Softshelljacke Test: Die besten Softshell-Jacken im Vergleich!

SoftshelljackeHerzlich willkommen zum umfangreichen Softshelljacke Test! Wie du vielleicht schon weißt, sind Softshelljacken unverzichtbare Begleiter für Outdoor-Enthusiasten und Freizeitliebhaber geworden, die Wert auf Komfort, Vielseitigkeit und Schutz vor den Elementen legen.

Ihre robusten Eigenschaften machen sie zur idealen Wahl für eine Vielzahl von Aktivitäten, sei es Wandern, Radfahren, Skifahren oder einfach nur ein Spaziergang im Park. Doch bei der großen Auswahl auf dem Markt kann die Suche nach der perfekten Softshelljacke eine Herausforderung darstellen.

In diesem Softshelljacken Vergleich werde ich mich daher eingehend mit den verschiedenen Aspekten von Softshelljacken befassen, um dir dabei zu helfen, die beste Softshelljacke für deinen Anwendungszweck zu finden. Von den Ausstattungsmerkmalen und Funktionen bis hin zur Passform und dem richtigen Design werde ich dir zeigen, worauf es ankommt.

Vorschau
Testsieger
33,000ft Softshelljacke für Herren Wasserdicht Winterjacke Winddicht Warme Fleece Gefüttert...
Preis-Tipp
Uvex Hardhöhe - Softshelljacke für Damen - Funktions- & Übergangsjacke - wasserabweisend,...
Hochwertig
Erima Unisex softshelljakke Function, Schwarz/Anthrazit, L EU
Titel
33,000ft Softshelljacke für Herren Wasserdicht Winterjacke Winddicht Warme Fleece Gefüttert...
Uvex Hardhöhe - Softshelljacke für Damen - Funktions- & Übergangsjacke - wasserabweisend,...
Erima Unisex softshelljakke Function, Schwarz/Anthrazit, L EU
Kundenbewertung
-
-
-
Preis
59,99 EUR
Preis nicht verfügbar
68,15 EUR
Testsieger
Vorschau
33,000ft Softshelljacke für Herren Wasserdicht Winterjacke Winddicht Warme Fleece Gefüttert...
Titel
33,000ft Softshelljacke für Herren Wasserdicht Winterjacke Winddicht Warme Fleece Gefüttert...
Kundenbewertung
-
Preis
59,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Uvex Hardhöhe - Softshelljacke für Damen - Funktions- & Übergangsjacke - wasserabweisend,...
Titel
Uvex Hardhöhe - Softshelljacke für Damen - Funktions- & Übergangsjacke - wasserabweisend,...
Kundenbewertung
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Erima Unisex softshelljakke Function, Schwarz/Anthrazit, L EU
Titel
Erima Unisex softshelljakke Function, Schwarz/Anthrazit, L EU
Kundenbewertung
-
Preis
68,15 EUR
Weitere Infos

Was ist eine Softshelljacke?

Eine Softshelljacke vereint drei wesentliche Eigenschaften in einem Kleidungsstück: Sie ist winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv. Anders als bei Hardshell-Jacken, die extrem wetterfest sind, bedeutet Softshell so viel wie eine weiche Schale. Das Besondere an Softshell-Textilien ist ihre Fähigkeit, diese drei Eigenschaften zu kombinieren, während sie gleichzeitig ein geringes Packmaß und Gewicht aufweisen.

Die äußere Schicht einer Softshelljacke ist winddicht und wasserabweisend. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Wind und leichten Regen abzuhalten, während sie gleichzeitig besonders robust und strapazierfähig ist. Die innere Schicht bietet Wärme und ein angenehmes Tragegefühl, meist aus Fleece gefertigt und je nach Jackentyp entweder dick oder dünn ausfallend.

Die mittlere Schicht, auch bekannt als Softshell-Membran, ist entscheidend für die Multifunktionalität der Jacke. Sie wird zwischen die äußere und innere Schicht eingenäht und ermöglicht es, dass Wassertropfen von außen nicht eindringen können, während sie gleichzeitig die Feuchtigkeit, die beim Schwitzen entsteht, nach außen transportiert. Dadurch bleibt die Körperwärme erhalten, ein Auskühlen wird verhindert und der Schweiß abgeleitet.

Manche Softshelljacken bestehen anstatt dieser drei Lagen nur aus zwei Lagen. Bei diesen zweilagigen Softshelljacken besteht die Innenseite aus einem feinen, wärmenden Material wie Fleece, während die Außenschicht aus einer abriebfesten, strapazierfähigen und wasserabweisenden Kunstfaser besteht, die zudem windabweisende Qualitäten aufweist

Wann trägt man Softshelljacken?

Softshelljacken sind äußerst vielseitig und eignen sich für eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten und Wetterbedingungen.

Hier dennoch mal einige Situationen, in denen das Tragen einer Softshelljacke laut Softshelljacke Test empfohlen wird:

  • Outdoor-Sportarten: Softshelljacken sind ideal zum Wandern, Klettern, Radfahren, Skifahren und anderen Outdoor-Sportarten geeignet, bei denen Bewegungsfreiheit, Schutz vor Wind und leichten Regenschauern sowie Atmungsaktivität wichtig sind.
  • Aktivitäten bei wechselhaftem Wetter: Softshelljacken sind perfekt für Tage mit unbeständigem Wetter, da sie sowohl vor Wind als auch vor leichten Regenschauern schützen, ohne dass man eine schwere, wasserdichte Jacke tragen muss.
  • Übergangszeiten: In Frühling und Herbst, wenn das Wetter oft wechselhaft ist und eine leichte Isolierung benötigt wird, sind Softshelljacken eine gute Wahl. Sie bieten Schutz vor Kälte, ohne dass man sich zu warm fühlt.
  • Aktivitäten mit hoher Intensität: Dank ihrer Atmungsaktivität eignen sich Softshelljacken gut für Aktivitäten mit hoher Intensität, bei denen man leicht schwitzt. Die Jacke transportiert Feuchtigkeit von innen nach außen, sodass man trocken und komfortabel bleibt.
  • Alltag: Aufgrund ihres sportlichen Aussehens und ihrer Vielseitigkeit können Softshelljacken auch im Alltag getragen werden, insbesondere wenn man sich viel im Freien aufhält oder schnell zwischen Innen- und Außenbereichen wechselt.
  • Freizeitsportarten: Ob beim Joggen, Walken oder Nordic Walking, eine Softshelljacke bietet leichten Schutz vor Wind und leichtem Regen, während sie gleichzeitig ausreichend Atmungsaktivität für körperliche Betätigung bietet.
  • Outdoor-Veranstaltungen: Bei Veranstaltungen im Freien wie Festivals, Campingausflügen oder Outdoor-Konzerten bietet eine Softshelljacke Schutz vor den Elementen, ohne dass man sich durch schwere Kleidung eingeschränkt fühlt.
  • Arbeitskleidung im Freien: Für Berufe, die viel Zeit im Freien verbringen, wie zum Beispiel Bauarbeiter, Gärtner oder Landwirte, sind Softshelljacken eine gute Wahl, um vor den Elementen geschützt zu sein, ohne an Bewegungsfreiheit einzubüßen.
  • Reisen: Softshelljacken sind auf Reisen äußerst praktisch, da sie leicht sind, sich kompakt zusammenfalten lassen und vielseitig einsetzbar sind. Sie bieten Schutz vor unerwartetem Regen und Wind.

Wie du siehst, sind Softshelljacken äußerst vielseitige Kleidungsstücke, die in vielen verschiedenen Situationen nützlich sein können, in denen Schutz vor den Elementen, Bewegungsfreiheit und Komfort gefragt sind.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Softshelljacke?

Softshelljacken bieten eine Reihe von Vorteilen, die sie zu einer beliebten Wahl machen. Doch sie weisen auch einige Nachteile auf, die nicht unerwähnt bleiben sollten.

Aus diesem Grund werde ich dir an dieser Stelle vom Softshelljacke Test zuerst die Vorteile und dann die Nachteile von Softshelljacken nennen, so dass du direkt siehst, ob sie etwas für dich sein könnten oder nicht.

Vorteile:

  • Vielseitigkeit: Softshelljacken sind äußerst vielseitig und eignen sich für eine Vielzahl von Aktivitäten und Wetterbedingungen. Ob beim Wandern, Radfahren, Klettern oder im Alltag – sie bieten Schutz vor Wind und leichtem Regen, ohne zu schwer oder sperrig zu sein.
  • Bewegungsfreiheit: Dank ihres flexiblen Materials bieten Softshelljacken eine hervorragende Bewegungsfreiheit. Sie sind ideal für sportliche Aktivitäten geeignet, bei denen Beweglichkeit und Komfort wichtig sind.
  • Atmungsaktivität: Eine der wichtigsten Eigenschaften von Softshelljacken ist ihre hohe Atmungsaktivität. Sie ermöglichen den Feuchtigkeitstransport von innen nach außen, sodass man auch bei körperlicher Anstrengung trocken und komfortabel bleibt.
  • Leichtgewicht: Im Vergleich zu Hardshell-Jacken sind Softshelljacken leichter und weniger sperrig. Sie lassen sich leicht in einem Rucksack verstauen und sind daher ideal für Reisen und Outdoor-Abenteuer geeignet.
  • Komfort: Softshelljacken sind in der Regel sehr komfortabel zu tragen. Die innere Schicht aus Fleece oder einem ähnlichen Material sorgt für angenehme Wärme und ein weiches Tragegefühl.
  • Modische Vielfalt: Softshelljacken sind in einer Vielzahl von Stilen, Farben und Designs erhältlich, sodass für jeden Geschmack und jede Gelegenheit etwas dabei ist. Ob sportlich, elegant oder lässig – es gibt eine Softshelljacke für jeden Look.
  • Geräuscharm: Im Gegensatz zu einigen Hardshell-Materialien, die oft knistern oder rascheln, sind Softshelljacken in der Regel geräuscharm. Dies ist besonders vorteilhaft bei Aktivitäten wie Vogelbeobachtung oder Jagd, bei denen Stille wichtig ist.
  • Jahreszeitenübergreifend: Softshelljacken eignen sich nicht nur für bestimmte Jahreszeiten, sondern können das ganze Jahr über getragen werden. Im Sommer bieten sie leichten Schutz vor Wind und leichtem Regen, während sie im Winter als zusätzliche Isolierschicht unter einer wasserdichten Hardshell-Jacke dienen können.
  • Pflegeleicht: Softshelljacken sind oft pflegeleicht und können in der Regel problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Sie behalten ihre Form und Eigenschaften auch nach mehrmaligem Waschen bei.
  • Wasserabweisend: Obwohl Softshelljacken nicht vollständig wasserdicht sind wie Hardshell-Jacken, bieten sie dennoch einen gewissen Schutz vor leichtem Regen und Spritzwasser.
  • Schnelltrocknend: Im Falle von Feuchtigkeit oder leichtem Regen trocknen Softshelljacken schnell, was dazu beiträgt, dass man trocken und komfortabel bleibt.
  • Langlebigkeit: Softshelljacken sind in der Regel strapazierfähig und langlebig. Sie können viele Outdoor-Abenteuer überstehen und bieten auch bei regelmäßiger Nutzung langanhaltenden Schutz.

Nachteile:

  • Nicht vollständig wasserdicht: Während Softshelljacken wasserabweisend sind und leichten Regen abhalten können, sind sie meist nicht vollständig wasserdicht wie Hardshell-Jacken. Bei starkem Regen oder längeren Expositionen können sie Feuchtigkeit durchlassen.
  • Weniger isolierend: Softshelljacken sind in der Regel weniger isolierend als einige andere Arten von Outdoor-Jacken, insbesondere wenn sie dünnere oder weniger gefütterte Varianten sind. In kalten Bedingungen kann daher möglicherweise zusätzliche Isolierung erforderlich sein.
  • Nicht für alle Aktivitäten geeignet: Obwohl Softshelljacken für eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten geeignet sind, gibt es einige Aktivitäten, bei denen spezialisiertere Jacken erforderlich sind. Zum Beispiel sind Softshelljacken nicht die beste Wahl für Aktivitäten wie Bergsteigen oder extreme Expeditionen.
  • Nicht für extreme Witterungsbedingungen: Im Vergleich zu Hardshell-Jacken bieten Softshelljacken weniger Schutz vor extremen Witterungsbedingungen wie starkem Regen, Schnee oder starkem Wind. Für diese Bedingungen sind spezielle Hardshell-Jacken besser geeignet.

Geringerer Schutz vor Kälte: Während Softshelljacken Schutz vor Wind bieten können, sind sie möglicherweise nicht so effektiv wie dickere oder isolierte Jacken, wenn es darum geht, extreme Kälte zu bekämpfen. In extrem kalten Bedingungen kann daher zusätzliche Bekleidungsschichten erforderlich sein.

Für wen ist eine Softshelljacke geeignet?

Softshelljacken sind, wie der Softshelljacken Test gezeigt hat, für eine Vielzahl von Menschen geeignet, darunter besonders für folgende:

  • Generalisten: Softshelljacken können von Menschen, die ein aktives Leben führen und regelmäßig im Freien unterwegs sind, auch als Alltagskleidung getragen werden. Diese Jacken bieten einen praktischen Schutz vor den Elementen und sind gleichzeitig bequem und funktional für den täglichen Gebrauch.
  • Outdoor-Enthusiasten: Wanderer, Kletterer, Radfahrer und andere Outdoor-Sportler können Softshelljacken als vielseitige und funktionale Oberbekleidung verwenden, die Schutz vor Wind und leichtem Regen bietet, während sie gleichzeitig Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit ermöglicht.
  • Pendler: Pendler, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, können Softshelljacken als praktische und bequeme Oberbekleidung nutzen, die Schutz vor Wind und leichtem Regen bietet, während sie gleichzeitig leicht und atmungsaktiv ist.
  • Sportler: Athleten, die in gemäßigten bis kalten Bedingungen trainieren, können Softshelljacken als äußere Schicht tragen, um vor Wind und leichtem Regen geschützt zu sein, während sie gleichzeitig genug Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität für ihr Training bieten.
  • Wintersportler: Skifahrer, Snowboarder und andere Wintersportler können Softshelljacken als äußere Schicht tragen, um vor Wind und leichtem Schneefall geschützt zu sein, während sie gleichzeitig genug Bewegungsfreiheit für ihre Aktivitäten bieten. Softshelljacken eignen sich besonders gut für Aktivitäten mit hoher Intensität und wechselnden Wetterbedingungen.
  • Naturbeobachter: Menschen, die gerne die Natur erkunden und Tiere beobachten, können Softshelljacken als praktische Kleidung wählen, die sie vor den Elementen schützt und gleichzeitig leise und unauffällig ist, um die Tiere nicht zu stören.
  • Reisende: Reisende, die viel Zeit im Freien verbringen und unterschiedlichen Wetterbedingungen ausgesetzt sind, können Softshelljacken als vielseitige Oberbekleidung verwenden, die leicht zu packen ist und in verschiedenen Situationen Schutz bietet.
  • Geschäftsreisende: Geschäftsreisende, die häufig unterwegs sind und in verschiedenen Klimazonen arbeiten, können Softshelljacken als vielseitige Oberbekleidung wählen, die Schutz vor den Elementen bietet und gleichzeitig stilvoll und professionell ist.
  • Jäger und Angler: Personen, die gerne jagen oder angeln gehen, können Softshelljacken als funktionelle Oberbekleidung verwenden, die Schutz vor Wind und leichtem Regen bietet, ohne dabei Geräusche zu erzeugen, die die Tiere abschrecken könnten.
  • Camping-Enthusiasten: Campingliebhaber, die gerne Zeit im Freien verbringen und unterschiedlichen Wetterbedingungen ausgesetzt sind, können Softshelljacken als praktische Oberbekleidung wählen, die Schutz vor Wind und leichtem Regen bietet, während sie gleichzeitig leicht und atmungsaktiv ist.

Alles in allem sind Softshelljacken für eine breite Palette von Menschen und Aktivitäten geeignet und bieten eine ideale Kombination aus Schutz, Komfort und Vielseitigkeit für den Einsatz im Freien.

Worauf beim Kauf einer Softshelljacke achten?

Wenn du eine Softshelljacke kaufen möchtest, stehen zahlreiche Kaufkriterien im Mittelpunkt, angefangen bei dem Einsatzbereich und der Passform bis hin zu den funktionalen Eigenschaften und dem Design. Damit du die richtige Softshelljacke für deine Bedürfnisse findest, ist es wichtig, diese verschiedenen Merkmale zu verstehen und zu wissen, worauf du speziell achten solltest.

In diesem Bereich vom Softshelljacke Vergleich werde ich dir daher einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Kriterien von Softshelljacken geben, die du beim Kauf deiner Softshelljacke berücksichtigen musst, um die optimale Softshelljacke zu finden, die auch wirklich zu dir und deinem Anwendungszweck passt. Du bist dann optimal informiert, egal welche Abenteuer du planst.

Einsatzbereich

Beim Kauf einer Softshelljacke ist es wichtig, den Einsatzbereich zu berücksichtigen, da die Anforderungen je nach Aktivität variieren.

Deswegen werde ich dir an dieser Stelle vom Softshelljacken Vergleich aufzeigen, wie eine Softshelljacke je nach Einsatzbereich beschaffen sein sollte:

  • Outdoor-Aktivitäten (Wandern, Bergsteigen, Reisen): Für diese Aktivitäten ist Wasserdichtigkeit von entscheidender Bedeutung. Eine Softshelljacke mit einer hohen Wassersäule von mindestens 5.000 mm und verschweißten Nähten bietet Schutz vor Regen und Nässe. Eine dicke Fleece-Fütterung sorgt für zusätzliche Wärme bei kühleren Temperaturen, während ein geringes Gewicht und ein kleines Packmaß die Jacke ideal für Reisen machen. Robustes Material und flexible Eigenschaften machen sie zum perfekten Begleiter beim Bergsport.
  • Sportliche Aktivitäten (Jogging, Nordic Walking, Laufen, Radfahren): Bei sportlichen Aktivitäten steht Atmungsaktivität im Vordergrund. Dünne, elastische und leichte Softshelljacken ermöglichen eine optimale Luftzirkulation und Bewegungsfreiheit. Windabweisende Eigenschaften bieten Schutz vor kaltem Wind, während Belüftungsöffnungen unter den Armen helfen, eine Überhitzung zu vermeiden. Reflektierende Elemente und Daumenschlaufen verbessern die Sichtbarkeit und den Tragekomfort beim Laufen.
  • Als Übergangsjacke oder Freizeitjacke: Für den täglichen Gebrauch als Übergangsjacke oder Freizeitjacke ist Komfort und Stil entscheidend. Eine bequeme Fleece-Fütterung bietet zusätzliche Wärme in kälteren Jahreszeiten, während das Design und die Ausstattung den persönlichen Vorlieben entsprechen sollten. Modelle mit isolierenden Materialien wie Microfleece oder Teddyfutter eignen sich besonders gut für kalte Temperaturen, während Hybridjacken vielseitige Optionen für verschiedene Bedingungen bieten können.
  • Arbeitskleidung im Freien (Bauarbeiter, Landschaftsgärtner): Robustheit und Funktionalität sind beim Einsatz als Arbeitskleidung im Freien von großer Bedeutung. Daher sollte eine Softshelljacke mit strapazierfähigem Material gewählt werden, das den Anforderungen des Arbeitsumfelds standhält. Die Jacke sollte wasser- und windabweisend sein, um vor den Elementen zu schüzten, während gleichzeitig eine gute Atmungsaktivität gewährleistet wird, um ein angenehmes Tragegefühl zu ermöglichen. Verstellbare Bündchen und Saum können dazu beitragen, dass die Jacke gut sitzt und Zugluft ferngehalten wird, was besonders bei längeren Arbeitseinsätzen im Freien von Vorteil ist.
  • Reisen: Vielseitigkeit und Komfort sind beim Reisen entscheidend. Daher sollte eine Softshelljacke gewählt werden, die sowohl für Outdoor-Aktivitäten als auch für den täglichen Gebrauch geeignet ist. Die Jacke sollte leicht sein und ein kompaktes Packmaß haben, um Platz im Gepäck zu sparen und den Komfort während des Transports zu erhöhen. Ein vielseitiges Design, das sowohl funktional als auch stilvoll ist, kann dafür sorgen, dass die Jacke für verschiedene Anlässe geeignet ist und eine optimale Kombination aus Schutz und Stil bietet.
  • Klettern: Beim Klettern ist Bewegungsfreiheit und Funktionalität entscheidend. Daher sollte eine Softshelljacke mit elastischem Material gewählt werden, das uneingeschränkte Bewegungen ermöglicht. Zudem sollten Verstärkungen an exponierten Stellen vorhanden sein, die zusätzlichen Schutz bieten. Des Weiteren sollten die Softshelljacken mit Zweiwege-Reißverschlüssen ausgestattet sein. Dies ermöglicht eine einfache Bedienung von Sicherungsgeräten und eine optimale Belüftung bei Hitze. Belüftungsöffnungen unter den Armen können ebenfalls gut Hitze ableiten und sind für diese Aktivität ideal.

Wie du siehst, sollten je nach Einsatzbereich andere Aspekte bei der Softshelljacke besondere Beachtung bekommen. Bedenke dies bei deinem eigenen Softshelljacken Vergleich!

Denn durch die Auswahl einer guten Softshelljacke, die den Anforderungen deines geplanten Einsatzbereichs entspricht, bist du während der Aktivität optimal geschützt und hast dennoch eine komfortable Softshelljacke.

Größe und Passform

Beim Kauf einer Softshelljacke ist die Größe und Passform ein sehr wichtiges Kaufkriterium, auf das du achten solltest, um einen optimalen Tragekomfort zu gewährleisten. Bei Softshelljacken für Damen sind oft figurbetonte und taillierte Schnitte beliebt. Bei Softshelljacken für Herren sind oft großzügigere Schnitte verbreitet.

Wenn du eine besonders körperbetonte Passform bevorzugst, achte darauf, dass die Jacke eng anliegt und deine Silhouette betont. Wenn du jedoch mehr Bewegungsfreiheit wünschst oder planst, Funktionswäsche oder einen Fleecepulli darunter zu tragen, solltest du eine Softshelljacke mit einem etwas weiteren Schnitt wählen. Dadurch hast du genügend Platz für zusätzliche Kleidungsschichten und fühlst dich insgesamt wohler.

Prinzipiell können Softshelljacken universell von Herren oder Damen getragen werden. Doch es gibt auch Softshelljacken die explizit als „Softshelljacke Damen“ beworben werden. Diese sind in der Regel speziell auf die weibliche Anatomie zugeschnitten und bieten eine figurbetonte Passform, die den weiblichen Körper elegant umschmeichelt.

Genauso gibt es auch spezielle Softshelljacken für Herren, die den männlichen Körper betonen und für einen maskulinen Look sorgen. Ebenso haben Männer und Frauen meist andere Vorstellungen von einem schönen Design, weswegen häufig primär das Design oder Aussehen neben dem körperbetonenden Schnitt der Jacke entscheidet, ob sie von Frauen oder Männern getragen wird.

Ansonsten gibt es Softshelljacken bei Frauen meist in den Größen XS, S, M, L, XL und XXL. Während XS ideal für Frauen mit zierlicher Figur und schlankem Körperbau sind, ist XL für Frauen mit breiterem, kräftigen Körperbau geeignet. Wenn du zusätzliche Kleidung unter der Softshelljacke tragen möchtest, kann es sich empfehlen eine Größe größer als üblich zu wählen.

Das selbe gilt auch für Softshelljacken für Männer. Nur dass es bei Männer meistens die Größen S, M, L, XL, XXL und 3XL gibt. Während S für sehr schlanke Männer geeignet ist, sind M und L meist die Standardgrößen für durchschnittliche Staturen. Die anderen Größen sind für Männer mit breiterer Statur.

Ausstattungsmerkmale

Beim Kauf einer Softshelljacke ist es wichtig, auf die verschiedenen Ausstattungsmerkmale und Funktionen zu achten, um die Softshelljacke zu wählen, die deinen Bedürfnissen und den Anforderungen deiner Aktivitäten entspricht.

Während einige der nachfolgenden genannten Ausstattungsmerkmale und Funktionen sehr nützlich sein können, können sie je nach Einsatzzweck oder Qualität der Funktion auch eher störend oder nervig sein. Hier jedenfalls mal was es laut Softshelljacken Test für Funktionen geben kann und was sie bewirken können:

  • Kapuze: Eine Kapuze bietet zusätzlichen Schutz vor Wind und Regen. Sie ist besonders sinnvoll für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Trekking, wenn ein erhöhter Schutz erforderlich ist. Allerdings kann eine Kapuze auch das Tragekomfort beeinträchtigen, wenn sie nicht benötigt wird. In dem Fall ist es besser eine Softshelljacke ohne Kapuze zu wählen oder eine Softshelljacke mit einer Kapuze, die abnehmbar ist. So kann die Kapuze dann je nach Bedarf wieder angebracht oder abgenommen werden.
  • Stauraum (Außentaschen, Innentaschen): Mindestens zwei Außentaschen mit Reißverschlüssen sollten vorhanden sein, das sie Platz für wichtige Gegenstände wie Handy, Schlüssel oder Geldbörse bieten. Innentaschen sind praktisch für die sichere Aufbewahrung von Wertsachen oder zusätzlicher Ausrüstung. Auch eine Außentasche in Brusthöhe kann manchmal sinnvoll sein. Zu viel Stauraum kann jedoch das Gewicht erhöhen und die Bewegungsfreiheit etwas einschränken.
  • Netztaschen: Netztaschen bieten zusätzlichen Stauraum und verbessern die Belüftung, besonders bei schweißtreibenden Aktivitäten. Sie sind praktisch für die Aufbewahrung von kleinen Gegenständen und die Belüftung der Jacke. Zu viele Netztaschen können jedoch das Erscheinungsbild der Jacke beeinträchtigen und übermäßig voluminös wirken.
  • Kinnschutz: Der Kinnschutz, ist ein Schutz am oberen Ende des Reißverschlusses, welcher bei Softshelljacken vorhanden sein kann. So ein Kinnschutz schützt vor Reißverschluss-Einklemmung und bietet zudem Schutz vor Luftzug. Dies ist besonders nützlich bei windigen Bedingungen sein, vermeidet aber auch unangenehme Reibung und Irritationen im empfindlichen Bereich des Kinns, selbst wenn kein Wind vorhanden ist.
  • Ärmelbündchen: Verstellbare Ärmelbündchen ermöglichen eine individuelle Anpassung und verhindern das Eindringen von Wind. Meist sind sie per Klettverschluss oder elastischem Zugbund verstellbar. Sie sind sinnvoll für Aktivitäten im Freien, bei denen Bewegungsfreiheit und Schutz wichtig sind. Sollten die Ärmelbündchen deiner Softshelljacke nicht verstellbar sein, musst du unbedingt darauf achten, wie komfortabel sie sind. Zu straffe oder lockere Bündchen können nämlich den Komfort beeinträchtigen oder den Schutz mindern.
  • Jacken-Saum mit Kordelzug: Ein Kordelzug am Saum ermöglicht eine individuelle Anpassung der Passform und verhindert das Eindringen von Wind und Kälte. Dies ist besonders nützlich wenn die Softshelljacke bei wechselnden Wetterbedingungen getragen wird. Hat deine Softshelljacke keinen Kordelzug mit dem ihre Passform angepasst werden kann, musst du drauf achten, dass die Passform direkt zu dir passt. Denn ein zu straffer Kordelzug kann unangenehmen Druck auf die Hüften ausüben und den Tragekomfort beeinträchtigen.
  • Reflektierende Elemente: Reflektierende Elemente erhöhen die Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen und verbessern die Sicherheit. Sie sind besonders sinnvoll für Aktivitäten wie Laufen oder Radfahren bei Dämmerung oder Dunkelheit. Zu viele reflektierende Elemente können jedoch das Design der Jacke beeinträchtigen und übermäßig auffällig wirken.
  • Handstulpen mit Daumenloch: Handstulpen mit Daumenloch bieten zusätzlichen Schutz vor Kälte und halten die Ärmel an Ort und Stelle. Sie sind zwar nicht ganz so gut wie Handschuhe, aber dennoch ein guter Handschuhersatz. Sie sind besonders sinnvoll für Aktivitäten im Freien, bei denen eine gute Isolierung wichtig ist. Zu enge Handstulpen können jedoch die Durchblutung einschränken und Unbehagen verursachen. Falls du also eine Softshelljacke mit Handstulpen haben willst, solltest du darauf achten, ob deine Hand gut zu den Handstulpen passt.
  • Abnehmbare Ärmel: Der Softshelljacken Vergleich hat gezeigt, dass es sogar Softshelljacken mit abnehmbaren Ärmeln gibt. Solche abnehmbaren Ärmel machen die Jacke vielseitig einsetzbar und ermöglichen eine Anpassung an verschiedene Wetterbedingungen. Sie bieten Flexibilität je nach deinen Bedürfnissen. So kannst du bei wärmerem Wetter die Ärmel einfach abnehmen und bei kälterem Wetter wieder anbringen. So wird die Jacke zu unterschiedlichen Jahreszeiten gut nutzbar.
  • Herausnehmbares Futter: Ein herausnehmbares Futter ermöglicht ebenfalls eine Anpassung an verschiedene Wetterbedingungen sowie an alle Jahreszeiten und bietet daher enorme Flexibilität. So kann die Softshelljacke für wärmere Bedingungen leichter und dünner gemacht werden oder bei kälteren Bedingungen zusätzliche Isolierung bieten, wenn das Futter wieder eingesetzt wird. Falls du eine Softshelljacke mit herausnehmbaren Futter kaufst, musst du aber unbedingt darauf achten, dass das Futter gut sitzt und nicht so leicht verrutschten kann zu Zeiten, in denen du es nicht herausgenommen hast.
  • Drehfunktion (zweiseitig tragbar): Die Möglichkeit, die Jacke sowohl mit der Innen- als auch der Außenseite zu tragen, bietet zusätzliche Vielseitigkeit und Flexibilität. Meist ist ein von beiden Seiten eher warm und isolierend, wenn sie die Innenseite ist, während die andere Seite eher luftig und frisch ist, wenn sie als Innenseite genutzt wird. So kann die Jacke ideal für den Frühling und Sommer als auch für den Herbst und Winter genutzt werden. Achte dabei aber darauf, dass dir sowohl das Design der warmen Seite als auch der luftigen Seite gut gefällt.

Welche dieser Ausstattungsmerkmale und Funktionen für dich sinnvoll sind oder von dir gewollt werden, kannst natürlich nur du individuell entscheiden. Jetzt weißt du aber jedenfalls, worauf du bei deinem Softshelljacken Vergleich bezüglich der Funktionen achten kannst.

Material und Fütterung

Wenn es um das Material bei Softshelljacken geht, solltest du laut Softshelljacken Vergleich insbesondere folgende Aspekte beachten:

  • Außenschicht: Softshelljacken bestehen typischerweise aus einem Mischgewebe, das eine Kombination aus Polyester, Nylon und Elasthan sein kann. Achte auf ein Material, das winddicht und wasserabweisend ist, aber dennoch atmungsaktiv bleibt.
  • Innenschicht: Die Innenschicht sollte Feuchtigkeit effektiv von der Haut wegtransportieren, um dich trocken und komfortabel zu halten. Hochwertige Softshelljacken verwenden oft feuchtigkeitsableitende Materialien wie Mikrofaser-Fleece oder spezielle synthetische Gewebe.
  • Membran: Viele Softshelljacken haben eine Membran oder Beschichtung, die ihnen zusätzliche Wasserbeständigkeit verleiht. Stelle sicher, dass die Membran atmungsaktiv ist, damit du nicht ins Schwitzen gerätst.
  • Stretch: Elasthan oder ähnliche Materialien sorgen für eine gewisse Elastizität, was die Bewegungsfreiheit verbessert und den Tragekomfort erhöht.

Um einen besseren Überblick über die üblichen Materialien von Softshelljacken und ihre Eigenschaften zu bekommen, habe hier auch alle gängigen Materialen aufgelistet, aus denen Softshelljacken bestehen können:

  • Polyester: Ist ein äußerst vielseitiges Material, das häufig in Softshelljacken verwendet wird. Es ist leicht, atmungsaktiv und trocknet schnell, was es ideal für Aktivitäten im Freien macht. Zudem bietet es eine gute Wind- und Wasserbeständigkeit, was Schutz vor den Elementen bietet.
  • Elasthan: Wird oft als Beimischung zu anderen Materialien verwendet, um der Jacke mehr Elastizität und Bewegungsfreiheit zu verleihen. Dies ermöglicht eine bessere Passform und Komfort während der Bewegung, was besonders wichtig ist für Outdoor-Aktivitäten.
  • Primaloft Gold: Ist eine hochwertige synthetische Isolierung, die für ihre Leichtigkeit, Wärme und Wasserbeständigkeit bekannt ist. Selbst bei Nässe behält sie ihre isolierenden Eigenschaften bei und bietet somit auch in feuchten Bedingungen Schutz vor Kälte.
  • Polartec Alpha: Eine innovative atmungsaktive Isolierung, die speziell für intensive Aktivitäten entwickelt wurde. Sie bietet Wärme und leitet Feuchtigkeit vom Körper weg, was bedeutet, dass sie auch bei schweißtreibenden Aktivitäten trocken und komfortabel bleibt.
  • Pertex Quantum: Ist ein leichtes und dennoch strapazierfähiges Material, das für seine hohe Wind- und Wasserbeständigkeit bekannt ist. Es bietet Schutz vor den Elementen, während es gleichzeitig leicht genug ist, um maximale Bewegungsfreiheit zu ermöglichen.
  • Polygiene: Eine spezielle Behandlung des Materials, die geruchshemmende Eigenschaften bietet und die Bildung von Bakterien reduziert. Dadurch bleibt die Jacke länger frisch und geruchsfrei, auch bei intensiver Nutzung.
  • Schurwolle: Ist ein natürliches Material, das für seine ausgezeichneten wärmeisolierenden Eigenschaften bekannt ist. Es leitet Feuchtigkeit effektiv ab und bietet auch bei Nässe noch Wärme. Darüber hinaus ist es geruchsresistent und kann daher auch über längere Zeiträume getragen werden, ohne unangenehm zu riechen.

Durch die Auswahl des geeigneten Materials entsprechend deiner Aktivitäten und Vorlieben kannst du sicherstellen, dass deine Softshelljacke den erforderlichen Schutz und Komfort bietet.

Doch auch die Fütterung von Softshelljacken kann unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Welche das laut Softshelljacke Test sind, werde ich dir nun zeigen:

  • Ungefüttert: Manche Softshelljacken sind ungefüttert, was sie ideal für Aktivitäten bei milden Temperaturen macht. Sie bieten Schutz vor Wind und leichtem Regen, ohne zu warm zu sein. Sie sind besonders für den Sommer und nicht allzukalte Frühlings- und Herbsttage geeignet.
  • Leicht gefüttert: Eine leichte Fütterung kann zusätzliche Wärme bieten, ohne die Jacke zu schwer zu machen. Dies ist ideal für den Übergang zwischen den Jahreszeiten oder für Aktivitäten in kühleren Umgebungen geeignet. Sie eignet sich besonders gut bei Outdoor-Aktivitäten im Herbst und Frühling.
  • Fleecefutter: Mehrere Softshelljacken haben ein Fleecefutter, das zusätzliche Isolierung und Komfort bietet. Achte darauf, dass das Fleece atmungsaktiv ist, um Feuchtigkeit von deiner Haut wegzuleiten. Solche Softshelljacken eignen sich gut für winterliche Bedingungen oder Aktivitäten im Freien, bei denen du längere Zeit der Kälte ausgesetzt bist.
  • Abnehmbares Futter: Einige Softshelljacken bieten die Möglichkeit, das Futter zu entfernen, um die Jacke an wechselnde Witterungsbedingungen anzupassen. Die ist besonders nützlich, wenn die Jacke vielseitig eingesetzt werden soll. Du kannst das Futter an kälteren Tagen einsetzen und es an wärmeren Tagen entfernen, um die Jacke leichter und atmungsaktiver zu machen. Diese Flexibilität macht sie zu einer großartigen Wahl für Outdoor-Enthusiasten, die sich auf verschiedene Abenteuer vorbereiten möchten.

Wenn du die hier genannten Infos bei deinem Softshelljacken Vergleich berücksichtigst, wirst du sicherlich einen Softshelljacke finden, die dich ausreichend vor den Elementen schützt und dabei auch noch bequem und funktional ist.

Tragekomfort

Beim Kauf einer Softshelljacke ist der Tragekomfort natürlich ein sehr wichtiger Faktor, welcher auf mit der bereits erwähnten Passform und Größe zusammenhängt.

Hier jedoch noch einige weitere Punkte, auf die du laut Softshelljacke Test achten solltest, um eine Softshelljacke mit hohem Tragekomfort zu erwerben:

  • Haptik innen/außen: Die Haptik des Materials sowohl innen als auch außen sollte angenehm und hautfreundlich sein. Die Innenseite der Jacke sollte weich und bequem sein, während die Außenseite robust und widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen sein sollte.
  • Elastizität: Die Jacke sollte über eine ausreichende Dehnbarkeit oder Elastizität verfügen, um eine optimale Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Dies ist besonders wichtig für Aktivitäten im Freien, bei denen Flexibilität und Komfort entscheidend sind.
  • Stretch-Einsätze: Stretch-Einsätze an strategischen Stellen wie den Seiten oder unter den Armen können die Bewegungsfreiheit erhöhen und ein bequemes Tragegefühl gewährleisten.
  • Atmungsaktivität: Eine gute Atmungsaktivität ist entscheidend, um Feuchtigkeit vom Körper weg zu transportieren und ein angenehmes Mikroklima innerhalb der Jacke zu erhalten. Dadurch bleibt deine Haut trocken und du fühlst dich auch bei schweißtreibenden Aktivitäten wohl.
  • Abriebfestigkeit: Eine gute Abriebfestigkeit gewährleistet, dass die Jacke auch bei intensivem Gebrauch und rauen Bedingungen lange haltbar ist. Achte auf hochwertige Materialien und Verarbeitung, die Abrieb standhalten können.
  • Innenfutter: Das Innenfutter der Softshelljacke sollte angenehm auf der Haut liegen und zusätzlichen Komfort bieten. Ein weiches Futter kann ein Gefühl von Behaglichkeit vermitteln und das Trageerlebnis verbessern.
  • Jackenschnitt und Bewegungsfreiheit: Der Schnitt der Jacke sollte eine gute Passform und Bewegungsfreiheit bieten, ohne einzuengen oder zu reiben. Ein guter Schnitt ermöglicht es dir, dich frei zu bewegen und bietet Komfort während der gesamten Aktivität.
  • Komfortable Taschenplatzierung: Die Platzierung der Taschen sollte gut durchdacht sein, um den Zugriff auf wichtige Gegenstände zu erleichtern, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Überprüfe also, ob die Taschenplatzierung so wie sie ist, gut für dich ist.
  • Kompatibilität mit anderen Kleidungsstücken: Die Softshelljacke sollte gut mit anderen Kleidungsstücken wie Funktionsunterwäsche, Midlayer oder Rucksäcken kombinierbar sein, um den Gesamtkomfort zu maximieren. Dies lässt sich aber leider schwer prüfen und wird meist erst im Laufe der Nutzung der Softshelljacke klar.

Falls du die hier genannten Aspekte berücksichtigst, kannst du auf jeden Fall dafür sorgen, dass deine Softshelljacke nicht nur schützt, sondern auch angenehm zu tragen ist, egal bei welcher Aktivität oder Wetterbedingung.

Wetterschutz

Beim Kauf einer Softshelljacke ist der Wetterschutz meist ein entscheidender Faktor. Hier daher die wichtigsten Kriterien, auf die du laut Softshelljacke Test achten solltest:

  • Windbeständigkeit: Eine gute Softshelljacke sollte winddicht sein, um vor kaltem Wind zu schützen. Leider geben die Hersteller in ihren Produktbeschreibungen oft keine direkten Werte für die Winddichtigkeit an. Daher solltest du nach Jacken suchen, die als winddicht beworben werden. Falls es Wertangaben gibt, sollte eine winddichte Softshelljacke mindestens 20 CFM (cubic feet per minute) aufweisen. Dieser Wert bedeutet, dass die Jacke den Durchtritt von Luft effektiv blockiert und somit vor kaltem Wind schützt, während sie gleichzeitig eine gewisse Atmungsaktivität bietet. Für eine optimale Balance zwischen Windschutz und Atmungsaktivität kann eine Jacke mit einem Wert zwischen 10 und 20 CFM geeignet sein.
  • Wasserdichte: Softshelljacken sind häufig wasserabweisend, aber nicht wasserdicht wie z. B. Hardshell-Jacken. Um die Wasserdichte der Softshelljacke zu erfahren, musst du auf die Höhe der angegebenen Wassersäule achten. Für den Schutz vor leichtem Regen und Schneefall sollte die Softshelljacke eine Wassersäule von mindestens 5.000 mm aufweisen. Für intensivere Aktivitäten und längere Aufenthalte bei starkem Regen empfiehlt sich eine höhere Wassersäule von mindestens 10.000 mm.
  • Kälteisolation: Obwohl Softshelljacken nicht so isoliert sind wie Winterjacken, bieten einige dennoch eine gewisse Wärmeisolierung. Achte auf das Futter oder zusätzliche Isolierungsschichten, wenn du eine Softshelljacke für kalte Wetterbedingungen benötigst. Der Isolationswert wird meist in Gramm pro Quadratmeter (g/m²). Höhere Werte bedeuten in der Regel eine bessere Isolierung, aber auch ein höheres Gewicht der Jacke. Softshelljacken mit leichter Isolierung (ca. 60-100 g/m²) eignen sich für milde Bedingungen und körperlich aktive Aktivitäten, während solche mit mittlerer Isolierung (ca. 100-200 g/m²) für kühlere Bedingungen und den Winter bei moderaten Temperaturen geeignet sind. Für extreme Kälte oder längere Aufenthalte in kalten Umgebungen sind Softshelljacken mit starker Isolierung (über 200 g/m²) ideal.
  • Ventilation: Belüftungsöffnungen unter den Armen oder an anderen strategischen Stellen können helfen, die Temperatur im Inneren der Jacke zu regulieren und Überhitzung zu verhindern, insbesondere bei intensiven Aktivitäten. Trotz dieser Belüftungsöffnungen bleibt die Softshelljacke sehr winddicht. Strategisch gute Stellen für Belüftungsöffnungen können unter den Armen, am Rücken, an den Seiten und in den Ärmeln sein.

Wenn du auf diese vier Punkte achtest, kannst du dafür sorgen, dass die von dir gewählte Softshelljacke mindestens den Schutz vor Wetter bietet, denn du brauchst.

Verarbeitung

Beim Kauf einer Softshelljacke ist die Qualität der Verarbeitung ein sehr wichtiges Kaufkriterium. Hier daher die wichtigsten Punkte, auf die du diesbezüglich achten solltest:

  • Reißverschlüsse: Achte auf Reißverschlüsse, die robust, leichtgängig und von guter Qualität sind. Sie sollten nicht klemmen oder sich leicht verhaken. Große Reißverschlüsse können besonders nützlich sein, wenn du Handschuhe trägst oder schnell auf deine Taschen zugreifen möchtest.
  • Knöpfe: Wenn die Jacke Knöpfe hat, sollten diese stabil und fest angenäht sein, um ein versehentliches Lösen zu verhindern. Eine hochwertige Naht sorgt dafür, dass die Knöpfe sicher befestigt sind und nicht leicht abreißen.
  • Robustheit: Die Softshelljacke sollte robust und strapazierfähig sein, um den Anforderungen verschiedener Outdoor-Aktivitäten standzuhalten. Das Material und die Verarbeitung sollten widerstandsfähig gegen Abrieb, Reißen und andere Beanspruchungen sein.
  • Imprägnierung: Überprüfe, ob die Jacke eine Imprägnierung aufweist, die sie wasser- und schmutzabweisend macht. Eine gute Imprägnierung sorgt dafür, dass Regen einfach abperlt und die Jacke trocken bleibt. Achte darauf, dass die Imprägnierung auch nach mehrmaligem Waschen noch wirksam ist.
  • Nahtabdichtung: Überprüfe die Nahtabdichtung, insbesondere an kritischen Stellen wie den Schultern und den Taschen. Gut versiegelte Nähte verhindern das Eindringen von Wasser und erhöhen die Wasserfestigkeit der Jacke insgesamt.
  • Saum- und Ärmelabschlüsse: Überprüfe die Qualität der Saum- und Ärmelabschlüsse. Sie sollten sauber vernäht sein und keine losen Fäden oder offenen Nähte aufweisen. Gut verarbeitete Abschlüsse tragen zur Langlebigkeit der Jacke bei und verhindern ein Ausfransen der Ränder.
  • Verstärkte Bereiche: Stellen, die besonders beansprucht werden, wie beispielsweise Schultern, Ellenbogen und Taschen, sollten verstärkt sein. Verstärkte Bereiche sorgen für zusätzliche Haltbarkeit und Abriebfestigkeit und verhindern ein vorzeitiges Verschleißen der Jacke.

Durch die Berücksichtigung dieser Aspekte bei deinem Softshelljacken Vergleich kannst du sicherstellen, dass die Softshelljacke eine hochwertige Verarbeitung aufweist und dich lange Zeit zuverlässig begleitet.

Design

Auch beim Design von Softshelljacken gibt es je nach persönlichem Stil und Verwendungszweck einiges zu beachten. Schließlich soll dir die Softshelljacke ja auch gefallen. Allerdings solltest du auch nicht aufgrund eines Designs andere Funktionalitäten und Qualitätsmerkmale vernachlässigen.

Dennoch werde ich dir an dieser Stelle vom Softshelljacken Test einige unterschiedliche Designs von Softshelljacken vorstellen und Hinweise dazu geben, wann welches Design für dich am besten geeignet ist. Achte aber wie gesagt nicht nur auf das Design!

  • Kräftige Farben oder Farbkombinationen: Softshelljacken mit kräftigen Farben oder auffälligen Farbkombinationen sind ideal für sportliche Aktivitäten im Freien. Sie verleihen dir einen dynamischen Look und sorgen dafür, dass du auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut sichtbar bist. Diese Designs sind besonders geeignet für Aktivitäten wie Wandern, Laufen oder Radfahren, bei denen Sicherheit und Sichtbarkeit wichtig sind.
  • Schwarz oder Grau: Modelle in Schwarz oder Grau sind zeitlos und vielseitig einsetzbar. Sie passen zu verschiedenen Outfits und Anlässen und sind daher ideal für den Alltag oder den urbanen Einsatz. Diese dezenteren Designs sind besonders geeignet, wenn du deine Softshelljacke auch im täglichen Leben tragen möchtest, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder beim Stadtbummel.
  • Naturnahe Muster: Softshelljacken mit naturnahen Mustern wie Camouflage oder Waldmotiven sind perfekt für Outdoor-Enthusiasten, die sich gerne in der Natur aufhalten. Diese Designs bieten eine unauffällige Optik und ermöglichen es dir, dich in deiner Umgebung zu tarnen. Sie sind besonders empfehlenswert für Outdoor-Aktivitäten wie Jagen, Angeln oder Camping.
  • Erdfarbene Töne: Softshelljacken mit erdfarbenen Tönen wie Braun, Beige oder Olivgrün strahlen eine natürliche und zurückhaltende Eleganz aus. Sie passen perfekt zu Outdoor-Aktivitäten in der Natur und fügen sich harmonisch in die Umgebung ein. Diese Designs sind besonders geeignet für Wanderungen, Campingausflüge oder Spaziergänge im Wald, bei denen eine unauffällige Optik bevorzugt wird.
  • Business Design: Für geschäftliche Anlässe empfiehlt sich ein dezentes und professionelles Design bei Softshelljacken. Dunkle Farben wie Schwarz, Dunkelblau oder Anthrazit verleihen Seriosität und Eleganz. Einheitliche Farbgebung ohne auffällige Muster oder Details wirkt gepflegt und zurückhaltend. Klassische Schnitte und hochwertige Materialien sorgen für einen zeitlosen Look. Dezente Verzierungen oder Akzente können das Design aufwerten, sollten jedoch subtil gehalten sein, um einen professionellen Eindruck zu bewahren.
  • Minimalistisches Design: Softshelljacken mit einem minimalistischen Design und cleanen Linien sind zeitgemäß und unaufdringlich. Sie passen zu einem urbanen Lifestyle und eignen sich gut für den täglichen Gebrauch. Diese schlichten Designs sind vielseitig kombinierbar und verleihen dir einen modernen Look, ohne zu sehr aufzufallen.
  • Kontrastierende Details: Softshelljacken mit kontrastierenden Details, wie zum Beispiel farbigen Reißverschlüssen oder auffälligen Nähten, verleihen der Jacke eine besondere Note und setzen interessante Akzente. Diese Designs sind ideal für diejenigen, die einen individuellen und trendigen Look bevorzugen und gerne modische Statements setzen möchten.
  • Retro-Designs: Softshelljacken im Retro-Stil, die von vergangenen Jahrzehnten inspiriert sind, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie zeichnen sich durch nostalgische Farbkombinationen und Vintage-Details aus und verleihen deinem Outfit einen einzigartigen Charme. Diese Designs sind perfekt für Retro-Liebhaber und alle, die einen Hauch von Nostalgie in ihren Look integrieren möchten.

Wenn du eine Softshelljacke mit einem Design wählst, das dir gefällt oder deinem Einsatzzweck angemessen ist, wirst du lange zufrieden mit deiner Softshelljacke sein, solange sie auch funktional überzeugt.

Gewicht und Packbarkeit

Der Softshelljacken Test hat ergeben, dass du auch auf das Gewicht der Softshelljacke ein Auge werfen solltest. Besonders bei Aktivitäten, wo die Softshelljacke auch im Rucksack verstaut ist und nicht immer am Körper getragen wird, ist es wichtig, dass sie nicht nur leicht, sondern auch noch kompakt ist, um im Rucksack platzsparend verstaut werden zu können.

Doch auch je nach Einsatzzweck sollte die Softshelljacke beim Tragen nicht allzuschwer sein, da dies ansonsten den Komfort negativ beeinträchtigen könnte. Allerdings sollte sie dennoch gut vor den Wetterbedingungen und auch vor Kälte schüzten können. Daher gilt es hier auf eine Balance zwischen Gewicht und Funktionalität zu achten. Folgende Empfehlungen kannst du dabei als Faustregel betrachten:

  • Für intensive Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Bergsteigen sollte die Softshelljacke maximal zwischen 300 und 500 Gramm wiegen, um eine optimale Bewegungsfreiheit zu gewährleisten und den Rucksack nicht unnötig zu belasten.
  • Für sportliche Aktivitäten wie Joggen oder Nordic Walking kann das Gewicht etwas geringer sein, idealerweise zwischen 200 und 400 Gramm, da hier Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit im Vordergrund stehen und eine leichtere Jacke bevorzugt wird.
  • Für den Alltagsgebrauch oder den Einsatz als Übergangsjacke sollte die Softshelljacke ebenfalls leicht sein, aber etwas mehr Gewicht für zusätzliche Wärmeisolierung und Komfort kann akzeptabel sein, insgesamt etwa zwischen 400 und 600 Gramm.
  • Bei täglichem Pendelverkehr mit dem Fahrrad oder für kurze Spaziergänge im städtischen Bereich sollte die Softshelljacke leicht und vielseitig einsetzbar sein, mit einem Gewicht zwischen 300 und 500 Gramm und der Möglichkeit, sie bei Bedarf schnell im Rucksack zu verstauen.
  • Wenn die Softshelljacke bei wechselnden Wetterbedingungen, in relativ kalten Umgebungen oder im Hochgebirge eingesetzt wird, ist ein etwas robusteres Modell mit einem Gewicht zwischen 500 und 700 Gramm angemessen, das ausreichend Schutz vor Wind, Regen und Schnee bietet.
  • Für Reisen und Trekkingtouren, bei denen das Gewicht und der Platz im Gepäck begrenzt sind, sollte die Softshelljacke leicht und kompakt sein, idealerweise unter 400 Gramm wiegen und sich einfach zusammenfalten lassen, um im Rucksack wenig Platz einzunehmen.
  • Wenn die Softshelljacke als Notfalljacke für Outdoor-Aktivitäten dient, bei denen schnelles Handeln erforderlich ist, ist ein ultraleichtes Modell von Vorteil, das weniger als 300 Gramm wiegt und kaum Platz im Rucksack beansprucht.

Generell gilt: Je leichter die Softshelljacke ist, desto besser, solange sie gleichzeitig ausreichend Schutz und Funktionalität bietet.

Daher ist es laut Softshelljacke Test empfehlenswert das Gewicht der Jacke mit anderen wichtigen Eigenschaften wie Atmungsaktivität, Wetterschutz und Strapazierfähigkeit abzuwägen, um die richtige Balance zu finden.

Es nützt nämlich gar nichts eine leicht oder gut packbare Softshelljacke zu haben, wenn sie dich nicht ausreichend vor den Wetter- und Witterungsbedingungen schützt.

Was kostet eine Softshelljacke?

Die Preise für Softshelljacken können je nach Marke, Qualität und Funktionalität variieren. Hier sind einige Preisspannen aus dem Softshelljacken Vergleich:

  • Einstiegsmodelle für Kinder und Erwachsene: 30 bis 70 Euro
  • Mittelklasse-Modelle mit erweiterten Funktionen: 50 bis 200 Euro
  • Hochfunktionale Jacken im Drei-Schicht-Aufbau: 150 bis 450 Euro

Bedenke jedoch, dass diese Preise nur allgemeine Richtwerte sind und je nach spezifischen Eigenschaften der Softshelljacke und aktuellen Angeboten variieren können.

Es ist daher immer zu empfehlen verschiedene Marken und Modelle zu vergleichen und auf Sonderangebote oder Rabatte zu achten, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Welche Hersteller von Softshelljacken sind die besten?

Bei der Auswahl einer Softshelljacke ist die Marke ein wichtiger Faktor, der die Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit des Produkts in gewisser Weise vorherbestimmt.

Doch es gibt eine Vielzahl von Herstellern, die hochwertige Softshelljacken anbieten, die den Bedürfnissen verschiedener Outdoor-Enthusiasten und Alltagsnutzern gerecht werden.

Daher kann ich nicht abschließen sagen, welches die ultimativen besten Softshelljacken-Hersteller sind. Allerdings werde ich dir hier fünf gute Softshelljacken-Marken vorstellen:

  • Mammut: Bekannt für ihre technisch ausgereiften Outdoor-Bekleidungslinien, bietet Mammut eine breite Palette von Softshelljacken an, die sich durch erstklassige Materialien, innovative Designs und hohe Funktionalität auszeichnen.
  • Vaude: Als nachhaltige Outdoor-Marke bekannt, legt Vaude Wert auf umweltfreundliche Materialien und Produktionsprozesse. Ihre Softshelljacken zeichnen sich durch hohe Qualität, gute Wetterschutz-Eigenschaften und ein ansprechendes Design aus.
  • Icepeak: Icepeak ist für seine erschwinglichen Outdoor-Bekleidungslinien bekannt, die dennoch eine gute Performance bieten. Die Softshelljacken von Icepeak bieten eine gute Kombination aus Funktionalität, Komfort und modernem Design zu einem attraktiven Preis.
  • Wellensteyn: Wellensteyn ist für seine hochwertige Oberbekleidung bekannt, die sich durch erstklassige Verarbeitung, Funktionalität und zeitloses Design auszeichnet. Ihre Softshelljacken bieten hervorragenden Wetterschutz und eine lange Lebensdauer.
  • The North Face: Als renommierte Outdoor-Marke bietet The North Face eine breite Auswahl an Softshelljacken für verschiedene Aktivitäten und Wetterbedingungen. Ihre Produkte zeichnen sich durch innovative Technologien, hohe Qualität und strapazierfähige Materialien aus.

Wenn du eine Softshelljacke einer dieser Marken wählst, machst du schon mal vieles richtig. Dennoch solltest du die im Kaufratgeber-Bereich genannten Kaufkriterien berücksichtigen, bevor du eine Softshelljacke kaufst.

Außerdem kannst du teilweise auch bei anderen Softshelljacken-Herstellern sehr gute Softshelljacken finden. Daher lohnt es sich hier durchaus Angebote zu vergleichen, Erfahrungsberichte zu lesen und auf Empfehlungen zu setzen.

Welches Zubehör zu Softhelljacken gibt es?

Zu Softshelljacken gibt es eine Vielzahl von Zubehör, das den Komfort, die Funktionalität und den Schutz beim Tragen der Jacke verbessern kann. Hier sind einige Beispiele:

  • Kompressionskleidung: Eng anliegende Baselayer oder Kompressionskleidung können unter der Softshelljacke getragen werden, um zusätzliche Wärme zu bieten und die Feuchtigkeitsregulierung zu verbessern.
  • Fleecejacken: Fleecejacken können über der Softshelljacke getragen werden, um zusätzliche Wärme und Isolierung zu bieten, insbesondere bei sehr kaltem Wetter oder in den kälteren Jahreszeiten.
  • Leichte Daunenwesten: Daunenwesten können über der Softshelljacke getragen werden, um zusätzliche Isolierung und Wärme zu bieten, insbesondere bei kaltem Wetter oder in den Übergangszeiten.
  • Mützen und Stirnbänder: Diese können den Kopf warm halten und vor Wind schützen, insbesondere bei kühlerem Wetter oder windigen Bedingungen.
  • Handschuhe: Handschuhe bieten zusätzliche Wärme und Schutz für die Hände, insbesondere bei kaltem Wetter oder bei Aktivitäten im Schnee.
  • Schals und Halstücher: Diese können den Hals und das Gesicht vor Kälte und Wind schützen und zusätzliche Wärme bieten.
  • Gürteltaschen oder Rucksäcke: Diese bieten Platz für wichtige Gegenstände wie Wasserflaschen, Snacks, Mobiltelefone und andere persönliche Gegenstände, die während der Aktivität benötigt werden.
  • Regenhüllen: Für Softshelljacken, die nicht vollständig wasserdicht sind, können Regenhüllen als zusätzlicher Schutz vor starkem Regen dienen.
  • Pflegemittel: Spezielle Waschmittel und Imprägniersprays können dazu beitragen, die Leistung und Lebensdauer der Softshelljacke zu erhalten, indem sie Schmutz und Wasser abweisen und die Atmungsaktivität verbessern.
  • Reflektierende Elemente: Diese können an der Jacke angebracht werden, um die Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Nacht zu erhöhen, insbesondere für Outdoor-Aktivitäten wie Joggen oder Radfahren.
  • Thermosflaschen: Für längere Outdoor-Aktivitäten können Thermosflaschen dazu beitragen, warme Getränke wie Tee oder Kaffee mitzunehmen und die Körpertemperatur zu regulieren.

Diese Zubehörteile bieten zusätzliche Flexibilität und Schutz, um die Funktionalität und Vielseitigkeit deiner Softshelljacke in verschiedenen Situationen und zu unterschiedlichen Wetterbedingungen zu verbessern.

Wie wasche ich eine Softshelljacke?

Um deine Softshelljacke zu waschen, solltest du zunächst alle Reiß- und Klettverschlüsse schließen und die Jacke auf Links drehen. Verwende ausschließlich Flüssigwaschmittel, da Waschpulver die Poren der Membran verstopfen kann.

Vermeide außerdem die Verwendung von Weichspüler, da dieser die Softshell-Membran beschädigen kann. Wasche deine Softshelljacke bei maximal 30 °C ohne Schleudergang.

Nach dem Waschen ist es wichtig, dass deine Jacke vollständig trocknet. Du kannst sie dann imprägnieren, um zusätzlichen Schutz zu gewährleisten. Beachte dabei unbedingt die Pflegehinweise im Inneren der Jacke.

Welche Softshelljacken Alternativen gibt es?

Es gibt mehrere Alternativen zu Softshelljacken, die je nach den spezifischen Anforderungen und Vorlieben des Trägers geeignet sein können. Im Softshelljacken Vergleich sind mir folgende aufgefallen:

  • Hardshelljacken: Diese bieten einen höheren Grad an Wetterschutz als Softshelljacken und sind ideal für extremere Wetterbedingungen, da sie winddicht, wasserdicht und atmungsaktiv sind.
  • Softshellwesten: Wenn du weniger Bedeckung benötigst oder deine Bewegungsfreiheit maximieren möchtest, können Softshellwesten eine gute Alternative sein. Sie bieten Schutz im Rumpfbereich und ermöglichen gleichzeitig eine gute Belüftung der Arme.
  • Fleecejacken: Fleecejacken bieten eine ausgezeichnete Isolierung und eignen sich gut als Mittelschicht unter einer Hardshelljacke oder als Außenschicht bei milden Temperaturen.
  • Daunenjacken: Diese sind besonders leicht und bieten eine hervorragende Wärmeisolierung. Sie eignen sich gut für trockene und kalte Bedingungen, sind jedoch weniger atmungsaktiv als Softshelljacken.
  • Hybridjacken: Diese kombinieren verschiedene Materialien und Technologien, um die Vorteile von Softshell- und Hardshelljacken zu vereinen. Sie bieten ein ausgewogenes Verhältnis von Wetterschutz, Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit.
  • Regenjacken: Diese sind speziell darauf ausgelegt, vor Regen zu schützen, und sind in der Regel leicht und kompakt. Sie eignen sich gut für den Einsatz in regnerischen Bedingungen, bieten jedoch möglicherweise weniger Atmungsaktivität als Softshelljacken.
  • Wolle/Strickjacken: Diese bieten eine natürliche Isolierung und sind besonders für gemäßigte Temperaturen geeignet. Sie sind weniger wetterfest als Softshelljacken, aber bieten einen hohen Tragekomfort und ein stilvolles Erscheinungsbild.
  • Windbreaker: Diese leichtgewichtigen Jacken bieten Schutz vor Wind und leichtem Regen und sind ideal für sportliche Aktivitäten im Frühjahr oder Herbst. Sie sind weniger robust als Softshelljacken, aber bieten dennoch einen gewissen Grad an Wetterschutz.
  • Winterjacken: Sind ebenfalls eine wichtige Alternative zu Softshelljacken, besonders bei sehr kalten Temperaturen und extremen Wetterbedingungen. Sie bieten eine ausgezeichnete Isolierung und sind oft mit zusätzlichen Funktionen wie einem wasserdichten Außenmaterial, einer abnehmbaren Kapuze und verschiedenen Taschen ausgestattet.

Wie du siehst, sind die Softshelljacken-Alternativen relativ vielfältig. Du kannst also je nach deinen Bedürfnissen und Vorlieben auch andere Jacken wählen, die verschiedenen Situationen gerecht werden.

Letztendlich musst du nur deine individuellen Anforderungen und das beabsichtigte Einsatzgebiet berücksichtigen, um die passende Alternative zur Softshelljacke zu finden.

Häufig gestellte Fragen

Softshelljacken sind, wie du nun weißt, vielseitige Kleidungsstücke, die in verschiedenen Outdoor-Situationen Schutz und Komfort bieten. Da sie in den letzten Jahren immer beliebter geworden sind, gibt es viele Fragen rund um ihre Eigenschaften, Verwendungsmöglichkeiten und Pflege.

In diesem Bereich vom Softshelljacken Vergleich möchte ich daher auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu Softshelljacken eingehen, um dir dabei zu helfen, mehr über dieses praktische Kleidungsstück zu erfahren und die richtige Wahl für dich selbst treffen zu können.

Was ist der Unterschied zwischen Softshell und Hardshell?

Softshelljacken sind weicher und elastischer, bieten mehr Tragekomfort und sind wasserabweisend, aber meist nicht komplett wasserdicht. Sie sind ideal für leichte Regenschauer und bieten dennoch Schutz vor Wind und auch vor leichtem Schnee.

Im Gegensatz dazu sind Hardshelljacken aus festem, nicht dehnbarem Material gefertigt, vollständig wasserdicht und bieten Schutz vor langanhaltendem Regen oder starkem Niederschlag und Schnee. Sie sind weniger flexibel, aber robuster und widerstandsfähiger.

Warum ist Softshell nicht gleich Softshell?

Softshell ist, wie der Softshelljacken Test gezeigt hat, ein vielseitiges Material, das von verschiedenen Herstellern auf unterschiedliche Weise entwickelt und hergestellt wird. Jeder Hersteller hat seine eigenen Technologien und Geheimnisse, um Softshell-Materialien mit spezifischen Eigenschaften herzustellen.

Im Allgemeinen bestehen Softshelljacken aus zwei oder drei Membranschichten, die fest miteinander verschweißt sind. Die äußeren Schichten sind oft robust und widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse, während die innere Schicht weich und atmungsaktiv ist, um Feuchtigkeit von der Haut abzuleiten und gleichzeitig Wärme zu speichern.

Aufgrund dieser Vielfalt an Herstellungsprozessen und Materialzusammensetzungen kann sich die Leistung und Funktionalität von Softshelljacken je nach Marke und Modell unterscheiden. Das ist auch der Grund, warum Softshell nicht gleich Softshell ist.

Hält Fleece oder Softshell wärmer?

Fleece und Softshell sind beide Materialien, die dazu neigen, Wärme zu speichern, aber sie haben unterschiedliche Eigenschaften. Fleece ist ein isolierendes Material, das Luft einschließt und somit Wärme speichert. Es ist weich, leicht und trocknet schnell, was es ideal für kältere Temperaturen macht.

Softshell hingegen ist zwar auch wärmend, aber es bietet zusätzlich Schutz vor Wind und leichtem Regen. Es ist atmungsaktiv und flexibel, was es für Aktivitäten im Freien geeignet macht. Insgesamt hängt die Wärmeleistung sowohl von der Dicke des Materials als auch von anderen Faktoren wie Wind- und Feuchtigkeitsschutz ab.

Bei gleicher Materialdicke halt aber Fleece in den meisten Fällen wärmer als Softshell. Außerdem ist Fleece besonders effektiv, wenn es darum geht, Körperwärme zu speichern, insbesondere in kälteren Bedingungen. Softshell bietet zwar auch Wärme, ist aber in erster Linie darauf ausgelegt, vor Wind und leichten Regenschauern zu schützen, während gleichzeitig eine gewisse Atmungsaktivität gewährleistet wird.

Ist man mit Softshelljacken optimal gegen Wind und Wetter gerüstet?

Softshelljacken bieten einen guten Schutz vor Wind und leichtem Regen, sind aber möglicherweise nicht für extrem widrige Wetterbedingungen geeignet. Sie sind in der Regel winddicht und wasserabweisend, was bedeutet, dass sie Wind und leichte Niederschläge abhalten können

Für extremere Bedingungen wie starker Regen, Schnee oder starken Wind können Hardshell-Jacken möglicherweise besser geeignet sein. Diese Jacken sind wasserdicht, winddicht und oft auch ein wenig atmungsaktiv, um einen umfassenderen Schutz zu bieten.

Insgesamt sind Softshelljacken eine vielseitige Option für eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten und bieten in den meisten Situationen einen guten Schutz vor Wind und leichtem Regen. Wenn jedoch sehr raue Bedingungen zu erwarten sind, kann es zu empfehlen sein, eine Hardshell-Jacke oder Winterjacke in Betracht zu ziehen.

Was zieht man unter einer Softshelljacke an?

Unter einer Softshelljacke kannst du je nach Witterungsbedingungen und persönlichem Komfort verschiedene Kleidungsstücke tragen.

Hier sind jedenfalls mal einige Optionen, die laut Softshelljacke Test gut geeignet sind:

  • Langarm-Shirt
  • Poloshirt
  • Pullover
  • Fleecepullover
  • T-Shirt
  • Hoodie
  • Hemd
  • Funktionsunterwäsche
  • Langarm-Thermoshirt
  • Rollkragenpullover
  • Sweatshirt

Diese Kleidungsstücke können je nach Wetterbedingungen und persönlichen Vorlieben sehr gut unter einer Softshelljacke getragen werden.

Sind alle Softshelljacken wasserdicht?

Viele Softshelljacken sind nicht komplett wasserdicht. Während viele Modelle wasserabweisend sind und vor leichten Regenschauern schützen können, sind sie nicht für längere und stärkere Regenfälle geeignet.

Aus diesem Grund ist es wichtig, bei deinem Softshelljacken Vergleich die spezifischen Eigenschaften der jeweiligen Softshelljacke zu überprüfen und zu schauen, ob sie deinen Anforderungen an Wasserschutz entspricht.

Eine Wassersäule von etwa 5.000 mm bis 10.000 mm gilt als ausreichend, um leichten Regen abzuhalten. Bei höheren Wassersäulen von 10.000 mm bis 20.000 mm können Softshelljacken auch stärkerem Regen standhalten. Darüber hinaus können verschweißte Nähte und wasserabweisende Beschichtungen dazu beitragen, dass die Jacke wasserbeständiger ist.

Eignet sich eine Softshelljacke als Regenjacke?

Eine Softshelljacke eignet sich gut als leichte Regenjacke für kurze, leichte Regenschauer oder für Aktivitäten bei wechselhaftem Wetter. Sie ist in der Regel wasserabweisend und kann leichte Feuchtigkeit abhalten.

Allerdings ist sie nicht so wasserdicht wie eine Hardshelljacke und bietet keinen ausreichenden Schutz bei langanhaltendem oder starkem Regen. Wenn du vorhast, längere Zeit im Regen zu verbringen oder in starken Regenfällen unterwegs zu sein, ist eine Regenjacke oder Hardshelljacke, besser geeignet.

Was ist besser Softshell oder Regenjacke?

Eine Regenjacke bietet einen besseren Schutz vor starkem Regen, während eine Softshelljacke besser für bewegungsintensive Aktivitäten und gemäßigtes Wetter geeignet ist.

Die Wahl hängt daher von deinen individuellen Bedürfnissen und geplanten Aktivitäten ab. Wenn kein Regenwetter herrscht ist in der Regel die Softshelljacke besser.

Welches Wetter ist ideal für Softshelljacken?

Softshelljacken eignen sich ideal für den Einsatz bei wechselhaftem Wetter, das weder zu kalt noch zu warm ist. Sie bieten Schutz vor leichtem Regen und Wind, während sie gleichzeitig atmungsaktiv sind, um ein Überhitzen zu verhindern.

Daher sind sie perfekt für Aktivitäten im Freien wie Wandern, Radfahren oder Spazierengehen bei milden bis kühlen Bedingungen geeignet. Besonders gut sind sie im Frühling, Herbst oder kälteren Sommernächten geeignet.

Welche Softshelljacke eignet sich zum Skifahren?

Wenn du eine Softshelljacke zum Skifahren suchst, empfehle ich dir eine, die speziell für winterliche Bedingungen geeignet ist. Achte auf ausreichende Wärmeisolierung durch eine dicke Fleece-Fütterung oder die Möglichkeit, zusätzliche Kleidungsschichten darunter zu tragen.

Zusätzlich sollten spezielle Ausstattungsmerkmale wie eine Skipasstasche, verstellbare Ärmelbündchen und eine Tasche mit Kopfhörer-Öse vorhanden sein, um deinen Komfort auf der Piste zu verbessern.

Gibt es auch Softshelljacken für Babys?

Ja, es gibt auch Softshelljacken speziell für Babys. Diese bieten einen guten Schutz vor Wind und Nässe sowie ausreichend Bewegungsfreiheit, was besonders wichtig ist, um den jungen Nachwuchs warm und trocken zu halten.

Softshelljacken für Babys eignen sich ideal für Aktivitäten im Freien wie einen Spaziergang im Herbst oder einen Ausflug auf den Spielplatz. Eine Innenschicht aus Fleece bietet zusätzliche Wärme, und kleinere Verschmutzungen lassen sich leicht mit einem feuchten Lappen entfernen.

Welche anderen Softshell-Kleidungsstücke gibt es?

Neben Softshelljacken gibt es auch andere Kleidungsstücke aus Softshell-Material, die für verschiedene Aktivitäten und Wetterbedingungen geeignet sind.

Einige dieser Kleidungsstücke, die ich beim Softshelljacken Vergleich ausfindig gemacht habe, sind folgende:

  • Softshell-Hosen: Diese bieten Schutz vor Wind und leichtem Regen und sind ideal für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Trekking oder Radfahren.
  • Softshell-Westen: Sie sind eine gute Option für etwas wärmere Tage oder als zusätzliche Schicht über einem Pullover oder einer langen Ärmel.
  • Softshell-Mäntel: Diese bieten eine längere Abdeckung und eignen sich gut für kaltes Wetter oder stärkere Regenschauer.
  • Softshell-Anzüge: Diese sind besonders für Outdoor-Sportarten wie Skifahren, Snowboarden oder Bergsteigen geeignet, da sie Wärme und Bewegungsfreiheit bieten.
  • Softshell-Handschuhe: Sie bieten Schutz vor Wind und Kälte und sind ideal für Aktivitäten im Freien bei kühlerem Wetter.

Diese Kleidungsstücke bieten ähnliche Vorteile wie Softshelljacken, einschließlich Atmungsaktivität, Wasser- und Windbeständigkeit sowie Bewegungsfreiheit.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...