen dadurch häufiger ersetzt werden, als andere Verpackungsarten in meinem Meersalz Vergleich.

Welche Hersteller bieten gutes Meersalz an?

Es gibt viele verschiedene Hersteller von Meersalz, aber nicht alle bieten ein qualitativ hochwertiges Produkt an. Um das beste Meersalz für deine Bedürfnisse zu finden, habe ich hier eine Liste der besten Hersteller aus meinem Meersalz Test für dich zusammengestellt.

  • Sal de Mer: Bietet Bio-Meersalz von einem Bauernhof in der Bretagne an. Sie bieten qualitativ hochwertiges Meersalz sowie weißes und schwarzes Meersalz. Diese Marke ist bekannt für ihren authentischen Geschmack und die natürlichen Bestandteile.
  • La Baleine: Ist eine bekannte französische Marke, die seit über 100 Jahren besteht. Sie bieten Meersalz aus unterschiedlichen Regionen Europas an und verwenden nur natürliche Inhaltsstoffe, um einen einzigartigen Geschmack zu erhalten.
  • RealSalt: Ist ein US-amerikanischer Hersteller, der unraffiniertes Salz aus dem Totensee in Utah liefert. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Natürliche und verwendet keinerlei Zusatzstoffe wie Jod oder Bleichmittel bei der Verarbeitung des Salzes.
  • Selina Naturally: Selina Naturally ist ein weiterer US-amerikanischer Anbieter von qualitativ hochwertigem Meersalz, das direkt aus dem Atlantik stammt. Das Unternehmen verspricht feines Granulat mit natürlichem Aroma und Mineraliengehalt.

Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt möchte ich dir noch die am weitesten verbreiteten Fragen im Zusammenhang mit Meersalz beantworten.

So bekommst du noch ein paar relevante Zusatzinformationen zum Thema Meersalz, die auch bei deiner Kaufentscheidung eine Rolle spielen könnten.

Sollte ich Salz oder Meersalz verwenden?

Bei dieser Frage gibt es eigentlich nur eine Antwort: Salz zum Kochen und Meersalz zum Würzen von Salaten und anderen Gerichten, die nicht erhitzt werden. Dadurch erhalten diese eine besondere Note. Aber natürlich kann Meersalz auch zum Kochen verwendet werden.

An oberster Stelle steht natürlich der Geschmack und der ist bei Meersalz einzigartig. Meersalz ist nicht so intensiv wie ausgewaschenes Steinsalz, enthält dafür aber mehr Minerale und ist allgemein gesünder, weil es nicht behandelt wurde. Mit Rauch oder Kräutern kann man dem Salz aus dem Meer noch einmal eine extra Note geben.

Wie wird Salz gewonnen?

Etwa ein Drittel des Salzes weltweit wird heutzutage aus dem Meer gewonnen. Die Gewinnung aus dem Erdreich ist am weitesten verbreitet, ist aber wenig umweltschonend und hat zudem einen Einfluss auf den Geschmack.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

2 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,00 von 5

Loading...