Computermaus Test: Die besten PC-Mäuse im Vergleich!

ComputermausHerzlich willkommen beim großen Computermaus Test in dem du über die richtige Auswahl einer PC-Maus beraten wirst. Die Computermaus ist neben der Tastatur bei jedem Stand-PC oder Laptop als das wichtigste Zubehör zu beurteilen.

Nach eingehenden Tests werden hier die Erfahrungen und Empfehlungen, die beim Kauf einer guten Computermaus unterstützen sollen, näher gebracht. Somit kannst du die beste Computermaus für deine Bedürfnisse finden.

Im folgenden Ratgeber mit Computermaus Vergleich werden die unterschiedlichen Computermaus-Arten erläutert. Die Informationen sollen bei der Entscheidungsfindung unterstützen.

Vorschau
Testsieger
Razer DeathAdder Essential (2021) - Essentielle Gaming-Maus mit optischem 6.400-DPI-Sensor...
Preis-Tipp
TECKNET Kabellose Maus, Pro 2.4G 2600 DPI Wireless Maus 6 Tasten mit Nano Empfänger, 24 Monate...
Hochwertig
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem Sensor, RGB-Beleuchtung,...
Titel
Razer DeathAdder Essential (2021) - Essentielle Gaming-Maus mit optischem 6.400-DPI-Sensor...
TECKNET Kabellose Maus, Pro 2.4G 2600 DPI Wireless Maus 6 Tasten mit Nano Empfänger, 24 Monate...
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem Sensor, RGB-Beleuchtung,...
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
23,99 EUR
12,59 EUR
44,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Razer DeathAdder Essential (2021) - Essentielle Gaming-Maus mit optischem 6.400-DPI-Sensor...
Titel
Razer DeathAdder Essential (2021) - Essentielle Gaming-Maus mit optischem 6.400-DPI-Sensor...
Kundenbewertung
-
Preis
23,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
TECKNET Kabellose Maus, Pro 2.4G 2600 DPI Wireless Maus 6 Tasten mit Nano Empfänger, 24 Monate...
Titel
TECKNET Kabellose Maus, Pro 2.4G 2600 DPI Wireless Maus 6 Tasten mit Nano Empfänger, 24 Monate...
Kundenbewertung
-
Preis
12,59 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem Sensor, RGB-Beleuchtung,...
Titel
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem Sensor, RGB-Beleuchtung,...
Kundenbewertung
-
Preis
44,00 EUR
Weitere Infos

Das Wichtigste in Kürze

  • Multimedia Mäuse sind für den Standardbenutzer meist ausreichend.
  • Gamer und Grafiker benötigen häufig Mäuse mit mehr Funktionen. Dieser Zielgruppe werden meist spezielle Gaming-Mäuse empfohlen.
  • Es gibt auch Linkshänder Mäuse. Einige Hersteller habe sich genau darauf spezialisiert. Wenn man als Linkshänder länger am Computer arbeitet, sollte man sich darüber informieren.
  • Computermäuse sind schon ab 10 Euro verfügbar. Diese Produkte haben aber nur die Basic-Funktion. Wenn man Special Features benötigt, sollte man zu einer hochpreisigeren Computermaus greifen.

Welche Arten von Computermäusen gibt es?

Im Folgenden werden die unterschiedlichen PC-Mäuse genauer beschrieben. Es gibt aber auch noch Funkmäuse und Wireless Mäuse, die gleichzeitig auch als Multimedia Mäuse beurteilt werden können.

Es gibt kabellose und kabelgebunden Mäuse. Gamer und Grafiker benötigen Spezialmäuse. für den Standardbenutzer reicht meist ein einfaches und leicht zu bedienendes Modell.

Multimedia Maus

Diese Maus besteht nur aus Grundtasten, nämlich der linken und rechte Maustaste sowie einem Mausrad. Sie dient der einfachen Bedienung beim Surfen, Arbeiten und Streamen. Häufig sind derartige PC Mäuse kabellos erhältlich.

Wer nicht viel Geld für eine Maus ausgeben möchte und trotzdem gute Qualität sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Die wenigen Bedienelemente machen den Preis überschaubar und Hersteller richten ihren Fokus auf das Gehäuse sowie die einzelnen Tasten. Für das normale Gebrauchen reichen die geringeren dpi-Werte aus.

Gaming Maus

Eine Gaming Maus ist das genaue Gegenteil von einer Multimedia-Maus. Sie hat viele Tasten und viele Beleuchtungselemente. Oft ist das Design sehr futuristisch. Gamer schwören auf Mäuse mit Kabel, um Unterbrechungen während des Spiels zu vermeiden.

Generell haben Gaming Mäuse einen hohen DPI Wert. Aufgrund der komplizierten Technik sind sie fehleranfälliger als ihre einfachen Kollegen. Somit kann man perfekt Games spielen und gewinnen.

Wireless Mouse

Diese Maus ist für jeden Standard Benutzer generell ausreichend. Man hat keinen lästigen Kabelsalat und für Schreibarbeiten, Internet surfen und gelegentliches Streamen ist dieser Maustyp perfekt.

Gamern wird von Wireless Mäusen abgeraten, aufgrund der möglichen Verbindungsprobleme. Das kann nämlich ganze Spielsituationen in Online Spielen zerstören.

Mini Maus

Sie wird auch häufig Laptop Maus genannt und ist eigentlich die kleine Schwester der Multimedia Maus. Die schlichte Maus hat eine linke und eine rechte Taste und zusätzlich ein Mausrad.

Speziell für die Verwendung am Notebook ist die Mini Maus generell ausreichend. Sie ist günstig, handlich und leicht zu verstauen.

Bluetooth Mouse

Heutzutage ist Bluetooth im Trend. Man braucht keine lästigen Kabel mehr. Da man kein Kabel mehr benötigt, werden Akkus benötigt. Das können nun entweder Standard Batterien sein, die bereits integriert sind, oder ein interner Akku, was auch relativ häufig vorkommt.

Laut Kundenrezensionen und Herstellerinformationen halten die Akkus von Bluetooth Mäusen bis zu mehreren Tagen. Sie sind einfach zu installieren, laut Testberichten, häufig sogar nur zum Anschalten und man kann auf die lästigen Kabel verzichten.

Es gibt unterschiedliche Produkte in verschiedenen Preiskategorien am Markt. Es gibt auch spezielle Mäuse für Gamer. Gamer brauchen meistens mehrere Tasten. Aber auch für Traveller sind laut Testbericht spezielle Produkte verfügbar. Für einen Laptop wird man generell ein anderes Produkt als für den Stand PC zu Haus oder im Büro wählen.

Eine Bluetooth Maus liegt laut Empfehlungen nicht nur gut in der Hand, Kundenbewertungen garantieren auch ein geräuscharmes Arbeiten. So macht sogar das Arbeiten Spaß, insbesondere in einer Online Marketing oder speziellen Linkaufbau Agentur. Die Funktionalität und die Hochwertigkeit von Bluetooth Mäusen überzeugen auch die Tester.

Die Lebensdauer einer Bluetooth Mouse hängt von der Konstruktion ab. Normalerweise hatten die Batterien 2 – 3 Monate. Oft werden Mäuse mit einem USB Kabel geliefert. Über Nacht können diese dann an dem Gerät angeschlossen werden und laden sich wieder auf. Tagsüber kann man die Maus an das Kabel hängen und sie wird während des Arbeitens wieder aufgeladen.

Sinnvoll ist auch, darauf zu achten ob man die Bluetooth Maus ein und ausschalten kann. Diese Möglichkeit hilft Akku zu sparen und die Maus muss nicht so häufig geladen werden.

Ergonomischen Maus

Vor allem wenn man längere Zeit am PC oder Laptop verbringt und die Maus auch mehrere Stunden am Stück in Verwendung hat, ist es mit Sicherheit sinnvoll, zu einer ergonomischen Maus zu greifen. Sie liegen gut in der Hand, auch über einen längeren Zeitraum und schonen die Sehnen und die Gelenke.

Derartige Mäuse haben verschiedenen Einbuchtungen und verhindern auch bei längerer Verwendung chronische Schmerzen in Hand und Arm, die bei nicht ergonomischen Produkten häufig auftreten können.

Überlegt man, sich eine ergonomische Maus anzuschaffen, sollte man auch auf die Größe achten. Es gibt Produkte, die sich bevorzugt für größere Hände eigenen, andere wiederum eignen sich besser für kleiner Hände. Bei kleineren Händen sollte die Maus eine Länge von 10 – 11 cm aufweisen. Bei größeren Händen wird empfohlen auf 12 – 13 cm lange Mäuse zurückzugreifen.

Lautlose PC-Maus

Für lärmempfindliche Menschen gibt es auch lautlose PC Mäuse. Manche Menschen brauchen absolute Ruhe um konzentriert arbeiten zu können.

Für genau diese Menschen sind lautlose PC Mäuse genau richtig. Auch wenn man oft in der Uni in Vorlesungen seinen Laptop nutzt, kann einen lautlose PC-Maus Sinn machen.

Was ist beim Kauf einer Computermaus zu beachten?

Beim Kauf einer PC Maus gibt es einiges zu beachten. Nach einem umfangreichen Computermaus Vergleich müssen die im Ratgeber erwähnten Kriterien beachtet und berücksichtigt werden.

Am Markt gibt es eine große Auswahl an Computer Mäusen. Aber welche ist denn nun die richtige? Man sollte sich immer vor dem Kauf überlegen, für welchen Zweck man sie braucht. Wenn man sie täglich verwendet, damit zeichnet, entwirft oder Fotos bearbeitet, wird man sich eher für ein hochwertigeres Produkt entscheiden.

Hochwertige Mäuse liegen gut in der Hand. Deshalb ist es sinnvoll sich für ein ergonomisches Produkt zu entscheiden, was man vorher vielleicht schon man getestet hat.

Dient sie als Ersatz für die am Laptop integrierte Navigationsfläche, die man vielleicht ab und zu mal verwendet, wird man eher darauf schauen, dass das Produkt nicht nur preiswert ist, sondern man wird vielleicht zu einer Bluetooth Mouse ohne Kabel greifen. Sie sind handlich und können überall leicht verstaut werden.

Bedienbarkeit

Wenn man viel Zeit am Computer verbringt, entweder ein Gamer ist oder in er Kreativbranche tätig ist, sollte die Maus nicht nur gut in der Hand liegen, sie sollte auch leicht zu bedienen sein. Davon ist nämlich auch die Effektivität der Arbeit abhängig.

Ob eine Maus gut bedienbar ist, findet man am besten heraus, indem man sie vor Ort testet. Kauft man die Maus online, lässt sich anhand der Optik und der Tastenlegung einigermaßen gut erkennen, ob die Maus gut bedienbar ist.

DPI

Dpi ist die Zahl der ansteuerbaren Punkte auf einer Fläche von 2,54 × 2,54 Zentimeter. Es ist ein Maß Für die Auflösung. Dpi ist die Abkürzung für Dots per Inch.

DPI Werte sind bis zu 16000 möglich. Für den Normalbenützer reicht generell eine DPI Zahl von 800, Gamer sind mit einer Zahl von 2000 generell bestens ausgestattet.

Die Sensor-Auflösung gibt die Empfindlichkeit der Maus an. Je höher dieser Wert ist, der sogenannte DPI Wert, umso empfindlicher ist die Maus.

Sensor

Eine gute Sensor Qualität ist bei jeder Maus extrem wichtig. Für den Standardnutzer reichen meist 800 DPI Leistung normalerweise aus, um die Maus nicht über den Schreibtischrand zu bewegen, zu müssen, damit sie funktioniert. Der Irrglaube, dass eine höhere DPI für eine präzise Nutzung erforderlich ist, kann hier widerlegt werden.

Sensoren unterscheiden sich in der Lift-off Distanz und in der Polling Rate. Diese Eigenschaften sind wichtige Kriterien, wie hoch man die Maus vom Untergrund heben kann ohne, dass der Kontakt abbricht. Relevant ist die insbesondere für Gamer und Grafiker. Für den normalen Standard-Benutzer im Büro reicht das Vergleichen des DPI Werts.

Ergonomie

Ergonomische Mäuse eignen sich für Benutzer, die viel Zeit am Computer verbringen. Die Wahl eines derartigen Produktes ist auf jeden Fall als sinnvoll zu beurteilen. Häufig kommt es vor, dass man Gelenkschmerzen von falschen Mäusen bekommt. Um dem vorzubeugen, ist die Wahl eines ergonomischen Modells auf jeden Fall als sinnvoll zu beurteilen.

Erfahrungsgemäß eignen sich für kleiner Hände eher Standard Mäuse. Für größere Hände gibt es häufig ergonomische Einbuchtungen in den Mäusen, mithilfe von denen sie dann besser in der Hand liegen.

Ergonomische PC Mäuse sind eigentlich immer wenn möglich von Vorteil. Sie liegen nicht nur gut in der Hand, auch Beschwerden können reduziert werden oder sie tauchen erst gar nicht auf. So kann man die Gelenke schonen.

Gewicht

Mäuse sollen nicht nur passend in der Hand liegen, auch das Gewicht ist relevant. Sind sie zu leicht sind sie schwer zu bedienen. Sie sollten aber auch nicht zu schwer sein. Ein Mittelmaß ist gefragt. Das wichtigste ist, dass sie gut in der Hand liegen.

Das Gewicht von Maus zu Maus unterschiedlich. Wofür man sich entscheidet, hängt von den eigenen Vorlieben ab. Generell kann aber gesagt werden, dass schwerere PC Mäuse leichter zu bedienen sind. Ein geringeres Gewicht wiederum ermöglicht schnellere Bewegungen.

Hochwertige und moderne Mäuse besitzen häufig die Funktion Weight-Tuning. Dadurch ist es möglich, das Gewicht individuell und nach den Vorlieben des einzelnen Benutzers anzupassen.

Installation

Beim Computermaus Test wurde festgestellt, dass die Notwendigkeit der Installation von Hersteller zu Hersteller enorm variiert. Häufig reicht das Anstecken des Kabels in den USB Slot.

Bei manchen Computermäusen muss aber auch eine Software installiert werden. Dies ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

Einstellungen und Bildschirmgröße

Wie schnell sich die Mausbewegung letztendlich auf dem Bildschirm auswirkt, hängt nicht nur von ihrer eigenen Empfindlichkeits-Einstellung ab, wie sich in unserem Computermaus Vergleich zeigt. Auch die verschiedenen Programme haben intern Optionen, in denen die Mausgeschwindigkeit reguliert werden kann.

Zudem spielt die Monitor-Auflösung eine wichtige Rolle. Je größer die Auflösung ist, desto größer sind auch die Strecken, die der Mauszeiger zu bewältigen hat. Entsprechend höher muss der dpi-Wert gewählt werden. Während kleine Auflösungen von 1.024 x 800 Pixel lediglich 400 dpi benötigten, verlangen 2.560 x 1.440 Pixel bereits 2.000 dpi.

Reinigung

Normalerweise ist die Reinigung mit einem weichen und trockenen Tuch ausreichend. Die empfindliche Elektronik sollte frei von Staub und Schmutz sein. Bei gröberen Verschmutzungen ist häufig ein Schaumreiniger, der speziell für Elektronikteile hergestellt wurde sinnvoll.

Generell kann man sagen, dass es sinnvoll ist, die Kontakte regelmäßig auf Verschmutzungen zu kontrollieren und dies bei Bedarf zu reinigen. So wird das Produkt lange funktionstüchtig sein und man kann sich daran erfreuen und es erfüllt seine Funktion. Pflege der Ausrüstung mach hier auf jeden Fall Sinn.

Übertragungsrate

Die Übertragungsrate wird in Megahertz gemessen. Bei gängigen Mäusen sollte der Wert bei 1000 MHz liegen.

Bei einfachen Mäusen, die nur geringen Ansprächen genügen müssen, reichen auch wenige hundert MHz.

Scrollrad

Ein Scrollrad gehört zum entspannten arbeiten einfach dazu. Das Rad im oberen Bereich der Computermaus dient zum erfassen von Texten. Durch das rollen kann man bei PDF-Dateien beispielsweise schnell von oben nach unten wechseln.

Bei qualitativ hochwertigen Mäusen kann die Scrollgeschwindigkeit verändert werden. Bei günstigeren Computermäusen gibt es diese Funktion häufig nicht.

Elektronischer Sensor

Schon seit Jahren gibt es PC Mäuse mit elektronischem Sensor. Früher gab es noch die Kugeln, die aber immer anfällig für Verschmutzungen waren.

Sicher konnte man diese Kugeln reinigen und ersetzen, aber heutzutage sind Mäuse ohne elektronischen Sensor kaum mehr erhältlich. Denn ein elektrischer Sensor ist wesentliche besser als eine Kugel.

Reichweite

Generell verfügen Mäuse über unterschiedliche Reichweiten. Wenn man weitere Distanzen überwinden muss, sollte man die Reichweite beim Kauf berücksichtigen.

Aufladung

Mäuse ohne Kabel müssen in regelmäßigen Abständen aufgeladen werden. Entweder gibt es einen Akku oder eine Ladestation. Es sind auch noch Geräte am Markt, die Batterien haben. Ladestationen haben den Vorteil, dass die Maus bei Nichtbenutzung aufgeladen wird. Wer viel am PC sitzt, sollte diese Möglichkeit in Betracht ziehen.

Bei Mäusen mit Kabel spielt der Akku keine Rolle. Sonst gibt es entweder Ladestationen, wo man das Arbeitsgerät über Nacht aufladen kann, oder Batterien. Generell ist die Verwendungsdauer bei derartigen Akkus über mehrere Wochen gegeben.

Wenn man sicher gehen möchte, dass die Verbindung nicht wider Willen unterbrochen wird, sollte man den Akkustand im Auge behalten und das Gerät bei Bedarf rechtzeitig laden.

Oberfläche

Lasermäuse funktionieren auf jeder Oberfläche. Bei Leuchtdioden kann man auf reflektierenden und transparenten Oberflächen Probleme bekommen. Doch nicht jede Maus funktioniert auf jeder Oberfläche.

Möchtest du deine Computermaus auf speziellen Oberflächen benutzen, solltest du davor auf jeden Fall sicherstellen, dass die jeweilige Maus auf der jeweiligen Oberfläche ordentlich funktioniert.

Platzbedarf

Wenn man wenig Platz hat und einen Laptop oder ein Notebook verwendet lohnt sich wahrscheinlich eine Bluetooth oder Funkmaus  Wenn man kein Grafiker ist, ist vielleicht auch eine Mini Maus ausreichend .

Auch wenn man häufig unterwegs ist ist eine Anschaffung einer Mini-Maus mit Sicherheit vorteilhaft. Denn sie ist schnell verstaut und schnell wieder hervorgeholt.

Zubehör und andere Spezialfunktionen

Eine ergonomische Maus ist schon durch ihre Einbuchtungen sehr speziell. Es gibt auch Produkte, die über ein zusätzliches Steuerelement, einen sogenannten Trackball verfügen. Mittels Trackball kann man mit dem Daumen dann alles steuern. Häufig findet man bei Spezial Mäusen auch eine große Anzahl an Zusatztasten.

Einen optischen Mehrwert bietet eine beleuchtete Maus. Ob dies unbedingt ein Mehrwert ist, sei hier dahingestellt. Zumindest schaut es schön aus.

Insbesondere Gaming Mäuse haben viele Zusatztasten. Verschiedene Funktionen können statt auf der PC Tastatur nach dementsprechender Einstellung direkt mit der Maus gesteuert werden. Die Größe der Maus hängt dann immer von der Zusatztasten ab. Diese können dann auf Wunsch belegt werden. Dies ist speziell für Gamer von Vorteil.

Aber auch eintönige Abläufe bei verschiedenen Excel Tabellen oder Ähnlichem können so vereinfacht und beschleunigt werden. Bei derartigen Aufgaben macht eine hochwertige Maus dann auch Sinn.

Welche Computermaus-Hersteller produzierten gute PC-Mäuse?

Am Markt ist ein großes Sortiment an unterschiedlichen Computermäusen verfügbar. Einige renommierte Anbieter werden im Folgenden erwähnt und genauer beschrieben.

Wenn du von diesen Herstellern eine Computermaus kaufst, machst du auf jeden Fall schonmal einiges richtig. Denn diese Hersteller sind dafür bekannt gute Computermäuse zu produzieren.

Logitec

Der wohl bekannteste Anbieter im Bereich der PC Mäuse ist die Firma Logitec. Im Vergleich zur Konkurrenz gibt es Testberichte, die viele Produkte des Herstellers als sehr gut empfinden und auch eine große Empfehlung aussprechen.

Beim Computermaus Test hat der Anbieter gut abgeschnitten. Sie bietet ein umfassendes Angebot an unterschiedlichen Mäusen. Funkmäuse, Linkshänder Mäuse, Gaming Mäuse und was es sonst noch alles gibt.

Die Firma verspricht auch eine nachhaltige Produktion ihrer Produkte. Mit einem derartigen Produkt kann man generell nicht viel falsch machen. Auch beim Computermaus Vergleich hat diese Firma eigentlich immer recht gut abgeschnitten.

Apple

Auch die Firma Apple hat Mäuse in ihrem Sortiment. Ob man diese Firma unterstützt, bleibt jedem selbst überlassen. Die Produkte sind hochwertig und langlebig und haben ein einzigartiges Design. „Form follows function“ – diese Mäuse sind vor allem in der Kreativbranche sehr beliebt. Sie sind allerdings auch relativ hochpreisig, was viele wieder vom Kauf abschreckt.

Wenn man sich aber für ein derartiges Produkt entscheidet, wird man mit Sicherheit lange Freude damit haben. Verschiedene Kundenrezensionen geben eine klare Kaufempfehlung für die Maus von Apple.

TeckNet

Die englische Firma überzeugt durch die Herstellung von langlebiger Mäuse. Insbesondere Bluetooth Mäuse überzeugen durch ihre Nanotechnologie, sind zuverlässig und extrem langlebig und verfügen über ein ansprechendes Design.

Auch diese Firma erhält beim Computermaus Vergleich beste Bewertungen von den Testern. Auf jeden Fall ein Top Produkt, das auf jeden Fall dem Bedarf des Benutzers gerecht wird.

Corsair

Die Firma Crosair hat sich auf die Herstellung von Gaming Mäusen spezialisiert. Diese liegen nicht nur extrem gut in der Hand, sie sind auch langlebig und für den längeren Einsatz konzipiert. Speziell beim Gaming ist eine gute PC Maus extrem wichtig.

In Gamer Kreisen gibt es eine klare Kaufempfehlung für den Testsieger Corsair. Wenn dann auch die Verbindung ausfallsfrei möglich ist, hat man beim Kauf alles richtig gemacht. Wichtig ist es aber sich vorab gründlich zu informieren und zu prüfen, welche Zusatzfunktionen für einen relevant sind.

Häufig gestellte Fragen

Über das Thema Computermäuse tauchen immer wieder Fragen auf, die beantwortet werden möchten. In diesem Bereich habe ich mehrere dieser Fragen gesammelt und beantwortet.

Dank dieser  Fragen-Antworten-Sektion kannst du noch mehr über Computermäuse erfahren und somit eine noch bessere Kaufentscheidung treffen. So wird es einfach die beste Computermaus für deine Bedürfnisse ausfindig zu machen.

Welche PC-Maus passt zu meiner Hand?

Nicht jede Maus passt  jede Hand. Es gibt große und kleine Hände. Für jede Hand gibt es die passende Maus. Es lohnt sich manchmal das Produkt vorab in die Hand zu nehmen und zu testen.

Wie findet man die beste PC-Maus?

Folgende Fragen sollte sich jeder vor dem Kauf stellen und darüber nachdenken.

  • Für was braucht man die Maus?
  • Braucht man eine Gaming Maus?
  • Hat man viel Platz am Schreibtisch?
  • Ist man häufig unterwegs?
  • Ist man ein Digitaler Nomade?
  • Spielt das Gewicht eine große Rolle?

Hat man für sich die richtigen Antworten gefunden, fällt die Entscheidung mit Sicherheit leichter.

Gibt es Computermäuse für Linkshänder?

Generell sind PC Mäuse für Rechtshänder ausgelegt. Einige Produkte gibt es aber, die spezielle Mäuse für Linkshänder anbieten, wie beispielsweise der Hersteller Razer. Eine Maus für Rechtshänder hat den Trackball auf der linken Seite.

Sämtliche Tasten sind ebenfalls links untergebracht. Einfache und günstige Mäuse eigene sich eigentlich für jeden. Bei Gamer-Mäusen rentiert sich die Anschaffung einer speziellen Linkshänder Maus.

Was ist der Unterschied zwischen einer PC-Maus und einer Gaming Maus?

Gaming Mäuse sind generell teurer als normale PC Mäuse. An derartige Produkte werden aber auch vom Konsumenten andere Anforderungen gestellt. Sie muss schnellere Bewegungen am Bildschirm umsetzen.

Dafür ist eine hohe Sensorauflösung notwendig. Dieser technische Mehraufwand bewirkt aber auch, dass derartige Mäuse teurer sind. Gamer greifen auch meist gerne zu Mäusen mit Kabel.

Ambitionierte Spieler bevorzugen Computermäuse mit Kabel. Die Vorteile liegen auf der Hand. Durch das Kabel wird eine Verbindung ohne Aussetzer ermöglicht. Der Akku kann nicht ausgehen und eine stabile Signalübertragung wird gewährleistet. Bei der Übertragungsleistung haben gängige Gamer Mäuse aber keine schlechteren Bewertungen als ihre Wireless Kollegen.

Sind PC-Mäuse auch fürs Gaming geeignet?

Für das Gaming sind spezielle Mäuse erforderlich. Mit herkömmlichen PC Mäusen die nur für das Scrollen in einer Textdatei entwickelt wurden, wird man wenig Freude haben.

Gaming Mäuse sind für schnelle Bewegungen, die bei manchen Spielen notwendig sind konzipiert. dies sorgt, laut Computermaus Test für ein gelungenes Spielerlebnis.

An welchen Geräten können Computermäuse genutzt werden?

Diese Frage beeinflusst zum einen die Verbindungsart: Eine Maus mit Kabel kann für den Computer zu Hause sinnvoll, am Notebook aufgrund des fehlenden USB-Slots aber unbrauchbar sein. Hier ist eine Funk- oder Bluetooth-Maus wahrscheinlich die bessere Wahl.

Auch die Größe kann entscheidend sein, wenn Sie die PC-Maus beispielsweise mitnehmen wollen – dann ist eine kleine Wireless-Maus oder eine Mini Maus auf jeden Fall am Besten für das Arbeiten geeignet.

Was macht Funkmäuse so beliebt?

Wie der Name schon sagt, haben kabellose Mäuse kein Kabel. Ein Vorteil dieser ist, dass sie keinen USB Steckplatz brauchen, was besonders bei Laptops relevant ist.

Ambitionierte Spieler bevorzugen aber Mäuse mit Kabel. Die Vorteile liegen auf der Hand. Durch das Kabel wird eine Verbindung ohne Aussetzer ermöglicht. Der Akku kann nicht ausgehen und eine stabile Signalübertragung wird gewährleistet. Bei der Übertragungsleistung haben gängige Gamer Mäuse aber keine schlechteren Bewertungen als ihre Wireless Kollegen.

Durch einen Wechsel in der Funktechnologie wurde die Störanfälligkeit von Wireless Mäusen in den letzten Jahren enorm verbessert.
Das Frequenzband wird auf 2,4 GHz erhöht. Dadurch ist die Verbindung besser und Störungen und Aussetzer können so vermieden werden. Gute PC Mäuse überzeugen mit einer Reichweite von bis zu 10 Metern.

Funkmäuse ermöglichen ein steuern des Computers auch aus größerer Entfernung. 10 Meter sind keine Seltenheit. Dies ist insbesondere bei Präsentationen sinnvoll. Am Schreibtisch können sie uneingeschränkt bewegt werden und man hat kein lästiges Kabel herumliegen.

Funkmäuse sind im Trend und auch technisch gesehen eignen sie sich für jeden beliebigen Einsatz. Speziell bei Laptop Besitzern sind derartige Mäuse sehr beliebt.

Alternativ zu Wireless Produkten sind auch Bluetooth Mäuse sehr beliebt. Infrarot Mäuse sind eher als Auslaufmodell zu beurteilen und von der Bildfläche verschwunden. Bluetooth Mäuse brauchen im Gegensatz zu Wireless Produkten keinen dongle – USB Empfänger.

Was ist der Unterschied zwischen einer Lasermaus und einer Maus mit optischem Sensor?

Ein normaler Benutzer merkt keinen Unterschied. Es handelt sich hierbei im unterschiedliche Systeme zur Bewegungserkennung. Ein optischer Sensor beleuchtet die Oberfläche und erkennt dort die Bewegung .

Dies funktioniert aber nur auf glatten und nicht reflektierenden Oberflächen. Lasermäuse funktionieren eigentlich auf allen Oberflächen, was eventuell als vorteilhaft empfunden werden kann.

Welche Maus für welche Aufgabe am Computer oder Laptop?

Für den Standard-User, der einfache Büroarbeiten zu erledigen hat und zum Internet surfen bedarf es keiner Maus mit speziellen Funktionen und einem DPI-Wert über 800.

Im Gegensatz dazu braucht ein Gamer oder ein Grafiker meist eine Spezial Maus. Diese hat wesentlich höhere DPI-Werte und mehr Tasten, welche nach den individuellen Bedürfnissen belegt werden können.

Sind kabellose PC-Mäuse besser als PC-Mäuse mit Kabel?

Generell kann man sagen, das es da keinen großen Unterschied mehr gibt. Früher waren PC Mäuse mit Kabel schneller, aber das hat sich in den letzten Jahren sehr geändert.

Heutzutage verwenden hauptsächlich Gamer Mäuse mit Kabel. Es wäre ja schade, wenn das Spiel auf einmal aufgrund eines leeren Akkus unterbrochen wäre. Bei kabelgebunden Mäusen ist ein Ausfall beim Spiel relativ selten möglich. Da müsste man schon sehr viel Pech haben.

Vorteile einer kabelgebundene Maus:

  • Geringes Gewicht
  • Präziser
  • Reagiert häufig schneller

Nachteile einer kabelgebundene Maus:

  • Kabelsalat am Schreibtisch
  • Bedienen aus größerer Entfernung nicht möglich

Vorteile einer kabellosen Maus:

  • Kann von größerer Entfernung den PC bedienen
  • Kein Kabelsalat am Schreibtisch

Nachteile einer kabellosen Maus:

  • Batterien oder Akku können ausgehen
  • Reagiert langsamer
  • Schwerer

Speziell in Gaming Kreisen werden meist kabelgebunden Mäuse verwendet. Nichts ist mühsamer und ärgerlicher, als wenn während des Spielens die Verbindung abbricht.

Bei einer Kabelverwendung hat man diese Schwierigkeiten generell nicht zu befürchten. Außerdem gibt es kein lästige Aufladen und die Wahrscheinlichkeit dass der Akku ausgeht ist nicht möglich.

Welches Computermaus-Zubehör ist sinnvoll?

Eine ergonomische Maus ist schon durch ihre Einbuchtungen sehr speziell. Es gibt auch Produkte, die über ein zusätzliches Steuerelement, einen sogenannten Trackball verfügen.

Mittels Trackball kann man mit dem Daumen dann alles steuern. Häufig findet man bei Spezialmäusen auch eine große Anzahl an Zusatztasten.

Was benötigt man neben der Computermaus noch?

Häufig rentiert es sich zusätzlich zur Maus auch gleich die passende Tastatur mitzunehmen. Bei derartigen Kombi-Angeboten kann häufig gespart werden. Der Vergleich lohnt sich auf jeden Fall .

Überlegt man, sich eine ergonomische Maus anzuschaffen, sollte man auch auf die Größe achten. Es gibt Produkte für größere und für kleiner Hände. Bei kleineren Händen sollte die Maus eine Länge von 10 – 11 cm aufweisen. Bei größeren Händen wird empfohlen auf 12 – 13 cm lange Mäuse zurückzugreifen.

Welche Computermaus-Alternativen gibt es?

Trackpads oder Zeichen Tablets sind alternativen zu Computermäusen. Beim Laptop sind derartige Trackpads oft schon integriert. Wenn man dies als angenehm beim Arbeiten empfindet, gibt es auch für einen PC derartige Möglichkeiten und Lösungen. Diese werden mittels USB am Gerät angeschlossen und werden als Alternative zur herkömmlichen Maus gesehen.

Grafiker ziehen eher die Alternative eines Grafik-Tablets in Betracht. Dieses besteht meist aus einem Tablet, dessen Oberfläche mit Sensoren ausgestattet ist und einem angepassten Stift. Sämtliche Bewegungen auf dem Tablet werden somit auf den Bildschirm übertragen und Tasten am Stift machen auch das Klicken möglich.

Die Nutzung eines solchen Tablets wird vor allem dann empfohlen, wenn Sie hauptsächlich mit Photoshop oder ähnlichen Programmen zu tun haben und auch arbeiten.

Fazit

Die Wahl der richtigen PC-Maus für Laptop, Notebook oder Stand PC ist nicht immer einfach. Es sind unterschiedliche Produkte am Markt und mit verschiedenen Merkmalen verfügbar. Heutzutage werden hauptsächlich Bluetooth oder Funk Mäuse verkauft.

Ein Computermaus Test hat sich erfahrungsgemäß oft als sinnvoll erwiesen. So hat man das Produkt vorab in der Hand und kann besser beurteilen oben es den eigenen Vorstellungen entspricht. In der Gaming Szene werden aber hauptsächlich kabelgebundene Produkte verkauft.

Hast du die passende Maus für die eigenen Bedürfnisse gefunden, schreib mir gerne, wie du mit der Entscheidungsfindung zurechtgekommen bist und ob dieser Ratgeber für dich hilfreich war.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...