Blumentopf Test: Die besten Töpfe für Zimmerpflanzen im Vergleich!

BlumentopfHerzlich willkommen beim großen Blumentopf Test. Sicher hast du bereits festgestellt, dass du in jedem gemütlichen Haus lebende Pflanzen findest. Denn Zimmerpflanzen sind fester Bestandteil der Einrichtung, betonen Stil und inspirieren.

Außerdem wirken sich Zimmerpflanzen positiv auf das Mikroklima aus. Der Topf, in den sie gepflanzt wird, ist eine logische Ergänzung zu einer Zimmerpflanze, daher werden wir uns mit Blumentöpfen befassen.

Einer der wichtigsten Schritte beim Anbau von Zimmerpflanzen ist die Wahl des richtigen Topfes für sie. In diesem Blumentopf Vergleich werden wir uns ansehen, wie man einen Blumentopf auswählt, wobei wir beim Kauf auf die wichtigsten Punkte achten. Du erfährst, unter anderem welche Eigenschaften ein Topf hat, wie du die richtige Größe und das richtige Material auswählst.

Vorschau
Testsieger
Warmplus Selbstbewässernde Blumentöpfe für Indoor, 20/17,5/16,5/15/14/12,5cm Pflanztöpfe aus...
Preis-Tipp
T4U 12,5cm Kunststoff Blumentopf mit Untersetzer, 6er-Set Plastik Übertopf Kräutertopf mit Mehrere...
Hochwertig
Decorasian 3er Set Blumentopf rund geflochten aus Seegras mit Kunststoffeinsatz zum bepflanzen -...
Titel
Warmplus Selbstbewässernde Blumentöpfe für Indoor, 20/17,5/16,5/15/14/12,5cm Pflanztöpfe aus...
T4U 12,5cm Kunststoff Blumentopf mit Untersetzer, 6er-Set Plastik Übertopf Kräutertopf mit Mehrere...
Decorasian 3er Set Blumentopf rund geflochten aus Seegras mit Kunststoffeinsatz zum bepflanzen -...
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
Preis nicht verfügbar
14,99 EUR
Preis nicht verfügbar
Testsieger
Vorschau
Warmplus Selbstbewässernde Blumentöpfe für Indoor, 20/17,5/16,5/15/14/12,5cm Pflanztöpfe aus...
Titel
Warmplus Selbstbewässernde Blumentöpfe für Indoor, 20/17,5/16,5/15/14/12,5cm Pflanztöpfe aus...
Kundenbewertung
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
T4U 12,5cm Kunststoff Blumentopf mit Untersetzer, 6er-Set Plastik Übertopf Kräutertopf mit Mehrere...
Titel
T4U 12,5cm Kunststoff Blumentopf mit Untersetzer, 6er-Set Plastik Übertopf Kräutertopf mit Mehrere...
Kundenbewertung
-
Preis
14,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Decorasian 3er Set Blumentopf rund geflochten aus Seegras mit Kunststoffeinsatz zum bepflanzen -...
Titel
Decorasian 3er Set Blumentopf rund geflochten aus Seegras mit Kunststoffeinsatz zum bepflanzen -...
Kundenbewertung
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos

Was ist der Unterschied zwischen Blumentopf und Pflanzgefäß?

Ein Topf und ein Pflanzgefäß sind zwei verschiedene Gegenstände, die zum Züchten von Pflanzen verwendet werden.

Töpfe für Zimmerpflanzen werden direkt zum Einpflanzen von Blumen verwendet. Sie haben eine große Vielfalt an Formen und können sowohl klein als auch groß sein. Blumentöpfe haben spezielle Löcher am Boden, damit überschüssige Feuchtigkeit den Boden verlässt und die Wurzeln der Pflanze nicht verfaulen.

Ein Pflanzgefäß ist ein topfähnlicher Behälter, der normalerweise keine Drainagelöcher im Boden hat. Übertopf gibt es auch in verschiedenen Formen, Größen, aus Keramik, Kunststoff, Glas, Metall, Holz. Das Hauptmerkmal des Pflanzgefäßes ist sein Aussehen. Es wird verwendet, um das Innere des Hauses zu dekorieren, indem ein Topf mit einer Pflanze darin platziert wird.

Ein Topf und ein Pflanzgefäß unterscheiden sich hauptsächlich funktional voneinander. Das heißt, wir verwenden die Töpfe als Dekoration, um das Interieur zu ergänzen. Der Topf wird zum direkten Einpflanzen der Pflanze verwendet, wo sich die Pflanze wohlfühlen wird. Dies ist der wichtigste grundlegende Unterschied zwischen einem Topf und einem Pflanzgefäß.

Welche Arten von Blumentöpfen gibt es?

Die Auswahl eines schönen Blumentopfs mag wie eine einfache Aufgabe erscheinen, aber aufgrund der großen Vielfalt an Arten, Formen, Farben und Größen, die selbst einen erfahrenen Käufer verwirren können, kann es tatsächlich schwierig sein. Um die Auswahl zu erleichtern, sind die wichtigsten Arten von Töpfen unten nach Standort aufgelistet.

  • Bodentöpfe: Sind große und überdimensionale Behälter, die zum Aufstellen auf dem Boden, der Terrasse, der Veranda oder sogar im Freien verwendet werden. Sie sind ideal für große Pflanzen, da sie für Stabilität sorgen.
  • Wandtöpfe: Sind normalerweise kleiner, können aber mittelgroß sein. Große Wandtöpfe sind selten, da sie schwer sicher an der Wand zu montieren sind.
  • Outdoor-Töpfe: Sind Behälter, die für die Installation auf Alpinrutschen, Blumenbeeten oder zu Hause bestimmt sind. Sie bestehen aus zuverlässigem und langlebigem Material, um starken Winden standzuhalten. Ihr Hauptnachteil sind jedoch ihre hohen Kosten.
  • Tischblumentöpfe: Gibt es in einer Vielzahl von Größen und Formen und sind die häufigsten Arten von Blumentöpfen, die in fast jedem Haushalt zu finden sind. Ihre Kosten hängen von der Größe, dem Material, der Form und dem Design ab.
  • Hängetöpfe: Werden für den Anbau von Kletter- und Ampelpflanzen verwendet und unter der Decke oder auf der Straße montiert. Sie sehen sehr schön und beeindruckend aus.

Was beim Kauf eines Blumentopfes beachten?

Wenn du dich entscheidest, eine Pflanze direkt in einen Topf zu pflanzen, musst du die richtige Option sorgfältig auswählen. Auch wenn es einfach erscheint, einen Blumentopf auszuwählen, bieten Geschäfte eine große Auswahl an Optionen, und du könntest den Fehler machen, einen Topf zu kaufen, der nicht für deine Pflanze geeignet ist.

Das Wichtigste, was du wissen musst, um den richtigen Pflanzkübel kaufen zu können, erfährst du in den nachfolgenden Textabschnitten. Denke bei der Auswahl eines Blumentopfs auch daran, dass er ein Zuhause für deine Pflanze wird und sowohl schön als auch funktional sein sollte. Daher solltest du zunächst darauf achten, dass der Blumentopf für eine bestimmte Pflanze geeignet ist.

Abmessungen

Die Wahl der Größe eines Blumentopfes für eine Pflanze ist ein wichtiges Kriterium. Wenn die Pflanze noch jung ist, musst du einen kleinen Topf wählen, und für erwachsene Pflanzen musst du  einen größeren Topf als den vorherigen wählen, wobei im Radius von unten 2-3 cm hinzugefügt werden. Der Topf muss das Wurzelsystem, die Drainage und das Substrat der Pflanze vollständig aufnehmen.

Die Höhe des Topfes sollte ein Drittel oder ein Viertel der Gesamthöhe der Pflanze betragen. Du solltest keine zu geräumigen Töpfe für die Pflanzen kaufen, da viele Zimmerpflanzen in beengten Verhältnissen gedeihen. Einige Pflanzen wie Anthurium, Spathiphyllum und Aglaonema können nur unter beengten Bedingungen blühen.

Blumentopfform

Jede Pflanze hat ein einzigartiges Wurzelsystem, das lang und tief im Boden sein kann (z. B. Kakteen, Palmen, Zitrusfrüchte) oder oberflächlich in Form von faserigen oder verzweigten Wurzeln (Geranien, Begonien, Chrysanthemen). Damit die Pflanze richtig wachsen und sich entwickeln kann, ist es notwendig, einen Topf zu wählen, der der Form der Wurzel entspricht.

Für Pflanzen mit langen Wurzeln ist es besser, hohe und schmale Töpfe zu wählen, und für Pflanzen mit faserigen Wurzeln – breit und flach. Wenn es keine Möglichkeit gibt, den perfekten Topf zu finden, kannst du die Standardoption wählen, bei der Höhe und Durchmesser des oberen Rings gleich sind, was für die meisten Pflanzen geeignet ist.

Materialien

In Blumengeschäften findet man mittlerweile viele verschiedene Pflanztöpfe aus unterschiedlichen Materialien wie Keramik, Kunststoff, Glas oder Metall. Jedes dieser Materialien hat seine Vor- und Nachteile, die nicht allen unerfahrenen Blumenzüchtern bewusst sind.

Keramiktöpfe

Keramiktöpfe sind Klassiker des Genres und haben die Zeit überdauert. Dieses Material ist ideal zum Pflanzen von Pflanzen, da es ein optimales Gewicht bietet, überschüssige Feuchtigkeit verdunsten lässt und die Pflanzenwurzeln aufgrund der porösen Struktur des Tons mit Sauerstoff versorgt.

Darüber hinaus gibt es Tontöpfe aufgrund der Plastizität des Tons und der vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Formen und Designs. Aber dieses Material hat auch einige Nachteile, wie Zerbrechlichkeit und hohen Preis.

Blumentöpfe aus Kunststoff

Blumentöpfe aus Kunststoff sind ein Modetrend der letzten Jahre. Sie sind aufgrund ihres niedrigen Preises, der Vielfalt an Formen, Farben und Größen sowie der praktischen Handhabung und Pflege sehr beliebt.

Allerdings haben Kunststofftöpfe auch Nachteile, wie geringes Gewicht und Instabilität, sowie die mangelnde Atmungsaktivität des Materials, was zu Wurzelfäule führen kann. Außerdem verzichtet die Welt zunehmend auf Kunststoffprodukte zugunsten natürlicher Materialien, um die Umwelt zu schonen.

Glastöpfe

Glastöpfe haben sich noch nicht durchgesetzt, da Glas nicht das geeignetste Material zum Bepflanzen ist. Außerdem ist Glas oft auch relativ einfach kaputtbar.

Aufgrund der Transparenz des Glases eignen sich solche Töpfe jedoch zum Aufstellen von Orchideen und anderen Pflanzen, deren Wurzeln an der Photosynthese beteiligt sind.

Metalltöpfe

Metalltöpfe sind eine exotische Option und in Blumengeschäften selten zu finden. Sie haben zwar eine hohe dekorativen Wirkung aber dafür viele Nachteile.

So haben Metalltöpfe die Unfähigkeit, Luft durchzulassen und Feuchtigkeit zu speichern, sowie den hohen Preis und die Möglichkeit, bei Kontakt mit Wasser zu rosten.

Gefäßauswahl

Wie wir bereits herausgefunden haben, sind ein Topf und ein Pflanzgefäß verschiedene Dinge, und ein Pflanzgefäß wird häufig verwendet, um den Innenraum zu dekorieren. Bei der Auswahl eines Pflanzgefäßes müssen wir auf seine Größe und sein Material achten.

Der erste Parameter – Abmessungen – hängt von dem Topf ab, in dem die Pflanze angebaut wird. Um ein geeignetes Pflanzgefäß auszuwählen, musst du die Höhe und den Durchmesser des Topfes kennen und 1-2 cm zu diesen Werten hinzufügen, damit du ein Pflanzgefäß auswählen kannst, das in der Größe passt.

Der zweite Parameter – Material – hängt von deinen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Pflanzgefäße können aus verschiedenen Materialien wie Kunststoff, Glas, Keramik und anderen hergestellt werden. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Zum Beispiel ist ein Kunststoff-Pflanzgefäß leicht und langlebig, wodurch es leicht zu bewegen ist, während ein Glas- oder Keramik-Pflanzgefäß schwer und zerbrechlich ist, aber sehr elegant und stilvoll aussieht.

Gestaltung

Bei der Auswahl von Töpfen und Pflanzgefäßen für deine Pflanzen ist einer der wichtigsten Faktoren die Kompatibilität des Topfdesigns mit dem Design und Stil deiner Einrichtung.

Es mag wie eine Kleinigkeit erscheinen, aber der richtige Pflanzenbehälter kann dein Wohnzimmer, Schlafzimmer oder deine Küche einladender machen. Damit der ausgewählte Topf in deinem Interieur nicht fremd aussieht, beachte ein paar einfache Regeln:

Der Topf sollte zum allgemeinen Stil und Design des Raums passen. Zum Beispiel passt ein lakonischer und strenger Topf gut in den japanischen Stil, Hi-Tech oder Minimalismus, und eine reich verzierte Schale sieht in einem klassischen oder barocken Interieur großartig aus. Helle Töpfe mit fröhlichen Mustern sind ideal für ein Kinderzimmer.

Damit sich Pflanzen harmonisch in den Innenraum einfügen, muss ihre Farbgestaltung berücksichtigt werden. Wenn du möchtest, dass Pflanzen Aufmerksamkeit erregen, solltest du Töpfe mit hellen Kontrastfarben wählen. Oder du wählst die Farbe der Töpfe passend zu anderen bunten Gestaltungselementen wie Sofakissen, Postern oder Textilien.

Es gibt jedoch Situationen, in denen du keine besondere Aufmerksamkeit auf die Pflanzen lenken musst. In diesem Fall sollten die Töpfe der Hauptfarbe des Innenraums entsprechen, beispielsweise der Farbe der Wände.

Wenn die Pflanzen im Raum in Gruppen oder Reihen angeordnet sind, müssen die Blumengefäße, in denen sie stehen, miteinander kombiniert werden. Diese Regel gilt für alle Töpfe und Pflanzkübel im gleichen Raum. Die einfachste und effektivste Methode ist die Verwendung von Töpfen gleicher Form und Größe, solange die Pflanzen gleich groß sind.

Wenn du jedoch Abwechslung wünschst, kannst du Töpfe unterschiedlicher Größe, aber derselben Farbe verwenden, insbesondere wenn die Pflanzen unterschiedlich groß sind. Du kannst auch mehrere mehrfarbige Töpfe der gleichen Form verwenden. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass sich die Palette der Blumengerichte harmonisch in den Innenraum einfügt.

Töpfe und Pflanzgefäße aus derselben Kollektion findest du in spezialisierten Blumengeschäften oder Supermärkten. Komplexe Kombinationen von Formen und Farben erfordern eine professionelle Herangehensweise und Beratung durch einen Innenarchitekten.

Wenn du den Innenraum mit Pflanzen dekorierst, kannst du unkonventionelle Platzierungsmethoden verwenden, z. B. hängende oder freistehende Töpfe oder Pflanzgefäße. Diese Option bietet sich an, wenn nicht genügend horizontale Flächen vorhanden sind oder diese nicht zu stark vermüllt werden sollen.

In solchen Töpfen empfiehlt es sich, hängende Pflanzen zu verwenden, aber eigentlich kann fast jede Art von Zimmerpflanze verwendet werden, außer sehr großen und massiven Exemplaren.

Bei der Auswahl von Blumentöpfen für Pflanzen muss nicht nur ihr ästhetisches Design, sondern auch die Farbe der Pflanze, die darin gezüchtet wird, berücksichtigt werden. Manche Pflanzen sehen zum Beispiel in farbenfrudig Töpfen besser aus, wenn sie nicht blühen, während andere Pflanzen neutrale Farbtöne benötigen, damit ihre Farbgebung harmonisch wirkt.

Wenn die Farbe der Pflanze neutral oder grün ist, dann kann ein farbenfrudig Topf angebracht sein, aber wenn die Pflanze eine satte Farbe hat, dann kann ein farbenfrudig Topf damit streiten und die Farbharmonie stören. In diesem Fall ist es besser, Töpfe in neutralen Farbtönen wie Weiß, Grau, Beige, Terrakotta oder Kaffee zu verwenden.

Wenn du dennoch farbenfrudig Töpfe verwenden möchtest, dann solltest du auf die farbliche Verträglichkeit von Pflanze und Topf achten. Designer empfehlen keine Kombinationen wie:

  • Blassrosa Blüten und ein leuchtend roter, gelber oder orangefarbener Topf
  • Silbergrünes oder rosagrünes Laub und sattgrüner Topf
  • Pflanzen mit einem ausgeprägten Muster auf der Blattspreite und einem grünen Topf.

In diesen Fällen argumentiert die Farbe des Topfes mit der Farbe der Pflanze und bricht die Farbharmonie.

Spezielle Gefäße

Im Bereich der Floristik entstehen ständig neue Materialien und Technologien, nicht nur für Pflanzen, sondern auch für die Gerichte, in denen sie angebaut werden. Auf dem Markt findest du viele originelle Blumentöpfe mit zusätzlichen Funktionen, die nicht nur in Fachgeschäften, sondern auch in Supermärkten und kleinen Geschäften erhältlich sind.

Die Erfinder bieten eine große Auswahl an neuen Töpfen mit unterschiedlichen Eigenschaften wie selbstbewässernde Töpfe, Töpfe mit zusätzlicher Beleuchtung, in Möbel eingebaute Töpfe und vieles mehr. Solche Töpfe vereinfachen die Pflege von Pflanzen und machen den Wachstumsprozess noch lustiger und interessanter.

Töpfe und Pflanzgefäße mit automatischer Bewässerung

Zimmerpflanzenbehälter mit automatischer Bewässerungstechnik sind sehr praktisch für vielbeschäftigte Menschen, vergessliche Menschen und diejenigen, die oft das Haus verlassen. Mit dieser Technologie musst du dich nicht ständig um das Gießen der Blumen kümmern – Wasser kann nur gelegentlich in einen speziellen Tank nachgefüllt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Töpfen und Pflanzgefäßen mit automatischer Bewässerung. Keramiktöpfe haben eine poröse Tonstruktur, die Wasser durchlässt. Darauf basierend wurde ein spezieller Topf mit einem Wasserreservoir in der Mitte hergestellt. Wenn der Boden austrocknet, gelangt das Wasser durch das Reservoir in den Boden für die Pflanze.

Wenn die Erde bereits ausreichend befeuchtet ist, dringt kein Wasser in den Boden ein. Entworfen und umgesetzt wurde diese Möglichkeit der Erdbewässerung vom US-Industriedesigner Joey Roth.

Selbstbewässerung Kunststofftöpfe haben normalerweise zwei Behälter, die ineinander gesteckt werden. Die Pflanze wird in einen kleineren Behälter gepflanzt und Wasser wird in einen größeren Behälter gegossen. Wasser tritt durch den Boden des Topfes in die Erde ein, wo zwischen den beiden Behältern eine Lücke ist.

Hersteller behaupten, dass solche Töpfe möglicherweise zwei Wochen bis drei Monate lang nicht bewässert werden müssen, wenn die Pflanze ein ausreichend entwickeltes Wurzelsystem hat.

Wenn die Wurzeln der Pflanze jedoch nicht ausreichend entwickelt sind und sich nahe an der Erdoberfläche befinden, erhalten sie nicht genügend Feuchtigkeit von der automatischen Bewässerung. In diesem Fall müssen junge Pflanzen auf herkömmliche Weise gegossen werden.

Beleuchteter Pflanzkübel

Eine der spektakulärsten Neuheiten, die in letzter Zeit erschienen sind, sind beleuchtete Pflanzgefäße für den Innenbereich. Typischerweise bestehen solche Pflanzgefäße aus mattem durchscheinendem Kunststoff, in dem sich leuchtende Elemente befinden.

Pflanzgefäße können mit Strom oder eingebauten Batterien betrieben werden, und du kannst einen Behälter mit einer Pflanze darin platzieren. Beleuchtete Pflanzgefäße machen sowohl im Innenbereich als auch auf offenen Terrassen eine gute Figur und sind sowohl ein Element der Gartenarbeit als auch eine zusätzliche Lichtquelle.

Silikontöpfe

Ein junger italienischer Designer, Emanuele Pizzolorusso, kam auf die Idee, Blumenzuchtbehälter aus Silikon herzustellen, während er zusah, wie Arbeiter Müll in Plastiktüten sammelten. Er bemerkte, dass die Arbeiter zum bequemen Füllen der Beutel ihre Kanten biegen, was das Volumen der Plastikbehälter verändert.

Auf der Grundlage dieses Prinzips hat der Designer Zimmerpflanzentöpfe aus Silikon entworfen, deren Größe sich mit dem Wachstum der Pflanze ändern kann. Durch die Flexibilität des Silikons kann der Topfrand umgeklappt und die Höhe des Topfes reduziert werden. Wenn die Blume wächst, musst du den Rand an seinen Platz zurückbringen, und der Topf wird wieder hoch.

Da das zur Herstellung von Töpfen verwendete Silikon ziemlich dicht ist, behält es seine Form und verformt sich nicht. Daher sind diese flexiblen und funktionalen Töpfe eine praktische und schöne Lösung für den Pflanzenanbau zu Hause.

Symbiosetöpfe

Viele Designer haben sich Gedanken darüber gemacht, wie die Verwendung von Pflanztöpfen bequemer und funktionaler gestaltet werden kann. Eine der Ideen war, Töpfe in Möbel und Einrichtungselemente wie Tische, Bänke, Regale und sogar Wandfliesen zu integrieren. So sind sehr interessante und praktische Möbelstücke entstanden, die mehrere Funktionen vereinen.

Trotz der Vorteile solcher Systeme kann das Pflanzen und Pflegen von Pflanzen jedoch recht komplex und anspruchsvoll sein. Aus diesem Grund lohnt es sich, für den Einsatz in solchen Systemen nur die unprätentiösesten Pflanzen auszuwählen, die auf engstem Raum und ohne regelmäßige Pflege überleben können.

Was kosten Blumentöpfe?

Blumentöpfe kosten je nach Material, Größe, Hersteller und dekorativen Elementen des Topfes sehr unterschiedliche Kosten. So kann ein kleiner Plastiktopf für 5 Euro gekauft werden, und ein großer Keramiktopf kann 50 Euro und mehr kosten. Designer-Blumentöpfe und -Pflanzgefäße oder handgefertigte Töpfe kosten sogar noch mehr – 100 Euro oder mehr.

Um ihre Funktionen zu erfüllen, findest du in der Tat preiswerte Blumentöpfe, aber wenn du das Innere der Wohnung mit Hilfe von Blumentöpfen betonen möchtest, solltest du nicht nur auf die Funktionalität, sondern auch auf das Aussehen achten. Schönheit kostet zwar etwas Geld, aber sie wird dich und deine Gäste erfreuen und entzücken.

Welches Zubehör wird mit Blumentöpfen verkauft?

Ausnahmslos alle Blumentöpfe werden mit Paletten komplettiert. Seltener sind Halter für Zweige und Reben im Kit enthalten – dies ist eine Option für Glastöpfe für epiphytische Pflanzen.

Stützen bestehen aus Kunststoff, Holz, Glas oder Metall. Sie haben verschiedene Designs:

  • gerade,
  • gebogen,
  • spiralförmig,
  • gerundet,
  • in Form eines Rahmens.

Sie werden je nach Pflanzentyp ausgewählt. Bei Orchideen sind dies gerade oder gebogene Strukturen, bei Schmerlen bogenförmige oder ovale Strukturen.

Wie pflege ich einen Blumentopf richtig?

Ein neuer Blumentopf wird zur Desinfektion mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung gewaschen. Nach Gebrauch des Gefäßes wird das gleiche Verfahren durchgeführt. Keramikbehälter werden während ihrer Lebensdauer mit rohem Kartoffelbrei gereinigt.

Kartoffelpüree entfernt Kalk und Schlieren, die mit der Zeit außen an den Topfwänden entstehen. Nach der Reinigung wird das Gefäß in sauberem Wasser gewaschen.

Keramische Blumentöpfe sollten vor dem Pflanzen in Wasser eingeweicht werden. Die poröse Struktur des Materials wird mit Feuchtigkeit gefüllt und nimmt sie nicht aus dem Boden auf.

Tabletts werden regelmäßig gereinigt und angesammeltes Wasser wird abgelassen. Die Halter werden vor und nach Gebrauch mit einer schwachen Lösung aus Kaliumpermanganat abgewischt.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...