Tischkicker Test: Die besten Kickertische im Vergleich!

TischkickerDas Hobby Tischkickern ist immer mehr im kommen und entwickelt sich zu einem regelrechten Trend. Nicht nur hartgesottene Profispieler erfreuen sich diesem Sport, sondern auch immer mehr Hobby- und Freizeitspieler kommen in den Genuss. Ebenso gibt es immer mehr Tische für Kinder und Familien.

Aufgrund der großen Nachfrage an Kickern gibt es von Seiten der Hersteller eine enorm große Auswahl an Modellen. Zudem gibt es unterschiedliche Arten und Qualitäten von Kickern.

Damit Einsteiger und Kickerbegeisterte nicht von der Auswahl erschlagen werden und vor allem einen Fehlkauf vermeiden, habe ich in diesem Artikel eine Übersicht der beliebtesten Tischkicker erstellt und miteinander vergleichen.

Vorschau
Testsieger
Tuniro Kickertisch Basic Holz Tischkicker vormontiert, schadstoffgeprüft, BTFV Zertifiziert
Preis-Tipp
Tischfussball „Manchester“ Buche inkl. Zubehör Set, höhenverstellbare Füße, nahtlos...
Hochwertig
Ullrich-Sport Tischkicker Ullrich BeastPro ITSF - Die Kickertisch-Reihe Tischfußball für Profis
Titel
Tuniro Kickertisch Basic Holz Tischkicker vormontiert, schadstoffgeprüft, BTFV Zertifiziert
Tischfussball „Manchester“ Buche inkl. Zubehör Set, höhenverstellbare Füße, nahtlos...
Ullrich-Sport Tischkicker Ullrich BeastPro ITSF - Die Kickertisch-Reihe Tischfußball für Profis
Kundenbewertung
Preis
349,99 EUR
89,99 EUR
1.300,00 EUR
Testsieger
Vorschau
Tuniro Kickertisch Basic Holz Tischkicker vormontiert, schadstoffgeprüft, BTFV Zertifiziert
Titel
Tuniro Kickertisch Basic Holz Tischkicker vormontiert, schadstoffgeprüft, BTFV Zertifiziert
Kundenbewertung
Preis
349,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Tischfussball „Manchester“ Buche inkl. Zubehör Set, höhenverstellbare Füße, nahtlos...
Titel
Tischfussball „Manchester“ Buche inkl. Zubehör Set, höhenverstellbare Füße, nahtlos...
Kundenbewertung
Preis
89,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Ullrich-Sport Tischkicker Ullrich BeastPro ITSF - Die Kickertisch-Reihe Tischfußball für Profis
Titel
Ullrich-Sport Tischkicker Ullrich BeastPro ITSF - Die Kickertisch-Reihe Tischfußball für Profis
Kundenbewertung
Preis
1.300,00 EUR
Weitere Infos

Welche Arten von Tischkickern gibt es?

Es gibt keine eindeutige Unterteilung von Tischkickern nach Arten. Vielmehr gibt es einen fließenden Übergang und eine Einteilung nach unterschiedlichen Eigenschaften.

So wurden einige Tischkicker vorrangig für den Hobbygebrauch geschaffen und andere hingegen nach Turnierstandards konzipiert. Einige Kickertische lassen sich zusammenklappen und sparen dadurch Platz, andere sind wiederum für den Outdoorbereich geschaffen. Mini-Kicker zum Beispiel sind um ein vielfaches kleiner als herkömmliche Tischkicker, was sich auch im Anschaffungspreis widerspiegelt.

Für die gewerbliche Nutzung kommen Kneipenkicker zum Einsatz, welche über einen zusätzlichen Münzeinwurf verfügen. Je nach Hersteller und Modell gibt es zum Kauf noch einiges an Zubehör zusätzlich dazu. Daher solltest du beim Vergleich der Kicker auch immer schauen, welches Zubehör inklusiv mitgeliefert wird.

Grundsätzlich werden die Tischkicker-Arten nach ihren Eigenschaften unterschieden. In den nachfolgenden Absätzen werde ich dir nun die unterschiedlichen Kickerarten etwas genauer vorstellen.

Hobby-Tischkicker

Diese Tischkicker sind vorrangig für den Hobbygebrauch geschaffen. Sie unterscheiden sich in Eigenschaften und Verarbeitung von Profitischen.

Beispielsweise sind Hobbykicker oft viel leichter und weisen auch nicht immer Turniermaß auf. Der Preis von Hobby-Kickertischen siedelt sich im Bereich von 50 bis 300 € an.

Profi-Tischkicker

Unter professionellen Tischkickern versteht man im allgemeinen sehr hochwertig verarbeitete Kicker im oberen Preissegment, welche eine gute Qualität aufweisen.

Dazu zählen vor allem Turnierkicker, welche für den Einsatz bei einem Turnier konzipiert wurden. Diese Kicker sind die richtige Wahl für Profis. Profi-Tischkicker liegen preislich zwischen 600 und 2.500 Euro.

Outdoor-Kicker

Diese Tischkicker kann man nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch unter freiem Himmel verwenden. Outdoor-Kicker sind je nach Hersteller dafür gemacht, den Witterungsbedingungen standzuhalten. Natürlich lassen sich diese Kicker trotzdem drinnen verwenden.

Klappbare Tischkicker

Klappbare Tischkicker sind optimal, wenn der Kickertisch wenig Platz einnehmen soll. Diese Kickertische bieten den gleichen Spielspaß wie normale Kicker, lassen sich aber nach dem Spielen wie ein Bügelbrett zusammenklappen. Dadurch verbrauchensSie weniger Platz bei der Lagerung.

Es gibt sowohl Hobby- als auch Profivarianten von klappbaren Tischkickern. Wobei die meisten klappbaren Tischkicker eher dem Hobbybereich zuzuschreiben sind und preislich zwischen 60 und 300 Euro liegen.

Kneipenkicker

Unter Kneipenkickern, oder auch Münzkicker versteht man Tische, welche über einen zusätzlichen Münzeinwurf verfügen. Darüber hinaus besitzen sie meist eine Glasscheibe über dem Spielfeld, was das entnehmen des Balls verhindert.

Besonders im gastronomischen Bereich sind Münzkicker im Einsatz. Die Kosten für einen Kneipenkicker belaufen sich in der Regel zwischen 900 bis 3.000 Euro.

Kinder-Tischkicker

Bei Kinder-Tischkickern handelt es sich um Tische, die optimal für Kinder geeignet sind. Besonders Größe und Höhe sind entscheidend, wenn Kinder damit spielen sollen.

Kickertische für Kinder sind meist kleiner, oder noch optimaler: Sie lassen sich mehrstufig in ihrer Höhe verstellen und passen sich somit der Größe des Kindes an. Preislich sind Kinderkicker meist zwischen 40 und 250 Euro angesiedelt.

Mini Tischkicker

Mini Kickertische unterscheiden sich in ihrer Ausstattung und Größe von den „normalen“ Tischen. Sie besitzen keine oder nur sehr kurze Beine.

Die Spielfläche ist um ein vielfaches kleiner, weshalb auch weniger Stangen und Figuren zum Einsatz kommen. Dies hat den Vorteil, dass sich Mini-Kicker sehr leicht transportieren lassen, zum Beispiel mit in den Urlaub oder an den See.

Mini Tischkicker sind sehr günstig und können bereits ab 10 Euro gekauft werden. Allerdings gibt es auch hochwertige Modelle, die mit bis zu 100 Euro zu Buche schlagen können.

Worauf beim Tischkicker kaufen achten?

Wer einen Tischkicker kaufen möchte steht vor einer großen Auswahl an Produkten. Viele Hersteller tummeln sich auf dem Markt und preisen ihre Produkte an. Dabei gibt es nicht zuletzt eine riesige Preispanne unter den Kickern.

So beginnen einige Kickertische bei um die 60 € und lassen sich somit preiswert erwerben. Bei anderen Kicker-Modellen gehen die Kosten in den vierstelligen Bereich. Gerade als Kickerneuling ist man da leicht überfordert und die Gefahr eines Fehlkaufes ist groß.

Ich möchte dir hier einen Ratgeber an die Seite geben, mit dessen Hilfe du eigenständig für dich entscheiden kannst, welchen Tischkicker du kaufen willst. Dabei beantworte  ich die häufigsten Fragen zum Thema Tischfussball und kläre alles, was du wissen musst, um dir deinen eigenen Kickertisch zuzulegen.

Was ist ein guter Tischkicker?

Was ein guter und was ein schlechter Tischkicker ist kann pauschal nicht beantwortet werden, sondern hängt vielmehr von den jeweiligen Ansprüchen des Käufers ab. So hat ein Profi selbstverständlich andere Vorstellungen eines Kickers als ein Hobbyspieler. Deutlich wird das beispielsweise bei der Frage, ob dein Tisch Gleit- oder Kugellager haben soll, denn beides bietet Vor- und Nachteile.

Es gibt jedoch einige Eigenschaften, die einen guten Tisch ausmachen. Zu diesen Eigenschaften zählen die Verarbeitung, die Stabilität und das Gewicht, die verwendeten Lager und die Griffe. Gerade für denjenigen, der Tischfußball als Hobby betreiben möchten, ist das im Kaufpreis enthaltene Zubehör ein ausschlaggebender Kaufgrund.

Beliebte Hersteller von Kickertischen?

Möchte Tischfußball als Hobby betrieben werden, muss selbstverständlich kein Profitisch gekauft werden. Zu den beliebtesten Anbietern von Hobbytischen zählen Tuniro, Maxstore, Automaten-Hoffmann, Dema und Hudora.

Einige dieser Hersteller haben sich rein auf den Freizeitbereich ausgerichtet wie beipsielsweise Maxstore. Ein beliebtes Produkt dieser Marke ist der Maxstore Tischkicker „Leeds“, welcher auch in meinem Vergleich von Kickern bis zu 300 € sehr gut abschneiden konnte.

Andere Hersteller wie Tuniro bieten neben Einsteiger-Kickern auch Modelle, die einigen Profi-Kickern das Wasser reichen können. Ein beliebtes Produkt dieser Marke ist der Tuniro Premium Series V, welches gleichzeitig ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Beste Hersteller im Hobbybereich:

  • Tuniro
  • Maxstore
  • Automaten-Hoffmann

Zu den beliebtesten Kickertischen im Profisegment zählen in Deutschland vor allem die Tische von Leonhart, Garlando und Ullrich, welche beispielsweise auch bei den Turnieren des Deutschen Tischfußballbunds (DTFB) und der Players 4 Players Tischfussballvereinigung e.V. verwendet werden. Diese Tische haben sich etabliert und sind von Qualität und Verarbeitung ganz weit vorne.

Aber auch die Kicker von Automaten-Hoffmann sind sehr gute Profi-Kickertische. Insbesondere der Automaten-Hoffmann „Hurricane“, welcher beispielsweise vom Weltmeister Chris Marks empfohlen wird hat auch in meinem Vergleich ab 300 € sehr gut abgeschnitten.

Bekannte Hersteller im Profibereich:

  • Leonhart
  • Ullrich
  • Garlando

Was kostet ein Tischkicker?

Bei Tischkickern gibt es eine große Preisspanne, was an Kosten auf einen zukommen kann. So gibt es Turnierkicker von renommierten Herstellern wie Leonhart, die an die 1.500 € kosten.

Dein Vorteil: So viel musst du natürlich nicht investieren, um in den Genuss deines eigenen Kickers zu kommen. Preiswerte Einsteigermodelle beginnen bereits bei unter 100 € und bieten dennoch alles, was zum Spielen von Tischfußball nötig ist.

Wer es etwas qualitativer mag, für den gibt es bereits ab 200 € gute Hobbytische, mit denen du lange Freude haben wirst. Unter den getesteten Modellen hat beispielsweise der Maxstore Tischkicker „Leeds“ sehr gut abgeschnitten.

Wer bereit ist etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, ist mit dem Preis/Leistungstipp, dem Tuniro Premium Series V, gut aufgehoben.

Kosten für einen Tischkicker:

  • Preiswerte Einsteiger-Kicker bereits ab ca. 70 €
  • Gute Hobbykicker ab ca 200 €
  • Profi-Kicker ab ca. 600 €

Wo kann man einen Kickertisch kaufen?

Hat man sich erst einmal für einen Tischkicker entschieden, kommt schnell die Frage auf, wo man diesen am besten kauft. Das kann leider nicht pauschal beantwortet werden.

Viele Sportfachgeschäften haben meist nur ein bis zwei Modelle zum Testen vor Ort. Daher ist die Beratung meist auf die angebotenen Modelle reduziert. Ein objektives und nach seinen Bedürfnissen angepasstes Verkaufsgespräch ist daher die Seltenheit. Doch gerade bei einer solchen Anschaffung sollte zwischen mehreren Modellen entschieden werden können, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Profis, welche bereits wissen, welche Marke sie spielen wollen sind oft gut beraten beim Hersteller oder einem Partnergeschäft ihr Lieblingsmodell probezuspielen. Hobbyspieler oder Neulinge sind dagegen mit einer vom Hersteller unabhängigen Beratung besser aufgehoben und können so für sich persönlich entscheiden, welchen Tisch sie kaufen wollen.

Da es vielen schwer fällt sich zu entscheiden, welchen Kicker sie kaufen möchten, habe ich beliebte und oft verkaufte Modelle unterschiedlicher Preissegmente miteinander verglichen. Die meiner Meinung nach besten Kaufempfehlungen habe ich weiter oben in diesem Artikel für dich aufgelistet.

Welches Gewicht sollte ein Tischkicker haben?

Das Gewicht ist eines der wichtigsten Merkmale eines Kickertisches. Es steht sowohl für Qualität als auch für Stabilität. Welches Gewicht dein Tischkicker haben sollte hängt davor ab, worauf du Wert legst.

Profikicker und Turnierkicker sind meist schwerer und stabiler als Tischkicker für den Hobbygebrauch. Das zeichnet sich natürlich auch durch den Preis aus. Wie viele Personen mit dem Tisch spielen sollen hat Einfluss darauf, wie stabil er sein muss.

Spielen 2 Spieler gegeneinander oder 4 Spieler im Zweier-Team, spielen Erwachsene oder Kinder. Aus eigener Erfahrung konnte ich für mich feststellen, dass Kicker ab einem Gewicht von 50 kg die nötige Stabilität für die meisten Erwachsenen bieten.

Gleitlager oder Kugellager?

Bei Tischkickern werden zwei Arten von Lagern verbaut: Gleitlager und Kugellager. Welches Lager dein Tisch haben sollte entscheidet bei dieser Frage einzig die persönliche Vorliebe. Selbst im Profibereich werden beide Arten von Lager verbaut. In Turnieren, die in Deutschland stattfinden, werden hauptsächlich Kicker mit Gleitlager gespielt.

Beide Lagerarten haben ihre Vor- und Nachteile. Bei der Verwendung von Kugellagern fällt das Rotieren der Stange sehr leicht, im Gegensatz zu Gleitlagern. Seitliches Verschieben der Stange wird allerdings weniger begünstigt. Außerdem gestaltet sich das Fixieren der Stange in einer bestimmten Position aufgrund der Leichtgängigkeit des Lagers etwas schwieriger.

Es ist zum Beispiel gängige Spielpraxis die Spieler einer Stange waagerecht zu stellen, damit sie den Schuss einer dahinterliegenden Spielfigur nicht blockieren. Hier passiert es bei Kugellagern öfters, dass die Figuren einfach in die Ausgansposition zurück gleiten. Bei Gleitlagern gestaltet sich dies hingegen sehr leicht.

Natürlich muss gesagt werden, dass es gewaltige Qualitätsunterschiede einzelner Kugellager gibt. Für die gewerbliche Nutzung bieten sich Kugellager an, denn sie sind wartungsärmer und langlebiger. Das ist auch der Grund warum Kneipenkicker oft mit Kugellagern ausgestattet sind.

Welche Stangen werden bei Kickern verwendet?

Bei den verwendeten Stangen kann man grob in Hohlstangen, Vollstangen und Teleskopstangen unterscheiden. Jede dieser Varianten hat Vor- und Nachteile, wobei die Qualität der Verarbeitung eine entscheidende Rolle spielt.

Ein Großteil der Kickertische wird nur noch mit Hohlstangen hergestellt. Sie besitzen ein geringeres Gewicht als Vollstangen und ermöglichen ein angenehmeres Spielen, da die Handgelenke langsamer ermüden.

Vollstangen sind schwerer, allerdings stehen ihnen Hohlstangen in puncto Belastung kaum noch nach. Teleskopstangen bestehen aus mehreren Stangen, welche sich wie ein Teleskop zusammenschieben lassen. Dadurch wird verhindert, dass die eigenen Stangen beim Bewegen auf der Seite des Gegenspielers herausragen.

Daher werden Teleskopstangen häufig bei Tischkickern für Kinder verwendet, da hier verhindert wird, dass ein Kind von einer gegnerischen Stange getroffen wird. Das Verletzungsrisiko sinkt somit.

Verbaute Stangen bei Tischkickern:

  • Hohlstangen
  • Vollstangen
  • Teleskopstangen

Ein Kickertisch trotz wenig Platz?

Nicht jeder Haushalt bietet die Möglichkeit für einen Tischkicker. Einige Wohnungen sind sehr klein und verfügen nicht über die nötige Stellfläche. Die Lösung bieten klappbare Tischkicker.

Diese haben dieselbe Größe wie normale Kickertische, lassen sich aber ähnlich wie ein Bügelbrett zusammenklappen. Das geschieht schnell mit wenigen Handgriffen, wodurch sich klappbare Kicker leichter verstauen lassen.

Bei Bedarf werden sie dann einfach aufgestellt und das Spiel kann beginnen. Bei Nichtgebrauch stehen sie dadurch nicht unnütz rum und nehmen Platz weg.

Kickern trotz wenig Platz:

  • Platzsparend und dennoch voller Spielspaß: Klappbare Tischkicker
  • Kleiner Bruder des Kickers: Mini-Tischkicker

Zubehör zum Kickertisch

Gerade beim Zubehör unterscheiden sich die Hersteller der unterschiedlichen Kickertische meist enorm. Inzwischen ist es bei fast jedem Kicker Standard, dass gewisses Zubehör mitgeliefert wird. Die Anzahl und die Art der Bälle variiert jedoch von Modell zu Modell.

Was das im Lieferumfang enthaltene Zubehör und natürlich auch die Qualität der Tische angeht, ist der Hersteller Tuniro ein Vorzeigebeispiel. Dieser liefert zu vielen seiner Tischkicker neben den normalen Bällen auch noch Korkbälle. Darüber hinaus erhält der Käufer hier eine Lern-DVD, die für den Einstieg in dieses Hobby mit Sicherheit nicht schaden kann.

Variable Höhe – Wofür das denn?

Eins der unterschiedlichen Kaufkriterien ist die Höhenverstellbarkeit. Die meisten Kickertische verfügen über höhenverstellbare Füße. Mit diesen lässt sich der Tisch um einige Zentimeter in der Höhe verstellen. Das klingt nicht nach viel, genügt aber für die meisten Erwachsenen vollkommen aus.

Zudem lassen sich somit Unebenheiten im Boden ausgleichen, denn nichts ist schlimmer als auf einem schiefen Spielfeld zu spielen. Eine leichte Schrägneigung genügt und der Ball rollt ständig zu einer Seite, was ein faires Spiel behindert.

Eine Besonderheit zu den herkömmlichen Tischen bieten die höhenverstellbaren Tischkicker von Automaten Hoffmann. Diese lassen sich nicht nur um ein paar Zentimeter verstellen, sondern kommt gleich mit 3 vordefinierten Höhen.

So ein Kickertisch bietet einen großen Vorteil und ist ideal für Kinder und Familien, denn er wächst quasi mit der Größe der Kinder mit. Im Unterschied zu kleineren Kinderkickern mit fester Höhe können aber auch Eltern und Erwachsene damit spielen und zwar ohne mit gebeugtem Rücken dazustehen, indem sie den Tisch auf ihre Höhe anpassen

Vorteile für Höhenverstellbarkeit:

  • Kicker kann an Unebenheiten angepasst werden
  • Besonders für Kinder: Tischkicker der mitwächst von Automaten Hoffmann

Welche Bälle werden für Tischfussball verwendet?

Bei vielen Tischen sind beim Kauf bereits Bälle enthalten. Diese unterscheiden sich je nach verwendetem Material in ihrer Schnelligkeit, der Lautstärke und, wie gut man mit ihnen Spieltricks anwenden kann.

Korkbälle oder Gummibälle spielen sich leiser, da sie weniger Lärm erzeugen. Gerade Korkbälle sind aufgrund ihrer geringen Geräuschentwicklung sehr beliebt. Holzbälle erhöhen die Spielgeschwindigkeit und den Schwierigkeitsgrad eines Matches. Zudem sind sie sehr langlebig und ermöglichen aufgrund ihrer glatten Oberfläche blitzschnelle Schüsse und Pässe.

Technikliebhaber sollten Vollkunststoffbälle vorziehen. Sie sorgen dank ihrer rauen Oberfläche für eine optimale Ballkontrolle wodurch das Ausführen von Spieltricks perfekt geübt werden kann.

Bälle beim Tischfußball:

  • Vollkunststoffbälle: Gute Ballkontrolle, besonders für Spieltricks
  • Korkbälle & Gummibälle: Sehr leise
  • Holzbälle: Erhöhte Spielgeschwindigkeit

Welcher Tischkicker für die gewerbliche Nutzung?

Soll der Tisch gewerblich genutzt werden, liegt die Anschaffung eines Kickers aus dem Profisegment nahe. Der Tisch wird öfter genutzt werden als im Freizeitbereich und sollte diesen Anforderungen standhalten.

Häufig wird sich für einen Kneipenkicker entschieden, welcher über einen zusätzlichen Münzeinwurf verfügt. Eine Glasscheibe auf dem Spielfeld sorgt zudem dafür, dass die Bälle nicht entwendet werden können. Außerdem werden hier oft Kugellager verbaut, welche wartungsärmer und langlebiger.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein Kneipenkicker finanziert sich quasi selbst und verdient nach Einbringung der Anschaffungskosten weiterhin Geld für dich. Beliebte Münzkicker kannst du auf Amazon finden.

Geeignete Tischkicker fürs Gewerbe:

  • Kicker, der sich selbst verdient: Kneipenkicker
  • Ohne Münzeinwurf: Profi-Tischkicker
Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...