Reisetauchsieder Test: Die besten Reisetauchsieder im Vergleich!

ReisetauchsiederIn diesem Reisetauchsieder Test erfährst du alles, was für dich wichtig ist, wenn du dir einen Reisetauchsieder kaufen möchtest.

Ein Reisetauchsieder ist eine hervorragende Möglichkeit, um unterwegs im Urlaub, im Auto oder auf Reisen eine heiße Tasse Suppe oder einen Becher Tee zu genießen.

Schnell ausgepackt und einfach in der Bedienung kannst du das kleine Elektrogerät überall hin mitnehmen, ohne dass es für deine Tasche zu sperrig oder zu schwer wäre.

Das Gerät, das eine Art Wasserkocher2Go darstellt, besteht in den meisten Fällen aus einer Heizspirale aus Edelstahl und versorgt dich innerhalb kürzester Zeit mit einem warmen Getränk.

Damit du weißt, ob der Reisetauchsieder das richtige Hilfsmittel für dich ist und worauf du beim Kauf achten solltest, findest du in diesem Reisetauchsieder Test und Vergleich alle wichtigen Informationen. Außerdem findest du Antworten auf die gängigsten Fragen, die du dir vielleicht stellst.

Vorschau
Testsieger
ROMMELSBACHER Reisetauchsieder RTG 351 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, mit...
Preis-Tipp
EHLERS Reisetauchsieder RTE 304, 300 Watt, Steel, 1-Pack
Hochwertig
ROMMELSBACHER Tauchsieder TS 2003 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, 2000 Watt,...
Titel
ROMMELSBACHER Reisetauchsieder RTG 351 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, mit...
EHLERS Reisetauchsieder RTE 304, 300 Watt, Steel, 1-Pack
ROMMELSBACHER Tauchsieder TS 2003 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, 2000 Watt,...
Kundenbewertung
Preis
17,99 EUR
13,05 EUR
53,17 EUR
Testsieger
Vorschau
ROMMELSBACHER Reisetauchsieder RTG 351 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, mit...
Titel
ROMMELSBACHER Reisetauchsieder RTG 351 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, mit...
Kundenbewertung
Preis
17,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
EHLERS Reisetauchsieder RTE 304, 300 Watt, Steel, 1-Pack
Titel
EHLERS Reisetauchsieder RTE 304, 300 Watt, Steel, 1-Pack
Kundenbewertung
Preis
13,05 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
ROMMELSBACHER Tauchsieder TS 2003 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, 2000 Watt,...
Titel
ROMMELSBACHER Tauchsieder TS 2003 - wärmeisolierter Griff, Überhitzungsschutz, 2000 Watt,...
Kundenbewertung
Preis
53,17 EUR
Weitere Infos

Wie funktioniert ein Reisetauchsieder?

Ein Reisetauchsieder ist ein kleines praktisches Gerät, mit dem du im Handumdrehen einen Becher Tee, Kaffee oder eine heiße Suppe genießen kannst. Dazu besteht das Elektrogerät in den meisten Fällen aus einem Griff, an dem eine Heizspirale montiert ist.

Die Heizspirale wiederum ist aus Edelstahl und ähnelt somit der Variante, die auch in einem handelsüblichen Wasserkocher verbaut ist. Wie bei den meisten Elektrogeräten gilt auch hier: Je höher die Wattzahl, desto schneller tritt der gewünschte Effekt ein – desto schneller kannst du also dein Heißgetränk genießen, was auch der Reisetauchsieder Test bestätigt.

Um das Wasser zu erhitzen, wird der Reisetauchsieder in den Behälter, in dem sich das Wasser befindet, gehalten und herausgenommen, sobald es sprudelt. Dabei ist natürlich wichtig, dass du einen Behälter einsetzt, der mit der hohen Temperatur des Reisetauchsieders umgehen kann.

Solange er sich im Wasser befindet, wird der Strom in Wärme umgewandelt und die Heizspirale an das Wasser abgegeben. Damit ist er auch dann nützlich, wenn du zu Hause keinen Wasserkocher hast und es dir zu aufwendig ist, das Wasser jedes Mal in einem Topf auf dem Herd zu erwärmen.

Dabei zeichnet sich der kleine Helfer durch seine kompakten Abmessungen aus. Das bedeutet, du kannst ihn schnell und einfach im Auto oder deiner Tasche verstauen, ohne das er allzu viel Platz in Anspruch nimmt.

Verfügt das Modell über ein Etui, kann er bedenkenlos eingepackt werden, ohne das die Heizspirale während des Transports Schaden nehmen kann.

Wie ist der Reisetauchsieder aufgebaut?

Bevor du damit beginnen kannst, dein Wasser zu erwärmen, musst du ein Gefäß mit Wasser füllen. Achte dabei darauf, dass es auf keinen Fall aus brennbarem Kunststoff besteht. Stattdessen eignen sich Gefäße aus Keramik, Glas oder Edelstahl hervorragend.

Die Erfahrung zeigt auch, dass eine Unterlage verwendet werden sollte, die nicht brennbar ist. Das hat den Hintergrund, dass sich am oberen Ende des Elektrogeräts ein Kabel befindet.

Verwendest du eine einfache Tasse, dann besteht die Möglichkeit, dass sie wegen des erzeugten Ungleichgewichts umkippen könnte.

Markierungen für die ideale Füllmenge

Je nach Modell ist auf dem Reisetauchsieder eine Mindestfüllmenge vermerkt, wie auch eine maximale Füllmenge. Beide sind durch feine Markierungen erkennbar. So wird sichergestellt, dass keine Gefahren durch eine unsachgemäße Füllmenge entstehen können.

Grundsätzlich sollte das Heizelement vollständig mit Wasser bedeckt sein, damit es einwandfrei funktioniert. Die Füllmenge hingegen darf nicht mit den elektrischen Anschlüssen in Berührung kommen.

Das Heizelement

Der Reisetauchsieder verfügt über einen meist keramikummantelten Heizdraht. Dieser wiederum ist von einer Metallspirale umgeben, um Verbrennungen zu verhindern.

Die Reisetauchsieder im Vergleich sind außerdem mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Das trägt wie auch ein einfacher Schmelzschutz und eine rückstellbare Temperatursicherung zu deiner Sicherheit bei.

Vor allem die rückstellbare Temperatursicherung sorgt dafür, dass sich das Gerät abschaltet, sollte es überhitzt oder der Behälter umgefallen sein. Anschließend wird es durch die Rückschaltfunktion erneut einsatzbereit gemacht.

Allerdings zeigt der Reisetauchsieder Test auch, dass ein Modell, das auf eine einfache Sicherung setzt, unbrauchbar wird, sollte die Sicherung einmal durchbrennen.

Die Leistungsfähigkeit

Der Reisetauchsieder Vergleich zeigt im Testbericht, dass die Leistung der meisten Geräte zwischen 200 und 2.000 Watt aufweist. Besonders für die höheren Watt-Zahlen finden sich zahlreiche Empfehlungen.

Das liegt daran, dass mit ihnen eine schnellere Erhitzung des Wassers möglich ist. Während du bei 200 Watt also ein wenig länger auf dein warmes Wasser warten musst, ist es bei rund 2.000 Watt im Handumdrehen erhitzt.

Durch ihre hohe Leistungsfähigkeit kannst du sie gleichermaßen im Haushalt oder auf Campingausflügen einsetzen. Auch wenn du dir regelmäßig eine warme Tasse Tee oder Kaffee im Büro gönnen möchtest, dort aber nicht die Möglichkeiten dazu hast, können dir die hochwertigen Modelle schnell weiterhelfen.

Welche Vorteile bietet der Reisetauchsieder?

Ein Reisetauchsieder bringt einige Vorteile mit sich. Welches Modell deinen Vorstellungen vom besten Reisetausieder am nächsten kommt, kannst du den jeweiligen Kundenrezensionen oder Empfehlungen entnehmen.

Diese findest du vor allem auf Vergleichsportalen oder einem online Marketplace. Unabhängig vom jeweiligen Modell kann der Reisetauchsieder dennoch mit seinen Vorteilen überzeugen.

  • Der Reisetauchsieder ist sowohl leichter als auch deutlich kleiner als ein herkömmlicher Tauchsieder. Dadurch passt er in jede Tasche und jeden Koffer, ohne unnötigen Ballast darzustellen.
  • Viele Modelle zeichnen sich durch ihre besonders kompakte Bauart aus. Damit kannst du sie direkt in die Öffnung deiner Thermoskanne stecken. Unterwegs benötigst du damit keinen zusätzlichen Becher, in dem du das Wasser erwärmst, um es anschließend umzufüllen.
  • Der Reisetauchsieder bietet sich für unterschiedliche Einsatzorte an, weshalb er sich in seinem Gebrauch als besonders vielfältig auszeichnet.
  • Mit dem Reisetauchsieder kann nicht nur eine schnelle Tasse Kaffee für ein Meeting zubereitet werden, er eignet sich außerdem dafür, Babykost zu erwärmen oder Wasser abzukochen.
  • Mit den leistungsstarken Modellen können selbst große Mengen an Wasser zum Kochen gebracht werden, auch wenn für einen ganzen Kochtopf voll Wasser natürlich mehr Zeit benötigt wird als für eine kleine Tasse voll Wasser.
  • Moderne Modelle zeichnen sich durch eine hohe Energieeffizienz aus. Das liegt daran, dass du nicht zuerst einen Topf erwärmen musst, sondern direkt das Wasser erhitzt.
  • Dadurch, dass nur so viel Wasser erwärmt wird, wie auch benötigt wird, lässt sich Geld sparen. Außerdem ist dieses Vorgehen schonend zur Umwelt.
  • Der Stromverbrauch ist generell niedriger als bei einem herkömmlichen Wasserkocher. Das liegt unter anderem daran, dass es keine fix definierte Mindestfüllmenge gibt, sondern sich das notwendige Wasservolumen aus der Menge an Wasser und dem Gefäß zusammensetzt. So werden weder Wasser noch Strom verschwendet.
  • Der Reisetauchsieder kühlt nach seinem Gebrauch schnell wieder ab und kann anschließend einfach verstaut werden. Die regulären Modelle sind außerdem einfach zu reinigen.
  • Auf dem Markt finden sich auch große Reisetauchsieder, die du zum Erhitzen großer Wassermengen einsetzen kannst. Diese zeichnen sich durch ihre deutlich höhere Wattzahl von bis zu 3.000 Watt aus.

Worauf beim Kauf eines Reisetauchsieders achten?

Bevor du deinen Reisetauchsieder kaufst, solltest du wissen, was es zu beachten gilt. Grundsätzlich ist es vor dem Kauf immer empfehlenswert, die Erfahrungen, Empfehlungen und Bewertungen anderer Kunden in die eigene Kaufüberlegung mit einzubeziehen.

Vor allem dann, wenn ein bestimmtes Modell durchweg gute Kundenrezensionen erhält, lohnt es sich für dich, einen genaueren Blick darauf zu werfen.

Die Leistung

Ein wichtiger Punkt für dich ist die Leistung des Geräts. Je nach Hersteller und Modell kann sie sehr unterschiedlich ausfallen. Zwischen 200 und 2.000 Watt ist dabei alles möglich. Die Wattzahl ist für dich wichtig, weil eine höhere Wattzahl bedeutet, dass dein Wasser schneller erhitzt wird.

Verfügt das Modell, das du in die nähere Betrachtung gezogen hast, beispielsweise über 350 Watt, dann kann es je nach Größe deiner Tasse zwischen 3 und 5 Minuten dauern, bis das Wasser kocht. Verfügt das Gerät hingegen über 1.000 Watt, dann kannst du mit einer deutlich kürzeren Wartezeit rechnen.

Die vorhandenen Prüfzeichen

Beim Kauf von elektrischen Geräten wird meistens empfohlen, ein Gerät zu wählen, das in der EU hergestellt wurde. Ist das der Fall, dann muss es auf jeden Fall über das CE-Zeichen verfügen. Dieses Zeichen ist kein Gütesiegel, sondern eine Art Verwaltungszeichen für Produkte, die innerhalb der EU produziert wurden.

Wichtig kann außerdem das GS-Zeichen sein. Dabei handelt es sich um ein Prüfzeichen, dass freiwillig vom Hersteller beantragt wird. Dabei findet eine Qualitätskontrolle durch eine unabhängige Stelle statt.

Erst wenn die vorgeschriebenen Kriterien bezüglich Qualität, Funktion und Sicherheit erfüllt sind, darf der Hersteller es auf seinen Produkten anbringen.

Das TÜV-Siegel steht für die zusätzliche Sicherheit deines Produktes. Wie auch das GS-Zeichen ist es freiwillig und für den Hersteller mit einem deutlich größeren Aufwand und strikteren Kontrollen verbunden.

Deshalb wird es meist nur dann beantragt, wenn der Hersteller von der Qualität, Sicherheit und Haltbarkeit seines Produktes überzeugt ist.

Enthaltenes Zubehör

Falls Zubehör wichtig für dich ist, dann solltest du darauf achten, ob der Reisetauchsieder über die gewünschten Zubehörteile verfügt. Dazu kann beispielsweise ein Etui für seine Aufbewahrung zählen, eine zusätzliche Tasse, um das Wasser zu erwärmen oder ein spezieller Aufsatz für den Stecker, damit du ihn auch im Ausland verwenden kannst.

Da die Reisetauchsieder ausschließlich in einem hitzebeständigen Behältnis eingesetzt werden sollten, werden manche direkt mit dem passenden Glas verkauft. Auf Reisen kann sich ein solches Glas als schwierig zu transportieren gestalten.

Falls solche Dinge nicht als Zubehör beiliegen, dann sollten sie dennoch separat erhältlich sein. Das stellt beim Reisetauchsieder gar kein Problem dar, denn der Reisetauchsieder Test hat gezeigt, dass eine genormte Standardbauweise vorliegt. Dadurch ist auf jeden Fall sichergestellt, dass du die notwendigen Reiseadapter erhalten kannst.

Dein gewünschter Einsatzzweck

Idealerweise weißt du bereits vor dem Kauf, für welchen Zweck du deinen Reisetauchsieder vorgesehen hast. Wenn du regelmäßig kleine Mengen an Wasser erhitzen möchtest, dann reicht ein herkömmlicher Reisetauchsieder vollkommen aus.

Der Reisetauchsieder Vergleich zeigt jedoch, dass es Sinn machen kann, auf spezielle Geräte zu setzen. Nämlich dann, wenn du beispielsweise im Camping Urlaub regelmäßig große Mengen an Wasser erhitzen willst.

In diesem Fall solltest du die großen Reisetauchsieder miteinander vergleichen, die sich durch ihre besondere Leistungsstärke auszeichnen. Ein solches Modell kann bis zu 3.000 Watt aufweisen.

Wenn du grundsätzlich nur vorhast, mit deinem Reisetauchsieder sehr kleine Mengen an Wasser zu erwärmen – beispielsweise das Wasser für eine kleine Tasse Tee oder Kaffee im Büro – dann könnte dafür auch ein Mini-Reisetauchsieder ausreichen. Diese besonders kleinen Modelle sind weniger leistungsstark und verfügen meist zwischen 300 und 500 Watt.

Besondere Sicherheitskriterien

Wenn du dich dazu entschließt, einen Reisestausieder zu kaufen, der in einem Test zum Testsieger gekrönt wurde, dann ist es wichtig, auf Sicherheitsaspekte zu achten. Der beste Reisetauchsieder muss einen Überhitzungsschutz aufweisen.

Für die sichere Handhabung kann es außerdem praktisch sein, wenn das Modell über einen Haken oder einen Clip verfügt. Darüber kann er an den Rand des Gefäßes gehängt werden.

Das ist nicht nur praktisch, sondern stellt sicher, dass die empfindlichen Teile des Elektrogeräts nicht mit Wasser in Berührung kommen. Bei hochwertigen Modellen sind solche Haken meist vorhanden, bei günstigen Modellen hingegen können sie teilweise fehlen.

Der Stromanschluss

Der Reisetauchsieder Vergleich hat gezeigt, dass beinahe alle handelsüblichen Modelle einen Stromanschluss von 230 Volt benötigen, um fehlerfrei und sicher funktionieren zu können. Manche Modelle können auch bei 12 Volt betreiben werden.

Diese Variante ist vor allem dann praktisch, wenn du viel mit dem Auto unterwegs bist und deinen Reisetauchsieder hier nutzen möchtest. Damit das möglich ist, muss er über den Zigarettenanzünder betrieben werden können. Das bedeutet, der passende Anschluss muss vorhanden sein.

Reisetauchsieder, die mit Batterien betrieben werden, sind hingegen die absolute Ausnahme.

Weitere wichtige Fragen vor dem Kauf

Bevor du dich für ein Produkt entscheidest, solltest du die wichtigsten Aspekte noch einmal durchgehen. Anschließend kannst du dir diese kleine Checkliste zur Hand nehmen, um noch einmal zu überprüfen, ob das gewünschte Modell tatsächlich deinen Erwartungen entspricht:

  • Wurde das Modell in einem bestimmten Test zum Testsieger gekrönt?
  • Wie teuer soll der gewünschte Reisetauchsieder sein?
  • Wird das Produkt von anderen Kunden in ihren Kundenrezensionen empfohlen?
  • Gibt es andere Marken, die durchweg gute Bewertungen erhalten haben?
  • Wie groß soll der Reisetauchsieder sein?
  • Welche Wassermengen kannst du mit dem Reisetauchsieder erhitzen?
  • Wie aufwendig ist der Pflegebedarf des Gerätes?
  • Wie viel wiegt das Modell, das du dir ausgesucht hast?
  • Verfügt es über sämtliche notwendige Sicherheitskriterien?

Die bekanntesten Hersteller von Reisetauchsiedern

Wenn du online nach einem Reisetauchsieder suchst, dann wirst du schnell fündig werden. Es gibt eine Vielzahl an Herstellern, die diese kleinen Alltagshelfer in ihrem Sortiment haben.

Manche sind dabei auf den Campingbedarf ausgerichtet, während andere gezielt kleine Elektrogeräte vertreiben. Dabei ist es generell sinnvoll, darauf zu achten, dass der Hersteller bereits Erfahrung in diesem Bereich sammeln konnte.

Um dir die Suche zu erleichtern, erhältst du hier einen ausgezeichneten Überblick über unterschiedliche Hersteller von Reisetauchsiedern.

Centralsystems GmbH

Das Unternehmen Centralsystems GmbH stammt aus Heilbronn. Bekannt ist es für Elektroartikel, Elektronik, EDV und Kommunikation sowie weitere Produkte aus dem technischen Bereich.

Die Firma gilt als einer der führenden Distributoren im Groß- und Einzelhandel und kann auf eine rund 10-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Das Sortiment von Centralsystems umfasst mittlerweile über 10.000 Artikel und ist international für seine Produkte bekannt.

ECE Ehlers

Seit 1956 steht die Firma ECE – Ing. Ehlers & Co. für qualitativ hochwertige Elektrogeräte.

Die Produkte werden in Deutschland produziert und halten sich an strenge Richtlinien. Das Unternehmen hat sich auf den Bereich mobiler Tauchheizgeräte spezialisiert.

Eliko

Das Unternehmen Eliko gilt als Vorreiter im Bereich der Elektrotechnik. Dabei liegt sein primärer Fokus auf Licht und Beleuchtung.

Zusätzlich bietet die Marke Eliko zahlreiche Wasserkocher an, die sich hervorragend auf Campingreisen einsetzen lassen.

Rommelsbacher

Das Unternehmen Rommelsbacher besteht seit über 80 Jahren und hat seinen Sitz in Deutschland.

Als Spezialist für Küchengeräte steht es für exzellente Qualität im Bereich von Elektrogeräten, die in der Küche eingesetzt werden können.

Beliebt ist das Unternehmen vor allem für seine Einzel- und Doppelkochtafeln, aber es bietet auch gute Reisetauchsieder an.

Relags

Relags ist ein Unternehmen, das besonders für seine Outdoorprodukte bekannt ist. Produziert wird alles, was für einen erfolgreichen Campingausflug von Nöten ist.

Dazu zählen beispielsweise Zelte, Schlafsäcke, Hängematten und Sportbekleidung. Außerdem bietet das Unternehmen Geräte an, mit denen auch die Verpflegung in freier Natur kein Problem darstellt.

Den Reisetauchsieder richtig anwenden

Damit sich dein Wasser möglichst schnell erwärmt und du lange Freude an deinem neuen Reisebegleiter hast, solltest du eine bestimmte Vorgehensweise verfolgen. Diese Richtlinien dienen einerseits dem Erfolg, andererseits deiner Sicherheit.

Der Reisetauchsieder sollte nur in Verbindung mit Wasser genutzt werden. Das bedeutet, dass du ihn nicht zum direkten Aufwärmen von Speisen oder Ähnlichem einsetzen solltest, außer er ist laut Hersteller darauf ausgelegt.

Damit der Reisetauchsieder einwandfrei funktionieren kann, ist es wichtig, dass sein Heizelement komplett mit Wasser bedeckt ist. Das muss auch dann gewährleistet sein, wenn du das Wasser direkt in einer kleinen Tasse erwärmst. Anders als bei einem normalen Tauchsieder ist das für den Reisetauchsieder meist kein Problem, da er sich durch besonders kompakte Maße auszeichnet.

Sobald sich das Wasser im vorgesehenen Behältnis befindet, sollte der Reisetauchsieder mit dem vorhandenen Haken oder Clipper am Rand des Gefäßes eingehängt werden. Eine andere Möglichkeit ist es, ihn während des notwendigen Zeitraums in der Hand zu halten. Bei günstigeren Modellen solltest du gezielt darauf achten, ob ein solcher Haken vorhanden ist.

Während des kompletten Vorgangs solltest du darauf achten, dass das Gefäß oder Behältnis auf einer feuerfesten Unterlage platziert ist. Ein Küchentuch ist dazu nicht geeignet. Besser sind Stein- oder Metalluntergründe. Zu Hause wäre das beispielsweise das Spülbecken oder eine feuerfeste Platte. Das hat den Hintergrund, dass das Behältnis trotz aller Vorsicht umfallen könnte.

Sobald das Wasser zu kochen beginnt, ist es wichtig, darauf zu achten, dass du nicht von unvermuteten Spritzern getroffen wirst. Dasselbe gilt für den Griff des Reisetauchsieders und den Stromanschluss. Beiden sollte weder kaltes noch kochendes Wasser zu nahe kommen. Am besten ist es, wenn du den Reisetauchsieder im Auge behältst, um notfalls eingreifen zu können.

Solange du dich an die Vorgaben zum minimalen und maximalen Wasserstand gehalten hast, sollte allerdings nichts dergleichen passieren. Deshalb kann es sinnvoll sein, wenn du vor allem bei deinen ersten Versuchen zuerst den Reisetauchsieder in das Gefäß stellst und anschließend vorsichtig die gewünschte Wassermenge einfüllst. So bekommst du ein Gefühl dafür, wie viel Wasser zu wenig oder zu viel ist.

Nachdem das Wasser kocht, wird der Reisetauchsieder ausgeschaltet, ausgesteckt und aus dem Gefäß herausgenommen. Anschließend legst du ihn vorsichtig beiseite, bis er abgekühlt ist. Erst dann ist es sicher, ihn in seinem Etui zu verstauen und wegzuräumen.

Häufige Fragen zum Reisetauchsieder

Beim Reisetauchsieder Vergleich treten immer wieder Fragen auf, die du dir vielleicht auch gestellt hast.

Damit du alle wichtigen Informationen an einer Stelle hast und nicht erst lange das Internet für diese Fragen durchforsten musst, findest du im Folgenden die am häufigsten gestellten Fragen kurz und knapp zusammengefasst.

Aus welchem Material besteht der Reisetauchsieder?

Die meisten Reisetauchsieder bestehen aus Edelstahl. Manche können jedoch auch aus Keramik bestehen.

Der Pflegeaufwand für ein Modell aus Edelstahl hält sich allerdings in Grenzen, weshalb gerne auf solche Modelle gesetzt wird.

Ist der Spannungsbereich wichtig für den Kauf?

Der Spannungsbereich der meisten Geräte liegt zwischen 230 und 250 Volt. Allerdings finden sich auch andere Modelle.

Die Angabe ist vor allem dann wichtig, wenn du den Reistauchsieder auf Reisen ins Ausland mitnehmen möchtest. Denn die Netzspannung kann sich in anderen Ländern unterscheiden.

Wie lang ist das Kabel eines Reisetauchsieders?

Die Länge des Kabels ist abhängig vom jeweiligen Modell. In der Regel beträgt sie zwischen 80 und 100 Zentimetern und endet in einer Schuko-Anschlussleitung.

Brauchst du einen Reisetauchsieder mit längerem oder kürzerem Kabel, musst du in der Regel etwas länger suchen, um ein für dich passendes Modell zu finden.

Können mit dem Reisetauchsieder auch große Mengen an Wasser erhitzt werden?

Theoretisch ist das möglich, allerdings ist es wenig effizient. Ein Reisetauchsieder eignet sich in erster Linie für kleine und moderate Mengen an Wasser.

Wenn du regelmäßig große Mengen an Wasser erhitzen möchtest, dann solltest du auf ein Modell zurückgreifen, das darauf ausgelegt ist und über die notwendige Leistung verfügt.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...