Hyaluronsäure Test: Die besten Hyaluronsäuren im Vergleich!

HyaluronsäureHyaluron oder auch Hyaluronsäure erfreut sich bei vielen Menschen in den letzten Jahren an immer mehr zunehmender Beliebtheit. Das hängt vor allem an dem immer weiter steigendem Schönheitsideal zusammen, auch im hohen Alter eine glatte und faltenfreie Haut zu zeigen. Daher kommt man gerade im Bereich der Kosmetika heutzutage kaum noch daran vorbei. Was hinter Hyaluron wirklich steckt und wie Hyaluronsäure auch dabei helfen kann, nicht nur dein Hautbild zu verbessern, sondern auch hilfreich für die Gelenke ist, erfährst du in den folgenden Kapiteln.

Was beinhalten Hyaluronsäure-Kapseln?

Wenn du an Gelenkschmerzen leidest, solltest du mit deinem Arzt die Möglichkeit einer möglichen Hyaluronsäure-Therapie besprechen. Denn in Hyaluronsäure-Kapseln ist der Wirkstoff Hyaluron als ein Pulver verarbeitet, dass in der Kapsel komplett eingeschlossen ist. Die Hyaluronsäure-Kapsel besteht aus einer Cellulose, das sehr leicht verdaulich ist. Ebenso werden Hyaluronsäure-Kapseln auch aus Gelatine gefertigt. Für Veganer und Vegetarier ist dieses natürlich ein komplettes Ausschluss-Kriterium. In einigen Hyaluronsäurekapseln-Tests wird daher bei jedem Produkt extra darauf hingewiesen. Ebenso sind einige Präparate auch deshalb nicht besonders für Vegetarier geeignet, da die Zusatzstoffe einen tierischen Ursprung haben.

Vorschau
Testsieger
Hyaluron Serum hochkonzentriert - Anti Aging Serum mit 2x Hyaluronsäure, Aloe Vera, Gurkenextrakt,...
Standard
Augenpflege Hyaluron Serum von NOVOSKIN - NOVOSKIN Antiaging Augenserum mit Hyaluronsäure,...
Preis-Tipp
Hyaluronsäure Gel mit Aloe Vera - 50 ml. Anti Aging Hyaluron Serum Pflege Konzentrat Made in...
Titel
Hyaluron Serum hochkonzentriert - Anti Aging Serum mit 2x Hyaluronsäure, Aloe Vera, Gurkenextrakt,...
Augenpflege Hyaluron Serum von NOVOSKIN - NOVOSKIN Antiaging Augenserum mit Hyaluronsäure,...
Hyaluronsäure Gel mit Aloe Vera - 50 ml. Anti Aging Hyaluron Serum Pflege Konzentrat Made in...
Kundenbewertung
Preis
49,00 EUR
45,00 EUR
19,95 EUR
Testsieger
Vorschau
Hyaluron Serum hochkonzentriert - Anti Aging Serum mit 2x Hyaluronsäure, Aloe Vera, Gurkenextrakt,...
Titel
Hyaluron Serum hochkonzentriert - Anti Aging Serum mit 2x Hyaluronsäure, Aloe Vera, Gurkenextrakt,...
Kundenbewertung
Preis
49,00 EUR
Weitere Infos
Standard
Vorschau
Augenpflege Hyaluron Serum von NOVOSKIN - NOVOSKIN Antiaging Augenserum mit Hyaluronsäure,...
Titel
Augenpflege Hyaluron Serum von NOVOSKIN - NOVOSKIN Antiaging Augenserum mit Hyaluronsäure,...
Kundenbewertung
Preis
45,00 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Hyaluronsäure Gel mit Aloe Vera - 50 ml. Anti Aging Hyaluron Serum Pflege Konzentrat Made in...
Titel
Hyaluronsäure Gel mit Aloe Vera - 50 ml. Anti Aging Hyaluron Serum Pflege Konzentrat Made in...
Kundenbewertung
Preis
19,95 EUR
Weitere Infos

Wenn du Hyaluronsäure-Kapseln kaufst, um zum Beispiel Arthrose zu lindern, ist meistens Kollagen oder Glucosamin enthalten. Beide Stoffe werden aus dem Schwein erzeugt. Für die gewünschte Wirksamkeit sind sie sehr wichtig, da sie vor allem schmerzlindernd wirken und auch die betroffenen Gelenke gut polstern.

Ein hoher Wirkstoffgehalt ist sehr wichtig

Preisgünstige Hyaluronsäure-Kapseln sind für den Anwender oftmals verführerisch, da die Kapseln wiederum unter der Rubrik „Nahrungsmittelergänzungen“ vergleichsweise eher teuer sind. Doch du solltest dir genau den Inhalt anschauen, da oftmals der Grund für den günstigen Preis im niedrigen Wirkstoffgehalt für eine Kapsel liegen kann. Sind die Hyaluronsäure-Kapseln jedoch hoch dosiert, kosten sie auch deutlich mehr. Dafür ist wiederum die Hyaluronsäure-Kapseln-Tagesdosis deutlich geringer. Anders sieht es wiederum bei den niedrigdosierten Hyaluron-Kapseln aus, von denen du auf jeden Fall mehrere am Tag einnehmen solltest. Der Wirkstoff dieser Hyaluronkapseln wirkt sich vor allem auf die einzunehmende Menge deutlich aus.

Daher solltest du auch ausrechnen, ob die hochdosierten Kapseln zum Ende hin vielleicht doch noch günstiger sind. Musst du bei niedrigdosierten Kapseln andauernd Packungen nachkaufen, zahlst du zum Ende einer bestimmten Zeitspanne vermutlich mehr. Bei dem Ergebnis von einem Hyaluronsäurekapsel-Vergleich solltest du daher auch das Preis-Leistungsverhältnis pro Kapsel beachten.

Wann und wie sollte das Hyaluron eingesetzt werden?

Den Wirkstoff Hyaluronsäure gibt es in sehr vielen unterschiedlichen Formen. So sind Tabletten und Kapseln deutlich effektiver als die Cremes. Diese sind jedoch eine sehr gute Alternative, wenn du auf die täglichen Kapseln verzichten möchtest. Dabei beträgt die Halbwertzeit der Hyaluronsäure nur wenige Tage. Innerhalb der Haut dauert dieses sogar nur einen Tag. Aus diesem Grund ist der Körper andauernd damit beschäftigt, diese Säure stets wieder aufzufüllen. Der Körper schafft das bis zu einem gewissen Alter komplett selbstständig. Bereits ab dem 25. Lebensjahr verringert sich die Produktion im Körper immer mehr.

Sobald die Haut immer schlaffer wird und die ersten Gelenkbeschwerden eintreten, solltest du Hyaluron von außen langsam zuführen. Hyaluronsäure kann dabei auf sehr unterschiedliche Arten gereicht werden. Neben den Hyaluron-Kapseln, Hyaluronsäure-Ampullen oder Hyaluron-Tabletten werden ebenso auch Hyaluronsäure-Cremes im Handel oder Internet angeboten. Diese werden sehr häufig vor allem in der Kosmetik als ein Anti-Aging-Wirkstoff oder auch Antifalten-Creme angeboten.

Hyaluron kann ebenso auch gespritzt werden. So wird der Wirkstoff entweder in den von einer möglichen Arthrose zu behandelnden Bereich gespritzt. Dabei solltest du beachten, dass sich die Hyaluronsäure als Injektion nur ganze zwei Monate hält, bis der Wirkstoff wieder abgebaut ist. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn obwohl Hyaluron-Spritzen heutzutage frei verkäuflich sind, sollten diese auch nur von einer ausgebildeten medizinischen Fachkraft gespritzt werden. Bei einer fehlerhaften Anwendung kann es schnell zu Schwellungen oder sogar Infektionen kommen. Außerdem kann es passieren, dass besonders wichtige Arterien oder sogar Gefäße getroffen und damit leicht verletzt werden. Bei einer Einnahme von Hyaluron-Tabletten, kommt diese Art von Nebenwirkungen nicht vor. Dennoch solltest du bei der Einnahme der Kapseln auf die entsprechende Herstellungsweise und auch auf die Inhaltsstoffe achten.

Wofür wird Hyaluronsäure noch verwendet?

Neben der Faltenstraffung wird Hyaluronsäure unter anderem auch als Reinigungsmittel für Kontaktlinsen sowie als Stabilisator bei einer Netzhautablösung eingesetzt. Bei sehr trockenen Augen dient das Hyaluron als Tränenersatzmittel. Dabei bildet das Hyaluron für die Augen einen wasserbindenden Film, der wiederum die Feuchtigkeit auf den Augen aufrechterhält.

Ebenso ist die Hyaluronsäure ein wesentlicher Bestandteil der Bandscheiben sowie auch für die Gelenkflüssigkeit. Hyaluronsäure-Kapseln nehmen vor allem Arthrose-Patienten ein, um die Gelenkflüssigkeit wieder komplett aufzufüllen. Dabei bindet dass Hyaluron in diesem Bereich das Wasser, sodass sich die Arthrose-Patienten wieder schmerzfreier bewegen können. Dabei lassen sich einige Hyaluronsäuren auch direkt in die schmerzenden Bereiche spritzen. Jedoch ist eine Wirksamkeit der Hyaluron-Injektionen mehr als umstritten und wird somit auch nicht von den regulären Krankenkassen übernommen.

Hyaluronsäure wird vor allem in der Plastischen Chirurgie als ein Ersatz für die körpereigene Fette genutzt, um entsprechende Körperbereiche aufzufüllen. Das betrifft in erster Linie die Lippen, die Brust sowie auch die Haut. Hyaluronsäure-Kapseln hingegen werden besonders oft gegen Falten eingesetzt. Die menschliche Haut verliert im Alter immer mehr an Elastizität und Spannkraft. Ein Grund dafür ist auch der reguläre Rückgang der Hyaluronsäure, die wiederum in den Bindegewebszellen von der Unterhaut aus gebildet wird. Mit der Einnahme wird der Speicher der Hyaluronsäure wieder aufgefüllt, sodass letztlich der Wirkstoff auch wieder mehr Wasser binden und damit die Zellen stabilisieren kann. Durch diese Maßnahme sollen kleine Fältchen wieder ausgeglichen werden. Ebenso sollen neue Falten dadurch verhindert werden. Im Idealfall wirken spezielle Hyaluronsäure-Kapseln, die mit Kollagen und hochdosiert angereichert sind.

Eigenschaften von Hyaluron – Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Aufgrund des chemischen Aufbaus hat die Hyaluronsäure die Fähigkeit, Wasser entsprechend zu binden und sich dabei auszudehnen. In der Kosmetik wiederum zielen Hersteller genau auf diese Eigenschaft ab, da das Hyaluron als ein natürlicher Faltenfüller gilt. In Verbindung mit dem Wasser entwickelt sich dabei eine gelartige Struktur, die sehr gleitend und dabei auch schmierend wirkt. Die eigene Hyaluronsäure in den Kniegelenken bewirkt dabei unbeschwerte Bewegungsabläufe.

Die Hyaluronsäure hat innerhalb der Bandscheiben eine entsprechend dämpfende Wirkung. Dabei ist die die Einnahme von Hyaluronkapseln deutlich günstiger, als die Anwendung von Hyaluron-Spritzen. Dabei ist die Wirkung von Injektionen zwar stärker, jedoch ist das Spritzen nicht komplett ungefährlich. Wiederum sind Hyaluron-Kapseln durch ihre Konzentration und durch den Übergang in den Körper wesentlich wirksamer als eine Hyaluron-Creme und daher auch vom Preis-Leistungsverhältnis über einen sehr langen Zeitraum eine deutlich wirksamere Alternative. Die Vor- und Nachteile von Hyaluron-Kapseln:

Vorteile:

  • Kapseln werden im Magen komplett aufgelöst, sodass der Wirkstoff in den Stoffwechsel übergeht
  • Wirkt sehr gut gegen Arthrosebeschwerden
  • Hilft gut bei trockenen Augen
  • Gut verträgliche Kapseln
  • Keine besonderen Nebenwirkungen bekannt
  • Im Vergleich zu Cremes sehr hoch dosiert

Nachteile:

  • Sehr große Qualitätsunterschiede zwischen Herstellern und Marken
  • Wird über einen sehr langen Zeitraum eingenommen
  • Nach Absetzen lässt die Wirkung der Hyaluronsäure-Kapseln nach
  • Kann nicht gezielt für nur ein ganz bestimmten Bereich angewendet werden

Warum braucht man Hyaluronsäure?

Hautalterung ist in der heutigen Zeit ein Thema, mit dem sich viele ältere, aber auch mittlerweile immer jüngere Menschen befassen. Denn im Laufe der Jahre bilden sich immer mehr Fältchen, was daran liegt, dass der Körper im Laufe der gesamten Zeit immer weniger an eigener Hyaluronsäure herstellt. So macht der Körper dieses mit knapp 40 Lebensjahren nur noch um die Hälfte und mit 60 Jahren nur noch mit etwa 10 Prozent. Allerdings ist Hyaluronsäure sehr wichtig, um die Haut vor einem Austrocknen zu schützen, was zur Folge hat, das die Haut trocken sowie spröde wird und immer mehr Falten bildet.

Um diesem Prozess dem entgegen zu wirken, sorgt die Gesundheits- und Kosmetikindustrie für einen Hyaluronsäure-Nachschub. Dieser kann in Form von Creme, zum Spritzen oder auch in Tablettenform eingenommen werden. Hyaluronsäure kann nicht nur in Tablettenform oder als Creme genutzt werden, sondern auch injiziert werden. Dabei solltest du die Injektion immer von einem ausgebildeten Fachpersonal durchführen lassen, um Fehlinjektionen oder Schwellungen zu vermeiden.

Wo kommt die Hyaluronsäure im menschlichen Körper vor und wie entwickelt sie sich?

Hyaluronsäure ist ein vollkommen natürlicher Wirkstoff sowie auch ein Bestandteil des menschlichen Körpers. Hyaloron gehört zu der Kategorie der Mucopolysaccariden, die wiederum das Gerüst von vielen organischen Strukturen in deinem Körper bilden. Die Hyaluronsäure ist ebenfalls in den Bandscheiben, Gelenkknorpeln, im Glaskörper des Auges sowie auch in weiteren Gewebeteilen im Körper, die zur Stabilisierung gehören, vorhanden.

In der Kosmetik wiederum wird das Hyaluron zur Behandlung von Falten eingesetzt, obwohl Hyaluron eigentlich im Körper vorhanden ist. Jedoch produziert der eigene Körper mit zunehmendem Alter immer weniger dieses Wirkstoffes. Ab etwa 40 Jahren verringert sich die Produktion von Hyaluron um knapp die Hälfte. Ab 60 Jahren liegt die Produktion schließlich nur noch bei knapp zehn Prozent des nötigen Bedarfs. Dieses wiederum versucht die Kosmetikbranche mit entsprechenden Cremes, Injektionen oder Kapseln auszugleichen.

Was bedeutet Hyaluron?

Der Name Hyaluron stammt von dem Griechischen und bedeutet „gläsern“. Die Übersetzung beschreibt das besondere Merkmal dieses Wirkstoffs sehr gut, da das Hyaluron es eine gelartige und durchsichtige Substanz ist. Hyaluronsäure wird sehr häufig in Form von Kapseln oder Tabletten verabreicht. Der Grund hierfür ist eine sehr gute Verträglichkeit sowie ein direkter Übergang in den menschlichen Blutkreislauf. Daher werden von vielen Kosmetikinstituten auch immer wieder entsprechende Tests durchgeführt, um die Wirkung der Kapseln zu bestätigen.

Hyaluronsäure-Kapseln

Die Hyaluronsäure wird künstlich aus gewissen Bakterienstämmen hergestellt. Die Hyaluronsäure-Tabletten oder auch Kapseln sind für den menschlichen Körper absolut unbedenklich sowie auch optimal für Vegetarier geeignet, sofern die Kapseln nicht aus einer Gelatine bestehen. Wiederum anders sieht es bei den Hyaluron-Kapseln aus, die entsprechend aus Kuhaugen und Hahnenkämmen produziert werden. Bezogen auf den Tierschutz sowie einer Überreaktion von zahlreichen Menschen auf tierische Proteine wird mittlerweile von den Herstellern häufig darauf verzichtet. Im Vergleich von Hyaluronsäure-Kapseln findest du nur noch künstlich gefertigte Kapseln. Grundsätzlich schneidet eine Test-Bewertung negativ ab, wenn die Kapseln mit einen tierischen Ursprung in Verbindung gebracht werden. Daher solltest du beim Kauf immer auf eine niedermolekulare Variante achten, da diese effizienter als eine hochmolekulare Hyaluronsäure.

Unbedingt auf Inhaltsstoffe achten

Die aller besten Hyaluronsäure-Kapseln haben nur so viele Zusatzstoffe, wie es notwendig ist. Da wiederum sehr viele Hyaluronkapseln als sehr komplexe Wirkstoffpräparate erhältlich sind, werden zusätzliche Inhaltsstoffe hinzugegeben. In verschiedenen Hyaluronkapsel-Tests überzeugen die Produkte, die mit geringen Zusatzstoffen auskommen. Dabei könnten nachfolgende Zusatz- und Inhaltsstoffe mitunter enthalten sein:

  • Allergene sind auch pflanzliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Piparin, Chryrin, Reis oder auch Granatapfelmehl.
  • In einem Hyaluronkapseln-Test werden sehr viele Kapseln sowie auch Tabletten mit den zusätzlichen Mikronährstoffen wie beispielsweise Biotin oder Zink als sehr positiv bewertet.
  • Hyaluronsäure-Kapseln mit einem Anti-Aging-Effekt werden laut Hyaluronkapseln-Test-Auswertungen auch zu Wirkstoffen mit Collagen zugesprochen.

Grundsätzlich sollte jedes Produkt auch verbraucherfreundlich beschrieben werden. Gerade als Vegetarier solltest du daher speziell nach einer Hyaluronsäure zum Einnehmen suchen. Wichtig dabei ist, dass diese glutenfrei, laktosefrei, vegan, gelatinefrei und auch als vegetarisch deklariert ist. In einem Hyaluronkapseln-Vergleich erhalten diese Produkte den größten Zuspruch.

Hyaluronsäure-Kapseln im Vergleich der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat aktuell noch keinen Hyaluron-Testsieger benannt, da bisher auch noch kein Vergleich durgeführt wurde. Dennoch hat die Stiftung Warentest Anti-Falten-Cremes getestet. Dabei wurden seit Bekanntwerden der Hyaluronsäure sowie deren Eigenschaften viele Hyaluron-Kapsel-Tests von der Kosmetikindustrie ausgeführt. Die Ergebnisse der Institute führten letztlich dazu, dass die entsprechende Wirksamkeit im Laufe der vergangenen Jahre deutlich verbessert wurde. Gerade am Anfang konnte diese Säure aufgrund der komplexen Molekülstruktur nicht, wie gewünscht, in das Blut und somit auch in den notwendigen Stoffwechsel aufgenommen werden. Dank der japanischen Wissenschaft ist das heutige Hyaluron in den Kapseln soweit verändert worden, dass dieses nun problemlos in das Blut gelangen kann und seine Wirkung entsprechend entfaltet.

Wie lange solltest du Hyaluronsäure-Kapseln einnehmen?

Hyaluron-Kapseln sollten über einen gewissen Zeitraum regelmäßig genommen werden. Für die Dauer selbst gibt es keine bestimmte Grenze. Du solltest jedoch beachten, dass eine Wirkung der Hyaluronsäure nachlässt, sobald du keine mehr einnimmst. Der Grund dafür ist, dass der sich langsam aufgefüllte Hyaluron-Speicher auch langsam wieder abbaut. In unterschiedlichen Hyaluronsäure-Tests versprechen viele Präparate bereits nach einigen Wochen allererste Anzeichen für eine deutliche Verbesserung des eigenen Hautbildes. Nimmst du das Hyaluron zum Beispiel gegen Gelenkbeschwerden ein, stellt sich eine entsprechende Wirkung meistens erst nach Monaten ein.

In welchen Lebensmitteln kannst du Hyaluronsäure finden?

Die Bananen sind ein ganz natürlicher Hyaluron-Lieferant. Diese Konzentration an einer Hyaluronsäure ist jedoch deutlich geringer als beispielsweise in einer Kapsel oder einer Creme. Grundsätzlich enthalten einige Lebensmittel die Hyaluronsäure. Jedoch ist die Konzentration ganz im Gegensatz zu einer Hyaluronsäure-Kapsel aus unterschiedlichen Hyaluronsäurekapseln-Tests sehr gering. Zu den entsprechenden Nahrungsmitteln zählen unter anderem Soja, Blatt- und Wurzelgemüse und die Bananen. Ebenso sind in den Innereien von Rind und Lamm sowie auch im Geflügel steckt auch eine hohe Konzentration an Hyaluron.

Wie viel Hyaluronsäure wird pro Tag benötigt?

Für einen Anti-Aging-Effekt solltest du pro Tag Hyaluronkapseln mit einem entsprechenden Wirkstoff von etwa 100-150 mg Hyaluronsäure einnehmen. Es ist auch ratsam, die Hyaluronsäure-Kapseln mit sehr viel Wasser einzunehmen. Gerade in verschiedenen Hyaluronsäure-Tests überzeugen zum einen Produkte, bei denen nur eine Kapsel für die gesamte Menge vollkommen ausreicht und zum anderen auch diejenigen, die mehr Hyaluron pro Tag erforderten. Vor allem auch gegen Gelenk- und Arthrosebeschwerden sind sehr hochdosierte Hyaluron-Kapseln mit einer Menge von 400 mg pro Tag empfehlenswert.

Wie wendet man Hyaluronserum an?

Bevor man ein Hyaluronserum auf die Haut aufträgt, sollte man das Gesicht gründlich von Staub, Schmutz und Hautschuppen reinigen. Nur dann kann auch das Serum in die Haut eindringen und seine gesamte Wirkung entfalten. Im Idealfall verwendet man lauwarmes Wasser. Das Serum entfaltet sich dabei besonders gut auf der noch feuchten Haut, da es dadurch tiefer eindringen kann. Man braucht nur eine geringe Menge von dem Serum auf die Haut aufzutragen, da es sehr hoch konzentriert ist und sich dabei auch leicht verteilen lässt.

Im Idealfall massierst oder klopft man das Serum ganz sanft in die Haut ein. Ungefähr fünf Minuten dauert es dann, bis das Serum komplett in die Haut eingezogen ist. Danach sollte man noch eine Nacht- oder Tagespflege auf das Gesicht auftragen. Durch das Waschen kann das Hyaluron ziemlich leicht entfernt werden, daher solltest du es täglich auf ein Neues aufgetragen, um eine perfekte Wirkung entfalten zu lassen.

Der Vorher-Nachher-Effekt von Hyaluron

Wie schon kurz beschrieben, nimmt bereits im Alter von 25 Jahren die Produktion des eigenen Hyalurons ab. Mit etwa 50 Jahren besitzt du sogar nur noch knapp die Hälfte der wertvollen Hyaluron-Reserven. Wenn man regelmäßig ein entsprechendes Serum verwendet, kann man bereits nach einer kurzen Zeit sehr positive Veränderungen auf der Haut erkennen. Die Gesichtskonturen werden immer definierter und die Haut durch das Serum immer fester und praller. So wirkt Dein Gesicht nicht nur voluminöser sondern auch jugendlicher.
Dennoch verliert das Gesicht mit der Zeit immer häufiger an Fülle. Somit treten Falten sowie Fältchen immer deutlicher hervor. Zwar kann die Hyaluronsäure die Falten nicht verhindern, allerdings wirkt es sich dennoch positiv auf die Faltenglättung aus. Denn durch die Versorgung mit der Feuchtigkeit werden die Falten gemindert und eine Neubildung vorerst verhindert. Damit sieht die Haut sieht nicht mehr schlaff, müde oder fahl aus, sondern hat wieder ein Strahlen und ausreichende Spannkraft.

Was gibt es bei Augen und Lippen zu beachten?

Gerade die Haut um die Augen herum und an den Lippen ist oftmals sehr empfindlich und dünn. Häufig ist auch die Haut der Augenregion von Trockenheit betroffen, was auf lange Sicht zu unerwünschten Falten im Augenbereich führt. Ebenso können auch schlaffe Haut und entsprechend dunkle Augenränder ein Zeichen von viel zu trockener Haut sein. Um wieder die sensible Haut an den Augen schön strahlen zu lassen und auch die Lippen wieder voller aussehen zu lassen, wurden ganz spezielle Hyaluronseren für diese sehr empfindlichen Hautpartien entwickelt. Denn diese versorgen den Augen- und Lippenbereich mit genügend Feuchtigkeit, vermindern entsprechende Fältchen und beugen vor allem neuen Falten vor.

So wie auch bei der Anwendung in dem Gesicht, wird entsprechend am Morgen und Abend nach der Reinigung eine geringe Menge des Hyaluron Serums um die Lippen- und Augenregion einmassiert. Nachdem das Serum dann vollständig eingezogen ist, kann man mit einer ganz normalen Pflege fortfahren. Die Augen wirken einerseits wacher und strahlen auf Grund der zusätzlichen Feuchtigkeit. Sowohl der Lippen- als auch der Augenbereich werden durch die Hyaluronsäure gestrafft sowie auch aufgepolstert.

Mögliche Nebenwirkungen bei der Anwendung von Hyaluron

Einige Anwender der Hyaluronsäure befürchten eine Gewichtszunahme, da Hyaluronsäure auch Wasser bindet. Das konnte wiederum in Hyaluronsäure-Tests nicht bestätigt werden. Allerdings solltest du dennoch darauf achten, dass dein Wasserhaushalt immer ausgeglichen ist und du auch ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst.

Nur in sehr seltenen Fällen kann es möglicherweise zu leichten Ausschlägen oder Rötungen im Gesicht kommen, die jedoch sehr schnell wieder verschwinden. Achte daher beim Kauf eines Hyaluronserums immer darauf, dass weder Parabene, Alkohol, Duftstoffe, Silikone und auch ätherische Öle als ein Inhaltsstoff vorhanden sind. Bei einem hochwertigen Hyaluron Serum ist daher eine unangenehme Reaktion der Haut nahezu fast ausgeschlossen.

Hyaluronserum selbst herstellen?

Bereits in den 70er Jahren wurde Hyaluron selbst hergestellt. In der heutigen Zeit wird nicht mehr aus Hahnenkämmen, sondern aus pflanzlichen Mikroorganismen wie beispielsweise Weizen hergestellt. Wenn man bei dem Wirkstoffanteil sowie den genutzten Inhaltsstoffen beim Hyaluronserum wirklich sicher gehen möchte, kann man auch sein eigenes Serum herstellen. Dabei ist die Herstellung eines Hyaluron-Serums sehr unkompliziert und in keiner Weise teuer, da die Reinform des Serums wiederum äußerst günstig zu besorgen ist. Dafür gibt es passende Rezepte, aus denen man ein wirkungsvolles und hochwertiges Hyaluronserum herstellen kann.

Was wird für eine eigene Herstellung benötigt?

  • Flüssige Hyaluronsäure (7ml). Man kann auch ein Hyaluronsäure-Pulver mit entsprechendem destilliertem Wasser mischen. Mit dem destillierten Wasser kann eine keimfreie Herstellung erfolgen und somit das Serum länger haltbar machen.
  • Rosenwasser oder Aloe Vera Saft (15ml).
  • Pflegendes Jojoba-, Macadamia- oder Mandelöl (7ml).
  • Apotheker-Fläschchen mit Pipette (30ml).

Die gesamten Zutaten werden in einem kalten Zustand miteinander vermischt und anschließend in das Fläschchen abgefüllt. Schon hat man schnell das eigene Hyaluron Serum ohne zusätzliche Inhaltsstoffe hergestellt. Vor dem Gebrauch sollte das Serum kräftig geschüttelt werden.
Alternativ kannst du die Hyaluronsäure auch auf Amazon von Bionura Retinol in Form eines Serums kaufen. Darin enthalten sind 2,5% Retinol mit 20% Vitamin C. Das ganze wird als eine vegane Hyaluronsäure angeboten. Geeignet für Gesicht, Haut, Dekolleté und Körper.

Hyaluronsäuremangel

Leider lässt bei vielen Menschen der Hyaluronsäureanteil im Körper im Alter immer mehr nach. Zusätzlich machen knackende Gelenke darauf aufmerksam, dass der Hyaluronanteil sich aus der Flüssigkeit des Gelenks immer mehr verabschiedet. Insbesondere verliert auch die Haut immer mehr an Elastizität und Feuchtigkeit. Die Folge sind in der Regel Falten. Wird deine Haut über einen langen Zeitraum immer wieder mit Hyaluron versorgt, wird sie dadurch praller und die Falten werden deutlich reduziert. Jedoch ist Hyaluron kein Allheilmittel für alle Falten. Nur in Verbindung mit einer sehr starken Hautbarriere kann der Wirkstoff die ganze Wirkung entfalten.

Eine starke Hautbarriere ist wichtig

Viele der Hyaluron-Test-Produkte helfen auf Anhieb sehr gut. Allerdings lassen die Produkte bei einer eher schwachen Hautbarriere schnell nach, sobald du das Auftragen einstellst. Daher ist eine Stärkung für eine langfristige Durchfeuchtung von der Haut unverzichtbar. Denn nur kann einen übermäßigen Feuchtigkeitsverlust verhindern. So hilft auch das beste Hyaluronsäure-Produkt bei einer schwachen Hautbarriere nur geringfügig. Für einen erfolgreichen Effekt sollte die Hyaluron-Creme vor allem auch die Hautbarriere stärken.

Daher solltest du eine Hautcreme verwenden, die mit hauteigenen Inhaltsstoffen voll zur Wirkung kommt. Dabei helfen die Wirkstoffe Ceramiden und Phosphatidylcholin (PC). Das PC macht die Haut vor allem natürlich schön, indem der Wirkstoff die Hauterneuerung ausreichend unterstützt und dabei die Hautbarriere stärkt. Die Ceramide stellen wiederum den Hauptteil der Fette im Bereich der oberen Hautschicht. Somit wird die Hautbarriere gestärkt.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

3 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...